• manlas
    Dabei seit: 1308960000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1470483245000

    Hallo Zusammen,

    wir fliegen dieses Jahr 2016 Mitte August für 2,5 Wochen nach Kalifornieren/Nevada. Es ist als Flugreise geplant - San Franzisko - LA - Las Vegas - kurzer Stop in New York. Überall werden wir ein paar Tage verbringen.

    Heute wollten wir Alcatraz buchen, leider gibt es für unseren Zeitraum keine Tickets mehr, *mist. Allgemein wollten wir uns schlau machen, ob es denn mehr solcher "kritischer" Touren gibt, wo unbedingt im Internet gebucht werden muss, weil man vor Ort kaum Chancen hat ? Diverse Parks (Grand Canyon), Bustouren, Abendshows v.a. in Las Vegas..etc.

    Freue mich auf den Erfahrungsaustausch :)

    LG

    Florian

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2770
    geschrieben 1470493624000

    Im Westen kannst du das meiste ganz spontan machen oder kurzfristig vor Ort buchen. Mir sind zwei Ausnahmen bekannt: Alcatraz und der Upper Antelope Canyon.

    Hotels sind ja nicht das Thema, aber an den Nationalparks und vor allem IN den Nationalparks muss man teils sehr früh reservieren. In den Lodges im Yellowstone NP, die ich für Juni 2017 ins Auge gefasst hatte, ist schon jetzt alles ausgebucht.

    Bei den Shows in Las Vegas kommt es darauf an. Für die Shows, die wir sehen wollten, haben wir am selben Tag Tickets an einem der Ticketschalter von Tix4tonight bekommen. Wenn man etwas flexibel ist, bekommt man auch für spektakuläre Shows noch Tickets am selben Tag. Hier der Link, da kann man ja schon mal schauen: www.tix4tonight.com/

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Treplow
    Dabei seit: 1380412800000
    Beiträge: 663
    geschrieben 1470509553000

    Per Artikel im Wall Street Journal von Anfang August, sind dieses Jahr einige der National Parks (100 jaehriges Jubileum!) sehr ueberfuellt, und Unterkunft im weitem Umkreis nicht vorhanden. Besonders Grand Canyon (South Rim) ,Yosemite und Yellowstone. Selbst fuer die Zugangs Busse in die Parks muss mit langem Warten gerechnet werden

    treplow
  • tancarino
    Dabei seit: 1394668800000
    Beiträge: 879
    geschrieben 1470655482000

    Moin! Reisen wird immer erschwinglicher. Wir denken inzwischen über den Fünft-Urlaub nach und ganze Oberschichten aus China und Indien entdecken die Welt. Wenn alle an allen Sehenswürdigkeiten der Welt gewesen sein wollen, wird's eng und das besonders in den Nationalparks, denn diese betreiben in den USA ein sehr striktes Management der Kontingentierung, sprich: die Infrastruktur wird nicht wachsen. Es balgen sich also Jahr für Jahr immer mehr Menschen um die begehrten Übernachtungsplätze in den Parks.

    Wo es wachsen kann, ist außerhalb der Nationalparks. Beim Yellowstone National Park sind Übernachtungen einigermaßen erschwinglich in West Yellowstone. Beim Grand Canyon wird's ein wenig schwieriger, weil das Angebot "in der Nähe" spärlich ist und man einige Meilen für die Anreise einkalkulieren muss. Die Übernachtungen in der Phantom Ranch am Colorado River sind sicher weit im Voraus ausgebucht. Frühzeitige Planung ist zu empfehlen.

    Gute Reise und glückliche Heimkehr!
  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2770
    geschrieben 1470684816000

    Es gibt natürlich noch mehr "Attraktionen", die man vorbuchen muss.

    In mehreren Nationalparks gibt es Wandertouren, für die man spezielle Permits benötigt. Einige dieser Genehmigungen werden nur in begrenzter Zahl ausgegeben. Zum einen aus Sicherheitsgründen, meist aber zum Naturschutz. Zum Beispiel die Wanderung zur "Wave" im Vermilion Cliffs National Monument. Da ich eher ein Spaziergänger bin, hatte ich damit aber noch keine Probleme.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!