• Leonberger2000
    Dabei seit: 1364515200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1364560823000

    Hallo zusammen,

    wir planen eine Rundreise im Südwesten der USA. Es soll wie folgt aussehen.

    Meine Frage dazu ans Forum...........was geht gar nicht ? Was habe ich vergessen ?

    Geplant ist die Reise von Anfang September bis Ende September

    1. Tag BRD - LAX - Mietwagenübernahme - Los Angeles

    2. Tag Los Angeles                                Stadtrundfahrt ganztägig

    3. Tag Los Angeles                                Universal Studios

    4. Tag Los Angeles – San Diego              Coronado Beach Strandtag

    5. Tag San Diego                                   Seaworld

    6. Tag San Diego                                    Ausflug nach Mexico Tijuana

    7. Tag San Diego – Palm Springs              Seilbahn + Fliegermuseum

    8. Tag Palm Springs – Lake Havasu         Joshua Tree NP 

    9. Tag Lake Havasu – OatmanRoute 66Grand Canyon  

    10. Tag Grand Canyon        Helicopter + Raftingtour

    11. Tag Grand Canyon – Monument Valley       Jeeptour

    12. Tag Monument Valley – Page

    13. Tag Page – Bryce Canyon

    14. Tag Bryce Canyon - Zion NP- Valley Of Fire S.P – Las Vegas

    15. Tag Las Vegas           Helicopter über Vegas + Hoover Damm

    16. Tag Las Vegas           Show

    17. Tag Las Vegas – Death Valley -Visalia

    18. Tag Visalia – Sequoia NP – Fresno

    19. Tag Fresno – Yosemite NP – El Portal

    20. Tag El Portal – San Francisco

    21. Tag San Francisco

    22. Tag San Francisco                           Alcatraz usw.

    23. Tag San Francisco – San Simeon        Hearst Castle

    24. Tag San Simeon – Santa Maria           Pismo Beach

    25. Tag Santa Maria – Oxnard                  Malibu Beach

    26. Tag Oxnard – Santa Monica               Venice Beach

    27. Tag Rückflug

    28. Tag Ankunft Düsseldorf

    Gruß

    Leonberger

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1275
    geschrieben 1364569507000

    Hallo Leonberger,

    insgesamt eine schöne Ersttäterroute - zumindest nehme ich mal an, dass ihr Ersttäter seid. Schön, dass ihr so lange Zeit habt.

    Wie habt ihr euch den Ausflug nach Mexiko vorgestellt? Mit dem Mietwagen darf man nicht über die Grenze. Wir waren mal in Nogales, Arizona, an der Grenze und wollten auch mal eben rüber hüpfen nach Mexiko, stellten aber fest, dass das soooo leicht nicht ist. Abgesehen davon, dass wir das Auto mit dem Gepäck hätten zurücklassen müssen, war der Grenzübergang rappelvoll. Wartezeit von Mexiko in die USA wären mindestens 2 Stunden gewesen. Bei Tijuana würde ich vom Gefühl her sagen, dass das sogar noch ein stärker frequentierter Grenzübergang ist. Habt ihr euch zur Sicherheitslage informiert?

    Insgesamt ist der Abschnitt zwischen Bryce Canyon und Las Vegas sehr durchgehetzt. Für Zion und Valley of Fire bleiben da praktisch keine Zeit. Sowohl für Bryce, als auch Zion und VoF braucht man einen vollen Tag, wenn man was sehen will und ein bisschen wandern gehen will. Selbst zum View-Point-Hopping wird die Zeit kaum ausreichen.

    Die Cirque du Soleil-Shows kann ich empfehlen. Mystere im Treasure Island war sogar bezahlbar. Wir haben 35 $ pro Person in der 7. Reihe, Mitte bezahlt. O im Bellagio kostet ein vielfaches davon. Aber es gibt natürlich noch viel mehr CdS-Shows ... Bei den Zaubershows mag ich The Amazing Jonathan sehr gerne.

  • Leonberger2000
    Dabei seit: 1364515200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1364625859000

    Hallo MsCrumblebutton,

    in der Tat..........wir sind Ersttäter. Und das macht das Ganze nicht gerade einfach. Wir planen diese Reise aber erst im Jahr 2016 anzutreten.........ja ich habe mich nicht verschrieben.........2016. Die Jahresurlaube 2014 und 2015 sind schon verplant. Dieser Urlaub wird der erste sein, den wir ohne Kinder antreten werden. 

