• carina_rene
    Dabei seit: 1172966400000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1245760946000

    Danke für eure Antworten! Waren echt hilfreich!!

    Wir haben uns entschlossen, nicht nach San Francisco zu fahren!! Wäre viel zu stressig, sind ja im Urlaub!

    Die Route steht noch nicht 100%-ig fest, möchten aber in LA landen, 3-4 Tage bleiben. Dann über Palm Springs zum Joshua Tree NP, über Flagstaff zum Grand Canyon. Dann entweder noch Zion NP oder direkt nach Las Vegas. In Las Vegas bleiben wir noch ca. 3-4 Tage.

    Vielleicht gibts ja noch Vorschläge oder "Geheimtipps" von euch.... freue mich über alle Antworten!!!

  • FrauB
    Dabei seit: 1176336000000
    Beiträge: 70
    geschrieben 1245764347000

    Hallo Carina,

    was noch keiner so richtig berücksichtigt hat, ist Eure Reisezeit. Ihr müsst damit rechnen, dass ihr weder an den Grand Canyon noch an den Bryce kommt. Auch in Las Vegas kann es kalt sein...

    Alternativ wäre L.A. - San Diego - Palm Springs - Jochua Tree - Phoenix/Scottsdale - L.V.

    Vielleicht dann doch HW1 mit S.F.

    Ist allerdings lange nicht sooo schön wie wenn der Grand Canyon dabei wäre....

    Ach, und ein Tagesausflug von L.V. zum Grand Canyon -> never. No go !

    viel Spaß beim weiteren Planen

    FrauB.

  • Floh30
    Dabei seit: 1152662400000
    Beiträge: 1191
    geschrieben 1245766206000

    Zum Bryce Canyon wollen's ja gar nicht   aber es stimmt, es kann im April in den höheren Lagen (Grand Canyon) natürlich noch Schnee geben.

    Beim Zion Nationalpark fahrt ihr automatisch durch bzw. vorbei, wenn Ihr vom Grand Canyon über Kanab die US-89 nach Las Vegas fahrt. Dann würde ich euch noch das Valley of Fire empfehlen.

    Ich habe Dir ja bereits meine Homepage aufgeschrieben, da kannst Du unsere Erfahrungen und Tipps durchlesen. Wir sind von L.A. auch über Palm Springs (jedoch mit Abstecher in die Berge - Rim of the world highway - würde ich im April nicht empfehlen) durch den Joshua Tree NP, einen kleinen Teil der Route 66 über Williams zum Grand Canyon und über Page und Kanab nach Las Vegas. Ich hab auch die Meilen und Zeitangaben dabei, dann siehst du gleich, ob es Euch zu viel wird.

    L.A. sollten mM 3 Tage reichen.

  • topoel
    Dabei seit: 1137628800000
    Beiträge: 74
    geschrieben 1245773535000

    Hallo Carina,

    bei den 2 Wochen würde ich San Francisco auch weglassen, das wird sonst wirklich zu stressig.

    Wir waren im März/April dieses Jahres auch drüben, haben aber ne 4 Wochentour gemacht.

    Hier mal mein Vorschlag für Eure Route LA nach Las Vegas via Grand Canyon (so haben wir es gemacht Ende März).

    -LA (früh abfahren), den Joshua Tree NP von Süden nach Norden durchfahren (passt locker)

    -Übernachten Twentynine Palms

    -am nächsten Tag weiter über Amboy (Route 66), Oatman (sehr witzige Westernstadt) nach Williams (wir sind den Schlenker über Hackberry gefahren, passt zeitlich alles gut und man fährt viel Route 66)

    -Übernachten Williams (viel günstiger als im Grand Canyon)

    -nächster Tag nach Norden den Grand Canyon Rim abfahren und über die 64 Richtung Osten raus (Wetter bei uns: Schneereste, 0° C, blauer Himmel), dann nach Norden Richtung Page

    -in Page übernachten (sehr sehenswert ist hier der Antelope Canyon! und der Horshoe Bend!)

