• haidafare
    Dabei seit: 1207180800000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1443179230000

    Hallo Ihr Lieben,

    nächstes Jahr im September steht wieder eine USA-Reise an. Letztes Jahr war's die Ostküste, diesmal soll es wieder in den Westen gehen. Die übliche Banane haben wir schon 2 x gemacht (SF - LV - LA). Beim Stöbern hier im Forum wurde ich auf New Mexico aufmerksam (White Sands, Albuquerque, Alamogordo...). Denkt Ihr, dass man in 4 Woche eine Kombi aus südl. Kalifornien, Arizona und New Mexico hinbekommt? Wenn ja, was würdet Ihr empfehlen? Wo starten und beenden (Rundkurs)?

    Danke schon mal :kuesse:

  • Seekuh4
    Dabei seit: 1219104000000
    Beiträge: 382
    geschrieben 1443181865000

    Hallo!

    Die Idee finde ich super! Mir hat die Gegend um New Mexiko wunderbar gut gefallen!

    Sehenswert finde ich auch noch Biosphere II, und Rosswell ist auch recht spaßig.

    Auf alle Fälle Albuquerque und Santa Fe! Tombstone auch nicht vergessen!

    Ich würde eine Rundreise machen. Wobei ich einfach schauen würde, wohin die Flüge am günstigsten sind (Phoenix wäre wahrscheinlich praktisch), billiger wahrscheinlich LAS, LAX, vielleicht auch Dallas, das ist aber möglicherweise schon zu weit?

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1443182402000

    Hallo haidafare,

    das kann man natürlich machen, auch wenn der September natürlich für die Wüstengebiete nicht ganz der optimale Reisemonat ist.

    Kannst Du denn schon etwas in Arizona und/oder Südkalifornien (bzw. Nevada) abgesehen von LA und Las Vegas? Und hast Du bestimmte Vorstellungen, was unbedingt mit dabei sein sollte? Soll der Schwerpunkt auf New Mexiko liegen oder willst Du dort nur etwa 1/3 der Zeit verbringen?

    Gerade in New Mexiko kann man Unmengen von Ruinen alter Indianersiedlungen anschauen, bist Du an so etwas interessiert? Dazu muß man sagen, dass man zum Teil sehr lange dorthin unterwegs ist und teilweise keine asphaltierten Straßen hat...

    Darf es auch eine Umsteigeverbindung sein? Ansonsten gibt es ja nicht so viele Möglichkeiten...

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1275
    geschrieben 1443184368000

    Hallo!

    Wir waren schon mehrfach in der Gegend und da gibt's jede Menge zu sehen. Allerdings finde ich, dass der Winter bzw. das Frühjahr (so bis April) die ideale Reisezeit für die Gegend ist.

    Schau dir doch mal folgende Punkte an:

    Joshua Tree NP (kennt ihr vielleicht schon)

    Organ Pipe NM

    Chiricahua NM

    Apache Trail

    Petrified Forest NP

    Tombstone

    Bisbee

    Kasha Katuwe Tent Rocks

    Santa Fe

    Plaza Blanca

    Taos Pueblo

    Canyon de Chelly NM

    White Sands ist toll, vor allem zum Sonnenuntergang. Albuquerque fand ich auch sehr senswert. Guckst Du Breaking Bad? Wir haben da mal eine Location-Tour auf eigene Faust gemacht.

    Im Norden von New Mexico um Farmington herum ist auch viel zu sehen, aber da müsste man wissen, ob ihr offroad fahren wollt.

    In Tucson gibt's viel zu sehen, die beiden Saguaro NPs zum Beispiel oder das Desert Museum, Pima Air & Space. Biosphere fand ich nicht toll, eher enttäuschend, aber vielleich ist das was für euch.

    Das oben sind nur ein paar Punkte, die mir so auf Anhieb eingefallen sind. Vielleicht bringt dich das ja schon mal ein bisschen weiter.

    Idealer Ausgangspunkt wäre Phoenix. Zumindest von DUS oder FRA kommst du da aber nicht non-stop hin. Wir sind schon mit BA über London hingeflogen und mit Lufthansa über Houston.

  • haidafare
    Dabei seit: 1207180800000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1443184711000

    @Susanne

    Ist der September noch zu heiß?