     Es war anfangs von 3 Wochen die Rede, jedoch mussten wir schnell feststellen das, sollten wir noch ein paar Tage "Badeurlaub" mit einplanen, eine Zusatzwoche unbedingt nötig ist.

    Aber wie ist das eigentlich mit Temperaturen und Strand im September ? Eher weniger, oder ? 

    Aber nun zu Mexico......mittlerweile habe ich in mehreren Beiträgen über Tagesausflüge nach Tijuana und ähnlichen Grenzstädten gelesen. Insgesamt soll es ja eher eine Erfahrung sein, als ein tolles Erlebnis. Das mit dem Mietwagen soll kein Problem sein, da eine Straßenbahn oder ähnliches fährt. Das wäre uns auch recht. Die langen Wartezeiten sind schon ärgerlich und die Sicherheitslage kann ich schlecht einschätzen. Eigentlich wollten wir mal eine mexikanische Stadt kennenlernen (auch wenn sie sehr stark vom Tourismus geprägt sein soll). 

    Da bin ich mir nun sehr unsicher geworden.

    Bryce Canyon 

    Du hast das Problem gut erkannt, es fehlt einfach noch ein Tag für Bryce Canyon, Zion und Valley of Fire, nur weiss ich nicht wo ich ihn abknapsen will. Aber du hast Recht, vielleicht muss ich da noch etwas nachbessern. Man muss an dem Abend des 14ten Tages ja nicht unbedingt noch in Vegas ankommen.

    Las Vegas.............da ist ein Showbesuch ja quasi Pflicht. Vielen Dank für die Anregungen diesbezüglich. 

    Die Strecke zwischen San Francisco und L.A. ist auch noch nicht mit "Leben" gefüllt. Nur glaube ich das ich da auch keinen Tag streichen sollte, oder etwa doch ?

    Bezahlbar muss das Ganze ja auch noch bleiben. Das darf man nicht aus den Augen verlieren. Es kommt unwahrscheinlich darauf an WO man übernachtet und WAS man unternimmt.

    Meine spezielle Fragen, unter der ich im Forum bisher nichts passendes gefunden habe.

    3 Personen (Meine Frau und ich, mein Schwager)

    Gibt es irgendwelche Flugtipps ? Von welchem Flughafen ist es evtl. besonders günstig ? 

    Mietwagen ? Wo kann ich den günstig mieten ? Alamo !?

    Gibt es hierzu noch spezielle Tipps ?

    Ich bin für jeden Tipp dankbar. Auch sogenannte Geheimtipps :-D

    Gruß

    Leonberger

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1275
    geschrieben 1364643091000

    Hallo,

    Wow, 2016! Und ich werde ausgelacht, weil ich Planungen für 2015 mache. ;)

    Das mit dem Badeurlaub an der Westküste würde ich mir überlegen ... wo wollt ihr das machen? Ich nehme an, zum Schluss in der LA-Gegend. Schöne Strände gibt's da zwar, aber im September können die Temperaturen schon nicht mehr 100 % strandtauglich sein, außerdem ist das Wasser verdammt kalt. Zum Baden ist die Gegend meiner Meinung nach nicht geeignet. Dazu würde ich eher nach Florida oder nach Alabama an die Golfküste. Da gibt's wirklich tolle Strände und die Wassertemperatur ist badetauglich.

    Valley of Fire könnte man auch als Tagesauflug von Las Vegas aus machen.

    Für die Strecke San Francisco - LA nehmen die meisten sich 1 - 2 Übernachtungen. Wir hatten damals nur eine Übernachtung in San Luis Obispo, ich würde es auch wieder so machen. Das liegt aber auch daran, dass wir den Highway #1 nicht so toll fanden. In der Hinsicht sind wir wohl etwas komisch, denn die meisten finden ihn toll und werden hier wohl eher zu mehr Übernachtungen raten.

    Ich würde also weniger Übernachtungen auf der Strecke einplanen und dafür der Bryce/Zion-Gegend mindestens einen zusätzlichen Tag spendieren. Den Badeurlaub an der Westküste würde ich komplett streichen.

    Zum Flug: Wo wohnt ihr denn? Wir fliegen oft ab Düsseldorf oder auch mal ab Frankfurt. Günstig sind häufig British Airways (Verbindung über London), Delta (meistens mit Umsteigen in Atlanta), American Airways und United. Lufthansa fliegen wir auch hin und wieder, aber eigentlich nur, wenn es Angebote sind. Sonst sind sie leider oft unbezahlbar. Wenn ihr im September fliegen wollt, würde ich mich frühstens im Januar um Flüge kümmern. Vielleicht solltet ihr 2015 immer mal wieder die Flugpreise checken, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie sie sich entwickeln.

