• Gila
    Dabei seit: 1094860800000
    Beiträge: 881
    geschrieben 1357739947000

    Die USA ist grundsätzlöich ein Autofahrerland!!

    Wenn ihr beide den Zuschlag für unter 25jährige zahlen müsst dann wird es eng.

    Fliegt nach New York und sucht euch ausserhalb ein günstiges Motel(3-4Tage). Vielleicht könnt ihr euch dann 5-7Tage ein Auto mieten, mal zum Woodbury Outlett fahren, vielleicht auch am Ende noch nach Washington, Philadelphia und die Niagarafälle.

    In New York braucht ihr kein Auto, wobei in Manhattan aber die Hotels einfach zu teuer sind.

    Meldet euch für Newsletter bei den Airlines und allen möglichen Reiseveranstaltern an, oft gibt es dort günstige Angebote.

    ..und gut rechnen! oder spart noch ein Jahr und dann im nächsten Jahr, dann seid ihr über 25 und alles ist viiiiiel einfacher!

    Gila

  • Neugierige2013
    Dabei seit: 1357516800000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1357742753000

    Jap.... die Verwirrung ist perfekt!  :laughing: Danke :D

    Hm, muss man diesen blöden Zuschlag bei allein Mietwagen Anbietern zahlen???

    Ist die Westküste günstiger? 

    Also New York ist uns nicht mal so wichtig. Wir wollen auch keine großen Sightseeing  (schreibt man das so?) Touren starten. 

    Uns reizt einfach dieses Land, die Freiheit mit dem Auto, die Küste... hinterher kann man ja immer noch sagen, dass man sich beispielsweise NY genauer anschauen möchte oder so. Dann kann man ja auch gezielter fahren. 

    Versteht ihr mich? :D

  • goofy68
    Dabei seit: 1215129600000
    Beiträge: 922
    geschrieben 1357747138000

    Klar vertehe ich Dich

    Aber verstehe du auch was wir dir hier vorgerechnet haben,das euer Budget nicht reichen wird für das was ihr vor habt.

    Habt also 3 Möglichkeiten

    den Etat erhöhen

    die Route ändern

    1 Jahr warten und sparen

    Ich kenne keine Autovermietung die diese Gebühr nicht erhebt

  • sissipaula
    Dabei seit: 1264377600000
    Beiträge: 98
    geschrieben 1357751791000

    Uns ging es für 5 Jahren ähnlich. Kleines Budget große Träume ;-) was die Amerikanische Freiheit mit Auto angeht. Wollten unbedingt ostküste und new York wir ihr ;-)

    ......Es wurde Las Vegas und der Südwesten ...............war viel günstiger....und mit dem Auto in dieser Gegend war traumhaft. Wir fanden wir hatten uns richtig entschieden.

    Unsere Tour war Las Vegas....Grand Canyon..........Flagstaff.............Page (Monument Valley, Zion Nationalpark) und dann noch 5 Tage Party und Spaß in Las Vegas. War ein perfekter mix.

    Und super GÜNSTIG!!! (LV gibt es echt super und günstige Hotels, die anderen kleinen Orte waren auch super (hatten immer Mittelklasse Hotels nie Einfache Kategorie und es war Preis/Leistung super)

    Lg

  • Neugierige2013
    Dabei seit: 1357516800000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1357813200000

    Hallo Sissipaula & alle anderen natürlich die noch mitlesen =)

    Unsere "Speisekarte" hat sich etwas geändert  :laughing:

    Wir haben uns gestern noch einmal zusammengesetzt und uns die Westküste angeschaut.

    Nun haben wir uns nochmal eine eigene Router erstellt, im Moment 11 Tage.

    Oakland Airport 1 Nacht

    Fish Camp Mariposa (Nationalpark) 2 Nächte

    Death Valley 1 Nacht

    Las Vegas 2 Nächte

    Anaheim

    Santa Barbaba -> San Francisco 3 Nächte 

    Oakland Airport

    Was sagt ihr dazu?

    Einwegmiete fällt ja nun weg. Die Motelpreise haben wir auch schon grob überflogen.

    Dieser Plan scheint sogar für mich etwas übersichtlicher zu sein.  :rofl:

    Flüge über momondo.de: ca. 1.400€ für 2 Personen.

    Mietwagen über billiger-mietwagen.de: ca. 833,86€ (inkl. der Jungfahrergebühren & 1. Tankfüllung kostenfrei)

    Gesamt = 2.233,86€

    Rest ca. 1.300€ für Unterkünfte, Verpflegung, Mautgebühren & Eintrittsgelder.

    Ist das realistischer?

    Hoffe noch mal auf eure tolle Hilfe!

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27415
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1357821977000

    ups, von Osten nach Westen gesprungen ;)

    Dazu gibts es ja gerade aktuell ganz viele Tipps und Routenempfehlungen. (..vielleicht solltest du dann einen Admi bitten, den Titel zu ändern)

    Von Vegas nach Anaheim, ist ja o.k. aber da fehlen bestimmt noch Ü für L.A. oder?

