• MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1283
    geschrieben 1443206195000

    Ich denke, das müsste man in 4 Wochen gut machen können. Ich finden Sommer in Südarizona generell zu heiß. Selbst in Mai hatten wir in Phoenix schon 42 Grad, daher würde ich in die Ecke nur noch außerhalb des Sommers fahren. Aber vielleich vertragt ihr die Hitze ja besser. Auf jeden Fall würde ich eher im Juni, als im September fahren.

    Aber was wollt ihr in Gila? So richtig auf dem Weg zwischen Tucson und White Sands liegt das nicht.

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1283
    geschrieben 1443268790000

    Hallo Haidafare,

    mir ist noch was ganz Wichtiges eingefallen: Carlsbad Caverns! Keine Ahnung, wie ich das gestern vergessen konnte. Wäre zwar noch mal ein ordentlicher Weg bis dahin, aber es lohnt sich. Die Höhlen sind ein absolut überwältigendes Erlebnis. Es bringt meiner Meinung nach nicht viel, sich Bilder davon anzusehen. Auf Bildern kommt das null rüber.

    Falls ihr hinfahrt, kann ich euch nur eine rangergeführte Tour empfehlen. Ohne Ranger kann man sich nur einen kleinen Teil der Höhlen ansehen. Wir haben eine Tour durch den King's Palace gemacht, was absolut ergreifend war. Ich war wirklich den Tränen nahe und nein,  ich bin keine Sissy! ;)

    Einziger Nachteil: Die Hotels in Carlsbad sind durch die ganzen Ölfirmen in der Gegend total überteuert. Lohnt sich aber trotzdem sehr!

    Viele Grüße,

    Nadine

  • haidafare
    Dabei seit: 1207180800000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1443275966000

    Hallo Nadine,

    Gila war der Punkt für die Gila Cliff Dwellings. Ich hab gelesen, dass dies auch ein sehenswertes Ausflugsziel sein soll. Warst Du dort? Wenn ja, wo hast Du dort übernachtet?

    Die Carlsbad Caverns klingen auch super. Mal schauen - die Planung ist ja noch sehr am Anfang. Da wird sich sicher noch einiges tun.

    Was die Jahreszeit angeht - vielleicht geht ja der Oktober. Mal schauen, wie wir's einrichten können.

    Danke nochmal für die Tipps.

  • Seekuh4
    Dabei seit: 1219104000000
    Beiträge: 383
    geschrieben 1443299504000

    Ich war immer im Hochsommer (Juli/August) in der Gegend unterwegs. Das Wetter war gut, heiß, ok, aber wirklich zum Aushalten, Gewitter gab es, die waren auch heftig, aber eher nur nachts.

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2770
    geschrieben 1443302393000

    Zum Thema "Regen" im Juli mal ein paar Bilder, die ich diesem Reisetipp zu Tombstone beigefügt habe. Meist strahlt aber die Sonne glühend heiß! :laughing:

    Reistipp Tombstone mit Fotos Regen

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1443305506000

    Also für die Gila Cliff Dwellings wäre Silver City der richtige Übernachtungsort. Du kannst ja dort mal meine Bewertung für das Holiday Inn Express nachlesen, da habe ich einiges zu den Fahrzeiten geschrieben.

    Meine große Runde durch New Mexico habe ich damals auch im Sommer gemacht, weil ich eben auch in den Norden New Mexicos wollte, aber nicht unbedingt zum Skifahren, auch wenn mir das schon sehr empfohlen wurde... ;)

    In den Sommermonaten muß man im Südwesten aber wirklich regelmäßig mit Unwetterwarnungen im Radio rechnen, diese sind meist lokal sehr begrenzt und die Wahrscheinlichkeit, dass man sich dort gerade befindet, nicht so groß. Aber das Risiko ist eben da und es gibt bei den sommerlichen Flash Floods durchaus immer mal wieder Todesopfer. Dieses Jahr haben diesbezüglich z.B. Flash Floods in Utah Schlagzeilen gemacht, vielleicht erinnerst Du Dich.

    Dieses Jahr habe ich übrigens eine in Las Vegas erlebt im Juli - da stand plötzlich der Strip so hoch unter Wasser, dass meine Hosenbeine bis zum Knie  völlig nass waren, nachdem ich nur einmal nach längerer Wartezeit unter einem Dach schnell die Straße zu meinem Hotel überquert hatte (der schlimmste Regen hatte zu diesem Zeitpunkt schon wieder aufgehört, den hatte ich gar nicht mitbekommen).

    Die Hitze stört mich auch weniger, die kann man mM gut aushalten, aber die Lichtverhältnisse sind dann eben auch oftmals schlecht wegen der Wolken, und gutes Licht ist eben auch gerade für das Erleben der Landschaft wichtig, sonst ist diese nur halb so beeindruckend.

    Außerdem kann man wegen der Unwettergefahr am Nachmittag manches mal die Besichtigungen/Wanderungen, die man gerne machen möchte, nicht machen, da das Risiko zu groß ist.

