• jessi-wolly-well
    Dabei seit: 1369526400000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1432228367000

    Hallo, nächste Wocke Freitag soll es losgehen und nun kommen mirZweifel, Wir wollen eine Übernachtung im Death Valley, dann weiter nach Mammouth Lake wieder eine Übernachtun. Am nächsten Tag über den Tiogapass bis Three Rivers (Sequaianationalpark 2Ün). IST DAS ZU MACHEN ??? oder Tioga weglassen undgleich zum Sequaia ????

    VIELEN DANK FÜR SCHNELLE ANTWORTEN

  • T.Dooley
    Dabei seit: 1343952000000
    Beiträge: 387
    geschrieben 1432238048000

    Du schreibst nicht, von wo aus ihr zum Death Valley fahrt.

    Grundsätzlich ist die Strecke Death Valley - Mammoth Lakes - über den Tioga Pass so machbar. Die Strecke vom Tioga zum Sequoia National Park (ich denke, den meinst Du) bin ich so direkt noch nicht gefahren, ich bin bisher nur von Bakersfield am Sequoia National Park vorbei Richtung SFO gefahren.

    Eine Übernachtung im Death Valley kann durchaus reichen - abhängig davon, was ihr dort sehen wollt. Das Death Valley bietet mehr, als so manche Touristen sich vorstellen und die Anfahrtwege können sehr lang sein !

    Wenn ihr allerdings nur Badwater, eventuell Devils Golf Course und den Zabriskie Point, vielleicht auch noch Dantes View sehen wollt, dann könnte das ausreichend sein. Wollt Ihr aber noch mehr in den Norden des Death Valley fahren, z.B. Rhyolite oder noch weiter bis Scotty's Castle oder noch weiter bis zum Ubehebe Crater - dann ist das mit einer Übernachtung nicht zu machen. Am Abreisetag könnte man sich auf dem Weg von Furnace Creek nach Mammoth Lakes noch mal eben die Dünen Stovepipe Wells ansehen.

    Den Tiogapass habe ich immer genossen zu befahren. Man sollte sich Zeit lassen und ab und zu aussteigen, es lohnt sich. Darum braucht es seine Zeit, um über den Tiogopass zu kommen, auch wenn er sehr leicht zu befahren ist.

    Mammoth Lakes ist ein kleiner netter heimeliger Ort, ich war immer gern da. Aber auch dort lohnt es sich, mal rauszufahren zu den Seen bei Mammoth Lakes - traumhaft schöne Gegenden. 

    Auf dem Weg von Mammoth Lakes zum Tioga Pass kommt man übrigens in die Nähe vom Mono Lake, eigentlich auch ein Muss. Ein Stück hinter dem Mono Lake, noch etwas weiter fahren auf der 395, gehts übrigens nach Bodie, eine echte Ghost-Town.

    Aber all das entfernt Euch immer mehr vom Sequoia National Park und letztlich müsst ihr entscheiden, was Ihr sehen wollt.

    Wo soll es denn nach dem   Sequoia National Park noch hingehen ?

    Gruß, Tom
  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2727
    geschrieben 1432238668000

    Hi Jessi,

    der Sequoia NP liegt so gar nicht auf eurer Route. Meinst du vielleicht den Yosemite NP?

    Ich würde umplanen und im Yosemite bleiben. Dort findest du auch ein paar Sequoia-Mammutbäume, die zwar nicht so gigantisch sind wie im Seqouia NP, aber immerhin.

    Oder du machst deine Variante und lässt den Tioga Pass weg und fährst vom Death Valley zum Sequoia NP, der sich lohnt.

    Alles übrige sehe ich auch wie Dooley. Den Monolake mit seinen Sinter-Säulen und den Millionen fieser Fliegen würde ich mir auf jeden Fall mal ansehen, dauert nur ne gute Stunde (Home of the Sea Monkeys!) .

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • jessi-wolly-well
    Dabei seit: 1369526400000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1432239262000

    T.Dooley:

    Du schreibst nicht, von wo aus ihr zum Death Valley fahrt.

    Grundsätzlich ist die Strecke Death Valley - Mammoth Lakes - über den Tioga Pass so machbar. Die Strecke vom Tioga zum Sequoia National Park (ich denke, den meinst Du) bin ich so direkt noch nicht gefahren, ich bin bisher nur von Bakersfield am Sequoia National Park vorbei Richtung SFO gefahren.