    -von dort aus könntet ihr am nächsten Tag über Kanab, Zion nach Las Vegas (wir sind ab Page weiter übers Monument Valley hoch zum Arches NP)

    Der Zion NP lohnt nur unterhalb der Woche sonst ist er total überlaufen! Außerdem kann man im Zion NP (gut für die Natur, schlecht zum individual fahren) sich nur per Shuttle Bus fortbewegen.

    Beste Grüße,

    topoel

    Life is short, dive hard!
  • carina_rene
    Dabei seit: 1172966400000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1245869739000

    Hallo,

    danke topoel für deine Tipps! Habe mir die Route etwas genauer in Google Earth angeschaut, bin echt begeistert! An der Reisezeit wird sich trotz ev. Schnee in den Bergen nichts ändern, das stört uns nicht...

    Zion NP werden wir eher auslassen, aber das können wir immer noch vor Ort entscheiden!

    Wir wollen den Mietwagen nur für die Fahrttage mieten. Dh. die Tage in LA und Las Vegas haben wir kein Mietauto. Eher Nachteil oder Vorteil?

    Wie gut kommt man in den beiden Städten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln klar? Gäbe es Parkplätze fürs Mietauto?

    Ich vermute fast, dass man in LA schneller mit der U-Bahn/Bus ist, wenn man sich die "Highlights" der Stadt ansehen will. Liege ich da falsch??

    Freue mich wieder sehr auf eure Antworten!

    Liebe Grüße aus dem verregneten Tirol,

    Carina

  • topoel
    Dabei seit: 1137628800000
    Beiträge: 74
    geschrieben 1245874566000

    Hey Carina,

    schön das Euch die Route gefällt.

    Zum Thema Mietauto:

    In Las Vegas braucht ihr meiner Meinung nach auf keinen Fall ein Auto, schaut am besten das ihr irgendwo zentral am Strip landet (Bellagio oder Caesars z.B.), von dort kann man dann super die restlichen Hotels anschauen. In Vegas solltet ihr übrigens unbedingt auch einen Abend im "Alten Vegas" (Freemont Street) verbringen, dort gibt es ein atemberaubendes, stündliches Lichtspektakel. Da könnt ihr vom Strip aus aber auch mit dem Bus oder dem Taxi fahren.

    In Los Angeles hab ich das ganze etwas anders empfunden. Ich muss zugeben, das wir öffentliche Verkehrsmittel nicht genutzt haben, diese sollen aber auch sehr unpünktlich sein und das Netz ist extrem bescheiden ausgebaut.

    In den vier Tagen in LA waren wir unter anderem in den Universal Studios, am Beach in Santa Monica, am Observatorium, in Hollywood usw.

    Wir haben alles mit dem Auto gemacht, man kommt besser durch als ich erwartet hatte, mal von den Freeways abgesehen. Parkplätze (kostenpflichtig) gabs auch überall. Unser Hotel war in der Nähe vom Rodeo Drive, so dass wir dort alles zu Fuss machen konnten.

    Hilfreich war das TomTom, welches ich vorher mitgenommen hatte, damit ließ es sich in LA viel entspannter fahren. Ein Auto ist in LA somit meiner Ansicht nach ein Muss.

    Beste Grüße aus Bayern!

    Life is short, dive hard!
  • deadly-hifi
    Dabei seit: 1217116800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1248514354000

    Hallo, 

    also in LA auf jeden Fall Auto!!!

    Da führt nichts dran vorbei. Klar kann man mit Bus und den verschiedenen Lines fahren (Blue Line geht z.B. bis runter nach Long Beach) aber viel zu lange und ungenau. Jeder fährt in LA mit dem Auto! 

    Las Vegas stimme ich zu, Auto ist kein Muss. Finder aber dass man in Motels günstiger unterkommt als in den Casinos und die sind auch nur eine Seitenstraße entfernt vom Strip. Kann man alles gut zu Fuss machen.

    Ich habe auch mal eine Frage zu der Route LA-Grand Canyon: Wie oft musstest ihr tanken? Und was kostet der Spaß ungefähr? Freu mich über jede Antwort! Wir fahren im März/April 2010. Kombireise NY-LA (3 Tage NY dann 10 Tage LA mit Mietwagen)

    Grüße

  • treets
    Dabei seit: 1126396800000
    Beiträge: 280
    geschrieben 1248703586000

    Hallo Carina,

    wir waren vor 2 Jahren im April in Las Vegas und am Grand Canyon.

