• nadinelimbaecher
    Dabei seit: 1212883200000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1309467035000

    Hallo Ihr Lieben,

    ich bin gerade dabei unsere 3-Wöchige Rundreise zu planen. Ich habe nun mal eine grobe Tour zusammen gestellt und bitte um Eure Meinungen dazu.

    Wir reisen als Paar und möchten gerne ein paar von den Nationalparks (nicht alle) und auch die großen Städte sowie Freizeitparks sehen.

    Flüge habe ich für ca. 700/Person gefunden. Mit Delta Airlines über Atlanta. Alternativ hätte ich noch einen mit Continental Airlines der allerdings ein bisschen teurer ist. Was haltet Ihr von den Airlines? Leider habe ich das buchen über British Airways für 600/Person verpennt.

    So nun zu meiner Route:

    1. Las Vegas

    2. Las Vegas - Richtung Grand Canyon evtl. dort irgendwo übernachten, wo?

    3. Las Vegas

    4. Las Vegas - über Death Valley - Bishop

    5. Bishop - Lee Vining - evtl. Ausflug nach Bodie (wenn wir den einbauen können)

    6. Lee Vining - Tioga Pass - San Francisco

    7. S.F

    .8. S.F.

    9. S.F.

    10. S.F. - Monterey

    11. Monterey - Pismo Beach

    12. Pismo Beach - Santa Barbara

    13. Santa Barbara - Valencia (Besuch des Parks Sixflags Magic Mountain)

    14. Valencia - L.A.

    15. L.A.

    16. L.A. (Universal Studios)

    17. L.A.

    18. L.A. - Long Beach (ich möcht so gern auf der Queen Mary übernachten)

    19. Long Beach - San Diego

    20. San Diego

    21. San Diego - Rückflug

    Ich würde gerne auch zum Horseshoe Bend aber irgendwie ist es eine ziemliche Strecke, wenn man Grand Canyon - Horseshoe - Bryce - Zion alle sehen will, oder?

    Ich freue mich schon auf Eure Meinungen!!!

    Wir waren letztes Jahr schon in Florida, aber irgendwie fällt mir die Planung für Kalifornien ziemlich schwer.

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1309509971000

    Hallo Nadine,

    ein klein wenig würde ich auf jeden Fall bei Deiner Route abändern.

    Am Grand Canyon übernachtet man natürlich am besten direkt im Nationalpark. Falls dort alle Unterkünfte bereits ausgebucht oder Euch zu teuer sind, wäre Tusayan die nächste Alternative. Da ich Euch vorschlagen würde, nicht am nächsten Tag direkt wieder nach Las Vegas zurückzufahren, wären die alternativen Übernachtungsorte Flagstaff oder Williams eher weniger geeignet.

    Wie gesagt würde ich Euch empfehlen, nicht dieselbe Strecke zurückzufahren, sondern einen zusätzlichen "Schlenker" einzubauen und noch eine Übernachtung beim Zion Nationalpark in Utah (in Springdale) einzulegen. Natürlich würden sich in dieser Region noch viel mehr Möglichkeiten bieten, aber dafür wird bei dieser Routenplanung keine Zeit sein.

    Ihr könntet über Page oder die etwas weiter südlich verlaufende Route fahren, sie sind beide lohnenswert. Von Springdale aus kann es dann zurück nach Las Vegas gehen.

    Auch im Death Valley würde sich zumindest eine Übernachtung lohnen, dort gibt es so viel zu sehen, dafür hättet Ihr gar keine Zeit, wenn Ihr noch bis Bishop weiterfahren wollt!

    Es wäre also besser, an diesem Tag eine etwas kürzere Strecke zu fahren.

    Wenn Ihr unbedingt nach Bodie wollt, muß man allerdings ausreichend Zeit dafür einplanen, die zusätzliche Strecke über die teilweise unasphaltierte Straße dauert natürlich schon ein wenig. Also bspw. von Lone Pine zunächst nach Bodie und dann über den Tiogapaß bis ins Yosemite Valley ist für einen Tag zu viel meiner Meinung nach.

