• Böhser Onkel22
    Dabei seit: 1420329600000
    Beiträge: 41
    geschrieben 1450033816000

    Guten Abend die Herrschaften,

    ich bin aktuell dabei einen kleinen "Roadtrip" von Washington DC über Philadelphia nach New York zu planen.

    Aktuell habe ich mir hierfür insgesamt 15 Tage eingeplant, welche ich wie folgt aufgeteilt habe:

    - Tag 1 - 5 "Washington"

    - Tag 6 "Six Flags - America"

    - Tag 7 - 8 "Philadelphia"

    - Tag 9 "Six Flags - Great Adventure"

    - Tag 10 - 15 "New York"

    Da ich bisher maximal 2 Städte innerhalb eines Urlaubes mit dem Auto (besser gesagt dem Taxi) miteinander verbunden habe (Abu Dhabi & Dubai) ist dies für mich auf eine gewisse Art Neuland.

    Daher möchte ich mich hier gern mal an die Erfahrenen Reisenden wenden, die solche und noch größere Roadtrips bereits selbst gemacht haben um zu Erfahren, ob meine Planung so auch vor Ort "machbar" ist.

    Würde mich über Infos, Anregungen, Verbesserungen und Anpassungsvorschläge freuen ;)

    Aktuelle Planung:

    Tag 1

    Hotel Check-In

    Weißes Haus

    Tag 2

    Washington Monument

    World War II Memorial

    Lincoln Memorial reflecting Pool

    Lincoln Memorial

    Vietnam Veterans Memorial

    Martin Luther King Jr. Memorial

    Franklin Delano Roosevelt Memorial

    Thomas Jefferson Memorial

    Tag 3

    „National Mall“

    - Smithonian National Museum

    - Smithonian Castle

    - Ulysses Grant Memorial

    - US Capitol

    Supreme Court of the US

    Library of Congress

    Union Station

    Tag 4

    “Downtown“

    - Ford´s Theatre

    - Chinatown

    Pentagon

    Arlington Cementery

    Tag 5

    Ggf. Stadrundfahrt

    Tag 6

    Hotel Check-Out

    Abholung Mietwagen

    Fahrt zum Six Flags „America“ Freizeitpark

    Übernachtung in der nähe

    Tag 7

    Hotel Check-Out (morgens)

    Fahrt nach Philadelphia

    Hotel Check-In (mittags)

    Battleship „New Jersey

    Independence Hall & Square

    Liberty Bell

    Old City

    City Hall

    Tag 8

    “Stadtrundfahrt“

    - Rocky Statue / Stufen

    - Philadelphia Museum of Art

    - Eastern State Penitentiary (Gefängnis)

    - China Town

    Tag 9

    Hotel Check-Out

    Fahrt zum Six Flags „Great Adventure“

    Six Flags „Great Adventure“

    Übernachtung in der Nähe

    Tag 10

    Hotel Check-Out

    Fahrt nach New York 

    Abgabe Mietwagen

    Hotel Check-In (morgens)

    “Central Park“

    - Central Park

    - 5th Avenue

    - Ghostbusters II „Hochhaus“

    - Cathedal of Saint John the Divine

    “Abends“

    - Rockefeller Center

    - Time Square

    - MetLife Building

    - Grand Central Station

    - Madison Square Garden

    - Hard Rock Cafe

    Tag 11

    “Downtown Teil 1“

    - Radio City Music Hall

    - St. Patrick´s Cathedral

    - Theater District

    - Times Square

    - Rockefeller Center / Atlas Statue (Aussichtsplattform „Top of the Rock“)

    - Grand Central Station

    - MetLife

    - Chrysler Building- Penn Station

    - Madison Square Garden

    Tag 12

    “Downtown Teil 2“

    - Empire State Building

    - Flat Iron Building

    - Union Square

    - Highline

    - China Town

    - Little Italy

    Tag 13

    “Financial District Teil 1“

    - 9/11 Memorial

    - One World

    - Broadway

    - New York Stock Exchange

    - Ghostbusters Firestation

    Tag 14

    “Financial District Teil 2“- Battery Park

    - Statue of Liberty / Freiheitsstatue

    - Brooklyn Bridge / ManhattanBridge

    Tag 15

    Hotel Check-Out

    USS Intrepid Sea-Air-Space Museum

    UN Hauptquartier

    Rückflug

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1279
    geschrieben 1450087455000

    Hallo!

