• roxy_life
    Dabei seit: 1255132800000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1421604697000

    Hallo zusammen

    Ich bin neu hier im Forum und habe mich schon durch etliche Beiträge gelesen. Bin schon jetzt allen fleissigen Antwortschreibern dankbar für die Hilfe! :)

    Wir planen für diesen Herbst eine Tour durch den Westen der USA. Wir können von Mitte September - Anfangs Oktober drei Wochen dafür aufwenden. Dir Vorfreude ist gross und die Planung läuft auf Hochtouren!

    Wir sind jedoch jetzt schon in den Anfängen stecken geblieben. Und zwar desshalb, weil uns die beste Route Kopfzerbrechen bereitet. Wir möchten eigentlich keine Rundreise machen, damit wir nicht nur am Autofahren sind :) Daher war unsere erste Grobidee die Strecke SF-LA-SD-Nationalpärke-LV. Da wir im Herbst unterwegs sind haben wir uns sagen lassen, das der Yosemintee nicht ein Must-See sei. Nun haben wir aber auch das komplette Gegenteil gehört, die Strecke SD-LV biete nicht viel. Was sollen wir nun glauben? :) Wäre es sinnvoller, die Strecke den verkehrten Weg zu machen, also SD-LA-SF-Parks-LV?

    Oder allgemein, ist es so oder so besser, eine komplette Rundreise zu machen?

    Ich bin allen dankbar für hilfreiche Hinweise!

    Liebe Grüsse

    roxy

  • Schnirpel
    Dabei seit: 1280793600000
    Beiträge: 202
    geschrieben 1421686551000

    @roxy,

    wir sind im März 2013 die Route gefahren, die du als erstes vorgeschlagen hast. In SF gelandet, Aufenthalt. Weiterfahrt Richtung LA mit Übernachtung in Pismo Beach. Auf jeden Fall solltet ihr von SF nach SD und nicht umgekehrt, da ihr immer zu Rechten das Meer habt und nicht Straßen überqueren müsst. Sensationelle Ausblicke garantiert. Von San Diego gibt es auf dem Weg nach LV wenig zu sehen. Man kann aber auch hier einen Abstecher nach Palm Springs und durch den Joshua Tree NP machen. Und von LV dann die Nationalparks unsicher machen ist auf jeden Fall ratsam. Ein Problem könnte es dann mit dem Yosemete NP geben, weil der ja wieder in der anderen Richtung liegt. Aber ich wollte mich in der Kürze nur wegen der Richtung melden, ohne ins Detailk zu gehen.

  • Rosenmayer
    Dabei seit: 1188172800000
    Beiträge: 542
    geschrieben 1421693366000

    Hallo,

    ich würde es so machen wie du schreibst=> von SF nach San Diego die Küste entlang und Yosemite weglassen (innerhalb von Kalifornien zahlst du auch keine Einwegmiete, dann von San Diego nach Las Vegas fliegen, wieder ein Auto nehmen, eine Runde mit Zion NP, Bryce und Grand Canyon, Auto wieder zurück geben noch 1, 2, x Tage Las Vegas und dann von dort heimfliegen.

    lg

    Mario

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1421694151000

    Hallo Roxy, 

    ich habe dir unsere Touren und Tipps mal per PN geschickt. Mit 3 Wochen zu der Jahreszeit hast du so viele Möglichkeiten eine schöne Tour zu fahren, auch meiner Meinung nach ohne Inlandsflüge. Ich würde je nachdem welche Flüge du bekommst z.B. an und SF. oder Las Vegas fliegen oder auch über einen Gabelflug nachdenken wenn du den Yosemite nicht machen möchtest passt es dann auch jeden Fall sehr gut. 

    Du kiannst den Highway Nr. 1 runter oder hoch fahren je nach Zielflughafen, kannst einige N.P. wie Bryce und / oder Zion, Grand Canyon und vielleicht noch den Joshua Tree mitnehmen.

    schreib doch mal, was euch vor Ort wichtig ist, was ihr sehen und unternehmen wollt. Dann bekommt ihr sicher noch mehr Tipps und Hilfen.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • roxy_life
    Dabei seit: 1255132800000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1421696265000

    Hallo zusammen!

    ich danke euch vielmals für die tollen Hinweise und Tips. Eine solche Planung aus der Ferne ist echt nicht so einfach :)

    Wir sind uns nun sicher, dass wir die Route SF - LA - SD machen. Was ich mir jetzt noch überlege; wie wäre es, wenn wir von San Diego aus zum Joshua Tree - Majova Preserve - Death Valley und dann die Pärke abfahren, bevor wir nach LV gehen? Ich dachte eigentlich, LV könnte unsere letzte Station sein.

