USA-Städtetrip NY-Chicago-Nashville-New Orleans-Charleston-Atlanta per Inlandsflüge

  • ameisesabine
    Dabei seit: 1176163200000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1445787384000

    Hallo, ich möchte mir im Oktober 2016 zusammen mit meiner Tochter einen großen Traum erfüllen:

    Wir möchten gerne einige USA-Städte kennenlernen und dies wäre unsere Idee:

    Frankfurt - New York - 3-4 Tage Aufenthalt in New York, per Inlandsflug von NY nach Chicago - 2 Tage Aufenthalt in Chicago, per Inlandsflug weiter nach Nashville - dort 3-4 Tage Aufenthalt (inkl. Tagesausflug Memphis), von Nashville per Inlandsflug nach New Orleans - hier wieder 3 Tage Aufenthalt, weiter per Inlandsflug nach Charleston - dort 2 Tage Aufenthalt und zum Schluß per Inlandsflug nach Atlanta - hier 1 Tag Aufenthalt und dann Heimflug nach Deutschland.

    Meine Fragen: Was kosten Inlandsflüge durchschnittlich? Sollte ich alle Flüge bereits von Deutschland aus buchen, ebenso unsere jeweiligen Hotels?

    Was haltet ihr generell von dieser Idee - ist das machbar??

    Ich hoffe auf viele Meinungen von Euch.

    Liebe Grüße! Sabine

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1445802259000

    Hallo Sabine,

    machbar ist alles, aber auch sinnvoll? Aus meiner Sicht ist ein solcher Reiseverlauf nicht nur ungewöhnlich, sondern auch nicht so ratsam. Ich würde i.d.R. immer eine Mietwagen-Rundreise empfehlen, bei der man auch Nationalparks (sofern in der Region vorhanden) und Kleinstädte besucht, das gehört aus meiner Sicht zu einer USA-Reise einfach dazu. New York ist eine der wenigen Ausnahmen - da lohnt es sich auch, längere Zeit nur dort zu bleiben und auf weitere Ziele zu verzichten.

    Hauptnachteil Deiner Planung: relativ hohe Zusatzkosten durch die vielen Flüge und v.a. sehr viel Zeitverlust! Viele der Flughäfen liegen ziemlich weit außerhalb, so dass auch viel Zeit und Geld für die zusätzlichen Transfers "verplempert" wird. Zusätzlich finde ich so viele Flüge immer etwas stressig.

    Ich habe in den letzten Jahren einige Inlandsflüge gemacht und i.d.R. etwas über 100$ pro Flug gezahlt. Bei Southwest sind 2 Gepäckstücke im Preis inklusive, bei den anderen Gesellschaften kommen pro Gepäckstück noch ca. 25$ hinzu (kann sich natürlich immer mal wieder ändern, daher muß man immer recherchieren). Flüge bucht man immer am besten über die Homepage der jeweiligen Fluggesellschaft.

    Für die 5 Inlandsflüge müßtest Du also für 2 Personen gut 1000 Euro rechnen + die Kosten/Zeitaufwand für die Transfers und den Zeitverlust, also ca. jeweils 1/2 Tag mindestens (grob geschätzt).

    Bei einem solchen Reiseverlauf sehe ich überhaupt keine Vorteile darin, die Hotels nicht vorzubuchen - zu Hause hast Du viel bessere Möglichkeiten, nach der passenden Unterkunft zu recherchieren. Stadthotels sind übrigens in den USA in der Regel sehr teuer, v.a. wenn sie zentral liegen sollen, was bei Euerem Vorhaben (also ohne Mietwagen und wenig Zeit) sicherlich ratsam wäre.

  • Treplow
    Dabei seit: 1380412800000
    Beiträge: 644
    geschrieben 1445805506000

    Suzanne: Ausgezeichnete Zusammenfassung!

    treplow
  • cjmddorf
    Dabei seit: 1215907200000
    Beiträge: 2813
    geschrieben 1445807765000

    ich kann mich auch nur anschliessen.

    frage: wieso 4 tage nachville, tn und washingtin d.c. ist garnicht auf dem Reiseplan ?

    d.c. ist eine tolle stadt die man besucht haben muss um zu verstehen warum die amis so sind wie sie sind. ich meine dies durchaus positiv.

    Costa - Danae, Fortuna, Magica, Luminosa, Mediterranea, Serena, Caribbean Princess, MSC Preziosa, Costa Pacifica, Fantasia, MS 2, Splendia, Diamond Princess
  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1269
    geschrieben 1445853954000

    Hallo Sabine,

    wolltest du nicht schon mal mit deiner Tochter ohne Mietwagen in die USA (Florida?)? Damals hatten dir ja auch bereits alle davon abgeraten. Habt ihr das letztlich gemacht?

