• haidafare
    Dabei seit: 1207180800000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1385027840000

    Nachdem ich zunächst an eine Tour von NY aus in Richtung Süden dachte, bin ich nun am Überlegen, die Route eher in Richtung Boston, Niagara Falls, Washington zu planen.

    Folgende Stationen wären geplant:

    New York - Aufenthalt 4 oder 5 Tage. Am Ende den Leihwagen holen und ab nach

    Cape Cod (evtl. Provincetown) - 2 Tage

    Boston - 2 Tage

    Albany - 1 Tag

    Niagara-Falls - 1 Tag

    Lewisburg - 1 Tag

    Gettysburg - 1 Tag

    Washington D.C. - 2 Tage

    Philadelphia - 2 Tag

    zurück nach NY.

    Von dort aus mit dem Flugzeug nach Florida - 1 Woche Badeurlaub.

    Was haltet Ihr davon. Machbar? Sollte ich irgendwo einen längeren Aufenthalt einlegen oder gibt's Orte, die auf dieser Route sehenswert sind?

    Vielen Dank schon mal!

    Reisezeit wäre September 2014

  • T.Dooley
    Dabei seit: 1343952000000
    Beiträge: 387
    geschrieben 1385029344000

    Auf dem Weg von NY nach Cape Cod fährst Du sicherlich an der Küste entlang über die 95. Hier könntest Du eventuell noch einen Stopp einlegen in Mystic (Mystic Seaport), dann einen weiteren Stopp in Newport (schönes historisches Viertel in der Nähe des Hafens und Eisenhower House an der berühmten Ocean Ave., und das "The Breakers" der Vanderbilts. Das Breakers kann besichtigt werden, das Eisenhower House evtl.) und auf der Weiterfahrt von Cape Cod nach Boston kommst Du an Plymouth vorbei. Hier lohnt sich der Besuch des Plymouth Plantation, ein zwar nachgebautes, aber interessantes Freilichtmuseum über das Leben der ersten Siedler aus England und es kann der Nachbau der Mayflower besichtigt werden, die in der Nähe der "Originallandungsstelle" der echten Mayflower liegt.

    Für die Niagarafälle solltest Du unbedingt einen ganzen Tag vor Ort einplanen, Wir haben im letzten Jahr dort ein Hotel an absolut optimaler Stelle liegt (auf der US-Seite) gebucht, das nur wenige Gehminuten von den Fällen entfernt. Hier sollte man sich auch die abendliche Illumination des Niagara und der Fälle selbst ansehen.

    Wir sind zu Fuß von der US-Seite auf die CAN-Seite gelaufen, der Fußweg über die Brücke ist viel interessanter als die Strecke mit dem Wagen zu fahren.

    Für Washington sind 2 Tage etwas knapp. Wir waren mal eine Woche dort und haben noch nicht alles gesehen - was natürlich auch davon abhängig ist, was man persönlich als Sehenswert betrachtet.

    Gruß, Tom
  • haidafare
    Dabei seit: 1207180800000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1385030354000

    Hallo Tom,

    vielen Dank für die Tipps. Wir haben insgesamt 4 Wochen Zeit - können die Tour also noch gut verändern oder ausbauen.

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2816
    geschrieben 1385030489000

    Hi Haidafare!

    Erstmal: Die Tour ist schön und September ist auch okay. Ein "Tag" bedeutet zwei Übernachtungen?

    Zu eurer Tour habe ich ein paar Anmerkungen:

    Die Hotels in Manhattan sind sehr teuer. Mit vier ÜN dort seht ihr schon eine Menge (= 3 Tage).

    Cape Cod würde ich von Boston aus besuchen, dafür muss man nicht den Umzugsstress machen.

    Statt in Albany würde ich die Zwischenübernachtung bei der Fahrt zu den Niagara-Fällen näher an den den Fällen machen, vielleicht in Syracus. Das ist aber Geschmackssache.

    Statt in Niagara-Falls kann man prima und deutlich günstiger in Buffalo übernachten.

    Für die Standard-Attraktionen der Niagara-Fälle (Maid of the Mist, Cave of the Winds)benötigt ihr einen vollen Tag (2 ÜN). Wenn ihr nach Kanada rüberfahren oder was Besonderes machen wollt, braucht ihr einen weiteren Tag (3 ÜN).

    Bei der Fahrt nach Washington haben wir den Zwischenstopp in Pittsburgh gemacht (nicht in Lewisburg und Gettysburg), weil da ein süßer Vergnügungspark ist.

    Washington ist allemal vier ÜN wert!

    Statt in Florida würde ich den Badestop in Atlantic City oder Ocean City machen. Dann spart ihr euch den relativ weiten Inlandsflug (vier Stunden). September ist für Florida nicht gut, weil dann absolute Hurrican-Hochsaison ist. In den letzten Jahren war es ruhig, aber das muss ja nicht so bleiben.

    NY Manhattan 4 ÜN, dann Mietwagen

    Boston 3 ÜN (da ist nicht so viel)

    Albany 1 ÜN

    Buffalo (Niagara-Fälle) 3 ÜN

       Lewisburg 1 ÜN

       Gettysburg 1 ÜN (hierzu alternativ Pittsburgh 2 ÜN)

    Washington 4 ÜN

    Atlantic City   7 ÜN

    Philadelphia 2 ÜN

    Zurück nach NY, Übernachtung nahe JFK (1 ÜN), dann Rückflug

    P.S. Ich habe gerade Toms Hinweise gelesen. Hat sich überschnitten.

