• malle17
    Dabei seit: 1148774400000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1231089854000

    hallo,

    ist schon mal jemand von chicago zu den niagarafällen mit dem auto gefahren. ist dies sehr weit und wie lange dauert das ungefähr.

    gruss malle

  • Frami
    Dabei seit: 1231027200000
    Beiträge: 26
    geschrieben 1231096882000

    Hallo,

    wir sind diese Strecke selber noch nicht gefahren, aber es sind ungefähr 540 miles one way und Du wirst ca. 9 Stunden reine Fahrzeit für diese Strecke rechnen dürfen. Da wir in Amerika schon sehr viel gefahren sind, ist das unserer Meinung nahe am Tagesmaximum und sehr anstrengend.

    lg

    Micha

  • usei
    Dabei seit: 1174003200000
    Beiträge: 468
    geschrieben 1231097306000

    Hallo.

    Micha hat recht, es ist sehr weit. Wenn du es wirklich willst, solltest du dir mehr Zeit nehmen und irgendwo Zwischenstation machen.

    Es gibt überall Interessantes.

    Gruß

    Usei

    Wir sind nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere uns haben wollen.
  • Yukonhampi
    Dabei seit: 1225324800000
    Beiträge: 671
    geschrieben 1231147627000

    Hallo

    Wie schon erwähnt, misst die direkte Route ab Chicago via die94/69/22 bis zu den Fällen 860km mit einer reinen Fahrzeit von ca. 9 Std., da kommen noch Stopps, Essenspausen , Staus dazu.

    Das werden dann sicher einmal 11 Std. Auch wenn das meistens Interstates oder Freeways sind, würde ich diese Etappe splitten.

    Yukonhampi

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2764
    geschrieben 1231164940000

    Ich bin die Strecke mit einem Zwischenstopp in Cleveland gefahren. In Cleveland sind wir in den Vergnügungspark "Cedar Point" gegangen, der nicht nur der größte Vergnügungspark dort weit und breit ist, sondern auch besonders viele und extreme Achterbahnen hat. Sonst bietet Cleveland nicht viel, an was ich mich noch erinnere. Man kann auch mal in den Eriesee springen, falls er nicht wieder bakterienverseucht ist wie Sommer 2007 ("Sorry, the water is closed!" - "Why?" - "Sharks...").

    Wenn ihr an den Niagara-Fällen seid, fahrt unbedingt Jet Boat (von der amerikanischen Seite die offene Version). Ein unbeschreibliches Erlebnis, wirklich irre (aber ungefährlich, man kann nicht herausfallen oder ertrinken). Gebt in eine Suchmaschine whirlpool und jet boat und niagara ein, dann kommt ihr auf die Seiten. Es lohnt sich, auch wenn es auf den ersten Blick teuer aussieht.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • monika-maria
    Dabei seit: 1231113600000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1232308709000

    Hallo,

    wir sind von den Niagarafällen über Toronto und Detroit nach Muskegon am Michigansee mit einer Übernachtung gefahren. In Muskegon besuchten wir Freunde und in dieser Zeit sind wir mit dem Auto bis kurz vor Chicago gefahren, um mit dem Zug weiter in die City zu kommen. Es war ein schönes Erlebnis und Chicago ist eine sehr schöne Stadt. Kann ich nur empfehlen.

    LG

    Monika-Maria

    monika-maria
  • Wolkentreiberin
    Dabei seit: 1247616000000
    Beiträge: 122
    geschrieben 1247739445000

    hallo,

    ich erlaube mir mal, diesen thread wiederzubeleben. ich plane für frühjahr 2010 eine tour von chicago nach buffalo über detroit, toronto und die niagarafälle. lohnt es sich, noch eine übernachtung in cleveland oder toledo einzulegen? ich meine nicht zeitlich, zeit hab ich genügend, aber vom "muss man sehen"-faktor her? der vergnügungspark in cleveland wäre mir den abstecher schon mal nicht wert, aber vielleicht gibt es irgendwas, was man sich noch unbedingt anschauen sollte, wenn man schon mal dort ist? ansonsten habe ich bislang 3 übernachten in chicago auf dem plan, 2 in detroit, 2 in toronto und 1 in buffalo. von buffalo geht es dann noch mal für 4 tage nach nyc (dann allerdings per flug, nicht per auto).

    irgendwelche tipps für cleveland oder toledo? oder sollte ich gar eine ganz andere stadt mit auf den plan setzen?

    hauptgrund fürs hinfahren ist auf jeden fall städte angucken. ;)

    vielen dank!

    lg claudia

  • Floh30
    Dabei seit: 1152662400000
    Beiträge: 1191
    geschrieben 1247756330000

    Hier kann ich nur zum Thema Chicago schreiben - da sind 3 Übernachtungen Minimum, wenn Du Dich hauptsächlich für Städte interessierst. Mein Mann tut das nicht unbedingt, aber auch er war vollkommen begeistert von dieser Stadt. Wir hatten 2 volle Tage zur Verfügung und sind ca. 20 km gelaufen (Mag Mile, Downtown, Dearborn Station, Lakeshore Drive, Aquarium, Sears Tower, usw.) Da das Wetter nicht ganz so mitspielte, ließen wir sogar noch die Tour bei der Astor Street weg, das wär dann mit der Zeit auch schon knapp geworden.

    Falls es Dich interessiert, kannst Du Dir unsere Unternehmungen in Chicago (mit Zeitangaben) auf meiner Homepage ansehen - http://www.evas-reisen.at/route%2066/tag_20.htm#Hotel

  • Winzi
    Dabei seit: 1128124800000
    Beiträge: 449
    geschrieben 1247762297000

    Hallo,

    ich schließe mich der Meinung von Floh voll an: für Chicago sollte man sich Zeit lassen. 2007 waren wir nur 1 1/2 Tage dort, dieses Jahr im Herbst wird der Stopover in Chicago auf 2 1/2 Tage verlängert !!

    Gruß

    Winzi

  • Wolkentreiberin
    Dabei seit: 1247616000000
    Beiträge: 122
    geschrieben 1247764818000

    dann danke schon mal für die hinweise.

    bislang hatte ich zwei volle tage in chicago eingeplant. da mir toledo und cleveland nach dem, was ich bis jetzt ergooglen konnte, eh nicht so dolle zusagen, könnte ich natürlich lieber noch ein/zwei tage in chicago dran hängen und dann direkt nach detroit fahren, also dann ohne umweg über toledo und/oder cleveland. vermutlich bringt mir das mehr, wenn ich eure meinungen so lese.

    @floh: vielen dank für die link zur homepage, die werde ich mir mal zu gemüte führen. :)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!