• Mandy1304
    Dabei seit: 1161475200000
    Beiträge: 465
    geschrieben 1168062866000

    Hallo!

    Mich würdemal interessieren, wie die Nebenkosten so in den USA sind, weil es gibt dort ja meißtens uín den HotelsÜbernachtung und Frühstück oder nur Übernachtung, aber kein AI!

    Ich selber kenn bisher nur AI, aberwürde gerne mal in die USA und wollte mal horchen, ob mir jemand mal die Fragen beantworten kann, damit ich weiß auf was ich mich einstellen.

    Wäre echt schön!

    Lg Mandy

  • mocoberlin
    Dabei seit: 1165017600000
    Beiträge: 278
    geschrieben 1168076524000

    nochmal Hallo Mandy,

    in den USA gibt es keine Angebote für HP oder AI, dass kennen die nicht!Die Nebenkosten in den USA hängen davon ab, was Du/Ihr vorhabt und natürlich auch, wo es hingehen soll. Eintrittsgelder in irgendwelche Parks u.ä. sind sehr hoch.Essengehen- kommt drauf an, welche Ansprüche der Einzelne hat.Ich für mich, fand die sogenannten Buffets immer am Besten. In der Regel kann man für 8-10$ Essen und Trinken soviel man will.

    Aber hier und jetzt die Nebenkosten mit einer Summe festzumachen, geht meines Erachtens nicht, weil es ganz einfach individuell für jeden Einzelnen ist- wenig ist es auf jeden Fall nicht!!!!Ich war nun bereits 9 mal drüben, habe aber jedes mal was anderes ausgegeben, daher ist es nicht über eine Summe festzumachen.

    LG

    moco

    moco
  • attishopping
    Dabei seit: 1138492800000
    Beiträge: 102
    geschrieben 1168078604000

    Hallo Mandy,

    ich muß moccoberlin Recht geben. Man kann das so pauschal nicht sagen. Es kommt auch drauf an, wo man in den USA ist. Generell sind die täglichen Ausgaben in den größeren Städten wie New York höher, als auf dem Land. Wenn wir unsere USA Reisen planen, veranschlagen wir immer pauschal 60 Euro pro Person und Tag für Essen und Eintrittsgelder. Allerdings essen wir wann immer es geht einmal am Tag in "Foot Courts" in Shopping malls (günstig, gut, große Auswahl) und versorgen uns ansonsten selber. Ich nehme bei einem USA Urlaub immer ab ;).

    Wenn Du höhere Ansprüche hast und öfter abends in einem Restaurant essen gehen willst, wird es auf jeden Fall teurer. Nach unseren Erfahrungen lohnt sich das aber nicht. Gemütlich nach dem Essen noch am Tisch sitzen und ein Glas Wein trinken, das kennt man in den USA nicht; nachdem Du den letzten Bissen gegessen hast, legt man Dir auch schon die Rechnung auf den Tisch :shock1:. Da kann man m.E. auch gleich zu Mc Donalds.

  • Winzi
    Dabei seit: 1128124800000
    Beiträge: 449
    geschrieben 1168100501000

    Hallo,

    ich gebe beiden Vorschreibern Recht. Es ist wirklich sehr schwierig pauschal eine Summe zu nennen. Aber Pi mal Daumen Euro 60,00 ist ein guter Ansatz !!

    Ganz gut sind so Ketten wie Applebee oder auch etwas teurer Red Lobster. Es gibt aber auch, wie schon geschrieben, etliche güsntige Restaurants mit Buffet (all you can eat) oft haben die keine Lizenz für Alkoholausschank, was aber wirklich das geringere Problem sein sollte.

    Da wir in den USA meistens in Motels bzw. Inns übernachten und das Frühstück oft eher aus Kaffee und Donuts besteht, kaufen wir uns zwischendurch als Picknick für mittags etwas aus dem Deli-Corner in einem Superstore. Da kann man z.B. warme Sachen wie Chicken Wings oder Sparribs, aber auch Sushi, Sandwiches etc. kaufen, was dann preiswerter ist als zum Essen in ein Restaurant zu gehen. Und schöne Ecken für das Picknick gibt es zuhauf.

    P.S. Mit der typischen Art, nach der, verneinten Frage zum Dessert, gleich einem die Rechnung hinzulegen, habe ich auch so meine Probleme ;)

  • Mani1
    Dabei seit: 1157846400000
    Beiträge: 53
    geschrieben 1168109291000

    Hallo Mandy

    Keine Angst vor den Nebenkosten in Amerika.

    Bei einen schönen Hotel/Motel mit Frühstück ist man meist nicht verkehrt.Das Frühstück besteht meist aus Kaffee/Tee/Milch oder Kakao und verschiedenen Säften.Zum Essen gibt es Donuts/Muffins

    und Toast.Butter und Marmelade gehören auch dazu.Es gibt auch viele Frühstücksläden in der nähe von Hotel/Motels dort kostet ein Frühstück mit Kaffee/Tee und allerlei zum Essen am Buffet ca.5-8 Dollar. Mittags geht man schnell zum Mc Donald/Burger King oder Pizza Hut Preise wie bei uns in Germany.Abends kann man in verschiedene Läden gut für 10-15 Dollar Essen gehen. Bitte Tringeld 10-15% von Rechnungsbetrag nicht vergessen,wenn nicht schon automatisch abgezogen.Viel Geld kannst Du sparen,wenn Du die Shopping Mails besuchst.Schuhe/Kleidung bis zu 60% billger wie in Germany.Also fahre mit einen Koffer nach Amerika,und komme mit zwei zurück.

