• Bennos
    Dabei seit: 1188432000000
    Beiträge: 32
    geschrieben 1188482551000

    Hi,

    wollte mal fragen, welche Rundreise euch durch Amerika bisher am besten gefallen haben?!

    Bin nämlich gerade am überlegen, welche Ecke wir als nächstes ansteuern werden..

    Wir waren im Juli drei Wochen in Florida und New York und waren sehr begeistert..

    gruß

    Bennos

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1188483573000

    Auf jeden Fall Utah! Eventuell mit Arizona (v.a. Grand Canyon) und Nevada (Las Vegas) kombinieren. Meiner Meinung nach die faszinierendste Landschaft der USA.

  • Bennos
    Dabei seit: 1188432000000
    Beiträge: 32
    geschrieben 1188486859000

    Hab dann auch gleich mal noch net frage dazu, und zwar werden wir Ende Februar - Ende März (Semesterferien) reisen müssen. Sollte das unsere Planung beeinträchtigen?

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1188488920000

    Falls Ihr die von mir genannte Region bereisen wollt (also in erster Linie den Süden Utahs), vermute ich mal (war zu dieser Zeit noch nicht dort), daß es nachts noch ziemlich kühl werden kann (das Coloradoplateau liegt ja sehr hoch), aber im Süden Utahs ist es ja sehr trocken, und die Regenfälle kommen wohl am ehesten im Sommer. Im Winter kann es in den Canyongebieten wohl durchaus auch mal schneien, ich glaube aber, daß man Ende Februar/März das Gebiet recht gut bereisen kann, vielleicht sind die Unterkünfte dann auch etwas günstiger. Allerdings muß man gerade in Utah schon etwas planen, da dieses Gebiet extrem dünn besiedelt ist, in manchen Regionen gibt es daher auch nur wenige Übernachtungsmöglichkeiten.

  • Virginian
    Dabei seit: 1174089600000
    Beiträge: 256
    geschrieben 1188490819000

    Hi Bennos,

    schön ist sicherlich die Süd-West-Rundreise (California, Arizona, Nevada, Utah) mit all den Nationalparks. Allerdings gehts da schon auf über 2000 m hoch. Da kanns im Februar schon mal gut kalt sein und eventuell noch Schnee haben ( hierzu gibts schon andere Forumartikel). Wer auf viel Wüste, Steine und bizarre Erdformationen steht, der ist dort blendend aufgehoben. Einmal muss man das gesehen haben. :shock1:

    Eine andere Alternative ist eine Rundreise entlang der Ostküste. Zum Beispiel von Washington/DC über Virginia, North und South Carolina, Georgia nach Florida. Wenn genügend Zeit ist noch am Golf von Mexiko entlang nach Alabama und Louisianna. Landschaftlich völlig anders als der Westen.

    Hier gibt es einiges anzusehen und zu tun, was auch bei etwas bescheidenem Frühjahrswetter geht. Colonial Williamsburg, Jamestown Settlement ( Williamsburg/Virgnia ), die Blue Ridge Mountain (Virginia) die Outer Banks in North Carolina, die Smokey Mountains ( North Carolina ).

    Der Flair der Südstaaten Plantagen in South Carolina und Georgia.

    Mardi Gras in New Orleans.

    Wie es allerdings derzeit mit New Orleans steht, kann ich nicht sagen.

    Es ist sicher viel vom persönlichen Geschmack und der Interessenlage abhängig. :frowning:

    Gruß

    Rainer

    Was ist Reisen? Ein Ortswechsel? Keineswegs! Beim Reisen wechselt man seine Meinungen und Vorurteile. Anatole France (1844 - 1924)
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27465
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1188496635000

    Hi Bennos

    Wir haben jetzt schon 2 mal Californiern, S.F., Vegas, L.A. und San Diego für jeweils 3 Wochen mit dem Mietwagen und Motels gemacht. Immer wieder genial.

    Gelandet und abgeflogen sind wir jedes Mal in S.F. die Stadt hat uns auch am meisten beeinruckt. Die Jungs waren begeistert, die Golden Gate, Fishermanns Warf, die Cable Car, China Town und, und, und........

    Dann sind wir runter über den Highway 1 über L.A. bis San Diego (auch eine super geniale Stadt) Unsere Jungs und auch uns hat die Coronado Bay Bridge beeindruckt und der riesige Soldatenfriedhof der Marine. Sea World war Pflicht bei beiden Besuchen.

    Dann ging es weiter nach L.Vegas wir waren dort im Treasure Island. Die Piraten Show konnten wir direkt vom Zimmer sehen. Die Hotels haben uns umgehauen N.Y - N.Y. genau wie das Venetian, Mirage oder Luxor uvm. Und als Gegensatz dieser Glitzerwelt dann die Wüste drumherum. Von Vegas aus auch zum Hoover Damm, Grand Canyon, Brice Canyon und Zion N.P. auch durch das Land der Navajos.

