• Madrugada78
    Dabei seit: 1348272000000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1348314997000

    Hallo zusammen,

    habe mir hier bereits eingelesen in einigen Threads und war wirklich geflasht welche Tipps und ausführlichen Hilfestellungen gegeben wurden. 

    Aus diesen Ratschlägen habe ich bereits großen Nutzen gezogen und die ersten Eckdaten bereits danach ausgerichtet.

    Einige Fragen wurden allerdings noch nicht beantwortet und sind für mich essentiell in der Planung. Gleich zu Beginn steht für uns im Oktober an die Flüge zu buchen. Damit legen wir uns auch definitiv auf eine Reisedauer fest. Theoretisch haben wir bis zu 5 Wochen Zeit um den Westen zu bereisen, allerdings wäre unsere Hausbank uns wohl dankbar, wenn wir uns zuvor ein paar Gedanken über die Kosten machen.

    Da bereiten mir derzeit die Kalkulation Kosten für Übernachtungen Schwierigkeiten. Hier im Forum wurden z.B. häufig Hotes der Best Western Kette empfohlen. Aus dem Material welches ich daheim habe (Kataloge, GEO-Saison, etc.) entnehme ich so für Übernachtungen im Sommer einen durchschnittlichen Preis von 130 €. Kommt das hin?

    Empfinde ich als teuer, wobei ich zunehmend das Gefühl bekomme mit 130 € noch an der unteren Preiskala zu liegen. Nehme ich die Emfpehlungen der GEO Saison (Heft aus 2009), mit der wir bislang super Erfahrungen machten durften, so finde ich dort Hotels zwischen 399 - 699 Dollar. 

    Der Reisezeitraum liegt leider fest, da sind wir nicht flexibel, August - September. Könntet Ihr mir also zu den Preisen ein Feedback geben? Dann weiß ich, wie viele Wochen wir uns dort leisten können.

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2769
    geschrieben 1348317464000

    Hi Madru,

    ich war schon öfter im Sommer an der Westküste und empfehle auch Best Western, da wir mit dieser Kette noch keinen Flopp erlebt haben.

    130 € im Schnitt pro Nacht und Zimmer (für zwei Perssonen) sind im Durchschnitt etwas zu hoch angesetzt. Du bekommst in fast jeder Stadt in den USA ein vernünftiges Motel mit einfachem Frühstück für 100 $ pro Nacht und Zimmer. In der Nähe von Nationalparks ist mal teurer, dafür ist es anderswo dann wieder billiger.

    Auf den Best Western-Seiten findest du leicht die Hotels an den gewünschten Orten, um die Preise zu checken,  hier der Link:

    www.bestwestern.com/

    Es gibt noch viele andere Ketten, die sauber und ordentlich sind: Ramada, La Quinta, Travellodge, Howard Johnson, man kann sie gar nicht alle aufzählen.

    Wenn du den billigst möglichen Preis erkunden willst, kannst du auch mal die Hotelcoupon-Seite besuchen:

    www.hotelcoupons.com/

    Auch die billigen Motels sind in der Regel sauber, man muss aber schon mal mit schlechterem Pflegezustand rechnen (Haarbüschel im Pool, defekte Lampen, tropfende Klospülung, kalter Rauch im Nichtraucherzimmer, haben wir alles erlebt). Und die Ausstattung ist dann natürlich auch schlechter (abgewohnte Möbel, Klimaanlage nur Innenumwälzung statt Frischluft, Fernbedienung auf dem Nachttisch festgeschraubt). Letztlich gilt: You get, what you pay for!

    Wenn ihr mit 80 - 100 € pro Nacht kalkuliert, ist das realistisch für mittlere Ansprüche.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1279
    geschrieben 1348319432000

    Ja, die 130 € sind schon sehr hochgegriffen. Für 100 $ (nicht €!) pro Nacht bekommt man im Westen (außer in den Großstädten) einen recht hohen Standard.

    Die Best Western-Unterkünfte sind recht gut, noch einen Tick besser finde ich Hampton Inn. Wenn wir wenig Geld ausgeben, nehmen wir Econo Lodge, America's Best Value Inn, Knight's Inn, Days Inn, Motel 6, Super 8, La Quinta usw. Die Liste kann man wirklich unendlich fortsetzen. Schaut euch am besten mal auf den amerikanischen Webseiten der Ketten um. Bei den günstigeren Ketten (Motel 6, Super 8) kommt man häufig schon für 60 $ pro Nacht fürs Zimmer unter. Im Knight's Inn haben wir diesen Mai in St. George für 42 $ geschlafen und das Zimmer war sauber und völlig in Ordnung.

