• wolfica
    Dabei seit: 1364860800000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1364947715000

    Hallo,

    wir (24 und 26 Jahre) wollen im Juni eine kleine 3-wöchige USA Rundreise machen. Vielleicht könnt ihr uns noch ein paar Tips geben und Fragen beantworten.

    Hier zunächst einmal unsere groben Vorstellungen

    Zunächst fliegen wir nach New York, wo wir an einem Samstag morgen ankommen. Von dort fahren wir zu Bekannten in New Jersy für 2 Nächte und anschließend wollen wir noch 3 Tage nach NYC und von dort weiter nach San Francisco. Von dort wollen wir die eigentliche Tour starten. Von SF wollen wir an der Küste entlang nach Los Angeles fahren (1 oder 2 Zwischenübernachtungen) und dann nach Las Vegas. Soweit die grobe Tour.

    Hier unsere Verteilung auf die Tage:

    1. Tag: New Jersy

    2. Tag: New Jersy

    3. Tag: morgens nach NYC fahren

    4. Tag: NYC

    5. Tag: NYC

    6. Tag: NYC und abends Flug nach San Francisco

    7. Tag: SF

    8. Tag: SF

    9. Tag: SF

    10. Tag: Übernahme Mietwagen, fahrt nach San Luis Obispo oder Pismo Beach oder ???

    11. Tag:weiterfahrt nach LA über mit Stop in Malibu, Abends Ankunft in LA

    12. Tag: LA

    13. Tag: LA

    14. Tag: LA

    15. Tag: Fahrt nach ?

    16. Tag: ?

    17. Tag: ? abends Ankunft in Las Vegas

    18. Tag: LV

    19. Tag: LV

    20. Tag: LV

    21. Tag: Rückflug Richtung DE von LV

    San Francisco: 3 volle Tage

    Los Angeles: 3 volle Tage

    Las Vegas: 3 volle Tage

    Würdet ihr irgendwo kürzen oder verlängern?

    SF: Golden gate, Alcatraz, Fisherman's Wharf, Lombard St, ...

    In Los Angeles wollen wir die Hollywood Studios besuchen, Beverly Hills, Beach, Sunset Blvd, Venice Beach

    Was wir aufjedenfall auch sehen wollen ist der Grand Canyon, nur wissen wir noch nicht wo, South Rim oder den Skywalk. Was ist besser?

    Was uns auch interessier ist: Monument Valley, Death Vallesy, Zion Nationalpark, Bryce Canyon, Valley of Fire. Wie können wir das einbinden oder was davon ist mit unserer Route machbar?

    Vllt. können wir auch von LV einen Tagesausflug in das Valley of Fire machen, z.B. am Tag 19.

    Wir wollen jedoch nicht unter Zeitdruck stehen und von einem Ort zum anderen hetzen müssen.

    Bis auf Las Vegas dachten wir wollen wir in Motels übernachten z.B. Super8 oder Motel6.

    Für die Tage kostet haben wir gesehen müssen wir für einen Mietwagen mit ca. 650 € rechnen mit der Gebühr für Fahrer unter 25 oder kennt ihr noch was günstigeres?

    Wir sind euch super Dankbar für jeden Tipp!!

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27465
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1364975663000

    Hallo Wolfica und Willkommen im Forum,

    zur Zeit sind so viele Touren hier im Forum die sich doch immer wieder sehr stark gleichen.

    Auch die Frage der Kombi mit N.Y. und der Westküste stellt sich immer wieder mal.

    Meine pers. Meinung ist, diese Reisen getrennt zu machen, da ihr aber Bekannte besuchen wollt, steht es sicherlich so fest.

    Die Westtour ist so ganz gut geplant, mit pers. wäre L.A. zu lang da würde ich mind. 2 Ü streichen. Aber es gibt auch User hier im Forum die L.A. sehr mögen uns sicherlich auch zur Verlängerung raten könnten ;)

    Wir haben es beim 1. Besuch mit 2 Ü besucht, danach sind wir nur durchgefahren und haben uns nochmal die Highlights angeschaut.

    Zum Grand Canyon kann ich nur empfehlen die Bewertungen des Skywalk zu lesen. Ich kenne keinen Bericht von begeisterten Besuchern dort. Keine Fotos machen zu dürften, viel Geld zu bezahlen, das wäre nichts für mich.

    Ich kann den Besuch des South Rim in der Nähe von Tusayan empfehlen, auf jeden Fall eine Ü vor Ort, besser 2 Ü einlegen und auch mal etwas laufen. An den Viewingstopps für die PKW siehst du zwar schon Einiges kann den Grand Canyon aber nicht wirklich erleben. Und absolut empfehlenswert ist der Heliflug. BW und Fotos findest du in meinem Profil, wir waren zuletzt im Juli 2011 dort.

    Zum Mietwagen kann ich nur sagen, das der mir in S.F. fehlen würde. Es gbit so viel zu sehen auch in der näheren Umgebung wie z.B. den Muir Wood N.P., da sollte man den Wagen schon direkt am Flughafen nehmen. Beim Hotel/Motel dann nur drauf achten das der Parkplatz incl. oder aber ziemlich günstig ist, sonst ist das Parken in S.F. sehr teuer.

