• Reisender_wien
    Dabei seit: 1290556800000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1457007924000

    @Gunnar1234

    Ja wirkt in der Tat fast besser, wenn man einen Tag länger in LA einplant als den doch nicht allzu kurzen Weg zum Yosemite Nationalpark, auch wenn es mir sehr leid darum tut, den zu verpassen :?  

    @Coloradian

    Vielen Dank für den Tipp mit der Strecke von San Francisco nach Santa Barbara. Da werden wir uns sicherlich noch etwas dazwischen einfallen lassen! Da würde sich dann wirklich ein Zwischenstopp in Cambria/San Simeon anbieten, wie MsCrumplebuttom erwähnt hat  :D

    @Lind-24

    Würde wir ihm Rahmen unseres Polterers mit einem Helikopterflug erledigen, wäre unsere Vorstellung gewesen! Für eine Autofahrt zum Grand Canyon werden wir wohl fast zu wenig Zeit haben, befürchte ich?! 

    @McCrumplebuttom

    Ich war im Jahr 1998, mit 15 Jahren damals in Kalifornien auf Sprachreise, da haben wir San Francisco, Los Angeles und San Diego durchgemacht. Da muss ich aber zugeben, dass ich mich nicht mehr an wirklich viel erinnern kann  ;)

    ad 1.) Ich hätte geplant gehabt ihr einen Tag Las Vegas zu zeigen und am Abend des 6. Tages nach Death Valley zu fahren. Ich befürchte, wenn wir da noch längere Zeit in Las Vegas verbringen würden, wäre zu wenig Zeit für die weiteren Ziele unserer Reise! 

    ad 2.) Warum "um diese Jahreszeit"? Ist es da noch zu kalt bei den Seen a la Mono Lake, Lake Tahoe und Co.? Der Trip von Las Vegas über Sequoia NP bis zum Yosemite NP ist doch ein wenig länger, aber wenn sich das wirlich auszahlt, bin ich gerne bereit den Weg über den Süden rund um die Sierra Nevada zu fahren  :p  Werde mich da mal selbst versuchen schlau zu machen, wie dieser Weg ist!

    ad 3.) Gut dann planen wir die Fahrt über den Highway 1 ein, denn ich muss zugeben, zu meiner Schande, welche "Straße" wir von SF nach Santa Barbara fahren, darüber haben wir uns noch keine Gedanken gemacht. Zwischenstopp in Cambria oder San Simeon macht dann sicher Sinn! Würdest du empfehlen dann auch noch in Santa Barbara stehen zu bleiben oder direkt nach LA weiter zu fahren?

    ad 4.) Ja da planen wir dann einen Tag mehr ein, da hast du sicher recht!

    Den Bryce Canyon oder Grand Canyon würden wir liebend gerne noch ansteuern, aber zeitlich kommen wir dann ziemlich sicher in die Bredouille, befürchte ich stark?!

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1275
    geschrieben 1457008537000

    "ad 2.) Warum "um diese Jahreszeit"?"

    -> Das Problem ist einfach, dass ihr im April/Anfang Mai unterwegs seid. Tioga Pass, Sonora Pass und ggf. sogar der Monitor Pass sind dann noch gesperrt und somit muss man weite Umwege in Kauf nehmen. Und den Lake Tahoe finde ich jetzt nicht soooo spannend. Der Lake Tahoe liegt zudem auf einer Höhe von 1900 m! Da könnte man um diese Jahreszeit schon noch Schnee haben.

    Der Weg westlich um die Sierra Nevada herum ist zwischen Sequoia NP und Yosemite NP nicht sonderlich spannend, leider. Man fährt hauptsächlich durch die Ost- und Gemüseplantagen.

    "Würdest du empfehlen dann auch noch in Santa Barbara stehen zu bleiben oder direkt nach LA weiter zu fahren?"

    -> Ich würde nicht in Santa Barbara übernachten und direkt nach LA fahren.

    Ich finde, das Hauptproblem an der Route ist, dass ihr von San Diego aus wieder zurückfliegt. Ich wäre eher von San Francisco oder LA aus zurückgeflogen, dann hättet ihr auch Zeit für den Grand Canyon und ggf. sogar den Bryce Canyon gehabt. San Diego ist toll, aber meiner Meinung nach sind die großen Nationalparks sehenswerter. Die meisten Erstbesucher kommen wegen der Städte, aber die Wiederholungstäter kommen hauptsächlich wegen der atemberaubenden Natur. :-)

    Letztlich ist das natürlich auch Geschmackssache.

