• andreas0401
    Dabei seit: 1190505600000
    Beiträge: 363
    geschrieben 1216668142000

    Hallo

    Man kann mit der Tourplanung nicht früh genug anfangen. Die Flüge sind dann meist am günstigsten,und die Hotelauswahl ist auch am größten.

    Und die Vorfreude auf den Urlaub ist auch super.

    Die 15 Tage sind schon o.k. Man muß halt nur wissen,wie lange man an jedem Ort bleiben will. Ich war im letzten Jahr mit meiner Frau auch im Mai drüben, und habe ungefähr die Tour gefahren die Du am planen bist. Wir waren 14 Tage drüben, und waren davon 5Tage in Las Vegas, 4 Tage in San Francisco und 2 in Los Angeles.In diesen Städten hatten wir schon vorher Hotels gebucht. 2 Tage waren wir zwischen Vegas und S.F. und eine zwischen S.F. und L.A. Dort hatten wir uns Motels gesucht.

    Die Fahrt zwischen Las Vegas und S.F.(2 Übernachtungen) ,und die Fahrt von S.F. nach L.A.(1 Übernachtung) waren natürlich sehr stressig.Aber wir würden es wieder so machen. Wir sind durch den Yosémite National Park gefahren, und haben auch die Küstenstraße von S.F-L.A. genossen.Uns hat es auch z.b. gereicht in Monterey eine Stunde spazieren zu gehen und dann weiter zu fahren. Wir haben viele Orte besucht,aber dafür immer sehr kurz.

    Anders war es dann in S.F. und Las Vegas. Dort haben wir die längste Zeit verbracht. Diese Städte sind voll klasse.Man kann dort super shoppen gehen und hat viele Sehenswürdigkeiten.

    Am besten fanden wir Las Vegas.Diese Stadt mit Ihren ganzen riesigen Casinohotels hat uns umgehauen.Da muß man unbedingt ein paar Tage länger bleiben.Auch das Wetter war dort im Mai am besten.

    Ein paar Worte noch zu L.A. Wenn man noch nicht dort war sollte man die Stadt auf jeden Fall besuchen.Aber mehr als zwei Tage würde ich nicht einplanen.Wir waren natürlich in Hollywood und an den Stränden. Ansonsten haben wir sehr viel im Stau gestanden. Man muß schon mal für 20 Kilometer über eine Stunde einplanen.

    Dann noch zum Wetter im Mai 2007.

    San Francisco und Los Angeles hatten wir ca 15-22 Grad.(sonnig) Ich fand es manchmal mit dem Wind saukalt. Yosemite Park ca.7-10 Grad und in Las Vegas waren es dann mitte Mai ca.35-40 Grad heiß. Ich konnte es kaum glauben das es auf den ca.400 Kilometer von L.A. bis Las Vegas 20 Grad wärmer wird. In Los Angeles war es undenkbar im Meer zu planschen.In Las Vegas waren wir jeden Tag 2-3 Stunden am Pool.

    Aber das beste war halt, das es 14 Tage trocken und sonnig war.

    Zum Schluß noch

    Falls es mit unserem Urlaub im nächsten Jahr klappt, werden wir auch nach an die Westküste fahren.Wir werden dann auch genau planen und alle Hotels von hier aus buchen. Die Hotels sind dann viel günstiger, und man erspart sich die Sucherei.

    Viel Spaß noch bei eurer Planung (viele,viele Tage am PC)

    Andreas

  • HTV01
    Dabei seit: 1182729600000
    Beiträge: 231
    geschrieben 1216728312000

    Hallo,

    ich kann Susanne nur recht geben. Wir haben u.a. folgende Route gemacht:

    SF -> Sacramento -> Reno -> Virginia City -> Carson City -> Lake Tahoe -> Mono Lake -> über den Osteingang (Tioga Pass) nach Yosemite N.P.

    -> über den Südost Ausgang nach Fresno -> über den Osteingang nach Sequoia N.P. (es gibt nur einen Eingang)-> Las Vegas über Bakersfield.

    Die Fahrt zum Sequoia rauf und runter ist sehr steil und kurvig. Moro Rock und auch der General Sherman Tree liegen in diesem Park, man muß nicht den Kings Canyon unbedingt mitmachen.

    Allein obige Strecke hat Tage gedauert, die Zeit für die Parks ist leider doch stark eingeschränkt. Man kann sich nur ein Bild machen, um es richtig zu geniessen fehlt leider die Zeit. Die Parks sind alleine schon einen Urlaub wert.

