• Melissaaa123
    Dabei seit: 1471219200000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1471281914000

    Hi.

    Ich hoffe sehr, dass ihr mir helfen könnt. Bisher konnte ich von keinem Beamten oder wem auch immer eine konkrete, definitive Antwort bekommen.

    Meine Situation ist wie folgt:

    Ich fliege am 22.09. mit einem M1-Visum in die Staaten. Das ist allerdings von der Schule begrenzt bis Mitte Dezember. Danach möchte ich nach Hawaii, um bei einer Organisation als Volunteer zu helfen (ab dem 01.01.). Dafür reicht das ESTA-Visum. Mein Rückflug ist bereits für den 30.03. gebucht. Mein Plan ist also am 01.01. vom M1 auf das ESTA-Visum umzusteigen. Dafür muss ich zuerst ausreisen, richtig? Was denkt ihr, wird es sicher klappen, wenn ich nach Kanada fliege und dort ein ESTA beantrage? Oder ist das unsicher? Aber welche Möglichkeit habe ich sonst?

    Danke für eure Hilfe.

  • harryhh
    Dabei seit: 1192492800000
    Beiträge: 891
    geschrieben 1471286291000

    Zunächst:

    Kanada gilt im US-Sinne nicht als "ausgereist", genauso wie beispielsweise Mexiko.

    Weiterer Punkt:

    Bist Du Dir dessen sicher, daß das Volunteering von ESTA gedeckt ist? .... ich nicht. Jedwede Form von Arbeit, auch freiwillige und unentgeltliche, ist meines Wissens keinesfalls unter ESTA erlaubt.

    Warum fragst Du nicht im US-Konsulat, mit dem Du wegen des M1-Visums doch eh Kontakt haben solltest? Dort kann man Dir ganz sicher sagen, was geht und was nicht.

    Spontan würde ich sagen, daß Dein Plan so keinesfalls aufgehen wird.

    Ein reines Reiseforum ist ganz sicher auch nicht die richtige Adresse, um für Visumsfragen belastbare Antworten zu erhalten.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!