    Der Tagesausflug von Las Vegas zum Valley of Fire ist sehr gut in einem guten Halbtagesausflug machbar und sehenswert.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2816
    geschrieben 1365020029000

    Ich finde die Tour ganz gut, weil wir auch Städte mögen.

    Drei volle Tage LA sind natürlich etwas kurz ...  ;)

    Ich habe eure Lücken mal ergänzt:

    ...

    9. Tag: SF: Übernahme Mietwagen früher, um noch zu den Muir Woods oder über die Golden Gate zu fahren.

    10. Tag: Fahrt nach Pismo Beach, weil es in der Mitte liegt

    11. Tag: Weiterfahrt nach LA mit Stop in Malibu (für Malibu braucht man nicht lange, unergiebig). Wenn ihr viel Zeit habt, macht doch noch einen Abstecher nach Solvang. Abends Ankunft in LA

    12. Tag: LA

    13. Tag: LA

    14. Tag: LA

    15. Tag: Fahrt nach Kingman (Zwischenübernachtung)

    16. Tag: Fahrt nach Tusayan, Grand Canyon, Southrim

    17. Tag: Grand Canyon, mittags nach Las Vegas über Hoover Dam. Abends Ankunft in Las Vegas

    ...

    Nun zu deinen einzelnen Fragen. Lind hat ja schon eine Menge beantwortet, ich teile das meiste.

    Beverly Hills: Besorgt euch eine Karte, wo die Stars wohnen (gibt es überall in Hollywood) und fahrt nur mal kurz mit dem Auto durch. Kann man vergessen. Nur Hecken, Mauern etc.

    Death Valley: Schöner Tagesausflug von Las Vegas aus!

    Valley of Fire: Halbtagesausflug von Las Vegas aus.

    Motel 6: Ich habe auf 13 USA-Reisen drei ausprobiert, weil ich immer wieder vom Preis verführt wurde. Alle drei waren schrecklich (nur Umluft-Klimaanlagen, Bauarbeiter auf der Durchreise rauchen in Nichtraucherzimmern und Badezimmern) . Genauso schlecht: Knights Inn. "You get, what you pay for!"

    Preiswerte Motels: Gibt es viele. Howard Johnson, Comfort Inn, Super 8, Travellodge...

    Zumeist gut und mit einfachem Frühstück ist Best Western.

    Hotel in Las Vegas: Nehmt ein zentral gelegenes Themenhotel am Strip. Gut und preiswert ist das Excalibur. Das bei Deutschen beliebte Stratosphere ist zu weit vom Schuss!

    Mietwagen: Miete ich meist bei TUI Cars oder FTI, weil die Bedingungen dort klar beschrieben sind und der Preis stimmt.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • wolfica
    Dabei seit: 1364860800000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1365854056000

    Hi,

    nochmals vielen Dank für eure Tipps.

    Wir haben die Route nun wie folgt umgeplant:

    1. Tag: New Jersy

    2. Tag: New Jersy

    3. Tag: morgens nach NYC fahren

    4. Tag: NYC

    5. Tag: NYC

    6. Tag: NYC und abends Flug nach San Francisco

    7. Tag: SF

    8. Tag: SF

    9. Tag: SF

    10. Tag: SF/Pismo Beach

    11. Tag: PB/Malibu/LA

    12. Tag: LA

    13. Tag: LA

    14. Tag: LA/GC

    15. Tag: GC/Page

    16. Tag: Page

    17. Tag: Page/Zion/LV

    18. Tag: LV

    19. Tag: LV

    20. Tag: LV

    21. Tag: Rückflug

    Was haltet ihr davon? Vorallem, ist der 17. Tag so machbar?

    Freue mich über eure Anregungen.

    Vielen Dank.

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27465
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1365872137000

    Hallo,

    ich weiß nicht wo eure Unterkunft in LA ist, aber je nachdem wie du durch die Stadt durch kommst ist da schon mal schnell 1-2 Std. um (außer du fährt ganz früh) Mir wäre die Strecke bis zum Grand Canyon zu weit oder aber du kommst dort abends evtl. zum Sonnenuntergang an und bleibst dann aber dort 1 Ü länger damit du noch Zeit hast.

    Den Tag 17. in deiner Planung haben wir genauso gemacht nur in die andere Richtung, d.h. wir sind morgens in Las Vegas losgefahren haben gut 1/2 Tag im Zion verbracht (Mit dem Shuttle in den Park - Wanderung des Emerald Pools Trail, dann mit dem Shuttle bis ganz zum Ende und dann zum Temple of Sinawava gelaufen) dann wieder zum Auto raus und weiter bis Page. Da konnten wir abends schon einen Blick auf den Viewing Point am Glennstaudamm werfen.