    Dann sind wir durch das Death Valley zurück einaml auch hoch bis zum Lake Tahoe mit Besuch von Bonanzas Drehort - kann man aber so habe ich gehört nicht mehr besichtigen.

    Wir waren einmal 21 Tage und einmal 18 Tage. Zum Schluß waren wir jeweils noch mal in S.F. zum Abschied nehmen und zum Versprechen, dass wir wieder kommen - in ein geniales Land.

    Den Mietwagen haben wir auch von Deutschland aus gebucht, klappte alles total super. Hatten die Voucher von Motel 6, würden uns wohl jetzt für Best Western Motels entscheiden. Genial ist, wenn man in einer Hotelkette bleibt, man kann umbuchen wie man will. Gefällt es einem irgendwo besser als geplant, kann mn die Übernachtungen verschieden oder umgkeht auch kürzen. Ihr solltet vielleicht darauf achten nicht am Wochenende in L.Vegas zu sein - dann explodieren die Preise. ;)

    Wir werden evtl. in 2 Jahren wieder rüber fliegen, doch ich könnte schon jetzt wieder planen. Wenn man darüber schreibt packt mich das FERNWEH!!!!!!! :disappointed:

    Wenn du noch fragen hast, kannst du auch mailen ich schicke dir dann gerne genauere Infos zu.

    Schau auch mal unter USA-Reise; wer kann Tipps geben nach, da wirst du bestimmt auch einiges finden.........

    Wir waren im Februar jetzt auch nochmal in N.Y. aber das ist halt nicht vergleichbar. N.Y. ist einer Stadt der absoluten Superlative - entweder man liebt es (so wie ich) oder man sagt einmal und nie wieder...... Traurige Menschen ;)

    Aber Californien, Utah und Nevada sind total beeindruckend wegen der Größe und Weite. Du kommst aus der Wüste und fährst auf einmal auf dieses Glitzmeer Vegas zu. UNBESCHREIBLICH !!!!!

    Viel Spaß beim Überlegen - Planen und anschließendem Verreisen !

    LG Sabine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • attishopping
    Dabei seit: 1138492800000
    Beiträge: 102
    geschrieben 1188582572000

    Ich finde, man muß unbedingt mal zum INDIAN SUMMER (also im Herbst) in New England gewesen sein. Von Boston aus an der Küste hoch bis zum Norden von Maine (Whale Watching Tour miteinkalkulieren) und dann durchs Landesinnere zurück - vielleicht noch Quebec und Montreal miteinschließen.

    Wir haben auch schon die vorerwähnten Touren durch Kalifornien, Arizona, Utah und Nevada gemacht - hat uns auch gut gefallen. Sehr spektakuläre Landschaft, tolle Städte.

    Uns haben trotzdem die New England Staaten und Ost-Kanada noch mehr angesprochen - keine Ahnung warum - ist wahrscheinlich typ- und geschmacksbedingt.

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27465
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1188583047000

    Hallo attishopping,

    der INDIAN SUMMER, das hört sich auch super an - ja ich glaube das ist auch seeeehr lohnswert, leider haben wir das Ziel noch nicht geschafft.

    ..............Aber man muss ja noch Wünsche und Träume haben ;)

    LG Sabine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Bennos
    Dabei seit: 1188432000000
    Beiträge: 32
    geschrieben 1188649471000

    Hi, erstmal vielen Dank für die vielen und hilfreichen Antworten..

    Nach intensiven Überlegungen und euren Tipps, haben wir unsere Ziele einwenig eingegrenzt.

    Für machen jetzt entweder im Zeitraum Ende Feb. - Ende März eine Rundreise durch den Westen (San Francisco - Yosemite N.P - Death Valley - Las Vegas - Bryce Canyon - Monument Valley - Grand Canyon - Palm Springs - Los Angeles) oder den völligen Kontrast: 10 Tage New York über Weihnachten und Silvester..

    gruß

    Bennos

  • sunflower76
    Dabei seit: 1121558400000
    Beiträge: 500
    geschrieben 1188724504000

    Hallo,

    Wir haben so etwas Ähnliches vor zwei Monaten gemacht, du musst nur aufpassen, normalerweise fährt man von SF quasi nach Death Valley über den Tioga Pass im Yosemite N.P., der ist um die Zeit, die ihr fahren wollt aber noch nicht offen und ihr müsst unten herum fahren!!! Um diese Zeit liegt da sicher noch Schnee. Landschaftlich kann für mich den Süd Westen nichts schlagen. Zwischen Las Vegas und Bryce Canyon unbedingt noch denZion Nationalpark mitmachen, der hat mir besonders gut gefallen.

    Die Jahreszeit für so eine Süd West Rundreise finde ich persönlich aber nicht so toll, weil es teilweise noch recht kalt sein wird. Da würde ich mich für New York entscheiden - da weiß man schon von vornherein, dass es kalt ist, aber der Kitsch dort um die Weihnachtszeit ist sicher der Hammer!

    LG, Dani

    "Die größte Sehenswürdigkeit ist die Welt - sieh sie dir an!"
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!