• frustfoul
    Dabei seit: 1462320000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1462377024000

    Hallo zusammen!

    Wir brauchen eure Hilfe für die Planung unseres Aufenthalts an der Westküste der USA. Wir, das sind ich und meine Freundin, die gemeinsam für Ende September 2016 eine dreiwöchige Rundreise planen.

    Hin- und Rückflug (27.09. bzw. 19.10.) wurden genauso wie ein Mietwagen bereits gebucht.

    Nach einiger Recherche hier und in anderen Foren, hab' ich den aktuellen Stand unserer Planung festgehalten:

    1. Tag: Ankunft in Los Angeles

    2. Tag: Aufenthalt in Los Angeles

    3. Tag: Weiter nach San Diego

    4. Tag: Aufenthalt in San Diego

    5. Tag: Weiter zum Joshua Tree National Park

    6. Tag: Weiter Nach Kingman

    7. Tag: Weiter zum Grand Canyon National Park

    8. Tag: Weiter nach Page

    9. Tag: Weiter zum Bryce Canyon National Park

    10. Tag: Weiter zum Zion National Park

    11. Tag: Über das Valley of Fire nach Las Vegas

    12. Tag: Aufenthalt in Las Vegas

    13. Tag: Durch das Death Valley

    14: Tag: In den Yosemite National Park

    15. Tag: Aufenthalt in Yosemite

    16. Tag: Weiter nach San Francisco

    17. Tag: Aufenthalt in San Francisco

    18. Tag: Nach Monterey & Carmel-by-the-Sea

    19. Tag: Highway 1 (Big Sur)

    20. Tag: Über Solvang nach Santa Barbara

    21. Tag: Weiter nach Los Angeles

    22. Tag: Rückflug

    Nun haben wir allerdings etwas Bedenken, dass die Aufenthaltszeiten in den Städten etwas gar knapp bemessen sind und wir womöglich gut daran tun würden, diese etwas auszubauen.

    Teilt ihr diese Bedenken? Und wenn ja, wodurch sollten wir die benötigte Zeit eurer Meinung nach kompensieren?

     

    Besten Dank für eure Mithilfe und liebe Grüsse!

  • Juergen-W
    Dabei seit: 1174348800000
    Beiträge: 174
    geschrieben 1462392583000

    Hallo,

    um sich einen kurzen Überblick zu verschaffen was einem interessiert kann man die Tour so durchführen.

    In San Francisco und Las Vegas wäre mir der Aufenthalt zu kurz.

    Da sollte man schon jeweils 3 Übernchtungen einplanen.

    Ich würde San Diego aus der Route rausnehmen. So hättest du schon mal etwas mehr Zeit.

    Jürgen
  • Rosenmayer
    Dabei seit: 1188172800000
    Beiträge: 532
    geschrieben 1462449491000

    Hallo,

    nun ja in deiner Route ist alles kurz bemessen nicht nur die Sädte!

    Das wäre wohl eher was für 2 Urlaube, ist das Eure 1te Reise in der Region?

    Gabelflüge wären besser gewesen aber das kann man jetzt wohl nicht mehr ändern.

    Für mich gäbe es zB folgende 4 Möglichkeiten:

    - Ich glaube ich habe es hier noch NIE empfohlen, weil es die für mich subjektiv schönste Stadt der Welt ist, aber ich würde in Eurem Fall San Diego auch weglassen!

    Page würde ich auch streichen

    Ihr plant einen Aufenthalt im Yosemite, aber nicht in Brace Canyon, Zion NP, Grand Canyon? Geschmäcker sind verschieden

    - Falls möglich, das Leihauto in San Francisco zuückgeben, von dort nach LA fliegen

    - Radikalster Vorschlag: Die schleife mit den 3 Parks (Grand Canyon, Bryce Canyon und Zion NP) streichen und ein anderes Mal ab Las Vegas, gepaart mit anderen Parks in der Gegend, "richtig" machen

    - Route beibehalten, Page streichen, den einen Tag bei einer Stadt dazu geben und "Meilen Fressen" da würde ich dann aber zumindest vorher genau recherchieren, was Ihr wo in den NPs machen wollt=> welche "Lookouts", welchen Spaziergang (für Wandern fehlt Euch die Zeit) etc. weil für "suchen/entscheiden" vor Ort fehlt die Zeit!

    lg

    Mario

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2708
    geschrieben 1462459594000

    Im Moment planen alle bei der ersten Reise im Westen den Yosemite NP ein, der nicht schöner oder anders als die Alpen ist, und den Highway 1, der Zeit raubt und nur Küste und Seelöwen bietet. Das ist aus meiner Sicht eine vorübergehende Mode, die völlig daneben ist.

    Lieber Frustfoul,

    buche einen Gabelflug nach LA und von SF zurück und konzentriere dich auf die tollen NP´s wie Bryce Canyon, Zion, Grand Canyon und Arches. Und die drei Städte Los Angeles, Las Vegas und San Francisco. Dann hast du viel mehr von der Reise. Das wird dann ein ganz anderes, viel spektakuläreres Erlebnis!