  • Winzi
    Dabei seit: 1128124800000
    Beiträge: 449
    geschrieben 1168178209000

    Hallo Mandy,

    in den Malls kann es leicht zur Shopping-Orgie ausarten. Der Zoll bei uns macht auch Stichproben bei der Einreise in die Heimat.. Soweit ich informiert bin, liegt die zollfreie Gegenwert von mitgebrachten Waren bei nur € 175,00. Daher die eingekauften Sachen gleich tragen und am besten irgendwo im Waschsalon waschen, Preisschilder etc. entfernen und bloß nicht die Quittungen der Einkäufe in der Brieftasche oder Geldbörse mitbringen. Und möglichst nicht alle Reisenden zusammen mit nagelneuen Schuhen am Bank stehen. Der Zoll schaut nämlich auch danach gerne, wenn er jemanden auf den "Kiecker" hat. ;)

    Und auch Vorsicht bei den Vitaminpillen und ähnliches, die man bei Walgreens oder so kaufen kann. Teilweise stehen solche Sachen auf der Drogenliste beim hiesigen Zoll. Das habe ich mal erfahren, als ich beim Sport einem pensioniertem Zollbeamten vom Düsseldorfer Flughafen von den güsntigen Vitaminis in den USA erzählte.

    Gruß

    Winzi

  • picknickgirl
    Dabei seit: 1125964800000
    Beiträge: 202
    geschrieben 1168329614000

    *lach* wegen den komischen Essgewohnheiten in Hotels haben wir es uns angewöhnt, wenn wir länger an einem Ort bleiben, ein Apartment mit Küche zu mieten, damit wir selbst kochen können.

    Ständig Essen gehen wollten wir auch nicht.. obwohl man trotzdem ab und zu Lust bekommt. hihi und meistens bleibt soviel über, dass man es am nächsten Tag in der Microwelle wieder warm machen kann.

    Wenns gar nicht anders ging als Hotel, haben wir meistens bei Dunkin Donuts gefrühstückt... obwohl auch nicht gerade günstig.

    Und tagsüber haben wir sonst auch die Food Courts in den Malls genutzt. Das geht preislich auch und man hat Abwechslung.

    Ansonsten sind die Eintrittsgelder oft recht hoch. Vor allem in New York (kann nur aus eigener Erfahrung sprechen).

    Ja und wenn du dann noch shoppen willst ;)

  • martini7
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1168375700000

    ja ja, die Nebenkostenin in den USA. Die Amis haben da einfach andere Vorstellungen. Wir sind immer gut gefahren zum Frühstück in die Coffe shops in den Supermärkten und zum Essen in die Food Courts der Malls. Mit Essengehen wie wir es in Europa kennen, hat das natürlich nichts zum tun - aber das hat man ja wieder zu Hause. Richtige Restaurants sind rabiat teuer und sind in der Regel das Geld nicht wert. Trotzdem gehen wir immer wieder gerne rüber; dieses Jahr wieder zwei Wochen im Mai nach Florida, aber wieder Ferienwohnung direkt am Strand.

    Martin

    Martin
  • Mandy1304
    Dabei seit: 1161475200000
    Beiträge: 465
    geschrieben 1168409440000

    Hallo,

    ersteinmal möchte ich mich für die lieben Mails bedanken.

    hattet ihr als erstes wo ihr dort wart einen Rundreise mi dem Bus gemacht,oder mietet Ihr euch immer ein Auto und fahrt selber? Weil das trau ich mich nämlich nicht. Was meint Ihr denn so kostet der ganze Spaß? Ich war gestern mal im Reisebüro und die hat mal hochgerechnet, pro person 1 Woche Rundreise ´mit Frühstück und 1 Woche Badeaufenthalt in Miami Beach 3* Hotel mit Frühstück zusammen für beide 2.500 Euro ist das ok?

  • face116
    Dabei seit: 1160092800000
    Beiträge: 42
    geschrieben 1168429319000

    Hallo,

    zu diesem Preis kann ich Dir nichts sagen, da wir noch nie eine Pauschalreise nach Florida gebucht haben. Es erscheint mir aber sehr günstig, ist da der Flug auch inklusive?

    Aber was machst Du dann 1 Woche in Miami? Also ohne Auto kommst Du da nicht weit und nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist man halt schon sehr eingeschränkt. Außerdem kommen ja auch noch Kosten für Snacks/Abendessen dazu. Liegen am Strand kosten in der Regel auch extra und ganz zu schweigen von den utopischen Parkgebühren (falls Du doch ein Mietwagen hast) etc..

    Ein günstiges 3 Sterne Hotel inkl. Frühstück findest du zu diesem Preis sicher nicht zentral gelegen in South Beach, geschweige denn direkt am Strand. Welches Hotel wurde Dir denn vom Reisebüro angeboten? Letztendlich muss jeder selbst wissen für was er sich entscheidet. Ich würde keine Busrundreise buchen, da man mit Mietwagen wesentlich flexibler ist. Vielleicht wäre ja eine vorgebuchte Mietwagenrundreise eine Alternative für Dich.

    Viele Grüße!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!