    Die einzigen beiden Städte, die man meiner Meinung nach sinnvoll in den USA ohne Mietwagen besuchen kann, sind New York und San Francisco.

    Abgesehen davon ist der von dir angestrebte Reiseverlauf wirklich alles andere als ratsam. Du verlierst bei den ganzen Inlandsflügen viel zu viel Zeit und teuer ist es auch noch (ein einzelner Flug vielleicht nicht, aber das läppert sich). Und was willst du überhaupt 3 - 4 Tage in Nashville? Nashville ist toll, aber 1 - 2 volle Tage dort reichen wirklich.

    Mein Rat - wie beim letzten Mal auch - lautet: nimm dir einen Mietwagen und fahre eine nette kleine Runde ab.

  • ameisesabine
    Dabei seit: 1176163200000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1445887561000

    Hallo zusammen, vielen Dank erst mal für Eure Meinungen. Eine Mietwagenreise kommt für mich und meine dann 15jährige Tochter alleine durch die USA nicht in Frage. Ich wäre die einzige Fahrerin und das ist mir zu stressig und ich war auch noch nicht in den Staaten - das traue ich mir einfach nicht zu. Eine Busrundreise finde ich auch nicht so toll, da man da irgendwo nur seine ganze Zeit auf der Strecke zwischen zwei Tageszielen unterwegs ist. Bei der Südstaaten-Busrundreise bleibt man gerade mal für einen ganzen Tag in New Orleans. Alle anderen Städte erreicht man meist erst am Nachmittag und am nächsten Morgen geht´s weiter. DAS finde ich eher stressig und man bekommt nie wirklich was von der Atmosphäre des jeweiligen Ortes mit. 

    Bei keiner angebotenen Busrundreise habe ich die Möglichkeit länger als ein paar Stunden am selben Ort zu bleiben. Der Preis für so eine Busrundreise beträgt pro Person 2.700 EUR also für uns beide zusammen 5.400 EUR (Angebot von Berge & Meer "New York und Südstaaten). Und hier sind auch so gut wie keine Aktionen an den jeweiligen Orten inklusive, sondern immer nur fakultativ.

    Für so viel Geld kann man doch wirklich mehr bekommen, als irgendwo nur ständig auf der Straße unterwegs zu sein.

  • ameisesabine
    Dabei seit: 1176163200000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1445887708000

    ... ich bin übrigens überhaupt nicht interessiert an Florida, daher verwechselst Du mich wahrscheinlich mit jemand anderem, MsCrumplebuttom .

  • cjmddorf
    Dabei seit: 1215907200000
    Beiträge: 2813
    geschrieben 1445890911000

    na dann, viel spass.

    manchmal ist weniger mehr, z.b.  NYC, DC, Nola und ab nach hause, besonders beim 1. mal.

    Costa - Danae, Fortuna, Magica, Luminosa, Mediterranea, Serena, Caribbean Princess, MSC Preziosa, Costa Pacifica, Fantasia, MS 2, Splendia, Diamond Princess
  • Gila
    Dabei seit: 1094860800000
    Beiträge: 881
    geschrieben 1445934281000

    Hallo Ameisensabine,

    dann mach doch einfach eine kleinere Tour mit weniger Städten. Flliege z.B. nach New York, verbringe  dort ein paar Tage und fliege dann nach Atlanta, miete dort ein Auto mit Navi, dann fühlst du dich sicherer und starte von dort eine kleine Rundreise, z.B. Charleston, Savannah und die Küste. Du kannst dann vor Ort entscheiden wie lange du vor Ort verbringst. Dann musst du auch nicht so viele Kilometer fahren und alles ist entspannt. Wenn du einen Gabelflug buchst, kannst du auch von Atlanta bequem zurück fliegen.

    Gila

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1269
    geschrieben 1445936637000

    Hallo,

    Du hattest im Februar 2015 schon mal eine ähnliche Anfrage gestellt. Damals ging es auch schon um die Südstaaten.

    https://www.holidaycheck.de/thema-USA+Suedstaaten+Mietwagenrundreise+auf+eigene+Faust-id_501277.html#paginateAnchor

     Das Thema kam mir gleich irgendwie bekannt vor.

    Um aufs aktuelle Thema zurückzukommen:

    Flieg doch für eine Woche nach New York mit deiner Tochter. Da brauchst du kein Auto. Eine Rundreise in den USA ohne Auto ist wirklich nicht ratsam.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!