• speddy84
    Dabei seit: 1310342400000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1310403618000

    Servus,

     

    lese seit einiger Zeit mit und plane grad eine Westküstenrundreise mit Mietwagen und wollte mal wissen, ob wir unsere Route zu sportlich gewählt haben:

     

    Abfahrt Ankunft Entfernung

    München San Francisco (Flug) 

    San Francisco - San Francisco

    San Francisco - San Francisco

    San Francisco - Oakhurst 390 km

    Oakhurst Three - Rivers 250 km

    Three RiversLone Pine 380 km

    Lone Pine Las - Vegas 360 km

    Las Vegas - Las Vegas

    Las Vegas - Las Vegas

    Las Vegas - Bryce Canyon 400 km

    Bryce Canyon - Moab 430 km

    Moab - Page 430 km

    Page - Page

    Page - Grand Canyon 230 km

    Grand Canyon - Williams 95 km

    Williams - Los Angeles 710 km

    Los Angeles - Los Angeles

    Los Angeles - Los Angeles

    Los Angeles - San Simeon 370 km

    San Simeon - San Francisco 400 km

    San Francisco - München (Flug)

     

    Würde mich über Feedback freuen.

  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1189
    geschrieben 1310405800000

    Hallo,

     

    also nach Moab brauchst du im Grunde gar nicht unbedingt zu fahren, wenn du dort nciht noch einen Tag verbringst. Zwar kannst du nach der Ankunft dort noch mal eben einen Loop durch den Arches NP drehen, aber vieles muss man sich dort erlaufen, sodass du dich entweder entscheiden solltest, mindestens einen Tag LV oder LA zu opfern.

     

    Und warum  willsst du dann vonm Grand Canyon nur die 1 bis 1,5 Stunden bis Williams fahren?

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3220
    geschrieben 1310406369000

    Dem schließe ich mich an. Vom GC weg schafft Ihr es weiter als nach Williams, würde so weit wie möglich fahren, der Tag danach wird sich wie Gummi ziehen und in LA ist immer Rush Hour. Ich fahre die Strecke (nur andersrum) sehr gerne durch und nachts um vier aus LA weg - ein Traum ;-)

    Moab würde ich so auch streichen, es lohnt nicht. Es sei denn Ihr fahrt sehr früh im Bryce los und direkt in den Arches rein. Meiner Meinung nach Pflichtprogramm ist eine Wanderung zum Delicate Arch zum Sonneruntergang. Wenn Ihr das nach den Kilometern noch schafft - fit genug seit - dann lohnt Moab doch!!! Der Delicate Arch ist ein Traum und alleine deswegen den Schlenker wert. Das solltet Ihr aber auf jeden Fall machen und zu der Wanderung (einfach ist sie nicht für jeden) bereit sein. Ansonsten spart Euch den Stop in Moab.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1310409417000

    Hallo,

    abgesehen von den bereits geäußerten Bedenken, denen ich mich anschließe (Moab ist super, aber mM nach sollte man dort mindestens 3 Nächte verbringen, um auch den Canyonlands NP noch besichtigen zu können), finde ich auch die einzelne Zwischenübernachtung von LA nach SF viel zu wenig, das sollten mM nach schon 3 sein, besser 4 oder noch mehr.

  • speddy84
    Dabei seit: 1310342400000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1310411171000

    @Inspired sagte:

    Hallo,

     

    also nach Moab brauchst du im Grunde gar nicht unbedingt zu fahren, wenn du dort nciht noch einen Tag verbringst. Zwar kannst du nach der Ankunft dort noch mal eben einen Loop durch den Arches NP drehen, aber vieles muss man sich dort erlaufen, sodass du dich entweder entscheiden solltest, mindestens einen Tag LV oder LA zu opfern.

     

    Und warum  willsst du dann vonm Grand Canyon nur die 1 bis 1,5 Stunden bis Williams fahren?

    Relativ einfache Antwort: Weil die Unterkünfte im grand Canyon Village direkt ziemlich teuer sind. So hab ich am 2. Tag auch noch voll GC weil ja kurze Strecke bis zum nächsten Hotel ;)

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3220
    geschrieben 1310412891000

    Hi

    Relativ teuer ist "relativ". Ich weiss nicht wann Ihr fahren wollt, aber wir haben letztes Jahr im Juni in der Yavapai 95 Dollar und damals in der Maswick 110 Dollar bezahlt. Ich finde das ist sehr günstig. Allerdings auch lange im voraus gebucht. Es lohnt sich wirklich im Park zu übernachten, alleine schon wegen des Sonnenaufgangs.

    Überlegt Euch das mit der Übernachtung in Williams nochmal. Ich würde wirklich abends länger fahren und irgendwo zwischen drin übernachten. Der andere Tag nach LA ist wirklich ein Ritt und es ist alles andere als toll wenn man nach 700 km in LA ankommt und dann nochmal locker 2-3 Std. im Stau verbringt...

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3220
    geschrieben 1310413866000

    Noch eine persönliche Meinung - für mich habt Ihr eins der schönsten Fleckchen Erde im Westen rausgelassen, nämlich das Monument Valley. Es ist immer alles Geschmackssache, aber ich würde hierfür einen Tag LA opfern, oder es eben als Alternative zu Moab in Erwägung ziehen.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • speddy84
    Dabei seit: 1310342400000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1310413955000

    @Stueppi sagte:

    Hi

    Relativ teuer ist "relativ". Ich weiss nicht wann Ihr fahren wollt, aber wir haben letztes Jahr im Juni in der Yavapai 95 Dollar und damals in der Maswick 110 Dollar bezahlt. Ich finde das ist sehr günstig. Allerdings auch lange im voraus gebucht. Es lohnt sich wirklich im Park zu übernachten, alleine schon wegen des Sonnenaufgangs.

    Überlegt Euch das mit der Übernachtung in Williams nochmal. Ich würde wirklich abends länger fahren und irgendwo zwischen drin übernachten. Der andere Tag nach LA ist wirklich ein Ritt und es ist alles andere als toll wenn man nach 700 km in LA ankommt und dann nochmal locker 2-3 Std. im Stau verbringt...

    Ich denk mir halt der Tag mit den 700 km ist eh zu nix zu gebrauchen, da sind dann 2-3 h länger wegen Stau auch schon egal. Hatte erst überlegt bis nach Barstow zu fahren um dann vormittags nach LA rein, aber weil ich schon gelesen habe dass es verkehrstechnisch bescheiden ist hab ich mir gedacht dann gleich durch, is dann an dem langen Fahrtag auch schon egal.

  • Sunshine997
    Dabei seit: 1231200000000
    Beiträge: 407
    geschrieben 1310414088000

    Also ich würde Moab auch streichen (es sei denn, Ihr könntet eine zweite Nacht dort verbringen).

     

    Monument Valley muss meiner Meinung nach rein.

     

    Und eine Zusatzübernachtung in Monterey/Carmel.

    San Simeon-SFO ist zwar an einem Tag zu schaffen, aber die Strecke ist soooo schön, da wäre es einfach schade drum ... :D

    "Recht haben" bedeutet nicht unbedingt "Recht bekommen", jeder Fall ist anders und selbst gleiche Sachverhalte führen nicht unbedingt zu identischen Urteilen
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3220
    geschrieben 1310414161000

    Ich bin die Strecke so rum noch nicht gefahren, aber LA ist wirklich ein Alptraum...wir fahren immer von LA los und das schon nachts, das ist super...Du musst halt immer damit rechnen, dass alles dicht ist..., aber wenn das für Euch so ok ist dann macht das.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!