• Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1207586419000

    Na Floh soooo ganz schrecklich ist doch L.A. auch nicht - oder ;)

    Also wir haben schon unsere Touri-Runde dort gedreht, Sunset Stip und Blvd., Rodeo-Drive, Chinese-Theater, Hollywood-Blvd.

    Aber ich denke auch das ein Tag dort reicht - mehr würde ich für L.A. auch nicht opfern.

    LG Sabine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • plackerer
    Dabei seit: 1188777600000
    Beiträge: 1004
    geschrieben 1207597030000

    @@@@@@sunflower76@@@@

    Hallo habe gerade noch mal das Fotoalbum durchwälzt, also der Zion National Parc war der Parc zumindest da wo wir waren, der eine rot gepflasterte Straße mit gelben mittelstreifen hatte.(sehr künstlich eben)

    Mir hat er vieleicht auch deshalb nicht gefallen, weil wir vieleicht zu kurz dort waren, ich kann dir wenn du willst ein Foto posten von der schönen roten Straße .

    Habana--irgendwie geht alles.
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1207601393000

    Was hat eine Straße mit der Schönheit des Nationalparks zu tun, der Park beginnt doch erst jenseits der Straße auf den Wanderwegen :frowning:

  • HTV01
    Dabei seit: 1182729600000
    Beiträge: 231
    geschrieben 1207610350000

    @LadyLuck sagte:

    LA würde ich auch auf keinen Fall weglassen, es gehört dazu!!

    yep

  • Floh30
    Dabei seit: 1152662400000
    Beiträge: 1191
    geschrieben 1207658916000

    @Berliner1963 sagte:

    Na Floh soooo ganz schrecklich ist doch L.A. auch nicht - oder ;)

    Also wir sind dort gelandet und am selben Abend noch nach San Bernardino gefahren. Die letzte Nacht hatten wir dann in Santa Monica und sind über Hollywood (Sunset Strip, Chinese Theatre) wieder zum Flughafen. Also mir gefällts in L.A. nicht, aber es kann natürlich auch daran liegen, dass wir den falschen Teil besucht haben :?

    Große Städte sind sowieso nicht meine liebste Sehenswürdigkeit, hab lieber die Natur und trotzdem hat mich San Francisco vom Hocker gerissen und Las Vegas natürlich begeistert. L.A. dagegen war genauso, wie ich es mir vorgestellt habe - groß, versmogt und :shock1:

    Aber das ist Ansichtssache - jedem das seine :laughing:

  • maran-08
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 6940
    geschrieben 1207659389000

    @plackerer sagte:

    Hallo habe gerade noch mal das Fotoalbum durchwälzt, also der Zion National Parc war der Parc zumindest da wo wir waren, der eine rot gepflasterte Straße mit gelben mittelstreifen hatte.(sehr künstlich eben)

    Mir hat er vieleicht auch deshalb nicht gefallen, weil wir vieleicht zu kurz dort waren, ich kann dir wenn du willst ein Foto posten von der schönen roten Straße .

    Also, zunächst mal ist die Straße nicht gepflastert, sondern asphaltiert und zum anderen wurde die Straße aus Natursteinen aus dem Zion NP hergestellt - von künstlich kann also keine Rede sein.

    Zum anderen hat natürlich Susanne recht, wenn sie sagt, die Straße ist nicht der Park, der beginnt abseits der Straße.

    Vielleicht solltest Du noch mal hinfahren und genauer hinsehen ?

    Gruß, Hardy

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1207664714000

    @plackerer

    ich kann mich Susanne und Hardy nur anschließen und glaube du siehst den Zion N.P.zu negativ. Ich kann mich daran erinneren, das wir gerade dort durch wahnsinnig schöne Felsformationen gefahren und gelaufen sind. Man sollte halt mal den Weg bzw. die Straße verlassen und den Park erkunden. Ich fand ihn sehr schön.

    LG Sabine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • plackerer
    Dabei seit: 1188777600000
    Beiträge: 1004
    geschrieben 1207669669000

    Wie schon beschrieben waren wir nur kurz dort,(in dem Parc) und vieleicht deshalb der nagative eindruck, andere Parcs haben mir eben besser gefallen, ist auch schon ein paar jährchen her als wir da waren, mir blieb das mit der roten straße und eben diese Schranke am Eingang nagativ in erinnerung.

    Der Bryce Canyon zb hat mir viel besser gefallen.

    Habana--irgendwie geht alles.
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1207675951000

    Übrigens bin ich auch keinesfalls dafür, LA einfach wegzulassen, falls das bei meinem Posting auf der ersten Seite herausgelesen wurde.

    Aber man muß halt sehen, was überhaupt machbar ist in der vorgegebenen Zeit, und die Route ist eben meiner Meinung nach nicht in 3 Wochen zu schaffen (wie z.B. an einem Tag von SF nach LA...). Also muß man sehen, wo man Zeit einsparen kann, falls die Reisedauer nicht verlängerbar ist, und die einzige Möglichkeit sehe ich nun mal in einem "Wegfall" von LA. Der Westen der USA bietet einfach zu viele Top-Sehenswürdigkeiten, so daß man sowieso viele Male immer wieder kommen muß, um auch nur die wichtigsten zu besuchen und auch auf sich wirken zu lassen, was beispielsweise mit einer reinen Autodurchfahrt durch einen Nationalpark gar nicht möglich ist.

    LA hat übrigens sehr schöne Flecken, tolle Wohngebiete, teilweise fast "dörflichen" Charakter, überaus sehenswerte Museen und vieles mehr. Aber in einem oder zwei Tagen kann man eben auch kaum etwas davon sehen - übrig bleibt v.a. der Eindruck einer Megastadt, die aus nichts als Freeways besteht.

  • maran-08
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 6940
    geschrieben 1207677597000

    Was bei L.A. immer wieder gern vergessen wird, ist der Hinweis, dass man auf jeden Fall in den Griffith Park fahren soll, dort liegt auch das Griffith Observatory. Der Griffith Park liegt oberhalb von L.A. und hat man von dort aus einen phantastischen Blick über L.A.

    Vor allem im Übergang zwischen Tag und Abend ist das absolut lohnenswert.

    Gruß, Hardy

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!