• haraldveith
    Dabei seit: 1146787200000
    Beiträge: 553
    geschrieben 1216042563000

    Hallo,

    ich raten allen, die in nächster Zeit in die USA reisen, sich über die Gepäckvorschriften der jeweiligen Airline zu informieren. Zur Zeit ändern die Fluggesellschaften ihre Bedingungen. Vor allem wenn man mit mehreren Airlines oder innerhalb der USA fliegt, kann dies zu unliebsamen Überraschungen führen. Ich sollte zum Beispiel bei der Rückreise für 2 kg Übergepäck 80 $ zahlen.

    Das Freigapäck ist Abhängig von der Airline, vom Ausstelldatum der Tickets, Flugroute ..............

  • blogstone
    Dabei seit: 1214870400000
    Beiträge: 50
    geschrieben 1216118840000

    Hallo haraldveith

    Danke für deinen Beitrag. Das gleiche habe ich letzten Juli auch festgestellt, als ich von San Diego via Chicago nach Zürich geflogen bin. Früher waren die Airlines viel kulanter.

    San Diego und Westamerika 2007
  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3559
    geschrieben 1216142412000

    Da hatten wir vor 2 Jahren wohl mehr Glück: 7 kg = 25 $, aber da war Kerosin noch günstiger, falls das der Grund war. Ich reise jetzt mit kleineren Koffern, damit ich nicht so viel 'überladen' kann.

    Schöne Reise!
  • mawota
    Dabei seit: 1140048000000
    Beiträge: 1324
    geschrieben 1216192486000

    Hallo

    Wo genau liegt denn das Problem? In die USA dürfen nach wie vor in der Eco zwei Stücke mit 23 Kg mitgenommen werden. In der Business hätten wir 2x 32Kg laden können, aber obwohl die Koffer echt schwer schienen waren es total nur 36 kg. Es sollte einfach gleichmässig verteilt werden, da es sonst unter "Schwergepäck" fällt.

    Gruss Markus

    Im Leben wie auf Reisen: Qualtität ist wichtiger denn billig
  • haraldveith
    Dabei seit: 1146787200000
    Beiträge: 553
    geschrieben 1216193217000

    Wie ich festgestellt habe, sind bei inneramerikanichen Flügen teilwiese nur noch 1 Gepäckstück erlaubt. Für einen 2. Koffer mußt du bezahlen. Außerdem kann ich bei 3 Personen nicht jeweils 2 Koffer mitnehmen. Diese passen weder in ein Taxi, noch in einen Mietwagen rein. Auch im Hotelzimmer wird es mit 6 Koffern ziehmlich eng.

  • mawota
    Dabei seit: 1140048000000
    Beiträge: 1324
    geschrieben 1216209893000

    Hallo

    Soviel ich weiss gelten für inneramerikanische Flüge die Bedingungen des Überseefluges weiterhin,wenn direkter Anschluss ist. Mit Swiss nach Miami und weiter mit AA nach Antigua galten die selben Bedingungen in der business. Nur wenn für eine Strecke ein Extraticket gelöst wird sind sie anders. Auf jedenfall lohnt es sich noch mehr, von Europa möglichst direkt mit Linie in die USA zu reisen.

    Zum Gepäck: Wir haben jeweils pro Person 1 grossen Schalenkoffer und eine mittelgrosse Tasche/Trolley dabei. Zu dritt haben wir damit locker in den grossen Van (für 7 bzw 8 Personen) gepasst. Bei vier Pesonen haben wir uns 2 Vans geleistet. Aber ich muss dir recht geben, dass 3 Personen mit Gepäck im Zimmer nicht mehr viel Platz haben. Es gibt aber in vielen Hotels auch grössere Zimmer oder "Suiten" ohne dass der Aufpreis horrend wäre.

    Gruss Markus

    Im Leben wie auf Reisen: Qualtität ist wichtiger denn billig
  • usa59
    Dabei seit: 1207526400000
    Beiträge: 116
    geschrieben 1216215166000

    hallo

    ich muss Markus recht geben. Wenn man einen Anschlussflug hat gelten die internationalen Gepäckvorschriften, also auch 2Stücke a 23 kg innerhalb der USA.