    Wenn ihr was Luxuriöseres wollt, rate ich zu Best Western (auch BW Plus und Premium) und Hampton Inn, wenn eher günstig sein soll, sind die anderen Ketten auch völlig in Ordnung.

  • Madrugada78
    Dabei seit: 1348272000000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1348338054000

    Ganz lieben Dank an euch beide für die schnell und ausführliche Antwort. Zudem noch so positiv für unsere Reisekasse.  :D

    Ich bin noch nicht dazu gekommen mir die empfohlenen Websiten anzusehen, werde das aber natürlich nachholen. Spontan klingen es dann so, das unsere Reisekasse gut ausreicht.

    Sobald wir uns auf eine Reisedauer festgelegt haben, würde ich hier die Route mit Eckdaten posten und bin auf euer Feedback schon jetzt gespannt. Aus den anderen Threads zum Thema konnte ich bereits herrauslesen, das ihr eher zu einem gemächlichen Reisen ratet und das liegt genau auf meiner Linie. Wir haben definitiv vor öfters mal 2-4 Tage an einem Ort zu verbringen, ohne direkt wieder 600 km im Auto zu sitzen. In der Folge natürlich um so entspannter an diese Planung zu gehen, wenn man weiß das die Reisekasse auch für 5 Wochen reicht. 

    Bis hier also bereits einen herzlichen Dank!

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1279
    geschrieben 1348406068000

    5 Wochen sind auf jeden Fall eine super Voraussetzung für einen Urlaub im Westen. Ich gehöre allerdings zur Fraktion für die zwischendurch auch mal der Weg das Ziel ist und ich fahre auch problemlos mal 500 Meilen am Tag, ohne das auch nur eine Sekunde als nervig zu empfinden.

    Die meisten hier sehen das anders und reisen eher langsam. Die Reisegeschwindigkeit ist halt sehr individuell.

    Aber bei 5 Wochen Zeit sollte das wohl nicht das Problem sein. :D

  • Floh30
    Dabei seit: 1152662400000
    Beiträge: 1191
    geschrieben 1348476367000

    Bei uns ist es schon wieder ein paar Jährchen her, aber vielleicht hilft Dir meine Homepage trotzdem - http://www.evas-reisen.at/usa_uebersicht.htm

     

    Bezüglich der Zimmer ist das in den USA viel einfacher wie bei uns (also in Österreich) - 1. ist jeder gewöhnt, dass man wahrscheinlich nur 1 Nacht bleibt und 2. kannst Du Dir ein Zimmer ohne Probleme vorher einfach ansehen. Motel 6 oder Super 8 ist in vielen Teilen im Westen vertreten. Motel 6 ist noch billiger als Super 8, aber bei beiden ist einfach empfehlenswert - reingehen, nach dem Preis fragen, wenn Euch der passt, fragt ob ihr euch das Zimmer ansehen dürft, dann bekommt ihr den Schlüssel in die Hand gedrückt und ihr seht nach obs euch passt - wenn nicht, einfach Schlüssel zurückgeben und für die Umstände entschuldigen - das war's.

    Voraus buchen würde ich nur wenn Ihr direkt im oder bei den Nationalparks übernachten wollt, wo es nicht viele Möglichkeiten gibt - wie zBsp. Death oder Monument Valley.

    Eine Möglichkeit ist auch, dass Ihr einen Laptop mitnehmt. Man hat fast überall in den USA W-Lan im Zimmer. Somit könnt Ihr Euch auch vor Ort noch nach einem Hotel für den nächsten Tag umsehen.

    Mit Rabattheften findet man auch oft billige Unterkünfte - gibts bei Tankstellen oder an der Rezeption oder auch schon vorher im Netz - http://www.hotelcoupons.com/

    Manche Hotels nehmen die Coupons zur Hauptreisezeit aber nicht an (zumindest im Osten mussten wir diese Erfahrung machen).

    Wir hatten bei beiden Touren ein relativ teures Auto und brauchten für die 3 Wochen ca. 5.000,- bis 5.500,- Euro zu zweit. Ohne sonderlich teure Lokalbesuche. Bezüglich dem Essen usw. habe ich auf meiner Homepage "Allgemeines" zusammengetragen. Vielleicht interessiert Dich das auch.