    Übernachtungsmöglichkeiten gibt u.a am Mono Lake und auch ein, zwei Orte vor dem Eingang Sequoia N.P.

  • Andre_81
    Dabei seit: 1156291200000
    Beiträge: 55
    geschrieben 1216730972000

    Zunächst einmal allen vielen Dank für die vielen hilfreichen Tipps und Hinweise!

    Ich muss am nächsten Wochenende erst mal in Ruhe alle neuen Informationen in meine Planung einbeziehen und vielleicht umdenken. Es wird sicherlich noch einige Zeit dauern, bis ich die für uns optimale Route gefunden habe.

    Ich werde diese aber selbstverständlich hier posten!

    Viele Grüße

    André

  • treets
    Dabei seit: 1126396800000
    Beiträge: 285
    geschrieben 1216734353000

    Hallo André,

    auf den Nationalpark-Internetseiten (www.nps.gov/parks.html) kannst Du Dich informieren, wann in den vergangenen Jahren die Pässe

    geöffnet haben. Beim Yosemite war z.B. der Tioga Pass in manchen

    Jahren auch erst im Juni befahrbar.

    Zum Thema Grand Canyon Skywalk habe ich einen Reisetipp verfasst,

    den Du Dir hier bei Holidaycheck anschauen kannst.

    Ansonsten hast Du bereits viele wertvolle Tipps bekommen.

    Wir waren bisher 5 x im Westen der USA, jedoch nur beim 1. Mal

    in LA, dort bringen uns keine 10 Pferde mehr hin, da die unschönen

    Momente überwiegten und dafür der weite Weg nicht lohnt.

    Hier nur 2 Beispiele; die mit den Schauspielern bemalte Wand, die

    man von Abbildungen her kennt, muss man suchen, davor standen

    ominöse Typen, die um eine brennende Mülltonne standen, so daß

    wir dort noch nicht einmal aus dem Auto aussteigen wollten.

    Auf dem Walk of Fame war im Abdruck von John Wayne ein Hundehaufen.

    Ich würde Euch dann lieber einen ruhigeren Fahrplan zu den National-

    parks empfehlen.

    Wenn Ihr Mitglied im ADAC seit, empfehle ich Euch, geht hin

    und holt Euch das kostenlose Kartenmaterial ab. Auf den

    Karten sind gute Reisetipps und die Entfernungsangaben sind sehr

    gut. Daran könnt Ihr Euch für die Tagesplanung orientieren.

    Wir haben bisher immer außerhalb der Nationalparks gewohnt,

    beim Grand Canyon z.B. in Williams, beim Sequoia Canyon in

    Tulare, beim Yosemite in Oakhurst, das ist meist günstiger und

    man hat mehr Auswahl.

    Mit dem Bellagio habt Ihr ein Superhotel gewählt, Ihr

    werdet Euch dort sicher wohlfühlen.

    Viel Spaß bei Eurer Planung.

    Gruß Treets

  • andreas0401
    Dabei seit: 1190505600000
    Beiträge: 363
    geschrieben 1216742591000

    @Andre_81 sagte:

    Das werden wir mal in unsere Überlegungen mit einbeziehen. Aber ich sehe schon, es war kein Fehler, bereits jetzt mit den Planungen zu beginnen.

    Irgendwann muss man sich aber doch festlegen, aber dazu ist zum Glück noch etwas Zeit.

    Eine detaillierte Straßenkarte werde ich mir mal besorgen, das ist ein guter Tipp. In meinem Reiseführer ist zwar eine Karte enthalten, die ist aber nicht sehr detailliert.

    VG André

    Straßenkarten sind schon o.k. Aber besser ist ein Navi.

    Ich hatte im letzten Jahr an der Westküste und in diesem Jahr in Florida mein tomtom one mit der USA Karte dabei, das war einfach nur super.

    Damit findest Du alles.

    Bei Walmart in den USA gab es dieses Navi, in diesem Jahr für 150 Dollar.

    Andreas

  • Floh30
    Dabei seit: 1152662400000
    Beiträge: 1191
    geschrieben 1216743996000

    Ich hatte mir für die Planung und für "alle Fälle" (da unser Mietauto nicht mit Navi zu kriegen war) die Straßenkarten "Busche Map - Southwestern" besorgt. Da sind die genauen Karten von Arizona, Californien, Nevada und Utah drinnen und eine Übersichtskarte vom Südwesten. Außerdem stand da drinnen, dass sämtliche Pässe von der westlichen Seite der NP (Yosemite, King's und Sequoia) auf die andere Seite Wintersperre haben. Außerdem sind auch "Points of Interest" vermerkt.