    Das ist auf jeden Fall machbar, auch wenn man sicherlich noch viel länger im Zion bleiben kann und dort keine Langeweile bekommt ;)

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • larshermanns
    Dabei seit: 1362182400000
    Beiträge: 88
    geschrieben 1365933670000

    Hallo wolfica,

    ich würde den Aufenthalt in Page nicht zu lange wählen. Ich war letztes Jahr dort und habe alles Wichtige auf der Fahrt nach Page oder auf der Weiterfahrt erledigt. In Page selbst gibt es nicht wirlich etwas zu sehen. Glen Canyon Dam und Horseshoe Bend hatte ich bereits am Tag der Anreise besucht. Plane lieber eine zweite Nacht am Grand Canyon ein. Ich war damals zwei Nächte im Best Western Grand Canyon Squire Inn und habe zwischen den Nächsten den kompletten Tag am Canyon verbracht.

    Der 17. Tag ist bei dir kaum zu schaffen. Es sei denn, du hetzt dich ab!

    Im Zion National Park brauchst du schon ein paar Stunden (ich würde mindestens einen Halbtagesaufenthalt einplanen). Mein Vorschlag wäre (habe ich letztes Jahr in umgekehrter Richtung gemacht):

    17. Tag: Page - Dixie National Forest - Cedar Breaks National Monument - Cedar City (Utah)

    18. Tag: Cedar City - Zion National Park - Valley of Fire - Las Vegas

    So kommst du von der I-15 aus nach links (Osten) auf den Valley of Fire Highway zum Lake Mead (musst allerdings für beides Eintritt bezahlen; Valley of Fire sind $10 - Lake Mead war bei mir letztes Jahr ausnahmsweise kostenlos) und von dort nach Las Vegas.

    Ich bin letztes jahr nämlich von Henderson (südöstlich von Vegas) über den Lake Mead und das Valley of Fire zunächst nach Mesquite gefahren (Übernachtung im Best Western Mesquite Inn, Abendessen im benachbarten Peggy Sue's 50's Diner). Am nächsten Tag zum Zion National Park und weiter nach Cedar City (war dort im Knights Inn - gute Zimmer, dürftiges Frühstück, dafür zentrale Lage; Abendessen im Applebee's).

    Schau's dir am besten mal auf der Karte an.  ;)

    *** Seit 1992 in der Reisebranche tätig *** Auch auf anderen Plattformen unterwegs: Entweder als larshermanns oder als Donald-Duck *** Spezialist für USA Reisen ***
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27465
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1365934597000

    Da muss ich doch glatt widersprechen, gerade Page ist so klasse da kann man sich m.M.n. ruhig mehr Zeit nehmen. Wir hatten 2 Ü und haben uns Zeit für den

    Viewing Point am Glenn Staudam, den Staudam selbst, den Antilope Canyon es gibt den Lower und Upper, den Lake Powell (wenn man dort zum Rainbow Bridge Monument möchte ist schon viel Zeit vergangen) Einfach mal Relaxen am See oder ein kurzes Erfrischungsbad.

    Aber es ist immer die pers. Meinung :D

    LG

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1293
    geschrieben 1365942919000

    Da kann ich mich Lind nur anschließen: In der Gegend um Page gibt es so wahnsinnig viel zu sehen, da kann man wirklich 2 Wochen am Stück verbringen und sieht sich jeden Tag was Neues an. Die Gegend ist meiner Meinung nach ein Faß ohne Boden. :D

    Für einen Erstbesucher sind in der Regel die Antelope Canyons, der Horseshoe Bend und der Lake Powell interessant.

    Tag 17 finde ich tatsächlich etwas zu voll, ich schlage eine Zwischenübernachtung z. B. in St. George vor. Dann könntet ihr euch den Zion ansehen, in St. George übernachten, ins Valley of Fire fahren und dann abends in Las Vegas sein.

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3279
    geschrieben 1366237790000

    Dito ;) - auch ich könnte ohne Problem sehr gerne eine Woche in Page bleiben, ich liebe diese Gegend dort, es gibt so viel was man machen kann.

    Ich würde hier eine Nacht LA streichen, von Page zum Bryce fahren, dort übernachten, den Tag drauf durch den Zion nach Vegas. Der Zion kommt hier etwas zu kurz, aber alles geht nicht.

    Wir sind die letzten male zwischen 4 und halb 5 morgens in LA losgefahren zum GC. Ich würde immer wieder durchfahren. Die Zeit ist optimal um super aus LA rauszukommen. Waren nach einem Stopp in Hackberry (kleine Schleife gefahren die lohnt) und Mittagessen nachmittags dort. Völlig ok. Später als 5 solltet Ihr LA aber nicht verlassen wenn Ihr durchfahren wollt, sonst kann es fies werden.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27465
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1366270193000

    Page scheint ja wirklich viele zu begeistern ;)   Aber es ist auch eine tolle Region.

    Wir haben uns beim letzten Urlaub gegen den erneuten Besuch im Bryce und für den Zion N.P. entschieden. Hinterher tat es uns etwas leid, aber wie Stueppi schon geschrieben hat:

    Alles geht leider nicht.....

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!