• USA_072015
    Dabei seit: 1423440000000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1423513847000

    Hallo liebe Reisefreunde

    Im Sommer 2015 planen wir eine USA-Reise. Dabei ist auch der Westen vom 18. Juli - 15. August (29 Tage) dabei. Gerne möchte ich von euch Wissen, was ihr von dieser Route hält und vielleicht habt ihr noch Tipps für uns. 

    San Francisco 2 Tage Aufenthalt - via Sacramento nach

    Lake Tahoe 2 Tage Aufenthalt- via Highway 395/Monolake/Tiogapass nach

    Yosemite N.P. 2 Tage Aufenthalt - via Fresno nach

    Sequoia N.P. 2 Tage Aufenthalt - via Bakersfield/South Lake nach

    Death Valley 1 Tag - weiterfahrt nach

    Las Vegas 2 Tage Aufenthalt - via Utah State Route 9 am Zion N.P. vorbei, via Highway 89 nach

    Bryce Canyon 2 Tage Aufenthalt - via Kana/Highway 89 nach

    Page, inl. Lake Powell/Lower Antelope/Horseshoe bend - via AZ98/Kayenta

    Monument Valley 1 Tag Aufenthalt - via 

    Grand Canyon N.P. Village/South Rim 2 Tage Aufenthalt - via Interstate 40/Kingman nach

    Los Angeles 2 Tage Aufenthalt

    Fahrt via Highway one nach San Francisco > insgesamt 2-3 Tage Zeit für diese Fahrt 

    Habt ihr bereits gute Erfahrungen mit gewissen Hotels/Motels bei diesen Orten gemacht? Zudem wollte ich Fragen, ob man die Hotels generell vorausbuchen soll? > Ich hätte mal gedacht nur Sequoia/Yosemite/Grand Canyon fix zu buchen. Ist es eher empfehlenswert in den N.P. zu übernachten oder ist es gut machbar am Abend raus zu fahren und am nächsten Tag wieder rein zu gehen > verliert man nicht zu viel Zeit? 

    Danke jetzt schon für die hilfreichen Infos und Tipps. 

    Grüsse

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27380
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1423557579000

    Hallo und Willkommen im Forum,

    es ist schön, das ihr euch schon so viele Gedanken zu der Tour gemacht habt. Die Aufenthalte vor Ort geben euch die Möglichkeit wirklich etwas zu unternehmen. Ich persönlich finde es gut wenn man in den N.P. mind. 2 Ü verbringt. Dann hat man mit der An-und Abfahrt mindestens 1 ganzen Tag zur Verfügung. 

    Ich persönlich buche die Ü vor, wir wollen nicht vor Ort nach Hotels/Motels suchen müssen. Aber das halt Geschmackssache. 

    Ob man in oder vor den N.P. übernachtet ist eigentlich nur eine Frage des Preises. Am Grand Canyon waren wir im Best Western in Tusayan das hat uns sehr gut gefallen. Es lag direkt neben dem Heliport und ich kann euch auch nur empfehlen einen Heliflug zu machen. Ein unbeschreibliches Erlebnis. Wir sind mit Papillon geflogen.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27380
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1423557871000

    Hier ist ergänzend noch der Link zum Heliflug.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2745
    geschrieben 1423581814000

    Hi USA07,

    du hast dir viele Gedanken gemacht und dir sehr viel Mühe gegeben. Deine Tour ist sehr anstrengend und enthält viele Fahrzeiten, aber sie ist weitgehend machbar, originell (lustiger Zickzack-Kurs) und umfasst sehr viele Sehenswürdigkeiten im Westen.

    Mit "2 Tagen" meinst du sicher "2 Übernachtungen", also ein voller Tag und ein bisschen, oder? Wenn 2 Tage bei dir drei ÜN bedeuten, ist es sogar besser!

    Zwei Probleme an der Tour (außer, dass sie sehr vollgestopft ist) sind Page und der Zion NP. Ich würde in Page auf jeden Fall eine ÜN einplanen. Im Zion auch.