    Habt ihr eigentlich schon Unterkünfte gebucht? Ihr seid ja recht knapp dran ... ich habe heute mal nach Unterkünften am/im Yosemite für Ende April geschaut und es gab nur noch ein verfügbares Motel für 240 € die Nacht ... Da habe ich den Plan ganz schnell wieder verworfen. :-(

  • Reisender_wien
    Dabei seit: 1290556800000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1457011658000

    @MsCrumplebuttom

    Dann werden wir wirklich den Weg südlich um die Sierra Nevada einschlagen und eine Frage noch zu den Nationalparks: unterscheidet sich der Sequoia NP großartig vom Yosemite NP? Weil wenn nicht, auch die Hotels, wie du sagst, sind recht teuer und rar, wie ich gerade gesehen habe, würden wir vom Sequoia NP gleich nach San Francisco weiterfahren.

    Der Rückflug von San Diego war terminlich wesentlich besser und günstiger, deswegen, aber wie du sagst: wir sind beide "quasi" Erstbesucher und würden versuchen Städte mit Priorität 1 zu versehen und die Natur mit Priorität 1b  ;)

    Ich habe jetzt mal voerst folgenden aktualisierten Routenplan für uns:

    1 Mittwoch 20.04.2016 Abflug Wien: 11:50 Uhr, Ankunft Las Vegas: 19:20 Uhr

    2 Donnerstag 21.04.2016 Polterer

    3 Freitag 22.04.2016 Polterer

    4 Samstag 23.04.2016 Polterer

    5 Sonntag 24.04.2016 Ankunft Freundin: 19:20 Uhr

    6 Montag 25.04.2016 Las Vegas; Fahrt nach Death Valley (2,5 Stunden, 230 km)

    7 Dienstag 26.04.2016 Death Valley; Fahrt nach Sequoia National Park (6 Stunden, 530 km)

    8 Mittwoch 27.04.2016 Sequoia National Park

    9 Donnerstag 28.04.2016 Fahrt nach San Francisco (7,5 Stunden, 450 km)

    10 Freitag 29.04.2016 San Francisco

    11 Samstag 30.04.2016 San Francisco

    12 Sonntag 01.05.2016 San Francisco

    13 Montag 02.05.2016 Fahrt nach San Simeon/Cambria - Highway 1 (6 Stunden, 380 km)

    14 Dienstag 03.05.2016 Fahrt nach Los Angeles - Highway 1 (6 Stunden, 400 km)

    15 Mittwoch 04.05.2016 Los Angeles

    16 Donnerstag 05.05.2016 Los Angeles

    17 Freitag 06.05.2016 Fahrt nach San Diego (3 Stunden, 200 km)

    18 Samstag 07.05.2016 San Diego

    19 Sonntag 08.05.2016 San Diego

    20 Montag 09.05.2016 Abflug San Diego: 20:40 Uhr

    21 Dienstag 10.05.2016 Ankunft Wien: 22:30 Uhr

     

    Ist glaube ich nun besser und habe versucht alle Tipps von euch, so gut es geht und auch uns anspricht, "einzuarbeiten"  :p

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1275
    geschrieben 1457014303000

    Der Sequoia NP und der Yosemite NP sind völlig unterschiedlich. Daher ist es natürlich schade, als quasi Erstbesucher den Yosemite NP wegzulassen. Zumal ich nicht davon ausgehe, dass die Übernachtungspreise in San Francisco, San Diego, im Death Valley und im Sequoia viel besser sein werden. Ich würde an deiner Stelle erst mal gucken, welche Hotels überhaupt noch verfügbar sind und das als Planungsgrundlage nehmen.

  • Reisender_wien
    Dabei seit: 1290556800000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1457084982000

    @MsCrumplebuttom

    Vielen Dank für den Tipp und habe mich auch schon um die ersten Hotels gekümmert und glaube, dass wir recht gute Übernachtungsmöglichkeiten zu annehmbaren Preisen gefunden haben. Fixiert haben wir nun die Hotels bis zum 8. Tag, sprich das "Best Western Inn" in Fresno. Von dort hätten wir halt nun die Möglichkeit noch Yosemite NP dazu zu machen, insofern noch Zeit bleibt? Oder eben gleich nach San Francisco weiter zu fahren. Was würden die Reiseprofis denn empfehlen ;) ?:

    1 Mittwoch 20.04.2016 Abflug Wien: 11:50 Uhr, Ankunft Las Vegas: 19:20 Uhr - Polterer - Übernachtung "The Mirage" (€ 74,-- p.P.)

    2 Donnerstag 21.04.2016 Polterer Las Vegas

    3 Freitag 22.04.2016 Polterer Las Vegas

    4 Samstag 23.04.2016 Polterer Las Vegas

    5 Sonntag 24.04.2016 Polterer Las Vegas - Ankunft Freundin: 19:20 Uhr - Übernachtung "The Mirage" (€ 41,-- p.P.)

    6 Montag 25.04.2016 Las Vegas; Fahrt Richtung Death Valley (1:45 Stunden, 180 km) - Übernachtung "Longstreet Inn & Casino" Amargosa Valley (€ 35,-- p.P.)

    7 Dienstag 26.04.2016 Death Valley; Fahrt Richtung Sequoia Nationalpark (4 Stunden, 370 km), Übernachtung "Paradise Cove Lodge" Lake Isabella (€ 35,-- p.P.)

