• VT340
    Dabei seit: 1172793600000
    Beiträge: 299
    geschrieben 1384208784000

    Hallo Staatenfreaks,

    Vom 17.05.2014 bis 28.05.2014 gehts mal wieder ins gelobte Land.

    Die Grobplanung sieht vor:von New Orleans über Memphis,Nashville,St.Louis nach Indianapolis (zum Indy 500).Von Indy zu den Niagara Fällen und von Chicago wieder nach Deutschland.Wenn noch etwas Luft ist,gehts noch kurz nach Millwaukee.

    Hört sich stramm an,ist aber,nach eigener Erfahrung machbar,bzw.fahrbar.

    Ist aber alles nur eine Grobplanung.Gesetzt sind: New Orleans als Startpunkt;Nashville und das Indy 500 Rennen.Der Rest ist flexibel.Wichtig für uns sind,landschaftlich reizvolle Strecken.Gern würden wir einen Großteil der Strecke am Fluß der Flüße entlang fahren.Kann uns jemand Tips zur Streckenführung geben,was sollte man sehen,was ist Tourinepp usw.usf??was ist bei der Aus.-Einreise nach/von Kanada zu beachten? Wären also für die sogenannten Insidertipps dankbar ;-).

    Alles Tips und Infos gern auch las PN.

    3.12. Hurghada ;-) 20.05-03.06.2015 von Chicago über Indy Toronto Washington nach NY.
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1384246315000

    Hallo VT340,

    entlang des Mississippi findest Du in allen Bundesstaaten die Great River Road, die auch durch entsprechende Hinweisschilder (grün, mit einem Schaufelradsymbol) gut ausgeschildert ist. Gib mal "Great River Road" bei Tante Google ein, da findest Du auch einige Websites mit Infos und Streckenführung. Ist in der Regel der Highway 61. Ich bin die gesamte Strecke schon gefahren (aber nicht in einem Urlaub).

    Nashville liegt allerdings "abseits". Dafür müsstet ihr einen Abstecher von Memphis aus machen und von dort aus zurückkehren.

    Von New Orleans aus gibt es natürlich die Plantation Homes mit Oak Alley, Nottoway, Houmas House und mehr. St. Francisville ist ein nettes kleines Örtchen. Größere Städte wären Vicksburg und Natchez, in denen man vor Memphis einen Halt einlegen sollte. Ab Memphis bis St. Louis ist nicht viel. New Madrid ist bekannt durch das Erdbeben 1811, das den Fluss rückwärts fließen lies. Der Ort selbst ist bis auf das kleine Museum aber keinen Halt wert. Dann käme Cairo mit dem Zusammenfluss des Ohio mit dem Mississippi. Der Mississippi wird technisch gesehen in zwei Flüsse eingeteilt. Cairo Point ist sozusagen der "Zusammenfluss" dreier Flüsse. Unterhalb ist es der Lower Mississippi River, oberhalb der Upper Mississippi River. Auf dem Weg nach St. Louis ist Cape Girardeau noch ein Ort, durch den man durchfahren könnte (Missouri), oder wer auf Popeye steht sollte in Chester, IL, einen Stopp machen. In St. Genevieve kann man mit der Fähre übersetzen.

    Oberhalb von St. Louis wird es dann interessant. Auf der Illinois Seite gibt es einen State Park am Zusammenfluss von Missouri und Mississippi. Alton, IL, hat die Piasa Wandmalerei (indianisch). Dann kommt natürlich Hannibal, MO, als Boyhood Home von Mark Twain. Davenport und die Quad Cities sind die nächst größere Ansiedlung. Das Rock Island Arsenal und die Schleuse 15 mit dem Mississippi River Visitor Center sind interessant. Vorher wäre noch Keokuk (am Ufer liegt ein Raddampfer, der besichtigt werden kann) und Fort Madison (historisches Fort). Bettendorf ist auch ganz nett. Nach den Quad Cities geht es weiter nach Dubuque mit dem Mississippi River Museum am Eishafen. Auf der anderen Flussseite ist Galena mit einer schönen historischen Altstadt.

    Entweder ihr fahrt von den Quad Cities aus über die Interstate nach Indianapolis oder dann von Dubuque aus.

    Allerdings ist euer Zeitplan recht eng. Sind ja insgesamt nur 11 Tage. Von Indy nach Niagara kommt mir sehr optimistisch vor und dann zurück nach Chigaco? Ich würde Niagara da rauslassen. Ihr fahrt schon einen halben Tag von Indy nach Chicago.

    Gruß

    Carmen

  • VT340
    Dabei seit: 1172793600000
    Beiträge: 299
    geschrieben 1384296038000

    Hallo Carmen

    Danke für die ausführlichen Tips.Wie schon erwähnt sind nur New Orleans,Indy 500 und Chicago fix.Der Rest wird nach Tips und spontan vor Ort entschieden.Da es wieder ein reiner Vater/Sohn Urlaub wird,sind wir da sehr flexibel.

    3.12. Hurghada ;-) 20.05-03.06.2015 von Chicago über Indy Toronto Washington nach NY.
  • Seekuh4
    Dabei seit: 1219104000000
    Beiträge: 382
    geschrieben 1384436858000

    Sehr schön ist auch der Natchez Trace Parkway, der von Natchez bis Nashville führt!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!