    Eine Übernachtung im Death Valley kann durchaus reichen - abhängig davon, was ihr dort sehen wollt. Das Death Valley bietet mehr, als so manche Touristen sich vorstellen und die Anfahrtwege können sehr lang sein !

    Wenn ihr allerdings nur Badwater, eventuell Devils Golf Course und den Zabriskie Point, vielleicht auch noch Dantes View sehen wollt, dann könnte das ausreichend sein. Wollt Ihr aber noch mehr in den Norden des Death Valley fahren, z.B. Rhyolite oder noch weiter bis Scotty's Castle oder noch weiter bis zum Ubehebe Crater - dann ist das mit einer Übernachtung nicht zu machen. Am Abreisetag könnte man sich auf dem Weg von Furnace Creek nach Mammoth Lakes noch mal eben die Dünen Stovepipe Wells ansehen.

    Den Tiogapass habe ich immer genossen zu befahren. Man sollte sich Zeit lassen und ab und zu aussteigen, es lohnt sich. Darum braucht es seine Zeit, um über den Tiogopass zu kommen, auch wenn er sehr leicht zu befahren ist.

    Mammoth Lakes ist ein kleiner netter heimeliger Ort, ich war immer gern da. Aber auch dort lohnt es sich, mal rauszufahren zu den Seen bei Mammoth Lakes - traumhaft schöne Gegenden. 

    Auf dem Weg von Mammoth Lakes zum Tioga Pass kommt man übrigens in die Nähe vom Mono Lake, eigentlich auch ein Muss. Ein Stück hinter dem Mono Lake, noch etwas weiter fahren auf der 395, gehts übrigens nach Bodie, eine echte Ghost-Town.

    Aber all das entfernt Euch immer mehr vom Sequoia National Park und letztlich müsst ihr entscheiden, was Ihr sehen wollt.

    Wo soll es denn nach dem   Sequoia National Park noch hingehen ?

    Nach San Francisco wo wir auch starten . Iich möchte so gerne in den Sequoia

  • jessi-wolly-well
    Dabei seit: 1369526400000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1432239433000

    Wir kommen von Las Vegas

  • T.Dooley
    Dabei seit: 1343952000000
    Beiträge: 387
    geschrieben 1432239639000

    Das ihr von SFO aus startet und auch dahin wieder zurück wollt, das war aus Deinem Text nicht zu ersehen, schon wegen der Reihenfolge der genannten Orte nicht.

    Wie ist denn Eure Route genau?

    Vielleicht so ?:

    SFO - Sequoia National Park - Death Valley - Mammoth Lakes - Tioga - SFO ??

    Oder welche Strecke genau fahrt ihr denn ?

    Wie lange habt ihr denn Zeit für die ganze Strecke ?

    Wenn es die von mir genannte Strecke sein soll, dann könntet ihr ja auf dem Rückweg nch dem Tioga noch den Yosemite "mitnehmen", der liegt doch direkt am Ende des Tioga-Passes.

    Den wollte ich Euch ohnehin vorschlagen, als ich mein erstes Posting schrieb, hatte es dann aber leider wieder vergessen. Aber Gunnar hat ja dran gedacht und mich dadurch wieder daran erinnert.

    Edit:

    Soeben hast Du ergänzt, dass ihr aus Las Vegas kommt.

    Also schreib doch bitte mal genau die ganze Route, das macht es uns doch einfacher.

    Gruß, Tom
  • jessi-wolly-well
    Dabei seit: 1369526400000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1432241025000

    4 ÜN San Francisco

    1 üN MONTEREY

    1 ÜN Pismo Beach

    2 ÜN L A

    3 ÜN San Diego

    1 ÜN Palm SPRING

    4üN Las Vegas

    1 Ün DeTh Valley

    1 ÜN MAMMOUTH Lake

    2 ÜN THREE rivets

    2 ÜN San Francisco

    YOSEMTE IST MIR NICHT WICHT, EIN ANDERES mal

  • T.Dooley
    Dabei seit: 1343952000000
    Beiträge: 387
    geschrieben 1432250317000

    @jessi-wolly-well

    Deine PN habe ich bekommen, vielen Dank. Aber ich bin mir nicht sicher, ob ich die in der PN beschriebene Route wirklich komplett richtig verstanden habe. Ich halte mich deshalb mal an die Route, so wie sie jetzt hier beschrieben ist, ok ?