    Vielleicht hast du schon mal geschaut, was die Hotels in der Nähe der Nationalparks so kosten. Die sind wirklich teuer! Innerhalb der Nationalparks sind die Unterkünfte oft einfach und teuer und bieten kein Frühstück und oft kein Internet. Wenn du ein Hotel/Motel im nächstgelegen Ort bekommst, das einigermaßen bezahlbar ist, kannst du sehr zufrieden sein. Es ist kein Problem, ein Stück von außerhalb in die Parks hinein- oder hinauszufahren.

    Im Sommer solltest du Hotels an den Nationalparks vorher reservieren oder buchen. Bei guter Planung wird Flexibilität völlig überbewertet. Du fährst mit den typischen Ketten wie Best Western, Sleep Inn, Howard Johnson, Comfort Inn meist ganz gut. Teurer geht es natürlich immer!

    Hier mal ein paar Tipps zu geeigneten Orten nahe deinen Stationen:

    San Francisco: Ohne Auto in der Innenstadt nahe Fishermans Wharf oder mit Auto nahe Flughafen 

    Lake Tahoe: Großes Hotelangebot. Ich empfehle einen Ausflug nach Carson City! Und abends nach Reno.

    Yosemite N.P.: El Portal (z.B. die Cedar Lodge) oder notfalls Mariposa

    Sequoia N.P.: Three Rivers. Spart euch den Fußweg zu der Tropfsteinhöhle. Die ist unergiebig.

    Death Valley: Furnace Creek

    Las Vegas: Hotel am Strip

    Zion NP: Springdale

    Bryce Canyon: Bryce

    Page: Tja, teuer

    Monument Valley: Im Nahbereich einige Motels

    Grand Canyon N.P.: Tusayan

    Los Angeles: Um LAX herum

    So, ich hoffe, dass das schon ein wenig hilft!

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27380
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1423590375000

    Ich habe gerade erst durch Gunnars Bericht gesehen das Page keine Ü eingeplant ist. Auf jeden 1 Ü besser 2 Ü (Horshoe Bend, Glen Staudamm, der Aussichtspunkt in der Nähe, Antilope Canyon) Wir waren dort im Super 8, nichts Besonderes aber o.k. Best Western ect. haben wir schon 6 Mon. vorher nicht mehr bekommen. Im Monument Valley würde ich das The View nehmen (hat bei uns leider auch nicht mehr geklappt, die Alternative das Gouldings war auch absolut o.k. die Balkone sind dort auch alle in Richtung Valley ausgerichtet).

    G

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • USA_072015
    Dabei seit: 1423440000000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1423597140000

    Hallo Zusammen

    Danke vielmals für die bereits gegebenen Antworten. 

    Von Bine habe ich gehört, dass es ein Vorteil ist, viele Hotel bei der gleichen Kette zu buchen > kein Problem wenn man mal ein Tag später ankommt oder Verschiebung einer Nacht. 

    Wie hast du diese Hotels gebucht? Via onlne anbieter (Hotels.com/Booking.com etc) oder direkt bein den Hotelketten? 

    Noch eine Frage zu den Nationalparks: Kann es sein, dass dies bei grossen Besucherandrang mal schliessen am Vormittag und niemand mehr reinlassen? Falls ja: bis wann hat man erfahrungsgemäss noch grosse Chancen reinzukommen? 

    Seid ihr schon mal vom Lake Tahoe via Mono Lake in den Yosemite gefahren? Ist eine reine Fahrzeit von ca. 4h realistisch? 

    Danke für die Antworten, 

    Gruss

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2745
    geschrieben 1423608368000

    Hi USA07,

    ich vergleiche die Preise hier auf HC oder auch anderen Hotelportalen. Oft reserviere ich dann aber auf der Homepage der Hotels in den USA selbst, weil die Bedingungen am günstigsten sind. Und man wird als Gast, der schon bezahlt hat, manchmal nicht ganz so schnell mit einem Zimmer versorgt.

    Die Nationalparks schließen in aller Regel nicht wegen Überfüllung. Du wirst immer hinein kommen, außer bei Waldbränden etc, aber das sind seltene Ausnahmen.