    Wenn ihr bis zu vier Wochen Zeit habt, passe ich den Plan ein bisschen an!

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • haidafare
    Dabei seit: 1207180800000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1385031714000

    Hi Gunnar,

    vielen Dank für die Hinweise. Bis auf NY kenne ich die Ostküste garnicht. Ich hab einfach mit Google-Maps und HC versucht, eine Route zusammenzustellen. Der Tipp, Cape Cod von Boston aus zu machen, ist prima. Ich war mir nicht sicher, ob Provincetown wirklich gut ist. Den Vorschlag mit Pittsburgh werd ich mir auch mal überlegen. Mein Plan hier ist noch eine totale Rohfassung.

    Wie wir die Übernachtungen in Manhattan machen, weiß ich noch nicht. Als wir damals in NY waren, konnten wir bei Verwandten in Staten Island bleiben. Das fällt jetzt aber leider aus.

    Ob wir Florida noch mit reinpacken... - schau' mer mal :)

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1385045302000

    Hallo,

    also ich würde Cape Cod keinesfalls von Boston aus machen. Die Gegend südlich von boston bietet viele Sehenswürdigkeiten, die wichtigsten wurden ja von T.Dooley schon genannt.

    Ihr solltet auf jeden Fall zumindest In Plymouth und Newport eine Übernachtung einlegen, für Cape Cod würde ich mindestens 2 Übernachtungen einplanen. An der Ostküste kommt man generell nicht so schnell voran, die Straßen sind viel kurviger, als man das aus anderen Gegenden in den USA kennt, es gibt viel mehr Ortschaften und Sehenswertes auf kleinem Raum, so dass man genügend Zeit einplanen muß. Ich war vor ca. 2 Jahren 2 Nächte im südlichen Teil von Cape Cod und habe dort nicht annährend alles gesehen, beim nächsten mal würde ich sicherlich eher eine ganze Woche dort bleiben. Auch in Newport lohnt sich ein mehrtägiger Aufenthalt, viele der schönen B&Bs dort vermieten gar nicht für nur eine Übernachtung, der Ort ist sehr touristisch, was keinesfalls negativ gemeint ist, im Gegenteil.

  • haidafare
    Dabei seit: 1207180800000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1385045794000

    Hallo Susanne,

    ich werde mir die Örtlichkeiten nochmal auf der Karte anschauen und mir dann auch noch Karten- und Info-Material vom ADAC holen. Ich dachte mir schon, dass die Gegend um Cape Cod unheimlich sehenswert ist.

    Wie bist Du damals die Route gefahren? Ich möchte auf alle Fälle Boston und Cape Cod sowie Washington und Philadelphia drin haben. Start soll in NY sein.

    Vielen Dank schon mal.

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1385046351000

    Also bei mir war es eine Reise im Oktober zur Indian Summer-Zeit, September ist noch etwa zu früh dafür, aber so ein bißchen werdet Ihr wohl auch schon etwas davon haben. Ich bin damals von Boston aus erst gen Norden gefahren, durch Maine, New Hampshire, Vermont und dann Richtung Süden, Mystic, Newport, Cape Cod, Plymouth. Insgesamt waren es ca. 2,5 Wochen, was deutlich zu wenig war, aber Ihr habt ja eine andere Route geplant und habt auch mehr Zeit, daher würde ich die Zeit nicht zu knapp kalkulieren.

    Einen Großteil der Orte, die Ihr sonst noch besuchen wollt, kenne ich auch, habe diese aber auf anderen Routen besucht.

  • T.Dooley
    Dabei seit: 1343952000000
    Beiträge: 387
    geschrieben 1385053880000

    Hallo heidafare,

    für den Fall, dass Dich auch meine Route von September 2012 interessiert. Wir hatten aber leider im September Zeit nur 9 Übernachtungen - viel zu kurz:

    Flug nach Boston

    2 Ü Boston

    Plymouth Plantation

    1 Ü Newport

    Mystic

    2 Ü Wallingford (wegen Familienzusammenführung)

    Hamden / New Haven

    2 Ü Niagara Falls, USA

    1 Ü Greenbush (Albany)

    Stockbridge

    Sturbridge Village

    Boston

    1 Ü Boston

    In Niagara Falls hatten wir ein Hotel für 253 Dollar für 2 Nächte mit Frühstück und freies Parken. Angesichts der hervorragenden Lage des Hotels erschien uns der Preis für 2 Nächte nicht zu teuer.

    Die Strecke zwischen Boston und Niagara Falls ist lang und ziemlich eintönig, aber der "Abstecher" zu den Niagara Fällen lohnt sich unbedingt !

    Im nächsten Jahr steht wohl noch einmal eine Reise in den Nord-Osten an, da werden wir dann mehr Zeit haben. U.a. werden wir dann auch nach Cape Cod kommen. Und dann wird sicherlich auch Main, Vermont und auch der Mt. Washington dabei sein, wie z.T. auch schon von Susanne erwähnt.

    Gruß, Tom
  • haidafare
    Dabei seit: 1207180800000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1385104257000

    Hi Tom,

    zum Glück haben wir mehr Zeit, sodass wir die Route entsprechend ausbauen können. 4 Wochen werden's wohl sein.

    Mein Mann möchte gern Sonne, Strand und Meer einbauen und träumt deshalb davon, noch einen Abstecher nach Florida zu machen (Flug). Mal schauen, ob wir das so verbinden oder ob wir eher "oben" bleiben.

    Danke für die Tipps.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!