    Allerdings würde ich es keinesfalls so machen, wie Du es z.Z. vorhast, von Lee Vining bis nach San Francisco durchfahren. dann habt Ihr ja für den Yosemite NP gar keine Zeit! Dort gibt es viel mehr zu sehen als nur diese Straße über den Paß...Also unbedingt eine Übernachtung dort einplanen.

    Einsparen könnt Ihr dafür mindestens eine Übernachtung in Los Angeles, dort würde ich max. 2 volle Tage bleiben, einen davon in den Universal Studios.

    Die Fahrt von SF nach LA ist von der Zeiteinteilung okay, auch wenn man natürlich weitere Ü einplanen könnte.

  • miri1178
    Dabei seit: 1120694400000
    Beiträge: 157
    geschrieben 1309515688000

    Hallo Nadine,

     

    kann leider nicht mit fundierten Tipps helfen, wie die meisten hier, da ich gerade den ersten Trip in die USA plane. Ich würde nachdem was ich so an Infos gesammelt habe allerdings einen Tag LA streichen und eher einen Tag länger in SD verbringen.

     

    Zum Vergleich unsere geplante Route ( hat schon eingie Änderungen hinter sich ):

     

    1. Tag Ffm SF

    2. Tag SF

    3. Tag SF

    4. Tag SF-Oroville

    5. Tag Oroville (Familie)

    6. Tag Oroville- Napa Valley

    7. Tag Napa -San Jose- Monterey

    8. Tag Monterey- Pismo

    9. Tag Pismo- St Barbara bzw. St Monica

    10. Tag LA

    11. TagLA

    12. Tag LA-SD

    13. Tag SD

    14. Tag SD

    15. Tag SD- LV

    16.Tag LV und Trip Grand Canyon

    17. LV- Death Valley- Kings Canyon

    18. Kings Canyon. YNP

    19. YNP

    ein Tag Luft irgendwo vllt baden bei SD

    21. SF-FFM

     

     

     

     

     

     

    07.10.16- 29.10.2016 Florida
  • FrauM134
    Dabei seit: 1273190400000
    Beiträge: 258
    geschrieben 1309533989000

    Hallo ihr Ersttäter,

     

    Eure Touren sind im Prinzip beide nicht schlecht, es fehlt allerdings der Feinschliff...

     

    Es gibt ganz viele tolle Seiten im www in denen Selberfahrer ihre Touren beschreiben z.T. mit KM und Fahrzeiten. Und auch mal zwischen den Zeilen lesen, es gibt auch einige, die um 05.00h losfahren und unterwegs ihr am Abend zuvor gekauftes Sandwich verspeisen. Das z.B. ist für uns ein absolutes no go.

    Außerdem gibt es div. Reiseveranstalter, die Mietwagentouren anbieten. Diese Prospekte sollte ihr euch besorgen und mal die Touren genau studieren.

     

    Bei nadinelimbaecher gefällt mir z.B. der Tag 6 gar nicht. Da muss mind. 1 Übernachtung mehr rein.

     

    Bei miri ist es der Tag 16. Wozu LV, wenn ihr einen Trip an den GC machen wollt ? Oder geht es dabei nur um einen Heliflug ?

    Tag 17 heißt von LV durchs DV zum Kings Canyon -> Übernachtung wo?

    Tag 18 heißt Kings Canyon durchhetzen und weiter zum YNP...

     

    Naja, lest Euch noch ma ein bischen durch´s www und dann meldet Euch noch mal

     

    VG

    FrauM.

    tell me nothing from the horse
  • miri1178
    Dabei seit: 1120694400000
    Beiträge: 157
    geschrieben 1309537484000

    Vielen Dank Frau M.

     

    Das wird noch eingehend überdacht. Der Ausflug zum Grand Canyon soll in der Tat per 8,5 Std Flug passieren um Abends einen zweiten Bummel über den Strip zu machen.

     

    Die Tag 17,18 und 19 werden wir nochmal überdenken. Zugegeben ich hab noch nocjt viel Ahnung wo und wie wir in den KC und/ oder YNP reinkommen. Vielleicht wäre es eine Alternative zwischen DV und KC zu Übernachten. (oder in Bishop).

