• saargeier
    Dabei seit: 1452988800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1453036567000

    Hallo zusammen, ich war im Dezember 2015 in New York und irgendwie kamen bei der Kontrolle des Handgepäcks in Frankfurt meine Schilddrüsentabletten abhanden. Am 3. tag des Aufenthaltes mußte ich einen Arzt konsultieren um ein Rezept zu erhalten. Das Hotel schickte einen entsprechenden Arzt von DOC-24HS auf mein Zimmer. Dieser untersuchte mich kurz - Blutdruck, Puls und ein paar Fragen gestellt - und gab mir anschließend das Rezept. Für diese Leistung verlangte er 3.700 Dollar mit dem Hinweis, das diese Kosten in New York normal seien. Da ich die Medikamente dringend brauchte hatte ich keine andere Wahl und war da auch ehrlich gesagt ein wenig überrumpelt worden. Daher mein Hinweis für alle New York Urlauber: Lasst euch von diesen Ärzten nicht abzocken. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und wurden diese Kosten von euer Auslandskrankenversicherung ersetzt?

  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3553
    geschrieben 1453041544000

    Hallo

    du solltest in den USA NIE den Arzt zu dir kommen lassen. Wir haben auch schon Erfahrungen mit hohen Behandlungs/Arztkosten in den USA gemacht. Es ist erheblich günstiger in ein Krankenhaus zur Behandlung (üblich auch in deinem Fall) zu gehen. Dann bleibst du sicher unter bzw. um die 1000 €. Die Preise sind sehr hoch für Untersuchungen und einen Arzt kommen zu lassen wird einfach utopisch teuer. Das hatte man uns auch schon auf Nachfrage im Hotel gesagt und empfohlen (auch wenn privat versichert) ins Krankenhaus zu fahren.

    Wir hatten 2 x die Situation und unsere Auslandskrankenversicherung hat das jeweils ersetzt. Allerdings Rechnungen aus dem Krankenhaus, somit erheblich günstiger.

    Schöne Reise!
  • cjmddorf
    Dabei seit: 1215907200000
    Beiträge: 2808
    geschrieben 1453042416000

    einfach unglaublich wie " bitte passendes wort einsetzten" leute doch sein können.

    in einem solchen fall, kein notfall, fährt man zu einem "doc in the box", also eine walk in clinic oder in ein krankenhaus und lässt sich ein Rezept geben oder fragt in einer apotheke was die optionen sind.

    Costa - Danae, Fortuna, Magica, Luminosa, Mediterranea, Serena, Caribbean Princess, MSC Preziosa, Costa Pacifica, Fantasia, MS 2, Splendia, Diamond Princess
  • Treplow
    Dabei seit: 1380412800000
    Beiträge: 638
    geschrieben 1453061458000

    Die Ratschlaege von cjmddorf sind ausgezeichnet. Solche "Walk-in Clinics" gibt es heute vile.. Ausserdem, haben auch einige Drugstore Ketten, wie Walgreens, CVS,, etc. Walk-in Kliniken in ihren Geschaeften. Es ist eine gute Praxis, wenn man beim Einchecken in ein Hotel fragt, wo die am naehesten gelegen Walk-in Klinik oder die naechste Krankanhaus Emergency Clinic ist. Manchmal muss das Personal herunfragen, was im Notfall wichtige Zeit brauchen kann..  Bei einem Unfall - auch im Hotel - ist es das Beste nach der EMS (Emergency Medical Service) zu fragen. Diese sind oft staedtisch und kostenlos und werden auch von den versicherungen anerlannt. Das Prsonal, wie die feuerwehr, ist gut ausgebildet.ersonal . Wie ich selbst in Durango, Colorado erfahren habe, Z.B. wenn jemand Diabetiker ist, und  im Hotel Schwierigkeiten hat, kommen die EMS schnell, mit lauter Siorene und haben den Orangensaft im Fahrzeug. War Alles kostenlos.

    treplow
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!