• PerrinO78
    Dabei seit: 1375747200000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1375815210000

    Hallo liebe Experten!

    Ich bin neu hier, nachdem ich schon geraume Zeit mitgelesen habe und mich durch den Austausch hier im Forum auf meinen USA-Trip vorbereiten konnte.

    Zu meinem Anliegen: Im Mai 2014 plane ich eine Reise für 2 Personen in den Südwesten der USA. Wir sind zeitlich auf die Zeit zwischen dem 12.05. und 01.06. festgelegt. Folgende Etappen haben wir uns für die Tour ausgesucht:

    (die Zahlen stellen die jeweiligen Tage des Trips dar)

    1-2-3 San Francisco

    4 Richtung Yosemite NP

    5 Yosemite NP

    6 Tioga-Pass und Mono Lake Richtung Death Valley

    7 Death Valley

    8-9 Las Vegas

    Zion NP

    10-11 Bryce Canyon

    Antilope Canyon

    12 Monument Valley

    13-14 Grand Canyon

    15 Joshua Tree

    16-17 Los Angeles

    18 Pismo Beach

    19 Monterey

    20 San Francisco und Rückflug

     

    Frage 1: Was haltet Ihr von der Strecke und den Distanzen? Ist das so machbar?

    Frage 2: Ich möchte alle Unterkünfte im Voraus buchen, da es sich ja hauptsächlich um Unterkünfte nahe der Parks handelt. Was die Buchung in Las Vegas angeht: es sollte ein Themenhotel werden, die natürlich auch abseits der Wochenenden wahnsinnig teuer sind. Macht es Sinn, diese dann vor Ort zu buchen? Oder ist besonders da eine Vorbuchung Pflicht?

    Frage 3: Wo sollten die Vorbuchungen am sinnvollsten stattfinden? Auf der Website der Hotels oder auf den Vergleichsportalen? Könnt Ihr mir Hotels an den Stationen empfehlen?

    Gruß

    Perrin O

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2758
    geschrieben 1375816518000

    Hi Perri,

    mir gefällt die Tour. Schon ziemlich spektakulär. Ein paar weite Etappen sind dabei (Grand Canyon - Joshua Tree), aber alles schaffbar. Nur eines würde mir Sorgen machen, der Tioga-Pass. Schau mal auf dem Link, wielange er in den letzten Jahren gesperrt war:

    www.nps.gov/yose/planyourvisit/tiogaopen.htm

    Es gibt im Wesentlichen drei Varianten, ein Hotel zu finden:

    1. Zimmer buchen und bezahlen über die großen Reiseportale wie Holidaycheck, expedia u.a.

    2. Zimmer direkt auf der Homepage des Hotels reservieren und (meist) erst beim Check Out bezahlen.

    3. Über hotelcoupons.com/ Coupons ausdrucken und einfach ins Hotel gehen. Keine Reservierung möglich.

    Ich vergleiche die Preise auf den Portalen und reserviere dann meist auf der Homepage des Hotels direkt, da man dann die besten Storno-Bedingungen hat.

     An Zimmerkategorien gibt es

    • ein oder zwei Betten (two beds, two doubles, two queensize). Das amerikanische Standardbett (double, queensize) ist 1,40 m bis 1,60 m breit. Wenn man einen Raum mit nur einem Bett angeboten bekommt, muss man fragen, ob es sich um ein Kingsize-Bett handelt (über 2 m breit), sonst bekommt man einen Raum mit einem einzigen 1,40 m breiten Bett.
    • ein Kingsize-Bett (riesig, aber nur eine Bettdecke)
    • Raucher oder Nichtraucher

    In Las Vegas sind die Themenhotels außerhalb der Wochenenden absolut nicht teuer! Ich habe letztes Jahr mit einem Promo-Code direkt auf der Hotel-Homepage gebucht. Die Promocodes kommen zumeist erst drei Monate im voraus heraus, aber das reicht. Promo-Codes findest du hier:

    www.vegas-hotels.de/

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27410
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1375867194000

    Hallo Perrin und Willkommen im Forum bei HC,

    man merkt der Tour an, dass du dir wirklich schon viele Gedanken zu der Strecke und der Reise gemacht hast.

    Die Reisezeit finde ich auch ziemlich gut, allerdings wie Gunnar schon geschrieben hat, könnte der Tioga Paß ein Problem werden. Dass müsstet ihr vor Ort anfragen und evtl. die Alternativroute fahren.

    Wir haben bei unseren Touren immer im Vorfeld die Hotels/Motels gebucht, da wir persönlich nicht vor Ort suchen wollen, sondern schon vorher wissen wollen wo wir ankommen, was uns erwartet und was es kostet. Aber das ist persönliche Vorliebe.