    Wenn du mit Google Maps die Fahrzeiten kalkulierst, liegst du in etwa richtig. Aber gerade der Tioga Pass mit seinen Bergseen nimmt natürlich viel mehr Zeit in Anspruch. Die Tour Lake Tahoe, Mono Lake, Yosemite ist weit, aber auch schön. Und sie ist schaffbar. Ich war überall schon, wo du hin möchtest, aber ich bin anders gefahren.

    Wenn du innerhalb einer Hotelkette buchst, hast du letztlich keine nennenswerten Vorteile. Ein ausgebuchtes Hotel ist eben ausgebucht. Wenn du einen Tag zu spät kommst ohne zu stornieren oder durch die Rezeption Bescheid sagen zu lassen, zahlst du halt für die Nacht. Und vielleicht ist deine Reservierung futsch. Die Betreiber sind oft Franchise-Nehmer, die interessiert es nur sehr begrenzt, wenn du stolz erzählst, dass du vorher auch in einem Ramada warst. Was die Rezeptionen aber machen, ist, für dich in einem anderen Hotel der Kette ein Zimmer zu reservieren. Und du bekommst Wyndham Rewards Punkte oder so was. Und einen Newsletter. Ich buche die Hotels, die mir am besten gefallen, ob es Best Western oder La Quinta ist.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27380
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1423642668000

    Wir haben auch mit den Zeitangaben von Goole Maps ungefährt realistische Erfahrungen gemacht. 

    Gesperrte Parks haben wir auch noch nicht erlebt. Wenn du the Wave besuchen möchtest musst du die Tickets über eine online Zuteilung bzw. Verlosung beantragen. Du kannst es auch vor Ort früh morgens versuchen noch Resttickets zu bekommen. Wir hatten leider kein Glück  :disappointed:  

    Wenn du im ADAC bist würde ich mit im Internet das kostenlose ReiseTourSet anfordern. Du bekommst gutes Kartenmaterial und auch die AAA Karten des amerik. Automobilclubs. Zum Teil bekommst du auf den Motelseiten wenn du direkt buchst dann einen Rabatt. 

    LG

    Bine

    Das mit dem evtl. Vorteil innerhalb einer Kette, war damals als wir noch Voucher von Motel 6 hatten. Allerdings gilt auch dabei wenn ein nächstes auf der Reise voll ist, dann ist es so und wir konnten nichts verschieben. Aber ich hatte dir ja auch geschrieben, dass ich die Motel 6 heute auf keinen Fall mehr buchen würde.

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • USA_072015
    Dabei seit: 1423440000000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1423658682000

    Hallo Ihr Beiden

    Danke für die Antworten.

    Ich habe die Route von Lake Tahoe/Carson City in den Yosemite mal im Googlemaps gesucht aber diese zeigt es mir nicht an. Wie lange muss ich für die Fahrt ca. rechnen? Habe einzelne Strecken zusammen setzen können und bin so auf ca. 4h gekommen. Was ist dann am sinnvollsten die Übernachtung zu planen? Ich möchte ja insgesamt 2 Übernachtungen am/im yosemite haben. Denke es macht wenig Sinn bis Groveland durchzufahren und erst dort ein Hotel zu nehmen. Was empfiehlt ihr mir?

    Darf ich euch mal das detaillierte Excel-Dok mit der Planung zum Feedback senden?

    Grüsse

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27380
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1423662438000

    Zur Frage nach dem Yosemite kann ich dir leider nicht helfen, dort sind wir nicht gewesen. Die Tioga war noch gesperrt und da haben wir uns anders entschieden. 

    Am Lake Tahoe und Carson City war ich allerdings schon  :D

    Gerne kannst du die Datei per PN schicken. Was konntest du denn bei Maps nicht eingeben? Bei mir nimmt er die Angaben und berechnet auch. Allerdings nur bis zum Tioga Pass, die Fahrtzeit durch den N.P. bekomme ich auch nicht angezeigt. Wenn ich z.B. Groveland eingeben möchte....fährt er wieder zurück und außen rum :shock1:

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!