• babsiheiner
    Dabei seit: 1286928000000
    Beiträge: 52
    geschrieben 1295981590000

    Nun steht die 4-wöchige Rundreise. Gibts noch Verbesserungsvorschläge???

     Start 4 Tage (SO- DO) Las Vegas Hotel New York New York.

    Donnerstag von Las Vegas zum Death Valley Übernachten in Lone Pine, ca . 400 km.

    Freitag Lone Pine zum Yosemite, Übernachten vermutlich in Mariposa, ca. 190 km.

    Samstag nochmal in den park und abends weiter zum Lake Tahoe ca. 155 km.

    Übernachten in Carson City oder Reno.

    Sonntag über Sacramento nach SF. ca. 220 km. Aufentlhalt SF 4 Tage

    Donnerstag SF nach Monterey Hgw No. 1, ca. 180 km.

    Freitags Monterey nach Moro Bay ca. 200 km.

    Samstag Moro Bay nach LA, ca. 300 km. 3 Tage in LA muss reichen.

    Dienstag LA nach San diego ca. 190 km. 3 Tage San Diego

    Donnerstag nach Palm Springs ca. 190 km.

    Freitag Palm Springs nach Lake Havascu City, durch Joshua tree park. ca. 320 km.

    Samstag weiter zum Grand Canyon, 2 x Übernachten in Tusayan. ca. 350 km.

    Montag Tusayan nach Page ca. 220 km. Besuch Antelope Canyon.

    Dienstag Page bis Bryce Canyon ca. 220 km.

    Mittwoch Bryce Canyon nach Glandale, Besichtigung Zion Park. ca. 200 km.

    Donnerstag - Sonntag nochmals Las Vegas, diesmal Übernachten im golden Nugget.

    Als Fahrzeug wollen wir einen Jeep bzw. SUV nehmen.

    Ist die Route so machbar???

  • moselpaar
    Dabei seit: 1290988800000
    Beiträge: 150
    geschrieben 1295992367000

    Hallo Babsi

    Wie wäre es noch mit einer Übernachtung im Death Valley?

    So hätte ihr etwas mehr Zeit euch das Tal anzuschauen und die verschiedene Viewpoints anzufahren.

    Mfg

    Moselpaar

    Man reist nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen. "Johann Wolfgang von Goethe"
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27402
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1296028551000

    Hallo Babsi,

    du schreibst von einem 4 wöchigen Aufenthalt, dann würde ich mir in der Region Page z.B. etwas mehr Zeit nehmen. Du hast dort rund um den Antilope Canyon und Horseshoe Band einiges wo du mehr Zeit nutzen könntest. Hier die Tipps dazu. Ich würde auch noch bis Moab hoch fahren und an Arches N.P. oder aber bis zum Monument Valley und den Punkt noch "mitnehmen" dafür dann evtl. etwas den Aufenthalt in L.A. kürzen. Aber es kommt natürlich drauf an, was DU sehen willst und was dir wichtig ist.

    LG

    Bine

    An welche Jahreszeit habt ihr denn gedacht? Wir haben uns für einen Fullsize SUV entschieden, sind allerdings auch mit 4 Erw.

    Was isch übrigens inzwischen sehr hilfreich finde, ist die Seite des Reiseführers Know how, dort bekommt man super Tourempfehlungen mit Zeit- und KM Angaben. Du kannst mit einem Routenplaner sehr präzise deine Tour planen und nach Wünschen anändern und/oder nur nach groben Empfehlungen weiter planen(Ich hoffe der Hinweis ist hier gestattet.)

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • maran-08
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 6940
    geschrieben 1296035867000

    @babsiheiner

     

    Mir fällt auch sofort die Strecke L.V. - Lone Pine auf - 400 km sind normalerweise gut machbar. Allerdings sind 400 km auf dieser Strecke "**********".

    Ich weiß nicht, welche Strecke Ihr fahren wollt, aber ich vermute mal, dass Ihr die direkte Strecke über die 190 fahren wollt. Die Hinfahrt zum Death Valley ist recht zügig zu machen, aber bei der Ausfahrt (etwa ab Stovepipe Wells) werdet Ihr viel Zeit benötigen, weil die Strecke dort sehr kurvenreich ist und stets bergauf geht. Hier ist nur langsames Fahren möglich, auch um den Motor nicht zu überhitzen (je nach Jahreszeit).

