• Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1160750977000

    Die Frage nach der besten Reisezeit hängt davon ab, wohin Ihr fahren wollte, daher kann man dies nicht generell beantworten. In Südkalifornien kann es beispielsweise im Februar/März sehr viel regnen, in gebirgigen Regionen liegt oft bis in den Frühsommer noch Schnee und manche Straßen sind dann gesperrt. In den Wüstenregionen sind sicherlich die Frühjahrsmonate am schönsten, wenn es blüht. Im Sommer kann es durch sog. "Flash Floods" in vielen Wüstenregionen zu plötzlichen gefährlichen Überschwemmungen kommen.

    Ihr müßtet also erst mal wissen, wohin es genau gehen soll...

  • Ria
    Dabei seit: 1129766400000
    Beiträge: 421
    geschrieben 1160825599000

    Hallo Grigor,

    kann mich den Andern nur anschließen. Eine Busrundreise würde ich

    nur machen, wenn ich gar kein Englisch kann. Bekannte haben das schon gemacht, war für sie bestimmt das Richtige. Der Tagesablauf

    war jeden Morgen um 6 Uhr wecken, um 7 Uhr Frühstück, und um 8 Uhr Abfahrt. Du bist halt ziemlich gebunden

    Bei unserer 1.Rundreise haben wir wie auch schon Frank geschrieben

    hat verschiedene Reisekataloge zur Hilfe genommen, und so unsere

    Route zusammengestellt. In den meißten Katalogen stehen auch

    die Entfernungen von Punkt A nach B.

    Würde aber nicht zuviel für 2 Wochen einplanen, sonst artet es in Streß

    aus.

    LG

    Ria

  • sunflower76
    Dabei seit: 1121558400000
    Beiträge: 498
    geschrieben 1161262150000

    Hallo,

    also ich würde dir auch empfehlen, dass du eine Tour von Hand planst und nicht eine nimmst, die das Reisebüro verschlägt, da ist es wirklich ein reines abklappern von Sehenswürdigkeiten und du musst dich mit den Hotels begnügen, die der Reiseveranstalter bucht.

    Wir waren letztes Jahr auf eigene Faust zwei Wochen in Florida unterwegs, alles selbst zusammengestellt. Bei der Planung kannst du dir ja ein bisschen von den Routen, die so angeboten werden abschauen, außerdem gibt es viele Vorschläge von Routen im Internet.

    Nächstes Jahr fliegen wir auf in den Süd Westen der USA und haben auch bereits die komplete Route ausgearbeitet, allerdings für vier Wochen. Für zwei Wochen würde ich nicht allzuviel reinpacken, das artet ansonsten in Stress aus und ihr habt nicht viel davon.

    Vielleicht kann ich euch mehr sagen, wenn du weißt, wohin die fahren möchtest.

    LG, Dani

    "Die größte Sehenswürdigkeit ist die Welt - sieh sie dir an!"
  • Grigor
    Dabei seit: 1099958400000
    Beiträge: 48
    geschrieben 1168191065000

    Hallo nochmal,

    vielen Dank für die super Antworten. Nach etwas längerer Pause werden die Pläne nun konkret.

    Am Wochenende habe ich mir im Reisebüro ein erstes Angebot geben lassen, für die Westküste:

    Hinflug: Düsseldorf nach Las Vegas

    Rückflug: San Francisco nach Düsseldorf (ca. 550 € p.P. inkl. aller Steuern und Gebühren)

    Mietwagen: ca. 400 € (Einwegmiete enthalten)

    Dauer: 16 Tage.

    Ich denke, da kann man schon eine schöne Tour draus machen, auch in der relativ kurzen Zeit ... oder liege ich da falsch?

    Leider fehlt mir jetzt noch das Gefühl, in welcher Höhe ich die weiteren Kosten planen sollte:

    Verpflegung? Unterkünfte (Motels ca. 50$ pro Nacht? Hotels ca. 45 € p.P/p.Nacht?)? Eintrittsgelder ... etc.???

    Eigentlich liegt unser Limit bei ca. 3.000 € für den Urlaub, zzgl. Taschengeld. Aber wenn ich das so sehe, ist das wohl ein wenig zu tief gesetzt oder?

    Ich danke für jeden Tipp und für jede Hilfe.

    Grüße,

    Grigor

    PS: Ich bekomme noch Angebote zu Florida und Ost-Küste. Deswegen habe ich noch nicht gebucht.

  • k_lordmad
    Dabei seit: 1167868800000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1168280599000

    Hi Grigor,

    habe eine ähnliche Tour letztes Jahr auch gemacht. War 4 Tage in Las Vegas (viel zu kurz). Hatte in dieser zeit keinen Leihwagen (braucht man in dieser Stadt nicht). Am Abreisetag Leihwagen am Flughafen entgegengenommen (einige Anbieter haben Leihstationen am Stip).