    Ansonsten schon so planbar, ihr seht natürlich nicht viele N.P. die eigentliche Aushängeschilder des Westens. Aber vielleicht habt in S.F. Lust rüber nach Saucalito zu fahren und weiter zum Muir Wood. Der N.P. ist schon sehenswert.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Neugierige2013
    Dabei seit: 1357516800000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1357830312000

    Jain, LA habe ich nicht mit aufgeschrieben, da wir da nicht soo viel Zeit verbringen wollen. Wir wollen in Anaheim eine Nacht verbringen und dann ein paar Stunden in LA, wenn überhaupt, weil wir dann noch gerne an die Küste wollten (Santa Barbara).

    LA wollten wir uns etwas offen lassen, je nach Budget, Zeit und Lust spontan entscheiden. 

    Eure Tipps sind echt super.... aaaaaber schade, dass keiner seine eigenen Ausgaben preisgibt  :D

    PS: Thema über Admin ändern... ähm wie schreibt man hier die Admins an?  :question:

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1357834891000

    Auch an der Westküste haben die Motels ihren Preis, sind m.E. keineswegs deutlich günstiger als im Osten der USA. Für ein ordentliches Mittelklassemotel (2-3 Sterne) zahlt man gerne 80 bis 100$ bis weit darüber je nach Standort und Reisezeit. Mit sehr einfachen Unterkünften (Motel 6 usw. oder unabhängige Motels) kommt man sicherlich auch günstiger weg, am besten schaust Du einfach mal auf deren Homepage nach, um ein ungefähres Gefühl für die Preise für Euere Reisezeit zu kommen.

    Essen gehen ist generell teuer, wenn man gewisse Ansprüche hat, wenn man immer nur Fast Food ißt, geht's natürlich auch erheblich günstiger.

    Ihr müßt auch die hohen Trinkgelder bei Eurer Planung berücksichtigen, also bspw. in Restaurants mindestens 15% der Rechnungssumme.

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27415
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1357837719000

    Das mit den persönl. Kosten ist natürlich so eine Sache.....

    Wir hatten in den Best Western meistens ein continental Breakfast, das hat uns gereicht.

    War kein Frühstück dabei wie z.B. in Weg sind wir dort essen gegangen, meistens dann mit Buffet. Da gibt es verschiedene Angebote und Preise, das ist dann schwer zu schreiben. Je nach Ansprüchen ;)

    Wir sind auch schon mal zu Danny's gegangen, das war gut und nicht zu teuer. Mal haben uns auch tagsüber im Supermarkt versorgt und die Sachen unterwegs gegessen.

    Motels waren wir jetzt mit unseren erw. Söhnen und haben entschieden die 12 Tage gemeinsam zu verbringen. D.h. 4 Erw. pro Zimmer, da du meistens 2 großzügige Doppelbetten hast, dadurch relativierten sich die Preise pro Pers.

    PKW hatten wir einen Full-Size-SUV und ein Jungfahrer, das war schon ziemlich teuer.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2770
    geschrieben 1357842866000

    Hi Neugi,

    gute Entscheidung zur Westküste zu wechseln!

    Ich habe in den letzten Urlauben für drei Wochen mit Flügen in den Sommerferien für zwei Erwachsene mit Kind so 8000 bis 9000 € ausgegeben. Im letzten Jahr in Florida mit kurzer Kreuzfahrt auch mal mehr. Es geht aber auch billiger.

    Zu Zweit mit kleinem Budget würde ich nur einen Compact-Wagen (z.B. ein Ford Focus) nehmen, der sollte aber eigentlich weniger als 833 € kosten. Vergleiche mal die Portale und noch TUICars.

    Zur Verpflegung schließe ich mich Lind an. Bei Dennys (gibt es überall) werdet ihr beide mit Getränken für unter 30 $ satt. Fast Food (Burger King, McDonalds) ist spottbillig. Lebensmittel in Supermärkten etwas teurer als hier.

    Wenn du die preiswerten Motels mit Frühstück nimmst, also Howard Johnson, Comfort Inn, Super 8 und andere, kommt ihr in SF und LA mit 80 $ pro Nacht und Zimmer hin.

    Hier mal meine konkreten Tipps:

    Oakland Airport (das ist nahe San Francisco, hier nehmt ihr ein Motel wie oben genannt) 1 Nacht

    Fish Camp Mariposa (Yosemite Nationalpark: Warum Fish Camp? In Mariposa gibt es ein Comfort Inn. Näher dran ist z.B. die Cedar Lodge in El Portal, die dürfte aber teurer sein. ) 2 Nächte

    Dann fahrt ihr über den Tioga Pass bis zum Death Valley durch. Schaut euch unterwegs den Monolake an.

    Death Valley (im Death Valley sind alle Hotels überteuert. Es gibt bei eurer Tour aber keine Alternative. Ggf. Furnace Creek Ranch)1 Nacht

    Las Vegas (gönnt euch das Excalibur am Strip, bestes Verhältnis von Lage und Preis. Alternativ eines der genannten Motels) 2 Nächte

    Anaheim (warum Anaheim? Zu abgelegen. Nehmt ein billiges Motel in der Innenstadt, z.B. im Ortsteil "Monterey Park". Sonst müsst ihr die Fahrt morgens von Anaheim nach Santa Barabara im Stau beginnen.)

    Santa Barbaba -> San Francisco (hier nehmt ihr wieder ein billiges Motel) 3 Nächte

    Oakland Airport

    Da die Eintrittspreise außer in den NP´s hoch sind und die Parkkosten außer in Las Vegas oft üppig, solltet ihr das Budget von 1300 € deutlich erhöhen. Weniger als 2500 € wird schwierig.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!