     

    Ich kann die Empfehlung von Moselpaar nur unterstützen und Euch auch empfehlen, im Death Valley (Furnace Creek) eine Zwischenübernachtung vorzunehmen. Es wäre auch, abgesehen von der "Mörderstrecke", viel zu schade, das Death Valley einfach zu durchfahren. Man sollte sich unbedingt Zeit nehmen, einzelne Viewpoints anzufahren. Auch der Norden des Death Valley hat Interessantes zu bieten.

     

    Wie kommt Ihr von Lone Pine zum Yosemite ? Sicherlich doch über den Tioga Pass, richtig ? Wenn ja, dann würde ich vorschlagen, in Furnace Creek/Death Valley zu übernachten und statt in Lone Pine in Mammoth Lakes zu übernachten (nettes kleines Örtchen). Das sind zwar von Furnace Creek aus auch etwa 320 km, aber auf dieser Strecke (sobald man das Death Valley verlassen hat) gibt es auch nicht unbedingt was Besonderes zu sehen und man könnte es als reinen Fahrt-Tag sehen.

    Bei einer Übernachtung in Mammoth Lakes seit Ihr sehr nah am Tioga Pass - den sollte man sich nämlich auch in Ruhe ansehen und genießen und auch hier braucht es seine Zeit, bis man "rüber" ist.

     

    Ich weiß auch nicht, welche Strecke Ihr von Mariposa aus zum Lake Tahoe fahren wollt, ich vermute mal über die 88, die auch, vor allem im nördlicheren Teil sehr schön ist. Alternativ käme vielleicht auch in Frage, über den Sonora Pass (108) zurück zur 395 zu fahren. Der Sonora Pass ist auch sehr schön und von der 395 Richtung Nord kommt man direkt nach Carson City.

     

    Insgesamt gesehen habt Ihr Euch eine schöne Strecke ausgesucht, aber sie geht auch ein wenig kreuz und quer. Ich würde versuchen, die Route ein wenig zu optimieren. Ihr wollt viel sehen, das kann ich auch verstehen, aber die gesamte Route kann auch sehr anstrengend werden.

     

    Ich weiß nicht, an was für einen Jeep Ihr gedacht habt (Grand Cherokee Jeep ?). Ich habe sowohl den Grand Cherokee Jeep als auch einen "normalen" SUV gefahren - mir würde die Entscheidung schwer fallen, beide sind toll.

    Gruß, MaRan

  • Floh30
    Dabei seit: 1152662400000
    Beiträge: 1191
    geschrieben 1296037427000

    Ja, es kommt sehr darauf an, was Ihr unbedingt sehen wollt, aber auch mir kommt die Ecke bei und um Page etwas zu kurz. Die große Frage ist - wollt Ihr in den NP richtig wandern, etwas spazieren gehen oder nur view points abfahren?

     

    Freitag Lone Pine zum Yosemite, Übernachten vermutlich in Mariposa, ca. 190 km.

    Daten unserer Rundreise: Lone Pine bis Mariposa über die Tioga Pass Road mit Abstecher in das Yosemite Village - reine Fahrtzeit 7 Stunden, 380 km

    Auch ohne den Schlenker ins Tal rein, dauert es nicht viel kürzer. Da wäre die Aufteilung wie bereits erwähnt mit Death Valley und Mammoth Lakes auf jeden Fall besser.

     

    Auch musst Du bedenken, dass sich die Strecke von Mariposa rein in den Yosemite NP ziemlich zieht. Laut meiner Homepage waren wir nach einer Wanderung um 15:50 bei unserem Auto am Parkplatz im Yosemite Village und bezogen um 17:30 unser Zimmer in Mariposa.

     

    3 Tage in LA muss reichen.

    Auch hier ist die Frage, was wollt Ihr sehen? Für das allerwichtigste reicht auch 1 Tag ;)

     

    Samstag weiter zum Grand Canyon, 2 x Übernachten in Tusayan. ca. 350 km.

    Auch hier die Frage? Wollt Ihr wandern gehen? Wenn nicht, reicht eine Übernachtung und die würde ich dann im Grand Canyon Village buchen. Man fährt auf dem Weg nach Page am East Rim mit zahlreichen viewpoints entlang.

     

    Montag Tusayan nach Page ca. 220 km. Besuch Antelope Canyon.

    Dienstag Bryce Canyon ca. 220 km.

    Mittwoch Zion Park. ca. 200 km.

