• Nina.321
    Dabei seit: 1234224000000
    Beiträge: 57
    geschrieben 1405966442000

    Wir haben dieses Jahr im Mai auch eine sehr ausgedehnte Reise in 18 Tagen gemacht und wirklich viel mitgenommen. 

    Wer wandern und gerade auch in die Canyons hinein möchte, dem kann ich nur empfehlen einige Orte auszulassen. 

    Die Fahrt von Las Vegas zum Grand Canyon, sowie die vom Grand Canyon zum Bryce Canyon (bzw. andersherum) ist nicht zu unterschätzen! 

    Mir fehlt hier definitiv der Yosemite N.P.! Meiner Meinung nach ein Highlight und nicht zu vernachlässigen. Wenn ihr noch zu den Sequoias wollt würde ich hier 2 ÜN einplanen. 

    Mammoth Lakes ist ein kleiner Ort, in dem nicht viel los ist. Bei uns lag noch etwas Schnee und es war vergleichsweise kühl (wir kamen grad vom Death Valley bei 46°C) bei 22°C. Als Übernachtungsort jedoch durchaus zu empfehlen. 

    Von Las Vegas aus würde ich lieber noch nach San Diego weiterfahren (auch wenns etwas weiter ist). Hier ist auf jeden Fall Badewetter angesagt!! :)

  • patrick.koerber
    Dabei seit: 1245369600000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1406581869000

    Hi zusammen,

    vielen Dank für die zahlreichen Tips. Echt ein klasse Forum! Wir werden die nächsten Tage noch ein wenig Brainstorming betreiben bevor es dann los geht.

    L.G.

    Patrick

  • Rebecca2304
    Dabei seit: 1281916800000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1469647360000

    Hallo Leute,

    vielleicht sind hier ein paar USA Spezialisten (Westküste) unter euch.

    Ich würde gerne im Mai 2017 einen Roadtrip durch den Westen der USA machen.

    Beispielsweise vom 30.04.17-18.05.17.

    Gerne würde ich folgende Stopps einlegen:

    Flug nach Los Angeles (3 Nächte) --> dann eine nacht in Palm Springs (joshua tree national park anschauen) --> dann eine Nacht in Kingman (als Zwischenstopp auf dem Weg zum Grand Canyon) --> dann eine Nacht am Grand Canyon --> Am nächsten Tag Weiterfahrt nach Las Vegas (3 Nächte) --> nächster Tag Weiterfahrt zum Death Valley (eine Nacht) --> am nächsten Tag wieder zurück nach Las Vegas und mit dem Flieger nach San Francisco, dort 3 Nächte und von SF mit dem Flieger zurück nach Los Angeles (je nach Möglichkeit 3-4 Nächte zum Abschluss).

    Was haltet ihr von der Route? Gibts es bessere Alternativen?

    Bin froh über alle Eure Tipps ;)

    Danke

     Tree

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27397
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1469690207000

    Hallo Tree,

    zur Zeit werden ja wieder einige Touren hier für den Westen der USA ausfhrlich geplant und Tipps in den Bereichen gegeben. 

    Du hast eigentlich genug Zeit zur Verfügung, so das ich nicht nach S.F. fliegen würde sondern mit dem Mietwagen den Highway 1 hoch fahren würde.

    Die Richtung der Tour würde ich von den Flügen und Flugverbindungen abhängig machen. Bei dir passt eigenltich auch besser ein Gabelflug z.B. S.F. ankommen und L.A. oder Vegas zurück fliegen. 

    Ansonsten kann man es von der Einteilung schon so planen. Allerdings sind N.P. wie der Bryce weitaus spektakulärer wie der Joshua und ein Muss bei der 1. Reise in diese Gegend. 

    Am Grand Canyon finde ich es auch 1 Ü zu wenig. Du musst immer die langen Fahrtstrecken bedenken. So dass ich in den N.P. 2 Ü einplanen würde dann hast du vor Ort 1 ganzen Tag.

    G

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 14495
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1500971095704

    @ USA Travel---wenn Du, trotz unseres Hinweises - diesen Link nochmals einstellst, dann setzen wir Dich auf die Tribüne

    . Lies mal die Forenregeln

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!