    Ich möchte schon den Schwerpunkt eher in NM. Ich hab schon gesehen, dass es dort viele alte Indianer-Siedlungen gibt - wohl vergleichbar mit Mesa Verde, das wir 2012 gesehen haben.

    Ansonten waren wir in den "typischen" Anfänger-Regionen. Also Grand Canyon, Page, Zion (wobei wir den immer wieder besuchen würden), Kingman.

    Prima wäre wieder eine Kombi aus NPs und Städten.

    Was den Flug angeht, sind wir schmerzfrei. Also wäre auch eine Umsteige-Verbindung kein Problem. Zur Not kann das südl. Kalifornien auch raus.

    Ich hab eben gelesen, dass gerade auch Alberquerque sehr schön sein soll.

    Danke schon mal!

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1443188328000

    Vom Wetter her gibt es mehrere Nachteile:

    - sehr heiß

    - verstärkte Unwettergefahr mit Gewittern, Starkregen und Flash Flood Gefahr

    - damit verbunden ist der Himmel im Sommer oft sehr bewölkt, hingegen in den Wintermonaten hat man im Südwesten oftmals einen blauen Himmel ohne ein einzige Wolke

    Falls Du allerdings auch in den Norden New Mexikos möchtest, dort fällt in den Wintermonaten auch Schnee und man ist dahingehend beeinträchtigt...

    Es gibt also in jeder Jahreszeit Vor- und Nachteile.

    MsCrumplebuttom hat ja schon viele Sehenswürdigkeiten aufgelistet,

    ich hatte vor Jahren auch mal umfangreich Reisetipps für New Mexiko hier bei HC angelegt, allerdings dazu aus Zeitmangel nur Fotos hochgeladen, für die eigentlichen Tipps hatte ich dann leider keine Zeit mehr. Aber vielleicht hilft es ja ein wenig und anhand der Fotos kannst Du sehen, wo sich welche Sehenwürdigkeiten befinden.

    Es ist aus meiner Sicht sehr sinnvoll, Kalifornien wegzulassen, wie immer ist auch hier weniger meistens mehr, ich habe bei meiner damaligen New Mexiko-Reise einen ganzen Monat alleine in New Mexiko verbracht und war danach auch nochmal dort, der Staat bietet wirklich sehr viel und die Sehenwürdigkeiten sind viel weniger besucht als z.B. vieles in Arizona oder Utah, was ich als großen Vorteil sehe.

    Der obigen Liste würde ich z.B. in New Mexico folgendes noch hinzufügen:

    - Chaco Canyon

    - Acoma Pueblo

    - Gila Cliff Dwellings

    - Cumbres & Toltec Scenic Railroad

    - City of Rocks

    usw.

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1275
    geschrieben 1443189968000

    Da kann ich Susanne nur zustimmen. September ist klassische Monsoon-Zeit für die Gegend. Auch aktuell sind zumindeest im Süden von Utah und im Norden Arizonas wieder starke Regenfälle. Der September ist in der Sonora-Wüste noch richtig heiß.

  • haidafare
    Dabei seit: 1207180800000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1443195572000

    Hm, Juni / Juli? Wäre das besser? Viel früher oder später geht eher nicht.

    Da wir Kalifornien schon 2 x im Programm hatten, wär's wohl nicht schlimm, das wegzulassen.

    Dann werd ich mal schauen, ob ich eine gute Tour zusammenbasteln kann. Ich werde mir mal Susannes Fotos anschauen :)

    Wo landet man denn am besten für diese Tour?

  • haidafare
    Dabei seit: 1207180800000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1443195811000

    Ups, jetzt hab ich Mrs. Crumples Beitrag überlesen - sorry.

    Joshua Tree NP kenn wir schon. Der stand als letzter NP auf unserer ersten Tour und hat mir - vielleicht weil's zuvor schon so viele wunderschöne NPs gab - nicht sooooo gefallen.

    Also Startpunkt Phoenix wird notiert.

    Vielen Dank!

  • haidafare
    Dabei seit: 1207180800000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1443200225000

    Ganz grobe Route:

    Las Vegas als Start (Las Vegas geht immer)

    Phoenix

    Organ Pipe Cactus

    Tuscon

    Gila

    White Sands

    Alamogordo

    Albuquerque

    Petrified Forest

    Sedona

    Las Vegas

    Das wären knapp 3.000 km zu fahren.

    Was denkt Ihr?

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!