• Simone & Torsten93
    Dabei seit: 1241740800000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1280156977000

    @Floh30 sagte:

    In Oatman übernachten ??? Da gibts soweit ich weiß nur das Oatman Hotel und das sah nicht gerade einladend aus. Von Kingman bis Oatman fährt man ca. 1 Stunde und weiter bis Needles noch mal ca. 1 Stunde.

    Hab ja nicht gesagt, dass sie in Oatman übernachten sollen. Bis Needles ists ja nicht sooo weit.

    Las Vegas muss jeder selbst wissen, was er sehen will - uns war es da einfach zu "crowded" ^^ Eine Übernachtung hat uns da gereicht, jedoch haben wir uns keine anderen Hotels von Innen angeschaut (vielleicht unser Fehler ;))

    Bryce hatten wir auch nur eine Übernachtung - im Nachhinein finde ich das zuwenig (hätte gerne eine geführte ATV-Tour (Quads) mitgemacht, aber die Zeit langte halt nicht, obwohl wir Nachmittags ankamen und am Nächsten Tag Nachmittags erst gefahren sind.

    Denn lassen wir mal ehrlich sein - wenn man schon so viele Milen gefahren ist im Verlauf der Reise, wird man nach dem ankommen im Bryce Canyon wohl ausser einchecken und was essen, bzw. entspannen nichts, oder nur wenig tun (ok, wir haben unsere Wäsche in der Münzwäscherei gewaschen ^^). D.H. alle Aussichtspunkte anfahren am gleichen Tag wäre schon Wahnsinn.

    mfg Toto
  • Floh30
    Dabei seit: 1152662400000
    Beiträge: 1191
    geschrieben 1280158475000

    Vor allem das Caesars und das Venetian sind auf jeden Fall eine Betrachtung von innen wert und auch die Fahrt auf den Stratosphere Tower würde ich (trotz Höhenangst) immer wieder machen. Da habt Ihr was versäumt :D

     

    Also ich empfinde Oatman halt nur zum durchfahren auf dieser Route als Umweg - wie bereits geschrieben, gehen ja doch 2 Stunden drauf und wenn das Programm sowieso schon zu dicht gedrängt ist - na ja - da würde ich drauf verzichten.

     

    Bezüglich Bryce Canyon - die Fahrt vom Zion rauf zum Bryce ist ja zu den anderen Routen im Vergleich relativ kurz und wenn Du einen ganzen Tag im Zion hast, kann man am nächsten Tag früh losfahren. Nur würde ich dann nicht in Glendale übernachten, wie haidafare meint, sondern zusehen, dass ich direkt beim Bryce Canyon was bekomme. Dass für ausgiebige Wanderungen, geführte Touren oder ähnliches nicht viel Zeit ist, ist ja klar bei dem dichten Programm. 

     

    Wie ich ja fast immer schreibe, es liegt im Auge des Betrachters und es kommt immer darauf an, auf was der Einzelne mehr Wert legt ;)

  • Simone & Torsten93
    Dabei seit: 1241740800000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1280159022000

    Naja. Ich will ja auch nur Tipps/Ideen einbringen.

    Oatman ist für mich aber ein echtes MUSS, wenn man die wirkliche Route 66 sehen will - den Umweg wird man nicht bereuen :)

     

    Wir standen unten im Stratosphere, jedoch hat uns der Preis für die einfache Fahrt da hoch dann doch abgeschreckt (20$ pP). Da haben wir das gelassen und sind den Strip entlang geschlendert.

    Das LasVegas-Sign ist ja schon nen ganz schöner Fussmarsch - jedoch könnte man dort auch mit dem Auto hinfahren, wir sind jedoch bei 40°C im Schatten gelatscht (Puuuh war das heiss und anstrengend :? )

     

    Aber wie Du auch so schön sagst - das liegt im Auge des Betrachters (was einem halt wichtig ist).

     

    Hab mal unsere Route erstellt, die wir im Mai/Juni gefahren sind (allerdings hatten wir 25 Tage Zeit - und das war noch zu kurz ^^)

    Link: Unsere Rundreise Mai/Juni 2010

     

    Vielleicht sind dadurch ja noch ein paar Tipps möglich :laughing:

    mfg Toto
  • haidafare
    Dabei seit: 1207180800000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1280216491000

    Hallo,

    nochmals Danke für die vielen Antworten.

    Wir saßen also gestern nochmal am Tisch und gingen die Route nochmals durch. Zunächst entdeckten wir noch einige zusätzliche Sehenswürdigkeiten :frowning: - aber da wir halt nun mal nur 3 Wochen haben, haben wir dann doch abgespeckt. Hier also ein überarbeiteter Plan:

    Tag 1: Ankunft SF

    Tag 2: SF

    Tag 3: SF zum Yosemite NP (ÜN evtl. im BW Yosemite Way station Motel)

    Tag 4: über den Tioga Pass nach Lone Pine (ÜN evtl. im Trails Motel)

    Tag 5: übers Death Valley nach Las Vegas

    Tag 6: Las Vegas

    Tag 7: zum Zion NP (evtl. Zion Lodge)