    LG aus Franken

    Karin

  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3559
    geschrieben 1216233234000

    Stimmt - gilt bei Anschlußflug. Wir hatten halt mal zu Viert nur 3 Koffer, einer davon zu schwer. Das hatte ich oben erwähnt. Im Jahr davor galt diese Begrenzung im Gewicht noch nicht. Da sind wir so durchgekommen. Aber jetzt wird doch schärfer darauf geachtet. Ich kann schon verstehen, wer will schon 32 kg wuchten!

    Wir hatten als 4köpfige Familie auch gerne einen Van, da hat das ganze Gepäck reingepaßt. Ich denke Markus hat von 2 Paaren geredet, sonst ist das nicht sinnvoll. Meistens haben wir ein RV und da achtet man auch so auf das Gepäck, da ja alles untergebracht werden soll und auch die Koffer im RV unterkommen sollen. Wenn man sie nicht bei der Vermietstation läßt, kann man in Ruhe am Abend vorher der Rückgabe des RV packen - so machen wir das.

    Viele Grüße

    Elke

    Schöne Reise!
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1216505563000

    Hallo,

    zum ersten mal habe ich nun erlebt, dass ich meine Koffer am Flughafen in den USA umpacken mußte, weil einer zu schwer war, und zwar ca. 2kg bzw. ca. 55lbs statt der erlaubten 50 - also nicht mal 23kg, und das nicht in der Eco, sondern mit Business Class Ticket von der AA. Da ich meistens in der Eco fliege, weiß ich natürlich, dass dort seit ein paar Jahren nur noch 23kg pro Gepäckstück erlaubt sind, in der Business, so war ich bislang der Meinung, gelten aber noch 2x32kg, was definitiv bei AA nicht mehr so ist, dort werden 50$ fällig bei geringfügigem Übergewicht.

    Übrigens habe ich mal nebenan beim Check In von Continental nachgeschaut: dort sind sogar 3x32kg erlaubt in der Business! Man muß also inzwischen wirklich ganz genau bei der gebuchten Airline nachschauen (bzw. bevor man bucht!), wenn man keine unangenehme Überraschung am Flughafen erleben möchte. Übrigens war es beim Hinflug noch kein Problem, da wog einer der Koffer mit Sicherheit auch mehr als 23kg, aber nach Angabe der resoluten Dame beim Check In in den USA würden diese Beschränkungen "schon immer" bei AA gelten, was ich so ganz nicht glauben kann. Bis vor einigen Jahren waren in der Regel ja auch in der Eco mal 2x32kg erlaubt.

    Auch die Handgepäckregelungen haben sich verschärft. Galten früher immer z.B. Laptoptasche, Fototasche usw. als zusätzlich erlaubte Handgepäckstücke, sind jetzt nur noch strikt 1 Handgepäckstück + 1 persönlicher Gegenstand (z.B. Handtasche ODER Laptoptasche) erlaubt bei AA. Es könnte auch sein, dass dies auch für andere Gesellschaften gilt, da dauernd Durchsagen bezügl. der eingeschränkten Handgepäckstücke kamen, früher habe ich das nie gehört an amerikanischen Flughäfen.

    Muss dazu allerdings anmerken, dass ich mich trotz meiner 3 Handgepäckstücke (hab immer noch eine Fototasche dabei) "durchmogeln" konnte, ohne dass jemand etwas gesagt hat. Aber künftig wird das womöglich strenger kontrolliert.

    @Elke

    Sicherlich haben diese neuen Regelungen nichts mit dem Heben des Gepäcks zu tun, sondern einzig mit dem Versuch der Airlines, Kosten einzusparen bzw. mehr Geld einnehmen zu können.

  • HTV01
    Dabei seit: 1182729600000
    Beiträge: 231
    geschrieben 1216558814000

    @Susanne xyz sagte:

    Hallo,

    zum ersten mal habe ich nun erlebt, dass ich meine Koffer am Flughafen in den USA umpacken mußte, weil einer zu schwer war, und zwar ca. 2kg .

    Auf unserem Rückflug von LA mußte das Gepäck zum Röntgen übergeben werden. Danach hatten wir keinen Zugriff mehr auf das Gepäck. Es wurde in einer separaten Area zum einschecken bereitgestellt. Ein Koffer war dann beim einschecken zu schwer und wir mußten 50$ zahlen, umpacken war nicht mehr möglich. (LTU)

    Nur am Rande: Das Handgepäck für die Maschine nach Deutschland wurde nicht untersucht, während bei Inlandsflügen (USA) ein großer Aufwand betrieben wurde.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!