• Max15
    Dabei seit: 1346544000000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1367679985000

    Hallo MsCrumplebutton.

    Wenn ich auf der Karte eine Straße auswähle, kann ich dann auf 'Route berechnen' drücken, das funktioniert auch offline. Somit muss ich die Straße/Adresse manuell suchen.

    Ich muss auch steamboats widersprechen! Auch wenn ich die Karte downgeloaded habe, kann ich offline keine Adressen suchen! Das funktioniert nur mit Internet.

    Zusammengefasst: Wenn ich die Karte eines Bundesstaates auf dem Telefon (Tablet) habe, kann ich zwar zu jedem beliebigen Ort die Route berechnen (ohne Internetverbindung), aber die Adressen-Suche funktioniert auch mit gespeicherter Karte nur mit Internetverbindung. 

    Wir haben die Adressensuche zum nächsten Hotel immer am Morgen im Hotel gemacht, insofern kostenfreies Wi-Fi verfügbar war.

    Das präventive einspeichern von Orten und Adressen ist mit der Funktion 'Favoriten' kein Problem. Habe ich immer gemacht wenn im nächsten Hotel kein W-Lan war (selten). Ich habe immer die nächsten 3-5 Hotel eingespeichert sodass teilweise gar kein Bedarf für Internet war.

    Das tolle an der 'Navfree USA: Free Satnav' App ist, dass ich jeden Bundesstaat einzeln laden kann, das spart Platz.

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1290
    geschrieben 1367772905000

    Das war schon klar, Carmen, ich hatte ja oben geschrieben, dass man die Karten vorher runterladen muss. Trotzdem ist es so wie Max sagt: auch wenn man die Karten vorher runterlädt, kann man offline keine Adresssuche machen. Der aktuelle Standort wird auch ohne Verbindung angezeigt. Bei mir hat das Runterladen auch nicht so lange gedauert. Ich habe einzeln 5 Staaten geladen (also nur die, die ich brauche) und habe noch nicht mal 30 Minuten gebraucht.

    Max, danke für den Tipp! Das werde ich nun auch so machen.

  • larshermanns
    Dabei seit: 1362182400000
    Beiträge: 88
    geschrieben 1367839121000

    @'Max15' sagte:

    Davon dir ein Navi in einem Supermarkt zu kaufen kann ich dir nur abraten

    Ach, und wieso?

    Was spricht denn bitte gegen den Kauf eines Navi in einem Supermarkt? :S

    Insbesondere dann, wenn man planen sollte, öfters in den USA Urlaub zu machen, lohnt sich der Erwerb eines Navis (Tom Tom, Garmin, ...) genauso sehr, wie der Erwerb eines Navis in Deutschland. Womit begründest du also bitte dein Abraten?

    *** Seit 1992 in der Reisebranche tätig *** Auch auf anderen Plattformen unterwegs: Entweder als larshermanns oder als Donald-Duck *** Spezialist für USA Reisen ***
  • Max15
    Dabei seit: 1346544000000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1367854928000

    larshermanns:

    Ach, und wieso?

    Was spricht denn bitte gegen den Kauf eines Navi in einem Supermarkt? :S

    Insbesondere dann, wenn man planen sollte, öfters in den USA Urlaub zu machen, lohnt sich der Erwerb eines Navis (Tom Tom, Garmin, ...) genauso sehr, wie der Erwerb eines Navis in Deutschland. Womit begründest du also bitte dein Abraten?

    Ganz einfach, Navfree ist absolut kostenlos, vierteljährig kommen Updates für die Karten raus, die Bedienung ist einfach und du hast kein weiteres Gerät zu transportieren. Das Navi was du in den USA kaufst bringt dir in Europa meistens gar nichts. Das Kaufen einen Navis in den USA ist absolut unnötig, da kommt man mit dieser (oder einer anderen) App deutlich billiger bzw. kostenlos kommt und es funktioniert super. Aber es kann ja jeder machen wie er will.

  • larshermanns
    Dabei seit: 1362182400000
    Beiträge: 88
    geschrieben 1367855996000

    @'Max15' sagte:

    Ganz einfach, Navfree ist absolut kostenlos, vierteljährig kommen Updates für die Karten raus, die Bedienung ist einfach und du hast kein weiteres Gerät zu transportieren. Das Navi was du in den USA kaufst bringt dir in Europa meistens gar nichts. Das Kaufen einen Navis in den USA ist absolut unnötig, da kommt man mit dieser (oder einer anderen) App deutlich billiger bzw. kostenlos kommt und es funktioniert super. Aber es kann ja jeder machen wie er will.

    Dann muss ich dir aus mehreren Gründen widersprechen.

    Mag ja sein, dass es bei Navfree vierteljährlich Updates gibt. Dies setzt aber voraus, dass man a) überhaupt entsprechende Apps nutzen und b) eine sichere Montage im Auto gewährleisten kann. Zudem ist fraglich, ob das Display eines iPhones mit dem eines Navis mithalten kann (von der Akkuleistung gegenüber Stromkabel ganz zu schweigen).

    Wieso sollte mir ein in den USA gekauftes Navi in Deutschland nichts bringen? So, wie ich in Deutschland Navis mit USA-Karten bekommen kann, kann ich auch in den USA Navis mit Deutschlandkarte erhalten.