    8 Mittwoch 27.04.2016 Fahrt zum Sequoia Nationalpark (3 Stunden, 230 km), Übernachtung "Best Western Village Inn" Fresno (€ 36,-- p.P.)

    9 Donnerstag 28.04.2016 Fahrt nach San Francisco (5:45 Stunden, 330 km) oder Yosemite Nationalpark (1:15 Stunden, 100 km)???

    10 Freitag 29.04.2016 San Francisco

    11 Samstag 30.04.2016 San Francisco

    12 Sonntag 01.05.2016 San Francisco

    13 Montag 02.05.2016 Fahrt nach San Simeon/Cambria - Highway 1 (6 Stunden, 380 km)

    14 Dienstag 03.05.2016 Fahrt nach Los Angeles - Highway 1 (6 Stunden, 400 km)

    15 Mittwoch 04.05.2016 Los Angeles

    16 Donnerstag 05.05.2016 Los Angeles

    17 Freitag 06.05.2016 Fahrt nach San Diego (3 Stunden, 200 km)

    18 Samstag 07.05.2016 San Diego

    19 Sonntag 08.05.2016 San Diego

    20 Montag 09.05.2016 Abflug San Diego: 20:40 Uhr

    21 Dienstag 10.05.2016 Ankunft Wien: 22:30 Uhr

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1275
    geschrieben 1457086296000

    :shock1: Da hast du dir aber einige seeeeehr abgelegene Hotels gesucht. Da wirst du einige Stunden mehr im Auto verbringen, als eigentlich nötig wäre. Hast du dir  mal angeschaut, wie weit das von deinen Attraktionen weg ist? Ich spreche vom Death Valley und dem Sequoia NP. Gib lieber ein paar Euro mehr aus und übernachte entweder in den Parks oder direkt davor. Das ist sonst wirklich eine elendige Fahrerei. Für den Sequoia wird dir so kaum Zeit bleiben und ihr müsst aus dem Death Valley wieder komplett rausfahren, um im Longstreet zu übernachten. Ihr fahrt am nächsten Morgen noch nicht mal in die Richtung, d.h. ihr macht einen riesigen Umweg.

    Nur mal so zum Vergleich: das ist so, als ob du Wien besuchen möchtest, aber in Zwettl übernachtest. Also ich würde in Wien übernachten ...

  • Reisender_wien
    Dabei seit: 1290556800000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1457087046000

    Das sind allesamt Hotels, die auf dem Weg zu den jeweilig nächsten Zielen liegen und im Prinzip mit wenig bis keinen Umwegen zu erreichen sind. Zum Beispiel wollen wir nach Tag 6 nicht mehr ewig mit dem Auto fahren, deshalb das Hotel in Amargosa Valley und zum Death Valley ist es dann von dort auch nur eine halbe bis dreiviertel Stunde. Das Hotel am Lake Isabella liegt dann auch wieder am direkten Weg vom Death Valley zum Sequoia Nationalpark. Und das Hotel in Fresno ist nach einem wahrscheinlich anstrengenden Tag im Sequoia Nationalpark in 1,5 Stunden erreichbar und lässt uns noch die Möglichkeit den Yosemite Nationalpark anzusteuern oder direkt nach San Francisco zu fahren! 

    Ich finde, man muss ja nicht immer direkt bei den Attraktionen übernachten, wo es dann nur wenige, überteuerte Hotels gibt :-)

  • Reisender_wien
    Dabei seit: 1290556800000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1457087183000

    Wenn ich einen Trip von Wien nach Tschechien mache, einen anstrengenden Tag in Wien hatte und dann auf halben Weg in Zwettl zum Übernachten stehen bleibe, weil es dort auch durchaus nett sein kann und etwas billiger ist, warum denn nicht  ;)

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1275
    geschrieben 1457087595000

    Na ok, wenn du das gerne so machen möchtest. Ich wollte dich nur warnen, aber letztlich ist es dein Urlaub, nicht meiner. Mir musst du es nicht recht machen.

    Viele Grüße und schönen Urlaub!

  • Reisender_wien
    Dabei seit: 1290556800000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1457088211000

    Es waren ja bisher wunderbare Tipps von dir, für die ich dir sehr dankbar bin und kann deine Gedankengänge diesbezüglich auch gut nachvollziehen. Ich würde auch keine großen Umwege nehmen wollen, wenn es bei so einem Trip eh nur begrenzte Zeit gibt. Aber so glauben wir, haben wir eine gute Balance bisher gefunden aus zeitlichen Aufenhalten bei Attraktionen und den dazwischen liegenden, nötigen Autofahrten!

    Aber wie erwähnt, soll man nun noch einen Tag im Yosemite Nationalpark einplanen und dafür einen Tag z.B. in San Francisco streichen oder direkt nach San Francisco und dort zumindest 3,5 relaxte Tage ohne Stress verbringen  :p ?!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!