     

    LG

    miri 1178

    07.10.16- 29.10.2016 Florida
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1309542998000

    Hallo miri1178,

    bitte schaue Dir Deine geplante Route nochmal genau auf der Karte an, v.a. die letzten Tage erscheinen mir auch sehr ungeplant und nicht so sinnvoll.

    In Bishop kann man gar nicht übernachten auf dem Weg vom Death Valley zum Kings Canyon. Bishop liegt zwischen dem Death Valley und dem Tiogapaß, eignet sich daher nur als Zwischenübernachtung Richtung Yosemite NP bzw. Lake Tahoe.

    Wollt Ihr übrigens wirklich zum Kings Canyon? Der Kings Canyon ist zwar schön, bei der Einordnung der US-Nationalparks auf einer Skala von A (die schönsten)- C würde ich ihm "nur" eine C geben! Es gibt so viele Parks, die wirklich erheblich ungewöhnlicher sind, daher würde ich den Kings Canyon nur Wiederholern empfehlen, die die anderen Parks schon kennen.

    Oder meinst Du den Sequoia NP? Der lohnt sich natürlich eher, ist aber auch kein Parks, den man mal schnell im vorüberfahren anschauen kann. Dort sollte man schon etwas Zeit zum wandern mitbringen, einen ganzen Tag Mindestaufenthalt würde ich dort immer empfehlen, wie übrigens auch in allen anderen Parks.

    Also eine geplante Route von Las Vegas über das Death Valley bis zum Kings Canyon/Sequoia NP an einem Tag ist völlig sinnlos! Da fährt man ohne Umwege etwa 800 km! Und das sind keine Autobahnen...

    Den noch ungeplanten Tag solltet Ihr daher für die Nationalparks einplanen, damit Euere Route überhaupt zu bewerkstelligen ist.

    Allerdings finde ich, dass Du zu viel Zeit in den Städten verbringst und die Nationalparks am Schluß nur im Schnelldurchlauf durchfahren möchtest - das finde ich persönlich nicht sehr vorteilhaft.

    Ich würde übrigens empfehlen (falls Ihr den Aufenthalt in den Städten nicht kürzen möchtet), weder den Kings Canyon noch den Sequoia NP zu besuchen (das könnt Ihr machen, wenn Ihr mal wieder in den Westen reist), stattdessen eine Nacht und einen weiteren halben Tag im Death Valley zu verbringen, dann über Bishop (dort weitere Übernachtung oder evtl. in Mammoth Lakes; evtl. mit Abstechern zum Mono Lake und Bodie) über den Tiogapaß in den Yosemite NP zu fahren und dort auch einen Tag zu bleiben. Von dort könntet Ihr dann nach SF zurückfahren.

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1309694558000

    Hallo Ihr beiden!

    So wie ich das rauslese soll Euer Hauptaugenmerk schon auf den Städten liegen oder? Ich tue mich hier etwas schwer weil es bei uns genau andersrum ist. Der Westen der USA hat so viel tolle Natur zu bieten, das ist unglaublich.

    Vielleicht wäre es auch eine Alternative ( nur meine persönliche Meinung ) eine der Städte wegzulassen und dafür den Bogen in Richtung Natur etwas weiter zu ziehen? Ich persönlich finde LA als Ausgangspunkt dafür recht praktisch.

    Wir haben letztes Jahr diese Tour in 3 Wochen gemacht, 2 sehr lange Fahrstrecken waren drin, aber wir haben uns zu dritt abgewechselt, es war ok.