    Zu den amerikanischen Betten hat Gunnar ja schon alles beschrieben. In Vegas würde ich auch auf jeden Fall ein Themenhotel mitten im Geschehen buchen. Zuletzt waren wir im Mirage, ein etwas älteres Hotel mit zentraler Lage und guten Preisen. Wie du schon geschrieben hast, sollte man das WE meiden.

    Am Grand Canyon auf jeden Fall einen Heliflug machen, wir hatten das Best Western in Tusayan, liegt zentral am Eingang des N.P. und neben dem Heli-Port. Ein einmaliges Erlebnis.

    Die Tour ist genial und wir sind sie bereits 2 x fast genauso gefahren.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1277
    geschrieben 1375873036000

    Hallo Perrin,

    wir werden zeitgleich unterwegs sein, wir kommen am 13. Mai an. Allerdings sieht unsere Route anders aus. Eure sind wir auch schon gefahren.

    Meine Anmerkungen:

    Schön, dass ihr euch für die Parks jeweils einen vollen Tag nehmt! Joshua Tree könnte eventuell knapp werden, da die Fahrt vom GC bis zum Joshua schon fast einen Tag in Anspruch nimmt.

    Ansonsten sieht das alles recht rund aus.

    Unterkünfte musst du im Mai nicht unbedingt vorbuchen, es sei denn, du möchtest direkt in den Parks übernachten. Außerhalb bekommt man im Mai auch vor Ort noch was. LV ist, wie Gunnar schon sagte, unter der Woche nicht teuer. Auch hier bekommt man spontan vor Ort ein Zimmer. Wenn ihr euch auf ein bestimmtes Hotel festlegt, solltet ihr natürlich vorbuchen.

    Wenn ich vorbuche, mache ich das meistens über Priceline, Expedia, Ebookers, Hotels.com oder über die Hotelwebseite.

    Meine Hotelempfehlungen für deine Stationen:

    San Francisco: Die Motels an der Lombard Street, bei denen Parken inklusive ist (Buena Vista, Lombard Motor Inn, La Luna, etc)

    Las Vegas: ich kenne das Bally's, New York, New York, Venetian, Bellagio, Caesar's. Bellagio und Caesar's würde ich nicht mehr nehmen, beide haben mich enttäuscht (Zimmer teilweise dreckig und sehr hellhörig; Service im Caesar's war schlecht), die anderen waren ok, Venetian war super.

    Zion: Die Unterkünfte in St. George sind sehr günstig, allerdings muss man dann auch noch etwa 1 Stunde zum Zion fahren. In Springdale gibt's auch viele Unterkünfte, allerdings auch recht teuer, da der Ort direkt am Parkeingang ist. Alternative könnte Hurricane sein.

    Bryce: Der Klassiker ist hier das Best Western Ruby's direkt am Parkeingang, ist aber auch recht teuer. Alternativen sind Torrey und Panguitch. In Panguitch kann ich das Purple Sage Motel empfehlen.

     

    Page (Antelope Canyon): Hier gibt's unzählige Motels, aber leider auch oft teuer. Das Super 8 ist ok, das Best Western Lake Powell auch. Das Courtyard ist die beste Unterkunft, kostet aber ab etwa 150 $ pro Nacht.

    Monument Valley: nächster Ort ist Kayenta, ist aber grottenhässlich. Daher würde ich mir überlegen, ob ihr an dem Tag noch ein Stück Richtung Grand Canyon fahrt. Eventuell könnte Tuba City eine Alternative sein, aber da ist auch der Hund begraben. ;)

    Grand Canyon: Die Bright Angel Lodge ist einfach, aber gut. Direkt am Canyonrand.

  • MDörig
    Dabei seit: 1232668800000
    Beiträge: 52
    geschrieben 1375873990000

    Für Vegas-Hotels empfehle ich die Internetseite www.smartervegas.ch. Über diese Seite erhältst Du klasse Rabatte für zahlreiche Hotels, vor allem am Strip. Lohnt sich in den allermeisten Fällen.

    Strip-Hotels sind in der Regel sehr preiswert, ausser am Wochenende oder wenn grad eine Messe stattfindet. Wenn Du ein Themenhotel bevorzugst und sehr aufs Geld achtest, anerbieten sich Excalibur und Luxor. Natürlich erhältst Du dort kein Luxus-Zimmer, gemessen am Preis ist die Leistung aber akzeptabel. Mit etwas Glück erhältst Du aber auch in den wirklichen Luxus-Hotels einen guten Preis (Aria, Cosmopolitan, Wynn, etc.).