  • haidafare
    Dabei seit: 1207180800000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1349182510000

    Hi,

    wir sind gerade von unserer 4wöchigen West-Tour zurück. Wir hatten einige BW-Hotels, aber auch Day's Inn, Hampton Inn, Holiday Inn. Der Schnitt lag bei 100 - 120 USD pro Nacht. Es waren auch teurere dabei (das View im Monument Valley z.B. kostete für eine Nacht 223 USD - ein Ausreißer, der's aber wert war). Wir hatten bei den Quer-Beet-Hotel-Ketten kaum Enttäuschungen dabei. Ich habe alle Hotels / Motels erst hier in Holiday-Check begutachtet, dann direkt bei den Hotels auf der Homepage den Preis gecheckt und gebucht. Hat prima funktioniert.

    Gruß

    Anita

  • sunflower76
    Dabei seit: 1121558400000
    Beiträge: 498
    geschrieben 1349199313000

    Ich kenne viele, die vorort im Internet immer die günstigsten Hotels buchen, da gibt es eine Versteigerungshomepage, die ich hier aber wohl nicht nennen darf. Ich könnte das aber nicht, ich schaue immer genau bei HC, welches Hotel empfohlen wird und dann buche ich es dort, wo der günstigste Preis ist, mal bei HC direkt, mal beim Veranstalter. Die AAA Karte ist super, da spart man bei den Kettenhotels zwischen 10 und 20 %.

    "Die größte Sehenswürdigkeit ist die Welt - sieh sie dir an!"
  • Madrugada78
    Dabei seit: 1348272000000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1352820820000

    update: Die Flüge sind gebucht  :D

    Nachdem ich zuerst bei einem Spezialanbieter angefragt hatte, sich dessen Angebot aber irgendwie immer weiter hinauszögerte, habe ich die Flüge nun selbst gebucht.

    Start: Frankfurt

    Ziel: Las Vegas

    Nonstop Flüge

    Wir zahlen für zwei Personen, Hin- und Rückflug, inklusive Steuern und Gebühren, sowie Rail und Fly, Versicherungen: 2300 €

    Das passte schonmal mit meinen Vorstellungen ziemlich gut überein. Dafür haben wir uns jetzt auf 4 Wochen festgelegt. Lieber 4 Wochen mit guten Buget, als 5 Wochen auf wackligen Beinen. 

    Als nächstes würde jetzt die Reservierung eines Mietwagens anstehen. Kann da jemand einen Anbieter in Vegas, oder allgemein empfehlen? 

    4 Wochen Rundkurs, der Wagen wird in Vegas wird abgegeben.

    Am liebsten wäre mir eine Vollkasko mit der Option "ohne Selbstbeteiligung", wie sie hierzulande SIXT anbietet. Damit fährt man so schön stressfrei.  ;)

    Außerdem schwebt mir ein Cabrio vor, oder macht das überhaupt keinen Sinn im Hochsommer dort? Ich habe da das Bild der wundervollen Landschaft vor Augen, wie man hindurchgleitet, der Duft der Wälder ...

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27415
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1352827937000

    Hallo Madrugada78,

    ich finde die Flüge jetzt nicht wirklich günstig. Sie werden u.a. von Condor auch als Direktflug für 650-800 € per Pers. angeboten.

    Wir sind im letzten Jahr auch nach Vegas direkt geflogen, auch mit Condor im Sommer, und haben ca. 700 € bezahlt.

    Wir hatten einen Fullsize SUV und ganz ehrlich zum einen waren wir froh wegen der Straßenlage, gerade in den Off Road Berechen z.B. im Monument Valley und natürlich auch wegen der Klimaanlage.

    Gerade in Bereich rum um Vegas wenn das Thermometer im Sommer jenseits der 40 Grad im Schatten klettert, würde ich persönlich mich nicht in einen Cabrio setzen wollen. Auch wenn ich den hier zu Hause immer wieder gerne fahre ;)

    Ich würde den Wagen auf jeden Fall hier mit deut. Konditionen mieten, da bist du immer gut abgesichert. Da findest du viele Anbieter wie Sixt, Alamo, Herz ect.

    Auch wir haben im letzten Jahr wieder gute Erfahrungen mit den Best Western Motels gemacht. Im Vegas waren wir im Mirage und im Mandalay (mit Upgrate auf das Four Season).

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!