• Svenie
    Dabei seit: 1187568000000
    Beiträge: 89
    geschrieben 1388761847000

    Hallo Community,

    wir planen dieses Jahr wieder in die USA zu fliegen. Reisezeitraum wahrscheinlich Oktober bzw. Ende September.

    Da wir die Westküste so ziemlich durch haben und auch an der Ostküste schon einmal waren (New York, Florida) bin ich mir nun nicht so sicher welche Tour man jetzt machen könnte.

    Anflug soll auf jeden Fall New York sein 2-3 Tage Aufenthalt und dann halt Inlandsflug.

    Ein bisschen Badeurlaub sollte mit drin sein, nun weiß ich nicht ob es sich lohnt bzw. im Oktober günsitg (Hurrikan) ist am Golf von Mexico langzufahren. Was würde sich dort überhaupt lohnen anzusehen bzw. was ist zeitlich möglich?

    Zeitraum sind ca. 3 Wochen. Was könntet ihr mir so vorschlagen?

    Danke schon einmal.

  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1388762538000

    Svenie,

    och, da würde mir schon was einfallen... entweder Richtung Neuengland mit dem Indian Summer. Oder Richtung Washington D.C. und Niagara...

    Gruß

    Carmen

  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1299
    geschrieben 1388765240000

    Hi!

    Ostküste und bisschen Badeurlaub geht hervorragend, wenn du die Lücke zwischen New York und Florida füllst. Je nachdem, wie viel Zeit du hast bzw. dir nehmen willst:

    New York - Philadelphia - Washington DC - Wilmington - Charleston - Savannah.

    Zur gleichen Reisezeit war ich mit meiner Mom 2012 unterwegs. Hier mein Reisebericht:

    http://www.331days.de/usa/2012-2-0.html

     

    Du müsstest dir halt überlegen, ob du eine Einwegmiete mit Gabelflug auf dich nehmen willst oder vielleicht dann im inneren des Landes über den Blue Ridge Parkway zurück fährst.

    Ich fand die Ecke deshalb interessant, weil es auf der Fahrt zwischen Washington DC und Savannah immer mehr südstaatentypisch wurde. Bei Savannah konnte man Anfang Oktober auch noch prima baden. Das Wasser war warm, die Sonne schien und die vorgelagerten Sandbänke des Atlantik bieten jede Menge Strand.

    Eine andere Möglichkeit wäre Südstaatenfeeling pur mit Inlandsflug und einer Tour z. B. von und bis Atlanta mit Charleston, Savannah, New Orleans, Mississippi-Plantagen und ein paar entspannenden Tagen an der Golfküste, beispielsweise in Pensacola Beach?

    Wenn ihr Hotels stornierbar bucht, könnt ihr im Falle eines Hurrican ja auch locker fliehen, falls zu eurer Reisezeit tatsächlich zufällig einer wäre und dann auch noch genau da, wo ihr gerade unterwegs seid.

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1299
    geschrieben 1388765844000

    Oder hast du vielleicht schon mal nach einer Tour durch Texas mit New Orleans geschaut?

    Dallas - Austin - Fredericksburg - San Antonio - Big Bend NP - an der Küste entlang über Houston bis New Orleans - Mississippiplantagen - Natchez und zurück nach Dallas? Nur ob es da so schöne Strände gibt, weiß ich nicht. Über Galveston (bei Houston) sind die Meinungen ja etwas geteilt.

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1293
    geschrieben 1388766549000

    Texas wäre auch mein Vorschlag. Ich beschäftige mich gerade recht intentiv damit, damit ich eine Reise plane und habe jetzt schon so viele Punkte, dass ich 4 - 5 Wochen bleiben könnte. Oktober ist auch eine ganz gute Reisezeit.

    Die Südstaaten eignen sich auch. Ich würde dann aber eher von New York nach Atlanta fliegen und von dort aus eine 3-wöchige Tour machen.

  • Gila
    Dabei seit: 1094860800000
    Beiträge: 881
    geschrieben 1388773232000

    Hallo Svenie,

    du hast ja schon tolle Vorschläge erhalten.

    Ich würde einen Gabelflug wählen und von Atlanta aus zurück fliegen.

