• Ogy2011
    Dabei seit: 1277683200000
    Beiträge: 55
    geschrieben 1409832430000

    Hallo, wir möchten im September oder Oktober 2014 an die Westküste, ist eine geplante Bustour oder selber fahren besser ?!

    :shock1:

    freu mich auf eure Tipp`s

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27405
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1409853530000

    Hallo Ogy, 

    im Sept. 2014 ??? Das ist aber mega kurzfristig und auh für eine Bustour hättest du doch schon längst buchen müssen oder meinst du 2015? 

    Es gibt [url=http://www.holidaycheck.de/thema-Kalifornien+Hawaii+Busrundreise+Strandurlaub-id_221141.html]hier[url/] schon mal eine ähnliche Frage.

    Es gibt sicher Gegner der Busreisen, genau wie Gegner der Selbstfahrerreisen. Wir waren bisher 3 x im Westen unterwegs und waren begeistert mit dem PKW die Strecken zu fahren. Die Flexibilität bei der Planung wie auch am Tag vor Ort ist natürlich viel größer als mit einer Reisegruppe. Mit einer guten Vorbereitung ist es eine tolle Tour. 

    Die hast sehr wenig Infos zur Länge der Tour geschrieben, was dich interessiert eher die Städte eher die Parks ect. Da ist es schwer weitere Tipps zu geben. 

    Ich kann nur sagen, mach die einen Plan was du sehen willst, hier wird dir gerne bei der Planung geholfen. Buche frühzeigite Flüge und für Sept. würde ich auf jeden Fall die Unterkünfte reservieren.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Treplow
    Dabei seit: 1380412800000
    Beiträge: 649
    geschrieben 1409853894000

    Meine erste Reaktion ist: Selbst fahren. 

    Wie gut ist Euer Englisch? Koennt Ihr einer Fuehrung in Englischer Sprache folgen?

      Ich habe keine Ahnung ob es deutschsprachige Touren gibt. Wenn Ihr von einer wisst, gebt mal diie Tour in Einzelheiten hier zum Kommentar an. 

    Fahen hier ist relativ unkompliziert, vor Allem wenn Ihr nicht in den grossen  Staedten wie San Francisco, Los Angeles fahrt.

    Schaut EucheUch mal die Beitraege unter dem Thema "Westen" und "Suedwesten" an, und stellt einen Plan zusammen von was Ihr gerne sehen wuerdet.

    treplow
  • Ogy2011
    Dabei seit: 1277683200000
    Beiträge: 55
    geschrieben 1409909993000

    natürlich 2015 ;)   wir dachten so an ca.  16 Tage incl. Flugzeiten, in erster Linie interessiert uns Las Vegas, San Fransisco und LA (also mehr die Städte) aber wir wollen auch den Grand Canyon und Yosemite -und Zion NP besuchen!

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1409911432000

    Hallo Ogy2011,

    natürlich selbst fahren! Der einzige Grund, dies nicht zu tun, wären mangelhafte Englischkenntnisse, dazu hat Du Dich nicht geäußert?

    16 Tage sind eigentlich zu wenig, stockt es möglichst auf mindestens 3 Wochen auf, dann kann man eine schöne Rundreise machen.

    Mein Tipp: zuerst einmal hier im Forum herumstöbern, da gibt's schon soooo viele Tipps für Rundreise im Westen/Südwesten, danach kann man konkretere Fragen stellen - auf zu vage formulierte Anfragen kommen hier meistens nur wenige Antworten...

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1275
    geschrieben 1409912299000

    Selbst bei mangelhaften Englischkenntnissen würde ich nicht von einer Selbstfahrerreise abraten. Ich muss zugeben, ich war vorher skeptisch, aber selbst meine Eltern konnten sich alleine in den USA durchschlagen und die können fast gar kein Englisch. Und wenn die das schaffen, schafft das jeder. ;) Sie waren völlig begeistert davon, dass sich die Amis so viel Mühe mit ihnen gegeben haben, und ihnen alles mit Händen und Füßen erklärt haben. Man kommt also auch so zurecht.

    Was ihr vorhabt, ist auf jeden Fall eine Tour für 3 Wochen. Euch bleiben ja nach Abzug von An- und Abreisetag nur 14 Tage, das ist zu wenig.