    Die Überlegung mit dem Inlandflug habe ich bisher noch gar nicht angestellt! Wäre natürlich auch eine gute Option, muss mich mal nach guten Flügen umsehen :) Danke!!

    Roxy

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1421741200000

    Hallo,

    wenn ihr Vegas als letzte STation machen wollt, spricht ja nichts dagegen von San Diego aus zum Joshua Tree N.P. zu fahren dann zum Death Valley und danach als letzte Station Vegas zu machen. Dann macht aber ein Inlandsflug noch weniger Sinn. 

    Versucht für Vegas das Wochenende zu meiden. Die Hotelpreise sind dann wesentlich höher. 

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Rosenmayer
    Dabei seit: 1188172800000
    Beiträge: 542
    geschrieben 1421761218000

    Hallo,

    also von San Diego nach Las Vegas über den Joshua Tree NP sind es rund 600 KM, wenn man sich da auch ein wenig was anschaut und zB in Plam Springs halt macht,

    rechne ich dafür min. 2 Tage, die Flugzeit von San Diego nach Las Vegas ist etwas über eine Stunde (Kosten würde ich zwischen 50 - max. 100 EUR/Person beziffern) das Mietauto kann man in San Diego am Flughafen zurückgeben und in Las Vegas am Flughafen wieder eines ausleihen, die gewonnene Zeit (und das sind min. 1 - 1 1/2 Tage) kann ich vielseitig (entsprechend meinen Interessen nutzen) zB: 

    - in San Francisco einen Ausflug ins Nappa machen,

    - eine zusätzliche Nacht im Zion NP, Bryce oder Gran Canyon,

    - zusätzlichen Aufenthalt in einer der 3 Städte,

    - einen Tag in den Universal o. Warner Studios, Disneyland, Zoo, Seaworld

    was auch immer,

    meiner Meinung nach alles reizvollere Dinge als der Joshua Tree NP (den ich zwar schätze der aber bei weiten kein MUSS ist, vor allem nicht für Leute die das 1te mal im Westen sind, was ich aber zugegeben aus dem Ursprungspost nicht rauslesen kann)!

    Natürlich ist auch das Fahren mit dem Auto ein Option, aber das der Inlandsflug keine Alternative darstellt/überhaupt keinen Sinn macht würde ICH persönlich nicht unterschreiben...

    lg

    Mario

  • Treplow
    Dabei seit: 1380412800000
    Beiträge: 658
    geschrieben 1421865843000

    Ich bin da mit Rosemeyer's Kommentar ueberein.. Ein Flug von San Diego nach Las Vegas auf Southwest Airlines (Billig Airline, zwei freie Gepaeckstuecke) kostet auf dem "Anytime)"Tarif $220(einschl. Steuern), auf dem "Wanna Getaway" Tarif zwischen $71 und $134, je nach Tageszeit des Flugs.  Siehe Website "Southwest Airlines". Sie sind nicht immer auf den Flugplaenen wie Price Line, Kayak, etc.  aufgefuehrt.

    treplow
  • myrthos79
    Dabei seit: 1235001600000
    Beiträge: 89
    geschrieben 1421940158000

    Letztendlich muss jeder selbst entscheiden. Für mich käme es nie in Frage San Diego – Vegas zu fliegen. Ich mache ein Beispiel: Wenn Dein Flug z.b. 10 Uhr geht ab SD wirst du um 7.30 Uhr Dein Hotel verlassen um ca. 8 Uhr am Flughafen zu sein. Dann Abgabe Mietauto, Sicherheits-Check etc.. Abflug 10 Uhr, evtl. Verspätung, 11. Uhr Landung in Vegas im optimalen Fall. Gepäck fassen, zum Mietwagenverleih. Das ganze Prozedere, evtl. Schlange stehen. Nun ja. Ich fahre lieber in San Diego ab und bin um die Mittagszeit bereits in der Nähe von Vegas. Spare mir so die Flugkosten und Nerven vom Anstehen etc. Natürlich würde ich diesen Tag so planen um während der Fahrt auch noch einige Stopps zu machen an interessanten Orten und Vegas gemütlich am Abend erreichen.

    "You may have the universe if i may have italy"....Giuseppe Verdi
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1421945868000

    @myrthos

    das ist wohl treffen beschrieben, allerdings kenne ich die Inlandsflüge nur z.B. N.Y. - Chicago

    Aber so sehe ich es aus und würde den Wagen wählen.

    Aber wie alles ist es auch hier pers. Meinung und Erfahrung

    LG

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!