• Rebecca2304
    Dabei seit: 1281916800000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1469647610000

    Hallo Leute,

    vielleicht sind hier ein paar USA Spezialisten (Westküste) unter euch.

    Ich würde gerne im Mai 2017 einen Roadtrip durch den Westen der USA machen.

    Beispielsweise vom 30.04.17-18.05.17.

    Gerne würde ich folgende Stopps einlegen:

    Flug nach Los Angeles (3 Nächte) --> dann eine nacht in Palm Springs (joshua tree national park anschauen) --> dann eine Nacht in Kingman (als Zwischenstopp auf dem Weg zum Grand Canyon) --> dann eine Nacht am Grand Canyon --> Am nächsten Tag Weiterfahrt nach Las Vegas (3 Nächte) --> nächster Tag Weiterfahrt zum Death Valley (eine Nacht) --> am nächsten Tag wieder zurück nach Las Vegas und mit dem Flieger nach San Francisco, dort 3 Nächte und von SF mit dem Flieger zurück nach Los Angeles (je nach Möglichkeit 3-4 Nächte zum Abschluss).

    Was haltet ihr von der Route? Gibts es bessere Alternativen?

    Bin froh über alle Eure Tipps

    Danke

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2757
    geschrieben 1469648377000

    Du verlierst durch die Inlandsflüge viel Zeit. Ich würde einen Gabelflug machen, z.B. nach Las Vegas und von San Francisco zurück. Das müsste u.a. British Airways anbieten.

    Dann ließe sich folgende weitaus spektakulärere Tour machen:

    Las Vegas 3-4 ÜN

    Bryce Canyon NP 2 ÜN

    Monument Valley 1 ÜN

    Grand Canyon 1-2 ÜN

    Death Valley 1 ÜN

    Los Angeles 4 ÜN

    Monterey (über den Highway 1, Big Sur) 1 ÜN

    San Francisco 3-4 ÜN

    Das entspricht etwa deiner Urlaubsdauer von 19 Tagen. Wenn du es gedrängter magst, könnte man auch den Zion NP noch problemlos einbauen.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Treplow
    Dabei seit: 1380412800000
    Beiträge: 653
    geschrieben 1469662124000

    Ich stimme mit Gunnar's Vorschlag ueberein, wuerde aber die Fahrt in der Gegenrichtung machen. Auf diese Weise habt Ihr den Ozean direkt neben Euch. Das gibt an mehreren Stellen eine besser Aussicht, und man muss beim Besuch der Ausichtspunkte nicht die - offen verkehrsreiche - Strasse ueberqueren. Also: Deurschland Gebelflug nach San Francisco. Monterey - Los Angeles - Grand Canyon - Monument Valley - Bryce Canyon - (evtl. Zion NP, auf der Fahrt zur I-15 Autobahn bei Springdale fahrt Ihr eh durch einen mautfreien) Teil des Parks. - Las Vegas - Death Valley (Tagestour oder Uebernachten - Las Vegas - nach Hause.

    treplow
  • Sternenforscher
    Dabei seit: 1383523200000
    Beiträge: 68
    geschrieben 1469723758000

    Man müsste erstmal wissen, woran Ihr interessiert seid. Natur? Städte?

    Der Westen hat eine unglaubliche Vielfalt zu bieten was Nationalparks angeht, keiner gleicht dem anderen und das sage ich nicht nur so. Ihr hättet genug Zeit einige anzuschauen. Wenn ich aber sehe, 3-4 Nächte in LA (da gehen die Meinungen hier stark auseinander, aber ich finde es gibt ne Million spannendere Orte als LA) und in LV (da gibt es nur den Strip, einen Kilometer voller - zugegeben interessanter - Bauwerke, aber 3 Nächte?).

    Ich kann Dir einige Tipps zu eine Route geben, welche auch in der Zeit machbar ist, sie besteht aus viel Natur und interessanten Orten. Aber nur wenns auch Dein Geschmack ist.

  • Rebecca2304
    Dabei seit: 1281916800000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1469726763000

    Danke für Eure Tipps!

    Wir haben jetzt mal 19 Nächte eingeplant, möchten die Tage aber auf keinen Fall nur im Auto verbringen. Beispielsweise finde ich die Strecke von SF nach Vegas bzw. umgekehrt viel zu lange, die Strecke würde ich höchstens mit dem Flieger zurücklegen wollen (für die ganzen Stops mit dem Auto an den National Parks zwischen SF und LV muss man denke ich mind. 3 Wochen einplanen, damit man keinen Stress hat, das muss hald dann beim nächsten Westküstenurlaub mit eingeplant werden).

    Unsere Wünsche sind Folgende: Ein Gabelflug wäre drin, allerdings wollen wir nur Nonstop Flüge und da wir von München fliegen, geht das nur von/nach Los Angeles oder San Francisco. Von Las Vegas leider nicht. Also müsst Anfangs- bzw. Endpunkt der Tour immer LA oder San Francisco sein.

    Bei so vielen verschiedenen Möglichkeiten bin ich bis jetzt einfach noch nicht auf die "richtige" Reiseroute gekommen. Los Angeles 3 Nächte wären schon schön, da wir auch surfen werden. San Francisco sollten schon 4 Nächte sein. Las Vegas würden auch 2 Nächte reichen.

    Auf jeden Fall möchten wir den Joshua Tree und den Grand Canyon sehen. Alles weitere wäre optional.