    Ankunft LA

    LA

    LA- Grand Canyon (sehr früh los und durchgefahren) 1xÜ

    Grand Canyon-Page - 2xÜ ( Antelope Canyon, Lake Powell und Horseshoe Bend)

    Page-Monument Valley - 1xÜ

    Monument Valley- Moab - 2xÜ ( Arches NP/Canyonlands NP)

    Moab-Brye Canyon - 1xÜ

    Bryce-Zion-Vegas - 3xÜ

    Vegas-Sequoia - 1xÜ

    Sequoia-Yosemite-2xÜ

    Yosemite-SF-2xÜ

    SF-Monterey-1xÜ

    Monterey-Santa Barbara-1xÜ

    Santa Barbara-LA-1xÜ

    2005 haben wir den Bogen in den Norden komplett weggelassen und sind

    von LV zurück nach San Diego gefahren. Da hatten wir aber auch nur 2 Wochen

    zur Vergügung. Dort haben wir dann auch im Zion übernachtet.

    Beim ersten mal finde ich es immer sehr schwierig, man will so viel wie möglich

    sehen und die Zeit rennt weg. Ich persönlich würde mehr Zeit in die Natur stecken,

    die Städte sind nett, aber es sind Städte...mich hat in Amerika noch keine vom Hocker

    gehauen, LA schon überhaupt nicht, SD ist nett und SF wirklich schön, aber im Vergleich

    zu den atemberaubenden Nationalparks?

    Lg

    Stüppi

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Pitschge
    Dabei seit: 1213142400000
    Beiträge: 27
    geschrieben 1316308612000

    Hallo,

     

    wir planen für nächstes Jahr unseren Urlaub. Sind wahrscheinlich 3-4 Personen.

    Grob gesagt interessieren wir uns für Las Vegas und Westküste (San Francisco, Los Angeles) und alles was dort in der Nähe ist. Wollen ca 14 Tage Urlaub machen. Wir wissen auch nicht wo  es am besten ist zu landen und wo wieder zurück zu fliegen.

     

    Es läuft wohl darauf hinaus, dass wir in San Francisco Hin und Rückflug haben, da wir einen Direktflug mit LH für ca 800,- bekommen könnten. Reisezeit April oder Mai, da es später nicht mehr finanzierbar und früher wahrscheinlich nicht warm genug ist.

     

    Könntet Ihr vllt. hilfreiche Tipps geben, bzw. eine uns eine Routenplanung machen?

     

    Danke

    Freuen uns wenn wir im Urlaub ein paar nette Menschen kennenlernen würden.
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1316341657000

    Kommt Ihr aus der Nähe von Düsseldorf? Die AB fliegt z.B. vom 08.-22.5. für 699 Euro nach Los Angeles. San Fr. vom 09.05.-23.5. auch für 699 Euro. Beides Direktflüge.

     

    Ich würde auch mal nach Gabelflügen schauen, vielleicht nach LA und dann von SF wieder zürück.

     

    Wie sieht es mit den Parks aus? Wollt Ihr die auch sehen oder nur die Städte? Bei der Route und der kurzen Zeit könnte es etwas schwierig werden. Den Yosemite würde ich auf jeden Fall mitnehmen samt Death Valley. Vielleicht von Vegas aus dann einen Tagesausflug per Flugzeug in den Grand Canyon.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1316343372000

    Hallo Pitschge,

    für eine "richtige" Rundreise sind 14 Tage eigentlich zu wenig, dazu kommen gewisse Einschränkungen aufgrund der Reisezeit, da dann in der Sierra Nevada vermutl. noch Schnee liegt und die Zufahrt zum Yosemite NP über den Tiogapaß wahrscheinlich noch gesperrt ist.

    Ich würde auch einen Gabelflug empfehlen, allerdings könntet Ihr ja auch einen separaten Inlandsflug buchen, wenn das günstiger ist.

    Machbar wäre z.B.

    3-4 Tage San Francisco

    3 Tage Fahrt entlang der Küste nach Los Angeles (z.B. Aufenthalte in Monterey/Carmel, Pismo Beach und Santa Barbara)

    2-3 Tage Los Angeles

    1 Übernachtung im Death Valley

    die restl. Tage in Las Vegas (wie schon vorgeschlagen wurde, von dort evtl. ein Tagesausflug mit Flug zum Grand Canyon)

    Rückflug nach San Francisco, dort evtl. nochmal eine Zwischenübernachtung vor dem Heimflug, besser wäre es natürlich direkt einen Gabelflug zu buchen, Rückflug also ab Las Vegas

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!