    Von New York aus könnt ihr dann über Washington an der Küste entlang Richtung Charleston und Savannah fahren. dort gibt es sehr schöne Inseln. Falls tatsächlich ein Hurrikan kommen sollte, was ich nicht glaube, könnt ihr die Route auch problemlos ändern. Wir sind ja ein Fan von nicht vorbuchen, sind also immer ganz flexibel und bleiben dann dort wo es uns gefällt. An den Wochenenden schaue ich aber immer vorher im Netz nach einem Hotel/Motel.

    Gila

  • Svenie
    Dabei seit: 1187568000000
    Beiträge: 89
    geschrieben 1388845093000

    So, das sind ja schon eine Menge Vorschläge. Danke erst einmal an alle die so fleissig geantwortet haben.

    Wenn ich von New York die Ostküste runter fahre über Washington und Philadelphia, wie lange würde ich ca. bis Savannah brauchen bzw. was kann man sich zwischen Washington Savannah so ansehen.

    Da ich die Ecke da überhaupt nicht kenne wäre das schon recht hilfreich.

    Die Streck hört sich erst einmal so recht gut an. Lohnt es sich in Atlanta noch ein paar Tage zu verbringen?

    Die Tour an der Golfküste hört sich auch verlockend an. Wobei man dann wahrscheinlich besser nach Dallas fliegt und dann über Houston nach New Orleans fährt. Was gibt es da noch zu sehen?

    Die beiden Sachen würde ich schon bevorzugen. Richtung Norden die Tour würde ich erst einmal nicht näher in betracht ziehen.

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1293
    geschrieben 1388847661000

    Von Washington aus würde ich über den Great Smoky Mountains Nationalpark fahren über den Blue Ridge Parkway. Das ist im Herbst sicher sehr schön. Dann nach Atlanta (CNN, Coca-Cola, Aquarium) und dann nach Charleston und Savannah.

    In Texas würde ich ich eine Tour über Dallas, Fort Worth, Austin, Fredericksburg (schöne Natur wie Enchanted Rock, Pedernales State Park, Hamilton Pool), Luckenbach, San Antonio (Alamo, Riverwalk, Missions, Fledermäuse), Houston (Museen, Space Center, Gavelston, Sümpfe) machen. Noch bis New Orleans zu fahren, wäre mir zu viel, es sei denn, ihr macht einen Gabelflug. Dann wird natürlich Einwegmiete fällig.

  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1299
    geschrieben 1388847950000

    Hallo Svenie,

    zu Sehenswürdigkeiten und dem Zeitbedarf zwischen Washington DC und Savannah kann ich dir nur nochmals meinen oben verlinkten Reisebericht ans Herz legen. Du würdest im Gegensatz zu uns ja keine 2 Tage damit verbringen noch Besuche zu machen. Ebenso könntest du die Oiuter Banks rausnehmen, die wir besucht haben. Je nachdem, ob du dann einen Gabelflug (Abfahrt NYC, Abflug nach Deutschland ab Atlanta) könntest du mit 3 Tagen NYC mit 3 Wochen auskommen.

    Ich hatte mal eine Rundreise ab und bis Dallas gemacht, 19 Tage, so weit ich mich erinnere: Dallas - Memphis - Nashville - Natchez - New Orleans - Houston - San Antonio - Austin - Dallas. Manchmal war das ziemliche Hetze, Houston war nur Zwischenstation zum Übernachten. Mit 3 Tagen mehr wäre das aber gut machbar. Reisezeit war damals im März. Ich könnte mir vorstellen, dass September/Oktober auch gut geht, wobei ich dann aber sicher mit der nördlichen Strecke beginnen würde. In Nashville war es damals ziemlich kühl.

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • Svenie
    Dabei seit: 1187568000000
    Beiträge: 89
    geschrieben 1388921793000

    Alles klar . Danke, ich werde mir die genannten Stationen mal ansehen und dann entscheiden.

    @ Inspired

    Hab mir deinen Reisbericht schon mal überflogen angesehen und werde das ganze jetzt aber mal genauer betrachten und dann entscheiden welche Route wir nehmen werden.

    Problem könnte meiner Meinung nach werden einen Gabelflug zu finden der bezahlbar ist. Mal schauen.

    Danke an alle bis hierher.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!