• Clara Fall
    Dabei seit: 1340409600000
    Beiträge: 101
    geschrieben 1416250059000

    Lieber Gunnar,

    vielleicht sind wir ja gar nicht aufd er Suche nach etwas Spektakulärem - die Reise ansich ist für uns schon spektakulär genug ;)   Wir wollten halt gern mal die Südstaaten sehen und nun schauen wir mal, wie dann unsere Einschätzung sein wird. Ich danke Dir für Deine Tipps.

    Carmen, Infomaterial über Tennessee, Lousiana und Georgia haben wir schon bekommen, darin werden wir uns noch vertiefen. Von Chattanooga nach Vicksburg wird unsere längste Strecke sein, aber wir wollen das ja so ;)   Auch Dir vielen Dank für die Tipps!

    Gruß, Clara

  • Treplow
    Dabei seit: 1380412800000
    Beiträge: 638
    geschrieben 1416251240000

    Fuer mich sind die Suedstaaten weniger Nashville, etc.,sondern Charleston (Beginn des Buergerkriegs Nord vs Sued), Savannah (typischeSuedstatdt ala “Vom Winde verweht”) die Kueste entlang nach New Bern, Williamsburg (Regierungssitz von Virginia waehrend der Kolonialzeit), Gegend von Williamsburg/Yorktown (wichtig waehrend Unabhaengigkeitskrieg), Richmond (Hauptstadt derSuedstaaten),Mt. Vernon (George Washinton’s Plantation) suedlich von WashingtonD.C..

    Mit Gabelflug DeutschlandAtlanta, Washington– Deutschland waere folgende Tour moeglich.

    Atlanta – Savannah – Charleston –an der Kueste entlang ueberMyrtle Beach bis Cedar Island (nahe von New Bern), Faehre zur Cape Hatteras National Seashore – Virginia Beach - Williamsburg – Richmond –Charlottesville– ein Teil auf der Skyline Parkway Richtung Norden – Mt. Vernon – Alexandria –Washington, DC.  Rueckflug nach Deutschland.

    Wenn Euch das interessiert, dann kann ich Euch noch mehr Einzelheiten geben.

    treplow
  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2718
    geschrieben 1416253333000

    Liebe Clara,

    ich kann Treplow nur beipflichten, aber ihr habt euch bei eurer Tour natürlich was gedacht. Ich habe die Entfernungen nicht mit Google Maps gecheckt, aber grundsätzlich ist mir alles über fünf Stunden Fahrzeit (laut Google ) zu strapaziös.

    Ihr kommt aus SF, also habt ihr da schon einen Aufenthalt, oder? Ich würde nämlich dringend zu einer deutlichen Zeitverlängerung raten. Euer Programm ist ganz schön stramm, fast immer nur eine ÜN. Das wäre mir zu stressig. Ihr wollt doch nicht nur Fahrtage haben, sondern auch mal Shoppen etc.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1416253557000

    Treplow,

    Du übersiehst, dass Clara´s Flüge schon fix sind und sie von San Francisco nach Atlanta per Flieger kommt ;-).

    BTW, Südstaaten sind "anything below the Mason-Dixon line" ;-) (und die liegt sogar noch nördlicher).

    Gruß

    Carmen

  • Clara Fall
    Dabei seit: 1340409600000
    Beiträge: 101
    geschrieben 1416254961000

    Carmen hat Recht, wir haben vorher auch schon eine Woche Programm ;)

    Ich weiß, dass diese Südstaatentour ziemlich stressig wirkt; aber wir können so eine Reise leider nicht jedes Jahr machen und versuchen natürlich, alles mögliche "reinzupressen". Unser Programm ist erstmal nur eine Richtlinie. Wenn wir merken, das wird uns zuviel, haben wir auch kein Problem damit, länger an einem Ort zu bleiben und die ganzen Einzelübernachtungen zu bündeln.

    Treplow, Dein Vorschlag klingt interessant, aber wir wollen gern in die andere Richtung.