    Tag 8: Zion NP

    Tag 9: zum Bryce Canyon (BW Grand Hotel)

    Tag 10: Bryce Canyon

    Tag 11: über Kanab nach Page

    Tag 12: zum Grand Canyon (evtl. Flagstaff: Little America Inn oder GC-Village)

    Tag 13: über die route 66 nach Kingman

    Tag 14: zum Joshua Tree NP

    Tag 15: über San Bernadino nach LA (evtl. BW Hotel Gateway Inn od. Hollywood Hills)

    Tag 16: LA

    Tag 17: über Santa Barbara nach Pismo Beach

    Tag 18: nach Big Sur oder Carmel

    Tag 19: über Montery, Santa Cruz nach SF (wobei wir auf dieser Strecke noch eine Übernachtung einbauen könnten wenn's zu lang wird)

    Tag 20: SF

    Tag 21: SF

    Tag 22: SF mit Rückflug am Abend

    Wir haben also den Sequoia und das Monument Valley ausgelassen.

    Wenn's noch Hinweise oder tipps gibt: immer her damit  ;) !

  • Simone & Torsten93
    Dabei seit: 1241740800000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1280219278000

    Jetzt seiht die Strecke machbar aus.

    Tag 19 braucht Ihr keinen Zwischentag mehr - das ist zeitlich auch ok

    mfg Toto
  • Yukonhampi
    Dabei seit: 1225324800000
    Beiträge: 671
    geschrieben 1280222047000

    Hallo Haidafare

    So könnte dieTour klappen. Am Tag vom Bryce-Page solltet Ihr schauen, dass Ihr bis am mittag in Page seid um einen der Slot Canyons anzuschauen. (10.00-13.00) beste Lichtverhältnisse, sofern die Sonne scheint.

    Gruss

    Yukonhampi

  • haidafare
    Dabei seit: 1207180800000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1280222420000

    @Yukonhampi sagte:

    Hallo Haidafare

    So könnte dieTour klappen. Am Tag vom Bryce-Page solltet Ihr schauen, dass Ihr bis am mittag in Page seid um einen der Slot Canyons anzuschauen. (10.00-13.00) beste Lichtverhältnisse, sofern die Sonne scheint.

    Gruss

    Yukonhampi

    Prima.

    Danke für den Hinweis. Weißt Du zufällig gerade, wie lange man ungefähr braucht für die Strecke Bryce - Page?

  • Simone & Torsten93
    Dabei seit: 1241740800000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1280224134000

    Über die 89 ca 3-3 1/2 Stunden

    mfg Toto
  • haidafare
    Dabei seit: 1207180800000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1280224407000

    @Simone & Torsten sagte:

    Über die 89 ca 3-3 1/2 Stunden

    O.k. - vielen Dank!

    So langsam nimmt die Planung richtig Form an. Ich bin wirklich sehr gespannt - ich kann mir das alles überhaupt nicht vorstellen. Nicht die Dimensionen, nicht die Entfernungen, die Gegenden...

    Heut in 6 Wochen geht's los.

  • Floh30
    Dabei seit: 1152662400000
    Beiträge: 1191
    geschrieben 1280239926000

    Schon in 6 Wochen ? Hast Du denn die Hotels in den Nationalparks wie Zion und Bryce bereits gebucht ???

    @Simone & Torsten sagte:

    Naja. Ich will ja auch nur Tipps/Ideen einbringen.

    Ich will Dich ja auch nicht belehren oder anfeinden :D   Ich geb ja auch nur meine Meinung bzw. Erfahrung zum Thema weiter.

     

    Wir waren ja jetzt bereits 2x in Vegas, aber bis zu dem Zeichen, das alle fotografieren, habens wir noch gar nicht geschafft :laughing:   Das erste Mal haben wir im Stratosphere übernachtet und hatten eine Auffahrt am Tag dabei. Für den Abend hätten wir auch extra zahlen müssen, das haben wir auch nicht gemacht, weil's uns zu teuer war - das stimmt schon. Aber falls Ihr noch mal hinkommt, müsst Ihr Euch die Hotels von drinnen ansehen.

    Ich bin immer wieder hin und weg, was die dort aufführen. Im Caesars die nachgemachten Brunnen, das trojanische Pferd, im Venetian die verkleideten Damen mit Masken vom Karneval oder der schöne "Himmel" in der Einkaufspromenade, im Luxor die Sphinx, die Löwen im MGM, der wunderschöne Garten im Flamingo, usw. usw. und wo ich ewig stehen könnte, sind die Fontänen beim Bellagio - aber manchen gibt das halt wieder gar nix. So sind wir Menschen zum Glück verschieden, sonst würden wir uns alle am selben Fleck auf die Zehen steigen :rofl: :rofl:

     

    Wir sind ja voriges Jahr die gesamte Route 66 von Chicago bis Santa Monica gefahren. Auch da kommt es darauf an, worauf man Wert legt. Mich hat Oatman nicht so vom Hocker gerissen und nach Esel hat's auch gestunken. Weiter im Osten ist es noch nicht so auf den Tourismus konzentriert, da bekommt man noch mehr Eindrücke der alten, verlassenen Straße.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!