    @Sternenforscher: Ich freue mich über Tipps ;)

  • Treplow
    Dabei seit: 1380412800000
    Beiträge: 653
    geschrieben 1469734427000

    Es spricht viel dafuer, als USA Anflughafen einen zu waehlen,der von wenig oder keine Jumbo Jet internationalen Fluegen angeflogen wird. Da gehen die Einwanderungs = und Zollformalitaeten schneller. Wie Ihr sicher wisst, diese muesst Ihr immer am ersten USA Flugplatz ereledigen. Deshalb fliege ich meistens von hier (USA) hin und zurueck nach Muenchen wie folgt: Muenchen- Frankfurt - Denver .Denver ist ein guter Umschlagsplatz fuer den Westen - - - i.e. direkt Inlandsfluege S.F., Las Vergas, LAX,etc. Es geht ein taeglicher Non-stop von FRA nach DEN.

    Meine Familie lebt im Chiemgau, ich fliege also die Strecke oefters. Oder ich fliege mit Icelandic Muenchen =-Denver, mit Stop in Rykjevik  Diese Fluege sind billiger.

    treplow
  • Sternenforscher
    Dabei seit: 1383523200000
    Beiträge: 68
    geschrieben 1469780175000

    Hier mal als Anregung meine Tour, wir saßen allerdings fast täglich im Auto, was sich mMn aber voll und ganz lohnt.

    Tag 1 San Francisco (A)

    Tag 2 San Francisco (A)

    Tag 3 SF -> Gillroy (Shopping-Mall) (B) -> Übernachtung

    Tag 4 Yosemite NP (C) -> ganztägig wandern -> Teilstrecke fahren und Übernachtung Tag 5 Yosemite (D) - Kings Canyon/Seqouia -> ganztägig wandern ggf. Teilstrecke & Übernachten

    Tag 6 Stovepipe Wells (E) Übernachten

    Tag 7 Stovepipe Wells -> Death Valley -> Las Vegas (F)

    Tag 8 Las Vegas (F)

    Tag 9 Las Vegas (F)

    Tag 10 LV - Zion NP (G)

    Tag 11 Zion - Bryce Canyon (H)

    Tag 12 Bryce - Page (I) (Übernachtung)

    Tag 13 Page - Grand Canyon (J) - ganztägig wandern

    Tag 14 Grand Canyon - ggf. Sonnenaufgang -> Fahrt zum Mohave Valley (K) (Übernachtung)

    Tag 15 Joshua Tree NP (L) - ganztägig wandern

    Tag 16 Puffer

    Tag 17 San Diego (M)

    Tag 18 Puffer

    Tag 19 Puffer

    Tag 20 Los Angeles (J)

    Tag 21 Los Angeles (J)

    Das war meine Planung, ich habe es dann noch geschaft, das Monument Valley mit einzubauen, auch sehr sehenswert. Wie Du siehst waren ein paar Puffer drin. Alles in allem hat es sehr gut geklappt.

    Zu Deinem Einwand, nicht immer im Auto sitzen zu wollen. Kann ich verstehen. Aber das Autofahren an sich ist in den USA bei weitem entspannter als hier. a) außerhalb der Stadt so gut wie nichts los auf der Strasse b) Highways etc. fast immer 2 Spurig c) Tempolimit, was auf den ersten Blick nervt, entspannt unglaublich, wenn alle gleich schnell fahren. Wir sind in der Regel morgens und Abens eine Stunde gefahren um diese tour zu schaffen, mit Ausnahme die Fahrt durch Death Valley und nach San Diego. Aber man darf auch nicht vergessen, dass die Fahrt an sich auch ein Erlebnis ist.

    Was LA angeht scheiden sich hier die Geister, ich habe mich geärgert, dass ich zum Schluss noch mal dort hin bin. Da gibt es nichts, was man sich erhofft. Glamour, Walk of Fame, Hollywood, Sunset Boulevard, Beverlyhills... am TV großartig, vor Ort sehr enttäuschend -> Freizeitparks und Studios mal ausgenommen, da war ich nicht.

  • Rebecca2304
    Dabei seit: 1281916800000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1469897518000

    Danke vielmals :)

    Was haltet ihr denn grundsätzlich von dieser Route? Mit der hab ich mich jetzt am meisten angefreundet...

    Flug München --> Los Angeles

    Los Angeles (4 Nächte)

    San Diego (2 Nächte)

    Joshua Tree National Park (1 Nacht)

    Kingman (1 Nacht)

    Grand Canyon (2 Nächte)

    Las Vegas (3 Nächte) mit Tagesausflug zum Valley of Fire State Park

    Flug Las Vegas --> San Francisco (4 Nächte)

    Flug San Francisco --> München

  • Sternenforscher
    Dabei seit: 1383523200000
    Beiträge: 68
    geschrieben 1470043155000

    Ganz ehrlich? Für mich wäre das nichts. 4 Nächte LA, was hast Du dort vor? Willst Du in die Freizeitparks? Hast Du Dich damit beschäftigt, oder willst Du dann vor Ort sehen, wie Du die Zeit totschlägst? Das wird nix sag ich Dir, LA ist langweilig. SF ist toll, aber auch 4 Nächte? An einem Tag hat man die wichtigsten Dinge gesehen... zwei Tage reichen bei weitem für den ersten Eindruck.

    Sorry, aber ich verstehe nicht, dass man solche Kosten und Zeit auf sich nimmt um dann in einer der tollsten Ecken der USA so wenig mitnimmt. Muss ja nicht in Stress ausarten, aber die Planung wundert mich dann doch ein wenig.

    Aber wenns Dein Geschmack ist, machs ruhig so.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!