    Bin übers Death Valley, Lone Pine, Mono Lake, Yosemite (2Nächte), Gold Rush Area nach San Francisco (insg. 1 Woche) gefahren.

    Nach 3 Tagen S.F. an der Küste über die Redwoods, Oregon Dunes bis nach Seattle.

    Die Strecke, die man an einem Tag zurücklegen kann, ist sehr individuell. Von S.F. nach Seattle kann man es auf der I5 in 16 Stunden schaffen oder an der Küste in 4-5 Tagen. Also alles ist möglich.

    Außerhalb der Ferien braucht man keine Unterkunft reservieren. Habe jedesmal ein Motel gefunden, selbst in der Hauptsaison. Dies gilt allerdings NICHT für die erste Übernachtung. Die Einreisebehörde benötigt die Adresse des 1. Hotels. Früher konnte man "Rent a car" angeben. Geht nicht mehr!!! Also Hotel für die erste Nacht buchen, Adresse aufschreiben und mit ins Handgepäck, weil das Einreiseformular muss im Flieger ausgefüllt werden.

    Motel kosten ungefähr zwischen 25 und 40 $ die Nacht. Aber Coupons und die ADAC Mitgliedskarte lassen die Preise sinken.

    Beim Tanken grundsätzlich das billigste Benzin (regular) tanken.

    1,3$- 1,5$ pro Gallon.

    Das Auto ist ja nur ein Leihwagen und durch das Tempolimit benötigt man kein Super bzw Super+.

    Viel Spass im Urlaub. Es wird nicht dein letzter USA Urlaub gewesen sein.

    Marcus

  • piscator
    Dabei seit: 1085529600000
    Beiträge: 904
    geschrieben 1168283876000

    Hallo!

    Bezüglich der Benzinkosen wäre ich vorsichtig - wir haben im November in Florida pro Gallone um die 2,20 $ gezahlt.

    Ansonsten kann ich meinen Vorrednern nur zustimmen. Gerade im Südwesten gibt es viele wirklich günstige Motels - das fängt bei 25 $ an (für das Zimmer, geht nicht pro Person).

    3.000 $ müßten eigentlich locker reichen, zumal Ihr ja wirklich günstige Flüge bekommen könnt und auch die Automiete kommt mir sehr niedrig vor. Darf ich mal fragen, mit welcher Airline Ihr fliegen würdet und welches Auto bei welchem Vermieter Euch vorschwebt?

    Wenn ich wählen könnte, würde ich an Eurer Stelle im jedem Fall die Las Vegas/SF-Route einem Floridaurlaub vorziehen. Wir waren 4 mal im Westen und 2 mal in Florida, und obwohl mir alle Urlaube gut gefallen haben, schwärme ich noch immer von der gigantischen Landschaft im Westen.

    Ach ja - die erste Nacht MUSS man nicht unbedingt vorbuchen. Es reicht auch, wenn man die Adresse irgendeines Hotels angibt, in dem man vorgibt, die erste Nacht bleiben zu wollen. Ich würde aber trotzdem eine Vorbuchung empfehlen, einfach weil man nach dem langen Flug doch sehr müde ist.

    Ein Auto erst in USA anzumieten, halte ich für nicht ratsam, da man dort nicht automatisch alle Versicherungen und Zusatzleistungen inklusive hat. Wir haben über den ADAC bei Hertz gebucht und waren total zufrieden.

    Übrigens - bevor Ihr im Reisebüro bucht, könntet Ihr theoretisch auch mal im Internet nachsehen. Wir haben die Flüge, das Auto und die erste Nacht online gebucht und konnten daher in aller Ruhe abwägen, wann es wo und bei welchem Veranstalter am günstigsten war. Nur mal so als Tipp.

    LG

    Barbara

    Das Glück beruht oft nur auf dem Entschluß, glücklich zu sein! (Lawrence George Durell)
  • Florida-Marlin
    Dabei seit: 1124236800000
    Beiträge: 445
    geschrieben 1168334808000

    Hallo

    Eigentlich ist alles geschrieben, aber ein bis zwei Tips hab ich noch.

    Auf jeden Fall erstes Hotel vorbuchen. Wenn du nach ca. 10 Stunden Flug und Einreise etc. schon ziemlich fertig ankommst ist die Hotelsuche ziemlich stressig.

    Wenn nach Las Vegas, versuch nicht am Wochenende da zu sein , Preise steigen enorm . Würde dir nicht raten auch nur einen Tag ohne Mietwagen zu sein. Erstens sparst du nicht viel ( bei 2 Wochen sollten sich die kosten in Grenzen halten) Und zweitens sind die Entfernungen , auch in Las Vegas riesig. Du kannst in Jedem Hotel umsonst parken , auch wenn du dort nicht Gast bist.