    Endlich mal jemand, der ausreichend Zeit für Washington einplant. :-) Wann soll die Reise denn stattfinden?

    Ein paar Anmerkungen zur Washington-Planung:

    - Washington Monument: Unbedingt im Voraus Tickets übers Internet besorgen. Die sind vor Ort oft auf Tage (bzw. Wochen) ausgebucht.

    - Bei den Memorials fehlt noch das Korean War Memorial. Sehr beeindruckend.

    - Die Memorials lohnen sich auch abends. Vor allem das Lincoln Memorial wird toll angeleuchtet.

    - Beim Kapitol lohnt sich unbedingt die Tour! (Vorher Tickets über Internet besorgen)

    - Fürs Ford's Theater brauchst du auch Tickets, sonst kannst du da nicht rein. Als wir vor Ort waren, waren die auch auf Tage im Voraus ausgebucht. Wir haben unsere auch übers Internet vorher besorgt.

    - Wenn du zum Pentagon und nach Arlington fährst, lohnt sich auch das US Air Force Memorial und das Iwo Jima Memorial

    Georgetown lohnt sich auch sehr. Hier würde ich an deiner Stelle unbedingt durch die Straßen schlendern (Old Stone House ansehen!).

    Vielleicht interessiert dich auch eine Tour durch das Bureau of Engraving and Printing? Da kannst du sehen, wie die Dollar-Scheine gedruckt werden. Ich fand das ganz interessant.

    Bei den Museen lohnen sich vor allem das Air & Space Museum und das Museum of American History.

    Welchen Six Flags Park an Tag 6 meinst du? An Tag 9 dann auch nochmal zu Six Flags? Oder ist das ein Fehler?

  • Rosenmayer
    Dabei seit: 1188172800000
    Beiträge: 542
    geschrieben 1450090741000

    Hallo,

    da hast du ja was vor, aber soweit ich das (von den Städten her) beurteilen kann, ganz gut geplant.

    Also wenn du in Washington eine Stadtrundfahrt machst würde ich die hier empfeheln: Trolley Tour da kommt nix vom Band, die Fahrer sprechen während der Fahrt und gaben auch gute Insider/Einheimischentipps für Restaurants, nicht so bekannte Sights etc. generell würde ich so eine Stadtrundfahrt am Beginn der Reise legen.

    Fehlen würde mir in Washington noch,

    - das Old Post Office mit netter Aussicht, wobei du ja eh schon am Washington Monument oben bist (kA in wie fern die Aussicht sich da unterscheidet, da ich da leider noch nit oben war),

    - gleich um 2 Ecken bei Interesse das Spy Museum (Reisetip) und

    - eventuell die National Cathedral (immerhin 6t größte Kathedrale der Welt und auch eine gute Aussicht),

    - beim Air&Space Museum schließe ich mich MsCrumplebuttom an, ansonsten würde ich mir die Museen der Mall vorher mal anschauen, was einem interessiert mir hat zB die National Gallery und das Museum of American Indian gut gefallen, aber wie gesagt vorher durchlesen und selbst entscheiden (Eintritt ist frei),

    - zum Abschluss mein "Standardgeheimtipp"=> in der Kantine des Supreme Courts gibts den meiner Meinung nach besten Kaffee in Washington...