    Mietwagen solltet ihr über einen deutschen Vermittler mieten, wie Tuicars, sunnycars, Dertour, usw. Viele buchen auch über den ADAC. Mir persönlich ist eine hohe Deckungssumme wichtig, weswegen für mich nur Tuicars und Sunnycars infrage kommen, da diese beiden als einziger (derzeit) eine Deckungssumme von 7,5 Mio € haben. Die meisten anderen haben nur 0,7 - 1,5 Mio €. In den USA kann das im Ernstfall schnell ausgeschöft sein.

    Ob du dann über den Vermittler letztlich bei Alamo, Dollar, National oder wo auch immer landest, spielt meiner Meinung nach keine große Rolle. Wir haben immer über Alamo und Dollar gemietet und das war immer ok.

    Viele Grüße!

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1364647726000

    Hallo,

    also da seid Ihr ja wirklich seeehr früh dran mit Eurer Planung...

    Sparen könntet Ihr v.a. an den Unterkünften, wenn Ihr zu dritt jeweils nur ein Zimmer bezieht, aber bei Eurer Konstellation wollt Ihr das bestimmt nicht. Aber die Unterkünfte sind auf keinen Fall günstig, daher solltet Ihr Euch das überlegen.

    Umsteigeflugverbindungen bekommt man auch oft günstiger als Nonstopflüge z.B. mit Lufthansa, ich finde es relativ egal, lege darauf keinen so großen Wert. Da Ihr so frühzeitig plant, könnt Ihr ja von den günstigsten Tarifen profitieren.

    Die Route find ich im groß und ganzen okay, Abstriche muß man immer machen, auch wenn man scheinbar recht lange unterwegs ist während 4 Wochen. Einer der Schwachpunkte ist schon genannt - der Tag vom Bryce Canyon über den Zion bis nach Las Vegas. Da solltet Ihr auf jeden Fall eine Übernachtung beim Zion NP noch einlegen.

    Ein weiteres Problem ist der Tag von Las Vegas über das Death Valley bis nach Visalia - das sind sicherlich 700km und damit eindeutig zu viel für einen Tag, an dem Ihr einen Nationalpark auf dem Plan habt. Eine Möglichkeit wäre, den Sequoia NP wegzulassen und über den Tioagapaß zum Yosemite NP fahrt. Auch bei der Strecke SF nach LA wäre eine Kürzung möglich, da ist die Planung offenbar noch nicht so ausgereift.

    Man sollte natürlich auch möglichst nahe - oder noch besser innerhalb - der jeweiligen Nationalparks übernachten, da man ansonsten durch eine lange Anfahrt viel Zeit verliert. Allerdings sind diese Unterkünfte i.d.R. teuer und haben ein schlechtes Preis-Leistungsverhältnis. Durch eine langfristige Planung habt Ihr allerdings die Möglichkeit, diese direkt zu buchen (geht meistens über xanterra) und die zu hohen Preise der deutschen Veranstalter damit zu umgehen.

    Auf der Küstenstraße würde ich evtl. in Carmel/Monterey die erste Übernachtung einlegen oder ein wenig südlich davon. Im Prinzip ist es schon okay, auf der Strecke (mindestens) 2 weitere Übernachtungen einzuplanen, eine davon evtl. in Santa Barbara.

    Santa Monica ist auf jeden Fall ein guter Standort zum Abschluß.

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2752
    geschrieben 1364650979000

    2016? Willst du nicht noch mal im Oktober 2015 posten???

     

    Die Hinweise von MrsCrumple und Susanne teile ich. Das ist schon sehr hilfreich.

    Obwohl du fast einen Monat Zeit hast, musst du dich entscheiden, ob du östlich an den Rockys hoch fährst und mehr Canyons und den Lake Tahoe hast, oder ob du Sequoia und Yosemite sehen möchtest. Ich habe mich 1993 bei der Planung meiner ersten USA-Reise für mehr Canyons entschieden. Und ich hatte einen Gabelflug nach LA und zurück von SF. Aber Yosemite und Sequoia lohnen natürlich auch sehr.

    Deine Tour ist schon ganz gut, aber einige Dinge würde ich ändern:

    1. Statt des Ausflugs nach Tijuana, der überhaupt nicht lohnt (das ist nicht Mexiko), solltet ihr definitiv lieber auf den Flugzeugträger Midway gehen, euch das Maritime Museum San Diego ansehen (zwei U-Boote und interessante Großsegler) und im Gaslamp Quarter schlendern.