    Das ist Stress pur - es kommt mir irgendwie vor, dass Du am Anfang alles gemütlich angehen wolltest und Dir zum Schluss die Zeit fehlt :D   Nehmt Euch für diese Ecke etwas mehr davon - ist wirklich sehr sehenswert.

     

  • babsiheiner
    Dabei seit: 1286928000000
    Beiträge: 52
    geschrieben 1296037969000

    Danke für die sehr hilfreichen Tipps

    @Lind

    Deine Vorschläge mit Monument usw. hatten wir auch auf der Rechnung. Da es ziemlich am Ende der Rundreise ist, warten wir ab, wo wir evtl. noch einen Tag raus holen konnten um das dann einzubauen.

    @Maran

    Der Anfang der Reise war schwer zu planen. Deine Überlegung mit Stopp im DV werden wir wohl doch machen.

    Ist die Strecke auf der 88 zum Lake nicht zu langsam? Genauso wie über den Sonora, das zieht sich sicherlich? Wäre es nicht geschickter nach Besichtigung des Parks zurück zur 395 zu fahren? ist doch eher ein Hgwy.

    Wo würdest du am ehesten Übernachten. Am lake Tahoe selbst, in Carson oder gar Virginia City oder in Reno? Wir sind da sehr unentschlossen.

    Beim Fahrzeug dachten wir an einen Jeep Liberty oder Ford Escape. Klasse Midsive SUV.  Wir haben nur etwas bedenken, da das Gepäck, nicht verdeckt werden kann, da kein Kofferraum im herkömmlichen Sinn vorhanden ist.

    Vielen Dank für eure Mithilfe.

    Reisezeit ist 15.05. -12.06.

  • Floh30
    Dabei seit: 1152662400000
    Beiträge: 1191
    geschrieben 1296038858000

    Um diese Zeit ist es sowieso fraglich, ob der Tioga Pass offen ist, somit müsstet Ihr sowieso unten oder oben rum. Ihr könntet ja vom Death Valley zuerst rauf zum Lake Tahoe (obwohl ich den weglassen würde und statt dessen die Tage Nähe Page bzw. MV usw. einplanen würde - näheres habe ich ja schon oben von mir gegeben :D ) und dann runter zum Yosemite NP und dann nach San Francisco fahren.

    Sämtliche Pässe sind ja im Winter gesperrt - auch der Sonora Pass.

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1296039423000

    Hallo babsiheiner,

    bzgl. des Mietwagens: man bucht ja immer nur eine bestimmte Kategorie, daher könnt Ihr nur sehr bedingt Einfluß darauf nehmen, welches Fahrzeug Ihr letztlich bekommt, und zwar durch die Wahl des "richtigen" Vermieters, der Euere Wunschfahrzeuge eher im Programm hat als andere, zum zweiten durch Abholung an einer Flughafenstation mit Eigenwahl, aber auch dann kann es passieren, dass nur ein Fahrzeug dort steht oder eben auch andere als die Wunschmodelle.

    Die 3 Orte Lake Tahoe/Reno/Virginia City sind sehr unterschiedlich, ich persönlich finde Virginia City als Übernachtungsort nett, da man dort sehr gut bummeln kann und etwas "Wild West Feeling" hat, der ganze Ort steht ja unter Denkmalschutz. Falls Ihr natürlich spielen wollt, wäre Reno oder ein Kasinohotel am Lake Tahoe besser, auch eine hübsche Lodge im Grünen am Lake Tahoe evtl. mit direktem Seezugang ist natürlich nett für eine Übernachtung. Da müßt Ihr schon sehen, was Euch lieber ist. In Virginia City gibt es die wenigsten Unterkünfte, vor einigen Jahren habe ich mal das Ramada bewertet, das damals noch recht neu war.

  • babsiheiner
    Dabei seit: 1286928000000
    Beiträge: 52
    geschrieben 1296041121000

    @floh

    Danke für deine Tipps. Das mit Tusayan nehme ich mal mit auf. Naja und der Rest am ende hört sich stressig an, aber wir werden sehen, ob und wieviel Zeit wir vorher vertrödelt oder auch eingespart haben (zBsp. LA) Wo erfahre ich denn ob der Tioga Pass offen ist??

    @Susanne

    Wir tendieren auch zu virginia City, wegen dem Wild West Feeling.

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1296041688000

    Straßen durch den Yosemite NP

    ...auf der Homepage der Nationalparkbehörde

    oder noch besser, weil aktueller: die Telefonnummer anrufen, die dort steht

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!