    In Philadelphia würde mit der Reading Terminal Market fehlen, die riesige "Food Market Hall", echt spitze und kulinarisch für mich genau so "Pflicht" wie ein Philly Cheese Steak ;-)

    In NY gibt es so viele Dinge das es schwierig wird Tipps zu geben ohne deine Interessen zu kennen, wobei deine Planung ja ganz gut aussieht, empfehlen würde ich eventuell

    - eine Tour mit einem Big Apple Greeter die zeigen einem Sachen die man in keinem Reiseführer findet, "Nachteil" ist dass das je nach "Guide" bis zu einem halben Tag dauern kann=> da müsstest du etwas anderes in deiner Planung streichen,

    - unbedingt machen würde ich eine Circle Line Cruise und zwar die 3 Stündige rund um Manhattan kA wie lange du am letzten Tag Zeit hast aber starten tut die Bootsfahrt direkt neben der Intrepid=> auch wenn ich das UN-Hauptquartier hochinteressant und empfehlenswert finde, wenn ich mich entscheiden müsste würde ich die Bootsfahrt machen,

    - für den Central Park würde ich mir ein Fahrrad ausleihen (die ersten Male bin ich gelaufen, dafür ist er zu groß um "alles"/so viel wie möglich zu sehn ;-)...) und im Park zur weather Station (Belvedere Castle) da hast du dann vom Park aus noch mal einen schönen Ausblick auf die Skyline,

    - wenn du zu bei der Freiheitsstatue auch zur Krone hoch willst (lohnt sich meiner ´Meinung nach nicht...) so früh wie möglich Tickt buchen.

    lg

    Mario

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1279
    geschrieben 1450091605000

    Der Aussichtstower des Old Post Office ist noch bis 2016 geschlossen. Ein genaues Wiedereröffnungsdatum konnte ich nicht finden. Vielleicht ist ja wieder begehbar, wenn der Böhse Onkel hinfährt.

  • Rosenmayer
    Dabei seit: 1188172800000
    Beiträge: 542
    geschrieben 1450092855000

    MsCrumplebuttom:

    Der Aussichtstower des Old Post Office ist noch bis 2016 geschlossen. Ein genaues Wiedereröffnungsdatum konnte ich nicht finden. Vielleicht ist ja wieder begehbar, wenn der Böhse Onkel hinfährt.

    Sorry das wusste ich nicht, bin gerade auf folgenden Artikel gestossen (NYTimes)=> vielleicht braucht @Böhse Onkel dann nicht mehr auf den Tower rauf sondern kann dann die 1te Hotelbewertung schreiben ;-)

  • Böhser Onkel22
    Dabei seit: 1420329600000
    Beiträge: 41
    geschrieben 1450097372000

    Erstmal danke für die vielen Tipps!

    @ MsCrumplebuttom:

    Ich habe vor im September in die USA zu fliegen (zuvor gehts ein Paar Monate früher nochmal nach Las Vegas und San Francisco)

    Was die Six Flags Parks anbelangt. Da hast du richtig glesen ;)

    Es handelt sich da um 2 verschiedene Parks mit jeder Menge interessanten Achterbahnen :D

  • Treplow
    Dabei seit: 1380412800000
    Beiträge: 658
    geschrieben 1450116602000

    Dein Besuchsplan und die zusaetzlichen Vorschlage sind all prima, aber ich wuerde die ganze Sache nicht mit einem Leihwagen machen. In den 3 Staedten ist ein Wagen nur eine zeitliche und finanzielle Belastung. Alle drei Staedte haben ein gutes Verkehrsnetz, Parken ist ueberall ein Problem und teuer.  Die Amtrak Zuege pendeln zischen den drei Staedten haeufig und sind bequem. Die Fahrstrecke zwischen Washington, DC und New York, einschl. Philadelpia auf den Tunrpikes ist landschaftlich ziemlich langweilig, die Maut auf den Tueripikes und fuer die Tunnel oder G.W. Bruecke ist teuer und der Verkehr sehr stark. Zumindestens wuere ich den Wagen so mieten, dass Du ihn nur fuer die Fahrt zu de zwei 6-Flags benuetzt.

    treplow
  • Böhser Onkel22
    Dabei seit: 1420329600000
    Beiträge: 41
    geschrieben 1450118139000

    Guter Einwand! An die Kosten für Maut usw. habe ich nicht gedacht.

    Generell wollte ich den Leihwagen auch nur "so kurz wie möglich" (letzter tag in Washington bis zur Ankunft in New York) Mieten, da ich schon in diversen Beiträgen gelesen habe, dass die Parkplatzpreise vor allem bei den Hotels nicht gerade billig sind.