    Ihr seid 22 Tage, bzw. mit 22 Übernachtungen unterwegs. Ich denke, so wie Du die Route hier jetzt aufgelistet hat, ist das durchaus machbar. Ihr seid halt viel unterwegs und werdet wohl nicht an allen Orten viel Zeit haben. 

    Habt Ihr schon Hotels vorgebucht, oder könntet ihr vielleicht noch das eine oder andere unterwegs verändern, wenn sich durch ungeplante Dinge auf der Route zeitliche Probleme ergeben ? Wenn nichts vorgebucht ist, könnt Ihr ja mal losfahren und mal sehen, wie sich alles ergibt. Solltet Ihr an einigen Orten merken, dass Ihr mehr Zeit benötigt habt als Ihr vorgeplant habt, dann müsst Ihr halt etwas ändern.

    Wenn Ihr alle Hotels vorgebucht habt, wäre es ja wahrscheinlich jetzt schon zu spät für Veränderungen.

    Wie auch immer - viel Spass auf der Tour. Die Orte sind ja alle prima und werden Euch gefallen !

    Gruß, Tom
  • realeasy
    Dabei seit: 1217980800000
    Beiträge: 158
    geschrieben 1432309464000

    Wir sind in dem fraglichen Teil fast die gleiche Route gefahren.

    Aber, wir sind erst abends vom Ausflug um Las Vegas zurückkommend dort gestartet.

    Da unser Ziel auch Mammoth Lakes war (heftige Preise!!!) haben wir aber noch in Pahrump übernachtet.

    Dies war letztendlich für den Valley-Tag auch ein sehr guter Ausgangspunkt.

    Wir sind früh gegen 9 in Pahrump gestartet und über Shoshone (178 nicht die 190) ins Valley - alleine diese Strecke fährt man ungefähr eine Stunde. Wenn Ihr also von Las Vegas anreist (auf dieser Route), dann braucht Ihr locker (je nachdem, von welchem Hotel) 2 Stunden von Vegas ins Valley.

    Wir haben dann versucht, im Valley möglichst viel mitzunehmen - Eagle Borax Works, Devils Golf Course, Gower Gulch, kurz in den Golden Canyon (kurz, weil 48 ° Celsius), Zabriskie Point, Dantes View (macht alleine mindestens 1 h aus dem Valley und zurück!) und sind dann über Stovepipe Wells die 190 wieder raus.

    Danach die Strecke bis Keeler ist traumhaft und läd immer wieder ein, mal links und rechts zu schauen, zieht sich aber uuuunheimlich hin. Letztendlich sind wir in Bishop (Denny`s) 20.30 zum Essen eingeritten, eher haben wir es nicht geschafft.

    Tja, und dann brauchts von Bishop auch noch mal ne gute Stunde bis Mammoth, so dass wir erst gegen 22 Uhr im Hotel waren.

    Das war schon ein heftiger Ritt. Das nächste Mal würde ich für die ganze Strecke zwei Tage planen, einfach um mehr zu sehen.

    Auch von Mammoth nach Three Rivers ist es, wenn man nicht nur fahren will...sportlich. Wir sind morgens in Mammoth gestartet, über Tioga in den Yosemite, dort gewandert, dann Sonnenuntergang am Half Dome vom Glacier Point angeschaut und haben dann spät abends gegen 22 Uhr in Oakhurst im Days Inn übernachtet.

    Wenn Ihr aber weiter nach Three Rivers wollt, dann sind es von dort über Fresno auch noch mal 2 Stunden...deshalb meine Aussage, das dies sportlich wird.

    Denn ab Tioga kommt man auf den doch relativ kleinen Straßen (die 41 war doch eher klein) nicht mehr so schnell voran, viele Kurven und später noch Ortschaften.

    Das war jetzt nur eine grobe Schätzung aufgrund meiner Erfahrungen.

    Viel Spaß!!

    Urlaub? - Urlaub!!
  • jessi-wolly-well
    Dabei seit: 1369526400000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1432321038000

    Erst einmal vielen Dank an Euch für die tollen Infos. Das ist unsere erste Reisemit dem Auto durch Amerika. Sorge machen mir die   Mautstrassen

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!