    Dann habe ich noch mit maps.google.com und mapquest.com gearbeitet. Außerdem habe ich jetzt noch bei einem anderen Forum den Hinweis auf die Seite milebymile.com erhalten.

    Wenn Du Lust hast, kannst Du Dir meine - HOMEPAGE - ansehen. Dort findest Du Kilometer und Zeitangaben unserer Route, die Deiner ähnlich ist, nur bei uns war der Tioga Pass offen.

    Der King's bzw. Sequoia NP sind vom Osten her, soweit ich das heraus finden konnte, nicht zugänglich (falls das anders ist, bitte um Info).

    Wir haben unseren Flug für 21.5.2009 bereits seit 1 Monat gebucht :laughing: - soviel zu - so früh anfangen.

    Also dann noch viel Spaß beim planen.

    LG

    Eva-Maria

  • Andre_81
    Dabei seit: 1156291200000
    Beiträge: 55
    geschrieben 1216745353000

    Ein TomTom Navi mit USA-Karten wollte ich mir dann auch besorgen. Ärgerlich ist dabei, dass ich gerade vor zwei Monaten ein TomTom mit Europa-Karten gekauft habe. Damals dachte ich noch nicht daran, im nächsten Jahr mit dem Mietwagen durch die USA zu reisen...

    Aber eigentlich sollten doch in modernen Mietwagen Navigationssysteme eingebaut sein?

    Ist das dort nicht der Fall?

    In Deutschland hatte ich bis jetzt in jedem meiner Mietwagen (Sixt) ein integriertes Navigationssystem.

  • Floh30
    Dabei seit: 1152662400000
    Beiträge: 1191
    geschrieben 1216745600000

    Ja, Du bekommst auch drüben Mietwagen mit Navi. Bei uns war es nicht möglich, da es im neuen Mustang nirgends montiert werden kann :? :shock1: Hab das aber vorher schon gewusst und mir die Strecken mit den Routenplanern rausgeschrieben. Wir haben uns nur 1x im Freiland kurz verfahren und 1x in Las Vegas bei einer Baustelle, sonst war das kein Problem.

    Hab mir die Route jetzt auch mal angesehen und denke sie wäre, zwar straff, aber schon machbar.

    1. Ankunft

    2.+3. S.F.

    4. S.F. - Yosemite (4h) - raus aus Park zum übernachten (2h)

    5. Fresno (oder wo anders) - King und Sequoia NP - Porterville (5h)

    6. Porterville - Deaht Valley

    7. D.V.- Las Vegas

    8.+9. Las Vegas

    10. Las Vegas - Grand Canyon (würde auch South Rim empfehlen) 4,5 h

    11. G.C. - Lake Havasu City ca. 4 h

    12. LHC - über 29 Palms durch Joshua Tree NP - Indio 5 1/2 h

    13. Indio - L.A. (2h)

    14. L.A.

    15. Heimflug

  • Andre_81
    Dabei seit: 1156291200000
    Beiträge: 55
    geschrieben 1216748093000

    Das hört sich echt gut an! So ungefähr wird es laufen. Wir haben aber noch zwei zusätzliche Tage (1.-17. Mai) zur Verfügung. Zwei Tage für den Hin- und Heimflug sind eingeplant (1. und 17. Mai) und 15 reine "Reise"-Tage (2.-16.Mai).

    Würde dann evtl. einen Tag länger im Grand Canyon bleiben und einen zusätzlichen Tag LA, da wir uns hier mit jemandem treffen.

    Aber da werde ich sicherlich noch ein wenig hin- und her schieben ;)

    1. Ankunft

    2.+3. S.F.

    4. S.F. - Yosemite (4h) - raus aus Park zum übernachten (2h)

    5. Fresno (oder wo anders) - King und Sequoia NP - Porterville (5h)

    6. Porterville - Deaht Valley

    7. D.V.- Las Vegas

    8.+9. Las Vegas

    10. Las Vegas - Grand Canyon (würde auch South Rim empfehlen) 4,5 h

    11. Grand Canyon

    12. G.C. - Lake Havasu City ca. 4 h

    13. LHC - über 29 Palms durch Joshua Tree NP - Indio 5 1/2 h

    14. Indio - L.A. (2h)

    15.+16. L.A.

    17. Heimflug

  • HTV01
    Dabei seit: 1182729600000
    Beiträge: 231
    geschrieben 1216748132000

    @HTV01 sagte:

    -> über den Südost Ausgang nach Fresno .

    Sorry Schreibfehler, muß heissen: Südwest Ausgang nach Fresno

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!