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1443305930000

    Ach ja, die Carlsbad Caverns sind natürlich ein Muß, auch wenn sie etwas abseits liegen.

    Den großen Raum kann man ohne Guide besuchen, dabei handelt es sich um die beeindruckenste Tropfsteinhöhle, die ich je gesehen habe, absolut phantastisch.

    Aber wenn man schon mal da ist, würde ich mich zusätzlich auch für die geführten Touren anmelden (rechtzeitig im Internet, begrenztes Kontingent!).

    Ich habe dabei 2 zusätzliche gemacht, eine davon mit einer Laterne pro Person, an den Namen der anderen kann ich mich gerade nicht mehr erinnern. Diese Höhlen waren viel kleiner und von den Formationen her weniger beeindruckend, aber die Führungen waren toll gemacht und beiden Touren auch sehr sehenswert.

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1283
    geschrieben 1443348921000

    Oktober/November wäre für mich die ideale Zeit für die Reise. Auf jeden Fall eher, als der Sommer. Natürlich heißt Monsoon-Zeit nicht, dass die ganze Zeit ununterbrochen schüttet, aber das Risiko ist zu der Zeit eben höher. Seit Jahren lese ich Reiseberichte im Internet, und bei Reisen, die im August / September stattfinden, liest man fast immer von teilweise sehr starken Regenfällen.

    Nein, bei den Gila Cliff Dwellings war ich leider noch nicht.

  • haidafare
    Dabei seit: 1207180800000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1443351877000

    Wir waren letztes Jahr im September an der Ostküste. Da haben wir im TV immer Berichte gesehen über Starkregen in AZ, New Mexico. Wir konnten das garnicht fassen, denn wir waren ja auch schon in dieser Gegend und da war's einfach immer nur heiß und trocken. Aber es war auch vor Ort - also an der Ostküste (Outerbanks, Ocean City, Atlantic City) eher regnerisch und kühl. Das war wohl eine großflächige Schlechtwetter-Front. Es ist wohl generell schwierig, das zu kalkulieren. SF hatten wir im Sept. schon sehr, sehr kühl, aber auch schon total heiß. Ich denke, Oktober ist der späteste Termin, der in Frage käme.

    @Gunnar: tolle Fotos. So stellt man sich den Wilden Westen vor :)

    @ Susanne: wir sind auch eher hitzeresistent. Insofern würde uns Hitze nicht viel ausmachen. Als wir letztes Jahr durch den Shenandoah-NP fuhren, war das Wetter eher bescheiden. Deshalb haben wir einen Abstecher zu den Luray-Caverns gemacht. Das war auch eine sehr beeindruckende Tour durch diese riesengroße, wunderschöne Tropfsteinhöhle. Also könnte ich mir die Carlsbad-Caverns durchaus vorstellen.

    Also diese Route ist landschaftlich sicher wunderschön. Meine Tochter, die auch dabei sein wird, hat Angst, dass Shopping zu kurz kommt :?

    Außer Las Vegas wird's da nicht viel geben, denk ich?

    Vielen Dank nochmal für Eure Hilfe und Anregungen!!!!!!

  • Treplow
    Dabei seit: 1380412800000
    Beiträge: 662
    geschrieben 1443394920000

    Das wird etwas lang. Will aber versuchen Kommentare zu den bisherigen guten Beitraegenzu geben.

    @haidafare- Ist Euer Reiseplan noch fuer September? Hier ist dieWetterlage: Von Juni bis anfangs Oktober ist es heiss in Arizona, New Mexico,Utah und kaum ein monatlicher Unterschied. Aber wie sie in Arizona sagen „It’sa dry heat“. Monsoons koenen aber ein Problem fuer’s Reisen sein. Sie sind meistens zwischen anfangs August bis MitteSeptember. Diesse Jahr hatten wir sie den ganzen September. Fuer gewoehnlichist das Wetter bis Mittag sehr sonning, dann kommen die Wolken und so gegen 15 Uhr kommen die Gewitter. Sie sind oertlich,nicht gebietsweise. Aber wo sie sind, koenen sie sehr heftig sein. Habt Ihr im Fernsehen die „schwimmenden Autos“ in Phoenix anfangs September gesehen? Also, man sollte Warnungen ernst nehmen.Abends wird es dann meistens wieder ruhig und weniger heiss.

    Start und Abflug: Phoenix. Es it ein gut organizierter Flughafen, liegt am suedlichen Stadtrand, direkt an der Interstate I-10. 45 Minuten noerdlich von einer Discount Mall! Auch zentral fuer Euer Reisegebiet.

    Die Anfahrt von LasVegas wuerde Euch eien Tag kosten.

    Indianersiedlungen – Das sind keine Hoehlen wie Mesa Verde, sondern richtige Siedlunen auf Reservaten, manche noch bewoht. Z.B.Taos, Cibola, Acoma in New Mexico, Tuzigoot in Arizona (Nahe von Sedona). Das Heard Museum in Phoenix ist ganz der Indianerkultur gewidmet. Sehr gut. Beste Gelegenheit um echte (nicht in China gefertigte) Kunststueke, Guertel, etc. zu kauifen. Gute Preise.