    Matthias

  • PerrinO78
    Dabei seit: 1375747200000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1375880110000

    Hallo und erst mal vielen Dank für die Anworten bisher. Was mir derzeit zu schaffen macht: wie bringt man folgende Stationen am besten unter einen Hut?

    Also Abreise Las Vegas und dann Zion NP und Bryce Canyon, Antilope Canyon hin zum Monument Valley.

    Wie viele Tage sollte man dafür einplanen und wo (welcher Ort) quartiert man sich am Besten über Nacht ein.

    Ich habe mir für den Zion NP die Bustour auf der Website des Parks angesehen und halte diese für eine interessante Möglichkeit, den Park zu erkunden. Große Wanderungen möchten wir nicht unternehmen.

    Gruß

    Perrin

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27410
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1375880950000

    Hallo Perrin

    in Page hatten wir schon 6 Mon. vorher Schwierigkeiten Motels zu bekommen, obwohl es dort wirklich viele gibt. Wir haben letzendlich das Super 8 dort gebucht, war o.k. aber auch nicht mehr. In Page gibt es übrigens am Ortseingang eine nette Pizzeria mit Außenterrasse, einem Raddampfer nachgebaut: Canyon King Pizzeria.

    Im Monument Valley haben wir auch 6-7 Mon. vorher das Hotel The View nicht bekommen, wir waren aber mit der Alternative dem Gouldings absolut zufrieden. Am MV würde ich auf jeden Fall eine Nacht planen damit du den Sonnenauf- und Untergang dort sehen kannst. Zum S-Untergang sind wir zum The View gefahren, den S-Aufgang haben wir nachts ab 3.30 h von unserem Hotelbalkon gesehen. Es sind alle Zimmer zum MV ausgerichtet.

    Ich glaube im Mai kannst du noch mit dem PKW in den Zion fahren. Im Juli kannst du nur auf den zentralen Parkplätzen parken und mußt mit dem Shuttle rein. Ist aber absolut in Ordnung. Wir sind durch die Temp. von weit über 30 Grad im Juli auch nicht viel gewandert. Aber einige kleine Wege würde ich schon empfehlen z.B. den Emerald pools trale und/oder am Ende zum Temple of Sinawava. Das sind kleine, kurze Wanderungen bzw. Spaziergänge, die dich aber den Zion mehr erleben lassen.

    Von Las Vegas könnt ihr den Zion N.P. "mitnehmen ohne dort eine Ü zu nutzen. Wir sind an dem Tag bis Page gefahren, da wir dieses Mal den Bryce (leider) nicht nochmal mitgenommen haben. Dann kannst du die Ü vor dem Bryce einplanen und startest dort am nächsten Tag, oder gehst schon zum Sonnenuntergang-View.

    Auf dem Weg zwischen Page und dem MV haben wir noch durch Zufall das National Navajo Monument gesehen und sind dort den kurzen Weg bis zum Aussichtspunkt gelaufen. Der Weg ist kostenlos und sehr schön angelegt. Hier die Seite dazu

    Zur Frage der Ü, ich pers. mag es lieber wenn wir 2 Ü an einem Ort sind, nur im Monument Valley sind wir 1 Ü geblieben. Somit kannst du dir vor Ort mehr ansehen, auf jeden Fall wenn es um die Bereiche wie Page geht, ist 1 Ü definitiv zu wenig.

    Beim Ende deiner Reise hast du wohl die Rückkehr/Ende der Reise und den Abflug aus S.F. am gleichen Tag geplant. Da würde ich lieber noch 1 Ü einerseits zur Sicherheit und ich genieße es gerade in S.F. wenn ich vor dem Rückflug nochmal durch die Stadt fahren und laufen kann, nochmal rüber zur anderen Seite der Golden Gate und dann entspannt am nächsten Tag zum Airport.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • PerrinO78
    Dabei seit: 1375747200000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1375882318000

    Lind-24:

    Von Las Vegas könnt ihr den Zion N.P. "mitnehmen ohne dort eine Ü zu nutzen. Wir sind an dem Tag bis Page gefahren, da wir dieses Mal den Bryce (leider) nicht nochmal mitgenommen haben. Dann kannst du die Ü vor dem Bryce einplanen und startest dort am nächsten Tag, oder gehst schon zum Sonnenuntergang-View.

    Zur Frage der Ü, ich pers. mag es lieber wenn wir 2 Ü an einem Ort sind, nur im Monument Valley sind wir 1 Ü geblieben. Somit kannst du dir vor Ort mehr ansehen, auf jeden Fall wenn es um die Bereiche wie Page geht, ist 1 Ü definitiv zu wenig.

