• pine3
    Dabei seit: 1215216000000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1394616804000

    Hallo liebe Reisende!

    ich plane im Juli eine Rundreise an der Westküste USA für 2,5 bis 3 Wochen.

    Der Plan wäre von LA zum Grand Canyon NP, Lake Powell, Bryce Canyon, Las Vegas, Bakersfield, Yosemite NP, San Francisco und über den Highway No 1 zurück nach LA.

    Ich wäre sehr dankbar über Tipps wieviel Zeit wir für die Destinationen einplanen sollen bzw. ob ich ein Highlight vergessen habe.

    Lg

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27380
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1394630856000

    Hallo Pine und Willkommen im Forum,

    wenn du es machen kannst, dann auf jeden Fall die 3 Wochen Zeit einplanen, statt nur 2,5.

    Es sind ja zur Zeit einige Tourplanungen hier aktuell, die dir sicher auch weiterhelfen.

    Es hört sich so an, als wenn du an und ab L.A. planst, in 2,5 Wochen würde ich über einen Gabelflug nachdenken und dann an S.F. und ab L.A. oder Vegas nach Hause fliegen.

    Wie lange du jeweils vor Ort bist, hängt natürlich davon ab, was du machen willst.

    Im Groben würde ich 3 Tage S.F. - 1-2 Tage L.A. - 1-2 Grand Canyon (auf jeden Fall ab Tusayan den Heliflug machen, einziartig) und dann je nach N.P. 1-2 Ü dort und auch 1 Ü für den Highway 1

    Page/Lake Powell ist natürlich schon eine ziemliche Strecke ins Innere, und paßt auch für eine weitere Tour z.B. ab Vegas mit Zion- Bryce - Page- Monument Valley und Moab -

    Aber vielleicht schreibst du erst nochmal weitere Einzelheiten zu deinen Vorstellungen.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • haidafare
    Dabei seit: 1207180800000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1394632349000

    Hallo pine,

    wir haben 2010 eine Route dieser Art gemacht - mit 3 Wochen Zeit.

    Wir sind in SF gestartet - zunächst 1 ÜN. Dann sind wir in den Yosemite-NP (1ÜN in Oakhurst), über den Mariposa-Grove, durchs Yosemite-Valley, über den Tioga-Pass nach Lone Pine (1 ÜN). Weiter durchs Death Valley nach Vegas (2 ÜN). Dann ging's zum Zion-NP mit 1 ÜN in Springdale. Dann nach Panguitch, wo wir 2 ÜN für den Bryce-Canyon hatten. Anschließend ging's nach Page (1ÜN) mit Besuch des Antelope-Canyons. Weiter nach Tusayan (1 ÜN) für den Grand Canyon. Dort haben wir - wie Bine schon empfiehlt - einen Heli-Flug über den Grand Canyon gemacht. Von dort fuhren wir über die Route 66 nach Kingman (1 ÜN), weiter nach Twentynine Palms (1 ÜN) - Joshua-Tree-NP. Es folgte Los Angeles (2 ÜN), Pismo-Beach (1 ÜN), Monterey (1 ÜN) und zurück nach SF, wo wir zum Schluss noch 2 ÜN hatten.

    Diese Tour war entspannt, sehenswert und für 3 Wochen optimal.

  • pine3
    Dabei seit: 1215216000000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1394638743000

    Vielen Dank für eure Tipps.

    Zur Zeit sieht unsere Route wie folgt aus:

    1. Tag: Ankunft in Los Angeles - Übernachtung in LA

    2. Tag: Los Angeles - Williams/Flagstaff (Ist es besser in Williams oder Flagstaff zu übernachten?)

    3. Tag Grand Canyon NP

    4. Tag: Canyon-NP - Page/Lake Powell - Übernachtung in Page

    5. Tag: Page/Lake Powell - Bryce Canyon-NP - Übernachtung Bryce

    6. Tag Bryce Canyon

    7. Tag. Tag: Bryce Canyon-NP - Las Vegas - Übernachtung Las Vegas

    8. Tag Las Vegas

    9. Tag Las Vegas (ich bin mir nicht sicher ob wir die 3 Nächte in Vegas oder San Francisco verbringen sollen)

    10. Tag: Las Vegas über Death Valley (noch optional) nach Bakersfield (hier bin ich mir nicht sicher ob wir noch schon vor Bakersfield übernachten sollen)

    11. Tag: Bakersfield - Chowchilla/Yosemite-NP

    12. Tag: Yosemite NP

    13. Tag: Chowchilla - San Francisco

    14. Tag: San Francisco

    15.Tag: San Fracisco - San Simeon (oder Pismo Beach)

    16. Tag: San Simeon - Santa Monica

    17. Tag: Ausflüge von Santa Monica - Universal Studios & LA

    18. Tag: LA / Santa Monica

    19. Tag: Abreise von LA

    20. Tag: Ankunft in Österreich

    Wir möchten einen guten Mix zwischen Städte & NP haben. Wie findet ihr die Route?