    Und wie gesagt: Ein Navi ist ein Navi... und nicht jedes Handy kann Apps nutzen. Von daher sollte man sich wirklich gut überlegen, ob einem das kostenlose Navfree genügt, oder ob man nicht vielleicht doch den Kauf oder die Anmietung eines Navis in Betracht ziehen sollte. ;)

    *** Seit 1992 in der Reisebranche tätig *** Auch auf anderen Plattformen unterwegs: Entweder als larshermanns oder als Donald-Duck *** Spezialist für USA Reisen ***
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1367864356000

    Max,

    ich hab übersehen, dass ich ja zu Hause mit meinem Tablet im WLAN bin ;-)

    larshermanns,

    ja, das Display ist sogar besser als von einem Navi! Ja, es gibt eine sichere Halterung (ich hab beispielsweise eine vom Kaffeeröster, sogar mit Fahrradadapter). Und das Stromproblem löst sich wie beim Navi auch mit dem Zigarettenanzünder (auch dafür gab´s beim Kaffeeröster oder im Fachhandel entsprechende Stecker, die man einfach statt dem "normalen" Stecker ans USB-Kabel macht). Wir nutzen auch hier nur noch das Smartphone als Navi (hier allerdings online mit Google). Beim "echten" Navi hab ich das Problem, dass ich dort die Karten kostenpflichtig updaten muss. Die App ist kostenlos inkl. der Karten. Wir werden NavFree im nächsten Urlaub auf jeden Fall testen, selbst wenn wir die letzten Jahre eigentlich auch immer ganz gut ohne Navi in den USA zurecht gekommen sind.

    Gruß

    Carmen

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2789
    geschrieben 1367868778000

    Die Thread-Erstellerin Claudia hat doch schon längst die richtigen Schlussfolgerungen gezogen:

    "Habe mir jetzt die Karten von NavFree runtergeladen, mal schauen ob es funktioniert...

    Wenn nicht kann ich immernoch ein richtiges Navi kaufen - ist jedenfalls günstiger als 3 Wochen mit dem Mietwagen mitzumieten..."

    Das ist doch genau das richtige Vorgehen. Ich selbst habe mir im WalMart ein Garmin Nüvi für 80 $ gekauft, mit lebenslangen Aktualisierungen, habe alles auf Deutsch eingestellt und bin äußerst zufrieden damit.

    Zu der App habe ich dennoch aus Interesse zwei Fragen:

    1. Ist die Navigation staatenübergreifend möglich, also z.B. Fahrt von LA nach Las Vegas (ich weiß, das findet man auch ohne Navi, soll ja nur ein Beispiel sein).

    2. In Samsung-Foren habe ich Posts gefunden, dass Samsung-Handys bei Vollbetrieb mit GPS und allem den Akku flott ausnuckeln, selbst wenn sie im Auto am Kabel hängen. Kann das sein? Ich habe ein Samsung Galaxy Ace, und der Akku ist nicht sehr ausdauernd.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Fischer_1987
    Dabei seit: 1326240000000
    Beiträge: 123
    geschrieben 1367915076000

    Wir sind in 3 Wochen in den USA

    Hab mir dass APP bereits geladen mit allen relevanten Karten

    @Gunnar1234

    zu 1. kann ich dir dann derne ende Juni näheres sagen (falls du die Info dann noch brauchst)

    2. Dass kann durchaus sein

    Ich hatte bei meinem letzten Tripp ein Galaxy SII mit adapter (zigarettenanzünder > usb) und ein offline routenplaner (name weiß ich nicht mehr genau) und muss sagen dass trotz "ladens" mein Handy a) extrem heiß wurde b) ich bei start mit ca 80% akku und fahrt über den Highway1 auf <30% dann war

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1290
    geschrieben 1367919858000

    Hallo Gunnar,

    ich habe ein Samsung Galaxy S3 Mini und wenn man das Internet (W-Lan und Mobile Daten) abschaltet und nur das GPS laufen lässt, hält der Akku schon recht lange. Heiß wurde mein Handy auch nicht, und ich hatte die Navigation schon so 2 oder 3 Stunden am Stück laufen. Wichtig ist auch, dass man die Displayhelligkeit nicht auf volle Möhre einstellt, das zieht auch recht viel Strom. Und fürs Laden zwischendurch habe ich auch ein Kabel für den Zigarettenanzünder. (Fürs iPhone gibt's Zusatzakkus zum Aufstecken; die sind auch recht praktisch.)

    Zu deiner Navigationsfrage LA - Las Vegas: bisher habe ich das noch nicht ausprobiert, hatte die Navigation bisher nur in Kalifornien laufen, aber ich glaube, dass es funktioniert, solange du das Kartenmaterial beider Staaten runtergeladen hast.

    Ich werde das ab nächster Woche im Urlaub ausprobieren und kann dann gerne noch mal Bescheid sagen.

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2789
    geschrieben 1367955858000

    Danke, Fischer und MsCrumple! :kuesse:

    Ich habe zwar ein US-Navi, aber die App finde ich interessant. Deshalb wäre ich für eure Erfahrungen nach der Reise dankbar.

    Mich fragen öfter Freunde, ob ich ihnen mein US-Navi leihe (was ich nicht mache) . Dann könnte ich wenigstens auf die App verweisen.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!