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2764
    geschrieben 1450125486000

    Ich persönlich finde ein Auto immer hilfreich, auch in Washington. Ohne Auto erreichst du z.B. die sehr sehenswerte Außenstelle des Air and Space Museums kaum. Aber Treplows Vorschlag hat auch was für sich.

    Ich finde deine Planung auch ganz gut. Gerade deshalb brauchst du keine Stadtrundfahrten (Tag 5 und Tag 8 ) . Die steuern auch keine anderen Ziele an.

    Hier und da solltest du noch etwas Feinschliff hineingeben, z.B. am Tag 2:

    Tag 2

    1. Washington Monument (ich würde nicht rauffahren)

    2. World War II Memorial

    3. 'Lincoln' Memorial reflecting Pool

    4. Vietnam Veterans Memorial

    5. Lincoln Memorial

    6. Korean War Memorial

    7. Martin Luther King Jr. Memorial

    8. Franklin Delano Roosevelt Memorial

    9. Thomas 'Jefferson' Memorial

    Ich bin das meiste davon schon abgelaufen. Es ist ein ganz schön weites Stück. Und zwischendurch sind praktisch keine Restaurants.

    Tag 3:

    Die Smithonian Museen sind Klasse, aber ihr habt mit dem National Museum aus meiner Sicht das Langweiligste herausgepickt. Irre ist das Air and Space Museum.

    Ich schließe mich MsCrumple an: Im Capitol eine Führung reservieren!

    Tag 4:

    Hiervon lohnt sich nur Arlington. Das Pentagon lohnt sich nur mit einer Führung, falls es für Deutsche überhaupt welche gibt. Ansonsten kann man sich das Pentagon komplett sparen.

    Tag 5:

    Eine Stadtrundfahrt bringt euch nichts mehr. Nutzt den Tag für einige der anderen Vorschläge. Früher habe ich noch den Navy Yard empfohlen, den man mit Reisepass betreten durfte. Seit der NCIS nach Quantico umgezogen ist und die Sicherheitsmaßnahmen verschärft wurden, lasse ich das lieber. Washington bietet unheimlich viel. Mit Abstand meine Lieblingsstadt in den USA.

    Tag 6:

    Warum auschecken? Der SixFlaggs ist direkt bei Washington. Da lohnt definitiv kein "Umzug".

    Tag 7:

    Wenn ihr das so durchzieht, habt ihr von Philadelphia alles Sehenswerte gesehen und könnt eigentlich am nächsten Tag weiterfahren. In der Umgebung ist auch nicht gerade viel. Vielleicht geht ihr dann schon am Tag 8 in den SixFlaggs. Oder ihr shoppt mal ausgiebig!

    Tag 8:

    Das sind alles B-Ziele. Geht lieber Shoppen.

    Tag 9:

    Zum SixFlaggs fahrt ihr etwa eine Stunde. Lohnt sich dafür Kofferpacken, Aus- und Einchecken? M.E. nicht. Macht den Vergnügungspark besser von Philadelphia aus.

    New York ist eine Nummer für sich. Ihr habt ein großes Programm vor. Da werden die Füße glühen. Und selbst wenn ihr nicht alles schafft, wird es dennoch ein toller Besuch.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1279
    geschrieben 1450176921000

    Beim Pentagon fand ich das 9/11 Memorial sehr beeindruckend. Ich dachte, dass der TE davon spricht. Ansonsten kann man beim Pentagon nicht viel machen.

    Wir haben alle Memorials, die National Mall und Arlington mit Air Force Memorial und Pentagon zu Fuß gemacht. Da glühen auf jeden Fall die Füße abends. ;-)

    Im Großen und Ganzen kommt man in Washington gut ohne Auto zurecht, aber um die weiter entlegenen Ziele zu erreichen ist ein Auto schon besser. Für den ersten Aufenthalt geht's meiner Meinung nach auch ohne Auto. Für die Zeit zwischen Washington und New York würde ich auf jeden Fall ein Auto mieten. Schon alleine, um bequen zu den beiden Six Flags Parks zu kommen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!