    Wenn es ein Land auf der Welt gibt, das perfekt für eine Rundreise mit dem Mietwagen geeignet ist, dann sind es die USA. Daher würde ich von einer Busrundreise immer abraten, außer man hat keinen Führerschein. ;)

  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3568
    geschrieben 1409916871000

    In 14 Tagen kann man sehr viel sehen. Haben wir fast immer so gemacht. Also, 16 - 17 Tage, abzgl. der Flugtage. Von den Reiseveranstaltern werden auch solche Touren angeboten, ist etwas teurer, als wenn man alles selbst zusammenstellt. Evtl. daran orientieren. 

    Bei einer Busreise werden große Strecken pro Tag gefahren, ihr seht das meiste aus dem Bus. D.h. viel bekommt ihr nicht mit.

    Schöne Reise!
  • Rosenmayer
    Dabei seit: 1188172800000
    Beiträge: 541
    geschrieben 1410027166000

    Hi,

    bin eigentlich auch der Selbstfahrer, habe bisher nur einmal eine Busreise gemacht, 1 Woche von Los Angeles nach Las Vegas.

    War zum 50 Geburtstag mit meinem Vater, der davor noch nie in de USA war, 3 1/2 Wochen unterwegs und davon auch 1 Woche mit dem Bus.

    Ich bin auch seitdem wieder selber gefahren, war aber damals positiv überrascht, deswegen möchte ich das mal kurz gegenüberstellen:

    + für den Bus, meiner Meinung nach:

     - Beim Bus bringt Ihr viel mehr unter, bis zu 650 km pro Tag fährt man selber eher nicht,

    - ein (guter) Guide erzählt Euch viel mehr, als man sich selber erlesen könntet,

    - ein (guter) Guide weiß bei den NPs die besten Lookouts aber kennt auch Geheimtipps,

    Neutral/Glücksache:

    - die Reisegruppe, wir hatten damals Glück, hatten Spaß im Bus (zählten zu den Jüngeren, ich damlas mit 27 sowieso) und gingen auch am Abend mit einigen anderen noch essen, trinken und gemütlich plaudern,

    schätze aber, dass man nicht immer so ein Glück hat,

    - der Guide, unser Guide war spitze (gebürtige Salzburgerin, die seit über 30 Jahren in den USA lebt), was ich so gehört habe kann da aber auch ziemliches pech haben

    Negativ:

    wie bereits geschrieben die fehlende Flexibilität:

    - wenn es einem mal wo besser gefällt kann man nicht einfach einen Tag dranhängen,

    - aber auch bei den einzelnen Städten, SF, LA, LV sind sehr unterschiediche Städte, bei einer Rundereise werdet Ihr wohl eher ein ausgewogenes Verhältnis bei den Aufenthalten haben, was aber wenn Ihr in einer Stadt gerne länger wärt?

    - man kann beim selber Buchen die Hotelkatgorie wählen die man möchte,

    - flexibler in der Routenplanung etc.

    - wenn ich in den Ferien bin stehe ich normalerweise nicht zwischen 06 und 06:30 auf.

    Von den Kosten her, mag ich jetzt keine Schätzung abgeben was günstiger ist,

    und auch dazu wie es wäre, wenn man keine Eglisch spricht. kann ich nichts sagen.

    lg

    Mario

  • Ogy2011
    Dabei seit: 1277683200000
    Beiträge: 55
    geschrieben 1410264130000

    unser Englisch ist eigentlich zum Reisen ganz gut... :D

    danke Rosenmayer, für die Vor - und Nachteile ;)   sehr hilfreich!

    wir haben uns jetzt immer so mit den Angeboten (Routen) für den Westen der USA die im LIDL-Prospekt immer sind, befasst...  das sind zwar 16 tägige Busreisen incl. Flugzeit, könnte man aber bestimmt auch zum selber fahren umändern?!

  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1251
    geschrieben 1410266652000

    Ja, du kannst die Reisen absolut auf euch anpassen und als Grundlage nehmen. Ich würde aber empfehlen, ein paar mehr Tage für die Tour zu planen, damit auch Platz für die Individualität bleibt, die ja gerade der große Vorteil einer Reise auf eigene Faust ist, zumal ein Unternehmen zielstrebig etwas abarbeitet, ihr jedoch vielleicht das eine oder andere Stündchen "vertödeln" wollt, auch mal einen Umweg fahrt und nicht sofort alles finden werdet.

    Life is unpredictable - eat dessert first!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!