    Grüße, Clara

  • Hüpf
    Dabei seit: 1223510400000
    Beiträge: 111
    geschrieben 1416391810000

    Hallo Clara,

    ich hab deine Route mal etwas umgestrickt. So ist es etwas entzerrt, ihr müßt etwas

    weniger das Hotel wechseln und seht eigentlich trotzdem alles, einzig Lafayette hab ich raus geschmissen.

    19.06. Atlanta --> Chattanooga, eine Übernachtung in Lookout Mountain

    20.06. Chattanooga --> Natchez

    21.06. Natchez, Ausflug nach Vicksburg + Longwood angucken

    22.06. Natchez --> New Orleans mit Besichtigung Oak Alley und Nottoway unterwegs

    23.06. New Orleans

    24.06. New Orleans, Swamp Tour in Slidell?

    25.06. New Orleans --> Mobile Battleship oder Bellingrad Gardens angucken

    26.06. Mobile --> Macon, eine Übernachtung

    27.06 Macon --> Atlanta, zwei Übernachtungen

    28.06. Atlanta, Aquarium, Coca Cola, CNN, Peachtree Street angucken

    29.06. Rückflug

     

    In Chattanooga würde ich in Lookout Mountain (oben auf dem Berg) und nicht in Chattanooga selbst (im Tal) übernachten. So bist du näher an den Sehenswürdigkeiten.

    Ein wirklich schönes B+B ist das: http://www.gardenwalkinn.com/

     

    In Natchez war das schönste B+B unserer ganzen Reise:  http://www.blufftopnatchez.com/

    Die Sonne über dem Mississippi untergehen zu sehen ist unbezahlbar.

  • Clara Fall
    Dabei seit: 1340409600000
    Beiträge: 101
    geschrieben 1416512348000

    Liebe(r) Hüpf,

    Deine "Umstrickerei" gefällt uns prima, vielen Dank :kuesse:   Haben wir uns gleich notiert und werden Deine Route wohl auch so übernehmen. Gleich direkt nach Natchez ist auch eine Idee, ist ja die weiteste Strecke, aber Natchez lohnt sich wohl eher als Vicksburg? Deine B&B Tipps sind super, aber da wir nicht vorreservieren wollen, könnten wir direkt vor Ort Pech haben, vermute ich, oder wie war das bei Euch?

    Atlanta zur Besichtigung hatten wir gar nicht so auf'm Schirm, scheint aber auch lohnenswert zu sein.

    Grüße, Clara

  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1416559293000

    Also ich würde eher sagen, dass Vicksburg interessanter ist als Natchez. Allein für das Battlefield Museum kann man locker einen halben Tag aufwenden. Und das Coca Cola Bottleing Museum ist zwar klein, aber einen Besuch wert.

    Klar die schöneren Plantation Homes gibt es in Natchez.

    Wie gesagt, ich persönlich würde eher erst nach "Norden" fahren mit dem Abstecher nach Nashville und da vielleicht Jack Daniels mitnehmen und weiter nach Memphis und dann den Fluss entlang südwärts.

    In New Orleans auf jeden Fall eine Rundfahrt mit dem Raddampfer Natchez machen (echtes Dampfschiff). Ins Café du Monde für ein Beignet. Zu Mother´s für ein Po´Boy oder in der Central Grocery ein Muffaletta (ein halbes reicht locker für zwei Personen). Ich würde wohl auch nur mit einer Übernachtung von New Orleans zurück nach Atlanta.

    Gruß

    Carmen

  • Hüpf
    Dabei seit: 1223510400000
    Beiträge: 111
    geschrieben 1416559563000

    Hallo Clara, freut mich, daß dir der Routenvorschlag gefällt.

    Wir haben die Hotels vorgebucht, weil wir unbedingt in DIESE Hotels, oder besser B+Bs wollten.

    Das Ding in Natchez hat überhaupt nur 3 Zimmer, das ist mit Sicherheit belegt wenn ihr nicht vorbucht.

    Wenn du mal ein paar Bilder angucken möchtest und dir einen kleinen Vorgeschmack holen willst, ich habe einen Reisebericht online gestellt:

    http://www.amerika-forum.de/threads/224417-atl-atl-einmal-im-kreis

     

    Für New Orleans gibt es hier übrigens Rabattcoupons:

    http://www.neworleanscoupons.com/attractions.html

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!