    Wenn ohne Mietwagen, dann höchstens in San Francisco. Auch hier würde ich ein Hotel vorbuchen. Die Preise in dieser Stadt werden etwas teurer sein als auf dem Rest deiner Tour . Ich denke mal unter 70$ wirst du nur schwer ein gutes Hotel in SF finden.

    Viel Spass

  • martini7
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1168376638000

    nach über 20 USA-Tripps in den letzten Jahren ist ganz klar, dass man auf jeden Fall die Reise auf eigene Faust planen sollte. Kaum ein Land in Übersee ist so uproblematisch zu bereisen wie die USA - Voraussetzung man spricht englisch. Wir buchen immer wichtige Ziele im voraus; in den Nationalparks mind. 6 Monate vorher. Die restlichen hotels vor Ort. Meine Lieblingsziele sind immer wieder: Bryce Canyon Lodge, Furnace creek Inn und der Campsite in Joshua tree. Superschön ist auch immer wieder die Gegend rund um Moab (Slick Rock trail für die Mountain Biker...).

    Martin

    Martin
  • Grigor
    Dabei seit: 1099958400000
    Beiträge: 48
    geschrieben 1171273025000

    So nun ist es gebucht: Wir werden eine Florida-Mietwagen-Rundreise machen - und ich freue mich tierisch. Wir werden in Miami starten. Nach zwei Tagen übernehmen wir den Mietagen für 14 Tage und fahren dann Richtung Norden mit Ziel Orlando (nicht an einem Tag, sondern "wie der Wind uns treibt". In Orlando wollen wir einen etwas ausgedehnten Stopp machen, um einige Parks zu sehen (auch wenn viele sagen werden viel zu schade, aber das wollen wir auf jeden Fall). Anschließend geht Richtung Westen (St. Petersburg) und entsprechend die Westküste Richtung Süden mit Ziel Everglades. Von dort aus werden wir dann Richtung Keys fahren und letztendlich nach 14 Tagen Rundreise den Wagen in Florida wieder abzugeben.

    Wir haben nur das Hotel in Miami gebucht für zwei Nächte, den Rest werden wir vor Ort buchen (Hotels oder Motels ...). Wenn man soetwas zum ersten mal macht hat man natürlich etwas "Bauchweh", aber letztendlich sagt jeder, dass es so am besten wird. Und ich freue mich auf jeden Fall tierisch, nur schade, dass es noch sooo lange ist.

    Ein wenig "planen" möchte ich die Tour jedoch im Vorfeld, sprich ich möchte mir eine überschaubare Zahl Punkt aussuchen, die wir auf jeden Fall sehen möchten - der Rest wird so gemacht, wie wir Lust und Zeit haben.

    Meine Frage: Wie regelt ihr es mit dem Transfer vom Flughafen zum Hotel? Ein kleiner Nachteil gibt es: Wir übernehmen den Mietwagen erst zwei Tage nach Ankunft und müssen diesen vom Flughafen abholen, heißt: Wir kommen am 16.06. an und müssen vom Flughafen zum Hotel. Am 18.06. übernehmen wir den Mietwagen, müssen also im Hotel auschecken, zum Flughafen zurück und dann von dort los. Welche Möglichkeiten gibt es denn für den Transfer? Mit Koffer (**** und Pack) möchte ich irgendwie ungern mit "öffentlichen" Verkerhsmitteln fahren. Taxi wird wohl etwas teuer werden?

    Bin auf jeden Fall für jeden Tipp dankbar, auch was Sehenswürdigkeiten und Tipps angeht. Danke im Voraus, auch für die geleisteten Antworten.

    Schöne Grüße

    Grigor

  • Bosley
    Dabei seit: 1170806400000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1171273422000

    Also: Mein Vorschlag wäre ja dieser:

    Bucht aus dem Katalog, aber macht eine Mietwagenrundreise. Ihr habt vorher keinen Stress und die Hotels sind im Normalfall nie schlecht. Zu empfehelen ist eindeutig Meyers Weltreisen.

    Sicher ist das nicht so individuel und ihr könnt nicht spontan nen Tag länger bleiben, dafür müsst ihr aber auch nie nach einem Zimmer suchen und habt mehr Zeit für Stadt und Land. Ebenso müsst ihr nicht jedes Detail der Route ausarbeiten, sondern könnt relativ relaxt umherreisen.

    Viele hier finden das vielleicht nicht so toll, aber zum Einstieg ist es ok. Bei Individualreisen(die ich sehr mag) stört mich immer die ewige Hotelsucherei und Bucheri im Vorraus bzw. dann vor Ort.

    Eine Gruppenreise würde ich nicht machen, das ist dann wirklich sehr eingeschränkt!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!