• haribol
    Dabei seit: 1130544000000
    Beiträge: 202
    geschrieben 1219676097000

    Hallo,

    wir wollen vielleicht Ende des Jahres für 2 Wochen nach Florida.

    Gibt es bei den neuen Einreisebestimmungen Probleme mit mitgeführten Notebooks? ich habe meins gerne dabei. Bei bisherigen Flugreisen (noch nie in die USA) hatte ich es immer im Handgepäck.

    Harry

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1219681168000

    Hallo Harry,

    bei meiner letzten Reise diesen Sommer hatte ich eines dabei, war überhaupt kein Problem.

  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3579
    geschrieben 1219695820000

    Kann Susanne bestätigen. Hatte ich im Mai auch dabei, logo im Handgepäck. Mein Mann reist beruflich viel und hatte auch noch nie Probleme. Wir hatten in allen Unterkünfte Internet. Darauf hatte ich vorher schon geachtet.

    Schöne Reise!
  • roman70
    Dabei seit: 1093132800000
    Beiträge: 266
    geschrieben 1220619712000

    Kürzlich hörte man Meldungen, wonach die US-Behörden berechtigt seien, Daten von Notebooks und anderen Medien zu kopieren und diese intern auszuwerten.

    Ob das wirklich möglich ist weiss ich nicht. Im August hatte ich mit meinem Notebook auf jeden Fall keine Probleme bei der Ein- und Ausreise aus den USA.

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53024
    gesperrt
    geschrieben 1220621212000

    ...das stimmt. Inhalte der Computer dürfen nunmehr extern von den Behörden gespeichert und auch ausgewertet werden. Daher wird ja auch inzwischen dazu geraten, nur "saubere" Notebooks mit in die Staaten zu nehmen... ;)

  • beachcomber
    Dabei seit: 1188518400000
    Beiträge: 68
    geschrieben 1221049236000

    Hallo,

    "Vom US-Heimatschutzministerium wurden nun offiziell die Möglichkeit der Durchsuchung von elektronischen Datenträgern wie Laptops, MP3-Player, Speicherkarten u. ä. bestätigt. Die Durchsuchung sowie auch kurzfristige Einbehaltung der Datenträger wurde bereits von mehreren Betroffenen berichtet.

    Es sei sogar gestattet, Kopien der Daten anfertigen zu lassen und auch eine Weitergabe an private Unternehmen sei unter Umständen vorgesehen. Begründet wird dies durch eventuelle Verschlüsselungen, die nicht vom Ministerium geknackt werden können. Daher sei man auf die Hilfe Dritter angewiesen."

    Hat jemand mit dieser Regelung bereits Erfahrung gemacht, insbesonder mit Kameras?

    So ganz wohl ist mir bei dieser Praxis wirklich nicht - ich fliege am Wochenende nach NYC.

    LG Angela

  • HTV01
    Dabei seit: 1182729600000
    Beiträge: 231
    geschrieben 1221053567000

    @beachcomber sagte:

    Vom US-Heimatschutzministerium wurden nun offiziell die Möglichkeit der Durchsuchung von elektronischen Datenträgern wie Laptops, MP3-Player, Speicherkarten u. ä. bestätigt.

    Es geht auch ohne Notebook, es sei denn man muß damit arbeiten.

    Link

    Nur für Mail braucht man also kein Notebook. Dann vielleicht doch ein Iphone mit Wlan für die Starbuck Kaffee Buden ?

    Die Möglichkeit einen Reisenden auf den Kopf zu stellen, hatten die Amerikaner schon immer. Von einer Gepäckdurchsuchung bis zur persönlichen Fragestunde in einem dedizierten Raum bis zur Erklärung zur "unerwünschten Person" war alles möglich. Die Betonung liegt hier auf "Möglichkeit". Das ist mit Sicherheit keine gängige Praxis.

    Grundsätzlich muß man aber immer darauf gefasst sein, unter die Lupe genommen zu werden und sei es, weil der EmigrationOfficer eine schlechten Tag hatte. Da gibt es nur eins: keine Raubkopien, keine Urheberrechtsverletzungen, keine sensiblen Daten, Browserhistorie und Datenzugriffe löschen ect. , das Notebook einfach zu Hause lassen oder ein frisch betanktes Notebook mitnehmen.

    Kamera: Ich würde keine militärischen Einrichtungen ablichten. Ansonsten, Was sollen die mit den Touristenfotos ?

    Da würde ich lieber mal den PDA unter die Lupe nehmen. Da hat sich meist auch einiges angesammelt.

    Gruß Hans

  • blogstone
    Dabei seit: 1214870400000
    Beiträge: 50
    geschrieben 1221164786000

    Hallo Miteinander

    Ich bin gerade aus Amerika zurückgekommen und hatte mein Notebook dabei. Habe auch gelesen, dass die Amerikaner bei Verdacht sogar das Notebook beschlagnahmen können, hatte aber absolut keine Probleme. Der Schweizer Zoll hat es bei der Ausreise um einiges genauer genommen als die Amerikaner. Aber sie haben es vermutlich auch nicht auf Touristen sondern eher Businessleute (Banker) abgesehen.

    Gruss Stefan

    San Diego und Westamerika 2007
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!