    Alburquerce OK fuer Kurzaufenthalt. Nichts Besonderes. Santa Fe ist am interessantesten.

    Organ Pipes Cactus NP meistens Eraschtens nach nicht dem Umweg wert. Das lezte mal dort war es uns etwas mulmig – zu viele illegale Grenzgaenger von Mexico unterwegs und starke GrenzpolizeiGegenwart. War vor etwa 4 Jahren, kann jetzt besser sein.

    White Sands ein “Must See”.Alomogordo nichts Besonderes, es sei denn Ihr habt Heimweh nach deutscher Plakat –Reklame. Bundeswehr Luftwaffe trainiert dort. Oberalb von. A. ist Cloudcroft, netter Erholungsort.

    Petrified Forst ein Besuch wert, aber Ihr muesst dann mehr in den Park fahren, nicht nur zum Parfk Headquarters. Problem: viele Strassen nicht asphaltiert.

    Sedona , AZ einen Besuch wert. Schoene rote Sandstein Berge, schoene Wanderwege.

    @Seekuh – Santa Fe – Unbedingt. Einige Tage. Gute Museen, schoene altemexikanischer Indian Stdtteil. Gute kleine Restarants im Kunstgallerie Teil der Stadt. Taos ein Tageausflug, eine etwas stark touritische, aber interessante Indianer Siedlung.

    Mehr ueber Tombstone, Bisbee Biosphere unter Tucson.

    @SusanneXYZ –Siehe meine Bemerkungen ueber Indianersiedlungen und Wetter oben.Stimme voellig mit Dir ueberein. Wuerde auch die Reise auf AZ, NM, andeventuelle – wenn zeitlich moeglich Utah (Moab – Arches Munoment) beschraenkenund CA auslassen.

    @MsCrumplebuttom –Organpipe Cactus NP schon erwaehnt. Chirikahua eine sehr interessanter Park, schon der Felsen wegen. Auch die Fahrt bis Hoehe des Parks ist den Besuch wert. Bin mal von oben bis unten gewandert, viel Spass gehabt.

    Apache Trail OK; das lezte mal dort viel Staub. Aber die Stauseen lanschaftlich schoen. Tombstone – Bisbee eine nette Tagestourvon Tucson. In Tombstone den Friedhof besuchen. Manche Grabstein  Inschriften sind ausgesprochen lustig. In er Naehe aben Deutsche ein Winnetou Camp. War noch nie dort. Aber etwas fuer Karl May Liebhaber.

    Santa Fe schon beschrieben. Die Oper Saison im Freien soll sehr gut sein.Ausserhalb von S.F. in Chimaya ist die Rancho di Chimaya, ein schoen gelegenes Restaurant mit echt mexicanischem Menu. Canyon de Chelly: Holiday Inn bestes Hotel in dieser abgelegenen Gegend. . Man kann (in einem umgbauten Lkw) am Boden des Canyons bis zum Weissen Haus, einer ehem. indianischen Felsenwohnung fahren. Kann mit Besuch zum Petrified Forest N.P.verbunden werden. Von Chinle (der Ort wo Canyon de Chelly liegt) geht eine Abschneider Strasse (NM59) nach Kayenta, Monumemt Valley und evtl. per US 191 nach Moab(Arches National Monument) Ist aber ein grosser Umweg.

    Tucson: Ausser der erwaehnten Sehenswuerdigkeiten: Catalina Highway fast bis zur Spitze des Mt. Lemon. Sabino Canyon – schoen zum Wandern, von leicht (von Bus Endtstaion zu Fuss zurueck ins Tal via Phoneline Trail); oderschwer( Blaketts Ridge). Saguaro East NP besser wie der Saguaro West NP. Desert Mueseum auch ein „Must See“, am besten ganz frueh oder am Spaetnachmittag. Pima Air Museum auch nicht in der groessten Tageshitze, aber unbedingt sehen. Eine der schoensten spanischen Missionskirchen (San Xavier del Bac, 1783) liegt ein paar Meilen suedlichvon Tucson, in einem Indianer Reservat.

    Bisphere:Stimme voellig mit der so-so Beurteilung ueberein. Seit der urspruenglichen Biosphere, die in einem Fiasko endete,sucht die Biosphere eine Grund zur Existenz.

    @Allgemein: Carlsbad Canverns. Ich wuerde anstatt die Karchner Caverns,suedlich vom I-10 Exit 203 (Benson) an der AZ 90 entlang besuchen. Die sind erst seit einer relativ kurzen Zeitendeckt und offen, und sind besonders vom Tourismus geschuetzt. Ich war in Beiden – Carlsbad und Karchner – und finde Letzeter einen wirklichen Fund.

    PS: Ich habe 22 Winter in Tucsn verbracht.

    treplow
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!