    Beim Ende deiner Reise hast du wohl die Rückkehr/Ende der Reise und den Abflug aus S.F. am gleichen Tag geplant. Da würde ich lieber noch 1 Ü einerseits zur Sicherheit und ich genieße es gerade in S.F. wenn ich vor dem Rückflug nochmal durch die Stadt fahren und laufen kann, nochmal rüber zur anderen Seite der Golden Gate und dann entspannt am nächsten Tag zum Airport.

    LG

    Bine

    Hi Bine,

    also ist meine Planung viel zu knapp für den Teil der Reise? Bei Google Maps sind es von LV bis Page fast 5 Stunden Fahrt. Empfiehlt es sich, auf dem Weg von Las Vegas den Zion NP zu besuchen und dann Abends in Page anzukommen? Dann am nächsten Tag zum Bryce Canyon und zurück und am darauffolgenden Tag das Lager in Page abzubrechen und über den Antelope Canyon Richtung Monument Valley zu fahren?

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1277
    geschrieben 1375883988000

    Wir waren schon mehrfach im Mai in Page und haben immer spontan was bekommen. Es kommt des öfteren vor, dass online keine Kapazitäten mehr angezeigt werden, aber die Ketten halten immer Zimmer für "Walk-Ins" frei, also für Leute, die ohne Reservierung kommen.

    Ich würde Las Vegas bis Monument Valley so gestalten:

    1. Tag: Las Vegas morgens früh verlassen (7 / 8 Uhr), Zion besuchen und in Springdale übernachten

    2. Tag: Von Springdale zum Bryce, dort den Park erkunden und außerhalb übernachten

    3. Tag: Fahrt nach Page, Antelope Canyon und Horsehoe Bend (Achtung, ihr solltet sehr früh losfahren, denn den Antelope Canyon erkundet man am besten zur Mittagszeit), Übernachtung in Page

    4. Tag: Fahrt zum Monument Valley, Übernachtung in Kayenta oder Tuba City.

    Weitere Übernachtungstipps findest du in meinem Post weiter oben.

    Das ist keine Bustour im Zion, das ist nur ein Shuttle. Ist aber ganz praktisch. Wenn du sowieso in Springdale übernachtest, kannst du dort schon ins Shuttle einsteigen. Im Mai sind die Parkplätze im Zion schon recht voll, daher ist der Shuttle sinnvoll.

    Das mit den Wanderungen würde ich mir überlegen. Die Natur erschließt sich einem nicht, wenn man nur View Point Hopping macht.

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27410
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1375884233000

    Es ist schon ziemlich knapp, ich hatte mir die genauen Stationen später ja nochmal angesehen, du hast bei vielen einfach den Tag der Anreise, Besichtung und eigentlich auch Weiterfahrt gerechnet. Ich hatte dann erst gesehen, das wohl doch Ü fehlen.

    Wir haben bei den 1. beiden Touren in knapp 3 Wochen nicht "den Schlenker" nach Page und Monument Valley gemacht. Sondern den Teil der Mitte des Westens in einem separaten Urlaub für 12 Tage ab Vegas intensiver genutzt.

    Ich hatte dir die 3 Touren per PN geschickt. Man kann natürlich schon viel reinpacken in einen Urlaub, aber m.M.n. soll es auch Urlaub bleiben und nicht nur Meilen runterfahren.

    Das ist natürlich immer persönliche Einstellung, aber ich würde mir die Größe der Runde doch nochmal überlegen. Alternativ kannst du Gabelflüge buchen, somit sparst due die Strecke zurück nach S.F. - musst dich aber dann entweder für die Küstenstrasse oder die Strecke durchs Landesinnere entscheiden.

    Dann wäre vielleich S.F. hin und ab L.A. oder ab Vegas der Rückflug eine Option.

    Der Meinung meiner Vorschreibering kann ich mich bzgl. dem Wandern nur anschließen. Vor Jahren waren wir während unserer 1. Tour auch am Grand Canyon, sind wirklich nu die Points abgefahrt, haben kurz geschaut und sind weitergefahren. Ich muss gestehen sooo beeindruckt war ich damals gar nicht, beim 2. Mal sind wir gar nicht zum G.C. gfahren und jetzt 2011 sind wir mit dem Heli geflogen, mal einen Teil runter gewandert (siehe Reisetipps mit Fotos), da hat mich der Grand Canyon richtig begeistert und wir haben ihn auch viel mehr erlebt.

    Bine

    ..du brauchst nur auf Beitrag verfassen klicken, dann wird nicht immer alles wiederholt ;)

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!