    Es war sehr heiss, in Las Vegas ca. 30 ° und am Grand Canyon ca. 24 °.

    Wetterkapriolen gibt es zwar immer, aber April ist eigentlich eine

    gute Zeit. Es könnte nur Probleme bringen, wenn Ihr zum Yosemite

    oder anderen Nationalparks, die sehr hoch liegen fahren wollt oder

    über Passstrassen, z.B. Tioga Pass fahren wollt. Dieser wird meist

    erst im Mai/Juni eröffnet.

    Ansonsten müsste das klappen.

    Gruß und viel Spass bei der Planung.

    Treets

  • Florida-Marlin
    Dabei seit: 1124236800000
    Beiträge: 445
    geschrieben 1248775196000

    Hallo

    Eure Tour scheint ja zu stehen , obwohl ich lieber Los Angeles wie San Francisco weglassen würde, aber das könnt ihr natürlich machen wie ihr wollt . Mir persönlich gefällt LA nicht besonders.

    Nun zum Thema Mietwagen . Gibt es einen Grund warum ihr nicht die ganze Zeit einen Mietwagen habt. Das jemand in SF ankommt und dann seinen Mietwagen erst bei Abreise abholt hab ich schon oft gehört und macht eventuell noch Sinn, aber das was ihr macht macht keinen Sinn.

    Ich denke das es nichts ausmacht , vielleicht sogar billiger ist wenn ihr euren Mietwagen 2 Wochen am Stück mietet anstatt Tageweise . Ganz davon abgesehen das ihr ständig zum Vermieter hinrennen  müsst . Los Angeles geht meiner Meinung nach sowieso nicht .

    Ihr schreibt weiter oben ihr wollt 3 Tage Freizeitparks in LA machen ohne Auto ?

    Angenommen ihr habt euer Hotel bei Disney dann ok könnt ihr laufen .

    Wollt ihr zu Knotts Berry Farm müsst ihr mit dem Bus . Das ist zwar nicht so weit aber mit dem Bus aber bestimmt 45 min . Universal Studios von Disney aus mit dem Auto schon gut 45 min mit dem Bus denke ich schwierig. Wie ihr nach Six Flags Magic Mountain mit dem Bus kommt und ob überhaupt ist mir ein Rätsel .

    Warum in Las Vegas kein Auto . Jedes Hotel hat kostenlose Parkplätze für Gäste wie für Besucher ( Freemont Street Hotels bin ich nicht sicher ) . Und wenn du nur mal zum Supermarkt abseits des Strips willst brauchst du die öffentlichen.

    Deine Tour ist soweit richtig toll , aber überdenk das mit dem auto nochmal .

    Viel Spass

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1248777933000

    Hallo Carina,

    kann mich meinem Vorschreiber nur anschließen. Euer Vorhaben, das Auto nur für einzelne Tage zu mieten, halte ich für ganz schlecht. Der Aufwand ist viel zu groß, immer wieder geht viel Zeit verloren für Anmiete und Rückgabe, zumal ja die Vermietstationen auch meistens nicht gerade um die Ecke liegen (wie wollt Ihr dann überhaupt von dort zu Eurer Unterkunft kommen?).

    Davon abgesehen kostet Euch ein Auto auf diese Weise wahrscheinlich sogar noch mehr, da ca. 5 Tage schon so viel wie eine Woche kosten, eine längere Anmietdauer zahlt sich meiner Erfahrung nach immer aus. Gerade LA ist ohne Auto sinnlos, es ist eine reine Autofahrerstadt mit riesigen Entfernungen!

    Hinzu kommt noch das Problem mit dem vollen Tank, also je nach Vermieter müßt Ihr dann immer eine Tankladung zahlen, auch wenn der Tank gar nicht leergefahren wurde, also ein zusätzlicher Verlust. Manchmal kann man ja auch vorab Pakete buchen, die eine Tankladung beinhalten, aber auch dann gibt man das Auto ja meistens nicht ganz leergefahren zurück.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!