    2. Malibu solltet ihr ersatzlos streichen. Da sind nur Privatstraßen, Hecken und Mauern, so wie in Beverly Hills.

    3. In Fresno ist nichts. Ihr könnt vom Sequoia bequem zum Yosemite durchfahren.

    4. Ich persönlich würde Tag 7., 8. und 9. raffen und mit einer Zwischenübernachtung durchfahren zum Grand Canyon. Dadurch spart ihr mindestens einen Tag, den ihr in San Francisco heran hängen könnt. Das würde mir besser gefallen.

    So wäre eure Tour etwas runder:

    1.Tag BRD - LAX - Mietwagenübernahme

    2. Tag Los Angeles, Stadtrundfahrt ganztägig (morgens Venice Beach, danach Hollywood)

    3. Tag Los Angeles, Universal Studios

    4. Tag Los Angeles – San Diego, Coronado Beach Strandtag

    5. Tag San Diego, Seaworld

    6.Tag San Diego, Midway, Maritime Museum, Gaslamp Quarter

    7. Tag SanDiego – Palm Springs, Seilbahn + Fliegermuseum

    8. Tag Palm Springs – LakeHavasu, Joshua Tree NP

    9. Tag Lake Havasu – Oatman –Route 66 – GrandCanyon

    10. Tag Grand Canyon (Helicopter +Raftingtour)

    11. Tag Grand Canyon – Monument Valley(Jeeptour)

    12. Tag Monument Valley – Fahrt nach Page

    13. Tag Page – Fahrt zum Bryce Canyon

    14. Tag BryceCanyon, Fahrt zum Zion

    15. Zion NP

    16. Fahrt nach Las Vegas, unterwegs seht ihr den Hoover Dam

    17. Tag Las Vegas Helicopter über Vegas + Hoover Damm, Ausflug ins Valley Of Fire, abends Show

    18. Tag Las Vegas – Tagesausflug Death Valley, abends Show

    19. Tag Lange Fahrt nach Three Rivers, Sequoia NP, ca. 7 Stunden Fahrzeit

    20. Tag Sequoia NP21. Tag El Portal, Yosemite

    22. Tag Yosemite NP

    23. Tag Fahrt nach San Francisco

    24. Tag San Francisco Alcatraz usw.

    25. Tag San Francisco - Monterey – San Simeon (Hearst Castle)

    26. Tag San Simeon – Los Angeles (Santa Monica)

    27. Tag Rückflug

    28. Tag Ankunft Düsseldorf

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27399
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1364725331000

    Hallo Leonberger,

    da bist du aber seeeeehr früh dran, ich mache mir zwar auch immer weit im Voraus meine Gedanken aber so sehr dann doch nicht ;)   Aber egal man kann scheinbar nicht frühzeitig genug anfangen.

    Ich finde die grobe Planung schon sehr gut. Nach dem Posting von Gunnar bleibt mir eigentlich nur noch über, euch eine schöne Reise zu wünschen.

    So würde ich auch direkt die Koffer packen und losfliegen :D

    Von Geo Spezial gibt es übrigens zur Zeit einen sehr schönen Zeitschriften Band von den Canyons der USA. Vielleicht ist das auch etwas für dich, die Fotos und Tipps sind wirklich sehr schön. Ansonsten immer mal wieder von mir der Hinweis auf das ADAC Material. Du kannst dir als Mitglied im Internet das ReiseTourSet kostenlos anfordern. Bekommst ziemlich viel Karten- und Infomaterial. u.a. auch die AAA-Karten des amerikanischen Automobilclubs.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • haidafare
    Dabei seit: 1207180800000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1364726353000

    Zum Thema Baden: wir waren letztes Jahr auch im September in dieser Gegend. Gegen Ende waren wir in San Diego - Coronado-Beach. Da waren wir im Pazifik und es war durchaus angenehm. Ich war auch überrascht, weil wir das auch schon in LA versucht haben und da war's wirklich etwas sehr kühl :shock1: .

    Also einfach mal den großen Zeh ins Wasser halten und entscheiden :D

  • Leonberger2000
    Dabei seit: 1364515200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1364805200000

    Super, vielen Dank für die Rückmeldungen

    Muss erstmal die Infos gedanklich verarbeiten

    @ Ms Crumplebutton

    Wir wohnen in NRW, bei Bielefeld, insofern sind Frankfurt und Düsseldorf erste Wahl. Nur habe ich schon oft gehört das von Amsterdam auch eine gute Alternative ist ?