    Könnt ihr mir noch Tipps für die Mietwagenreservierung geben?

    Vielen lieben Dank & Lg

  • haidafare
    Dabei seit: 1207180800000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1394639685000

    Mietwagen haben wir immer über Alamo von Deutschland aus gebucht. Das hat immer super geklappt. Du kannst ja mal über USA-Reisen schauen. Auf der Seite werden verschiedene Mietwagen-Anbieter aufgeführt - so kann man prima vergleichen.

    Zur Tour: gibt es für Bakersfield einen bestimmten Grund? Im Juli würde ich auf jeden Fall über den Tioga-Pass zum Yosemite fahren. Das ist eine wirklich wunderschöne Strecke, die man mitnehmen sollte. Das ginge dann eben über Las Vegas durchs Death Valley nach Lone Pine und von da aus dann eben über den Tioga-Pass, vorbei am Mono-Lake zum Yosemite.

    Ich persönlich würde auch San Francisco Las Vegas vorziehen - aber das ist Geschmackssache.

  • pine3
    Dabei seit: 1215216000000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1394639940000

    Hallo Haidafare,

    vielen Dank für die Tipps! Wieviel Zeit sollen wir für Reise von Las Vegas zum Yosemite NP einplanen wenn wir deine Route wählen - hört sich sehr sehr gut an :-)

  • haidafare
    Dabei seit: 1207180800000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1394640381000

    Wir sind an einem Tag von Vegas durchs Death Valley bis Lone Pine gefahren. Das ist ein wirklich nettes kleines Städtchen am Rande des Death Valley. Am nächsten Tag geht's dann eben am Mono Lake vorbei zum Tioga Pass direkt zum Yosemite. Diese Strecke ist zwar relativ lang - ich glaube, es waren ca. 6 Stunden - aber sie ist wirklich super schön. Wir haben einige Stopps eingebaut, weil die Landschaft echt klasse ist. Aufenthalt hatten wir dann in Oakhurst. Das liegt über dem Yosemite-NP - nicht weit vom Mariposa-Grove, der berühmt für die Mammut-Bäume ist. Das würde ich mir auch anschauen. Man kann mit einem Shuttle-Bus durch diesen Teil des Parks fahren.

    Ich beneide euch jetzt schon :D

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1271
    geschrieben 1394641894000

    Hallo,

    Tag 2: Übernachtung in Williams ist deutlich sinnvoller, da Flagstaff nicht auf direktem Weg liegt. Ihr müsstet einen Umweg von etwa 60 Meilen fahren.

    Die Strecke über Bakersfield im Juli ist wirklich wenig sinnvoll. Ich kann mich nur anschließen: fahrt auf jeden Fall über Lone Pine, Bishop und dann den Tioga Pass. Vielleicht bleibt ja zwischendurch noch etwas Zeit für die Alabama Hills, die Ancient Bristlecones oder den Mono Lake.

    Ansonsten passt die Route so. Meiner Meinung nach solltest du die 3 Nächte eher in San Francisco als in Las Vegas investieren, aber das ist alles Geschmackssache.

  • pine3
    Dabei seit: 1215216000000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1394646431000

    Vielen Dank für die vielen wertvollen Tipps! Gibt es vielleicht noch Unterkünfte die ihr empfehlen würdet? Lg

  • haidafare
    Dabei seit: 1207180800000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1394649730000

    Solltet Ihr in Lone Pine landen, empfehle ich das Best Western Frontier. In SF ist das Buena Vista Motor Inn klasse, weil die Lage an der Lombard Street und das kosenlose Parken unschlagbar sind.

    Ansonsten kannst Du gern meine Hotelbewertungen anschauen - ich habe fast alle auf unserer Tour mit Fotos bewertet.

    LG

    Anita

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!