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2708
    geschrieben 1462461415000

    Ich sehe gerade, dass die Flüge von und nach LA schon gebucht sind. Dann würde ich konkret folgende Änderung empfehlen:

    1. Tag: Ankunft in Los Angeles

    2. Tag: Aufenthalt in Los Angeles

    3. Tag: Aufenthalt in Los Angeles

    4. Tag: Weiter Nach Kingman (Route 66, eine Zwischenübernachtung)

    5. Tag: Weiter zum Grand Canyon National Park

    6. Tag: Nachmittags weiter nach Monument Valley (1 ÜN reicht)

    7. Tag: Weiter nach Moab (2 ÜN)

    8. Tag: Moab (Arches NP)

    9. Tag: Weiter zum Bryce Canyon National Park (2 ÜN)

    10. Tag: Bryce Canyon

    11. Tag: Weiter zum Zion NP (2 ÜN)

    12. Tag: Zion NP

    13. Tag: Fahrt nach Las Vegas (2 ÜN)

    14. Tag: Las Vegas

    15. Tag: Fahrt zum Death Valley (etwa 2 Stunden), dann nachmittags Fahrt nach Bishop (2,5 h, 1 Zwischenübernachtung)

    16. Tag: Fahrt über Mono Lake und Tioga Pass zum Yosemite Valley (2 ÜN z.B. in El Portal)

    17. Tag: Yosemite

    18. Tag: Fahrt nach San Francisco

    19. Tag: San Francisco

    20. Tag: Fahrt nach Monterey (Big Sur ansehen)

    21. Tag: Fahrt nach Los Angeles (ab etwa Pismo Beach ist die Küste nicht so ergiebig, da kann man dann mehr Strecke machen)

    22. Tag: Rückflug

    So ist die Tour besser schaffbar und sinnvoller aufgebaut. Man hat viel mehr davon und sieht viel mehr Attraktionen mit "Wow"-Effekt. Und den Highway 1 und Yosemite habe ich drin gelassen, auch wenn ich beides für einen ersten Besuch nicht empfehle!

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1223
    geschrieben 1462471551000

    Ich würde den Yosemite auch weglassen, und zwar vor allem deshalb, weil er in der Zeit unattraktiv ist: Es ist alles sehr trocken, und auch die Wasserrfälle führen kein Wasser.

    Ansonsten: LA ist eine Stadt, die Zeit braucht um entdeckt zu werden, mit SF, SD und LV ist das deutlich leichter. Insofern würde ich da kurz nach Hollywood fahren und dann in Santa Monicaa übernachten. Das würde ich am Schluss der Reise tun um das frühe Aufstehen durch den Jetlag nutzen zu können. Du hast in LA nicht viel davon, wenn du um 5 Uhr noch bei Dunkelheit hellwach bist.

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • frustfoul
    Dabei seit: 1462320000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1462529210000

    Hallo Leute!

    Ich möchte mich bei euch schon mal ganz herzlich für die tolle Unterstützung und die vielen Anregungen bedanken!

    Aufgrund eurer Inputs haben wir einige Planänderungen vorgenommen.

    Die grösste Änderung betrifft wohl den Entscheid, die Reise in San Francisco zu beenden, dort den Mietwagen abzugeben und über LA heimzufliegen. Die restlichen Anpassungen entnehmt ihr aber am besten dem neuen Reiseplan.

    1. Tag: Ankunft in Los Angeles (Ortszeit: 17:45 Uhr)

    2. Tag: Aufenthalt in Los Angeles

    3. Tag: Aufenthalt in Los Angeles

    4. Tag: Weiter nach San Diego

    5. Tag: Aufenthalt in San Diego

    6. Tag: Weiter nach Kingman

    7. Tag: Weiter zum Grand Canyon National Park

    8. Tag: Nachmittags weiter zum Monument Valley

    9. Tag: Weiter nach Moab

    10. Tag: Moab (Arches NP)

    11. Tag: Fahrt zum Bryce Canyon National Park

    12. Tag: Bryce Canyon

    13. Tag: Weiter zum Zion National Park

    14. Tag: Zion

    15. Tag: Durch das Valley of Fire nach Las Vegas

    16. Tag: Aufenthalt in Las Vegas

    17. Tag: Durch das Death Valley nach Bishop

    18: Tag: Weiter zum Yosemite Valley

    19. Tag: Weiter nach San Francisco

    20. Tag: Aufenthalt in San Francisco

    21. Tag: Aufenthalt in San Francisco

    22. Tag: Abflug nach Los Angeles (Ortszeit: 08:00 Uhr)

    Natürlich wären wir wiederum froh, wenn ihr allfällige Ungereimtheiten aufdecken könntet.

    Vielen Dank für eure Bemühungen!

  • Rosenmayer
    Dabei seit: 1188172800000
    Beiträge: 532
    geschrieben 1462540416000

    Hallo,

    wesentlich entspannter als die Ursprungsvariante, nur mehr 2 grobe Fahrtage was bei 3 Wochen ok ist,!

    Mich freut es dass Ihr anscheinend San Diego unbedingt dabei haben wollt, was ich natürlich absolut verstehen kann!

    Unter diesem Gesichtspunkt würde ich die Route so lassen!

    lg

    Mario

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!