    Deine Idee mit den Flugpreisen 2015 zu checken ist eine gute Idee.

    Ich habe vor einen Flug für 650 € pro Person zu bekommen. Das ist mein Ziel :-D

    Vielen Dank für deine Ratschläge zu den Mietwagen. Werde ich drauf achten. Grundsätzlich bin ich da ja schon eher skeptisch. Da habe ich die Tage schon mal bei Alamo nach Mietwagen geschaut und musste feststellen das ich für 1200 € für 4 Wochen einen Wagen bekomme. OHNE Kilometerbegrenzung. Mal ganz im Ernst, das finde ich nicht teuer

    Deine Änderungen der Reiseroute decken sich mit dem Vorschlag von Gunnar. Scheint dann ja was dran zu sein ;-)

    @ Susanne xyz

    Dein Hinweis mit den 3er Zimmern ist gut. Ich habe das mal bei einigen Hotels durchgespielt. Die Ersparnis bei 4 Wochen wäre weit über 1000 €.

    Ich glaube das wir das auch machen werden. Jede Übernachtung lieber nicht, aber hin und wieder, vor allem in den teuren Hotels kann man das machen. Ich habe ein bisschen Angst das man sich dann nach einiger Zeit auf die Nerven geht. Aber vielleicht finde ich ja Hotelzimmer mit 2 abgetrennten Schlafräumen. So etwas hatten wir auch in New York vor 3 Jahren. Günstiger bekommt man keine Übernachtung.

    Zur Route: Deine Änderungen finden sich auch in Gunnars Vorschlag wieder, vielen Dank.ihr werdet Recht haben.

    Zum Sequoia NP..........meine Frau will dort unbedingt hin. Ich mittlerweile auch.

    Könnte man die nördliche Route nehmen und den Sequoia erst einmal auslassen, zum Yosemite fahren und nachher zum Sequoia........Ist ein Umweg und man müsste Hin und Her fahren...........ich schau mir das gleich mal bei google maps an. 

    @ gunnar

    Ich habe alle Änderungen von dir erst einmal übernommen.

    Tijuana lassen wir dann weg, den zusätzlichen Tag können wir in San Diego verbringen. Jetzt weiss ich nicht ob meine Mitreisenden auf den Flugzeugträger wollen. Wir waren in New York schon auf der USS Intrepid, aber es gibt bestimmt einiges was wir dort machen können.

    Malibu ist gestrichen, werden wir nur durchfahren :-)

    Übernachtung in Fresno auch

    Am Tag 7, 8 und 9 kann ich leider nichts kürzen. Wie könnte das aussehen ?

    Vielen Dank für den Einbau der Änderungen meiner Route !

    @ Lind-24

    Super Sache, Geo Special werde ich mir besorgen

    ADAC Mitglied bin ich leider nicht, kenne aber einige.

    habe früher schon mal von den Reise Sets gehört. Habe ich gar nicht mehr auf dem Schirm gehabt, werde ich mir diesmal besorgen

    Die Hinweise habe ich mir notiert und abgespeichert

    @ haidafare

    Danke für den Hinweis. Den zeige ich gleich meiner Frau, da wird sie beruhigt sein :-D

    Hmm, habe meine nun offenen Fragen noch einmal hier zusammengefasst.

    Könnte man die nördliche Route (wie von Susanne vorgeschlagen) nehmen und den Sequoia erst einmal auslassen, zum Yosemite fahren und nachher zum Sequoia ?

    Am Tag 7, 8 und 9 kann ich leider nichts kürzen. Wie könnte das aussehen ?

    Gruß

    Leonberger

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1275
    geschrieben 1364904874000

    Hallo Leonberger,

    nach welcher Mietwagenklasse hast du gesucht? 1200 € hört sich für mich erst mal viel an für 4 Wochen, aber je nach dem nach welcher Klasse du gesucht hast, kann das schon hinkommen. Zum Vergleich: wir bezahlen für 20 volle Tage im Mai 669 € für einen Midsize SUV inkl. Zusatzfahrer, 1. Tankfüllung, Glas- und Unterbodenversicherung, keine SB, 7,5 Mio € Deckungssumme. Eine Kilometerbegrenzung ist bei Mietwagen in den USA nicht üblich.

    Meiner Meinung nach lohnen sich Flüge ab Amsterdam nicht, wenn man die Kosten für die Fahrt dorthin dazu rechnet. Da müsste es schon ein Superschnäppchen geben, aber für 650€ solltet ihr sowieso was von Ddorf oder Frankfurt bekommen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!