• 19jule81
    Dabei seit: 1166313600000
    Beiträge: 43
    geschrieben 1278363597000

    Hallo zusammen,

    ich fahre Ende August mit Freunden 2,5 Wochen in den Westen USA. Bisher gibt es nur den Grobplan: LA - Grand Canyon - Monument Valley - Las Vegas - San Francisco und Küste runter wieder nach LA.

    Wollen aber auch noch Nationparks ansehen. Wissen nur noch nicht genau welche. Evtl Bryce, Zion, Arches (wobei das dann wohl zu weit wird), Yosemite.

    Wer kann mir zu diesen vier NPs sagen, inwie weit man da mit Auto reinfahren kann und zu irgendwelchen Aussichtspunkten fahren kann? Oder muss man um schöne Ausblicke zu haben eher die NPs durchwandern oder mit Bussen (geführte Touren) durchfahren? Kennt jemand gute Internetseiten zu den Nationalpark mit Karten (hier dann auch evtl. Wanderkarten)?

    Wäre toll, wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Im Reiseführer den ich hab sind die NPs ja nur kurz beschrieben und auf den Karten die ich hab, sind die NPs auch nur keine Punkte drauf.

    Liebe Grüße Jule

  • 4Traveller
    Dabei seit: 1210809600000
    Beiträge: 463
    geschrieben 1278371385000

    Hallo Jule,

    das was Ihr Euch da für 2,5 Wochen vorgenommen habt bedeutet heftig Kilometerfresserei. Je nachdem wie viele Tage ihr noch in LA, Las Vegas und Frisco verbringen wollt solltet Ihr Euch gut überlegen, welche Nationalparks ihr ansteueren wollt. Ich denke Arches liegt, wie Ihr schon vermutet habt,  zu weit abseits von einer sinvollen Tour. In die meisten NP's könnt Ihr mit dem Wagen rein bzw. durchfahren (Ausnahmen sind Grand Canyon und Yosemite, da müsst Ihr teilweise dann die Park-Busse benutzen, Monument Vally liegt im Navajo Land und kann nicht selber befahren werden. Wandern kann man eigendlich in jedem Park (vom "Spaziergang" bis zur MehrTageswanderung), in Teilen braucht Ihr dazu ein Permit von den Rangern.

    Sehr gute Informationen zu den National- und State Parks findet Ihr hier www.nps.gov .

    Wenn Ihr schon wisst wie viele Tage Ihr in den Städten verbringen wollt wäre es dann einfacher Euch eine Route vorzuschlagen.

    LG

    4Traveller

    Meine Flugstatistik: 1.025.676 km 1473:58 h 733 Flüge
  • sunflower76
    Dabei seit: 1121558400000
    Beiträge: 498
    geschrieben 1278458196000

    Hallo Jule,

     

    also grundsätzlich denke ich, dass für euch das Death Valley und der Yosemite NP sehr gut sein würden. Im August ist der Tioga Pass offen und daher kommt ihr gut von Las Vegas über das Death Valley zum Yosemite NP (mit einer Übernachtung). Das geht sich also auf alle Fälle rein. Dass man einen Parkbus im Yosemite NP wäre mir neu, wir sind vor drei Jahren alles mit dem Auto durchgefahren.

     

    Bei eurer Route würde ich mir einen Zwischenstopp in Page überlegen, denn dort gibt es rund um den Lake Powell wirklich viel zu sehen. Vom Grand Canyon fahrt ihr etwa 2,5 Stunden nach Page.

     

    Bei Monument Valley kann ich mich 4Traveller nur anschließen!

     

    LG, Dani

    "Die größte Sehenswürdigkeit ist die Welt - sieh sie dir an!"
  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1241
    geschrieben 1278464870000

    Hallo,

    da kennst du die Amis schlecht: Dort kannst du an so ziemlich jeden Punkt entweder mit dem Auto oder mit einem Shuttlebus heranfahren, soweit es technisch irgend möglich ist ;)

    Also: 

    Im Bryce NP kannst du mit dem Auto Aussichtspunkte abfahren. Es bietet sich aber an, in den Canyon hineinzuwandern (etwa 2 Stunden), weil er sich dann aus ganz anderen Perspektiven zeigt.

    Im Zion gibt es einen Shuttlebus zu den interessanten Stellen, bestimmte Aussichtspunkte kann man dort auch nur mittels einer Wanderung erreichen, sodass der Shuttle dich zu den Ausgangspunkten bestimmter Wanderungen bringen wird.

    Im Arches NP siehst du vieles vom Auto aus oder mit leichten Wanderungen, die eher den Namen "Spaziergang" verdienen. Vor den Genuss der richtig interessanten Arches (z. B. Delicate Arch) ist aber die Anstrengung eines Fußmarsches gesetzt.

    Im Yosemite kann man ebenfalls bestimmte Viewpoints anfahren. Ich glaube, auch dort gibt es einen Shuttle. Anderes hingegen (z. B. die Wasserfälle, die viele dazu bringen den Yosemite zu besuchen) ist nur zu Fuß zu erreichen. Die Wasserfälle werden im August aber mit großer Wahrscheinlichkeit ohnehin ausgetrocknet sein.

    Du bekommst in den Nationalparks bei der Einfahrt Info-Material (eine Karte vom Park mit eingezeichneten Trails und Viewpoints). Auf der Internetseite des Nationalparkservices kannst du dir normalerweise dieses Infomaterial und viele weitere Infos ansehen:

    http://www.nps.gov/index.htm

    Der Grand Canyon ist übrigens auch ein Nationalpark, Monument Valley hingegen nicht (nur damit du dich nicht wunderst, wenn du es auf der NPS-Site nicht findest).

    Überlege dir, ob ihr die Parks einzeln zahlen wollt oder ob sich der Nationalpark-Pass lohnt. Den kann man ein Jahr lang nutzen, und zwar in allen Nationalparks, aber auch National Monuments. Ab 4 NPs sollte er sich lohnen, aber das wirst du dir schon selbst ausrechnen ;)

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • mathias16
    Dabei seit: 1221868800000
    Beiträge: 47
    geschrieben 1278683607000

    @sunflower76 sagte:

    Hallo Jule,

     

    also grundsätzlich denke ich, dass für euch das Death Valley und der Yosemite NP sehr gut sein würden. Im August ist der Tioga Pass offen und daher kommt ihr gut von Las Vegas über das Death Valley zum Yosemite NP (mit einer Übernachtung). Das geht sich also auf alle Fälle rein. Dass man einen Parkbus im Yosemite NP wäre mir neu, wir sind vor drei Jahren alles mit dem Auto durchgefahren.

     

    Bei eurer Route würde ich mir einen Zwischenstopp in Page überlegen, denn dort gibt es rund um den Lake Powell wirklich viel zu sehen. Vom Grand Canyon fahrt ihr etwa 2,5 Stunden nach Page.

     

    Bei Monument Valley kann ich mich 4Traveller nur anschließen!

     

    LG, Dani 

                                                                                                                                          

    Hallo ! welche möglichkeiten hätte ich wenn der tiogapass zb im mai noch gesperrt ist von vegas , death valley zm josemite zu gelangen  ?mfg mathias

  • Doc_Schnaggls
    Dabei seit: 1191974400000
    Beiträge: 334
    geschrieben 1278684706000

    Hallo Matthias,

     

    das ist relativ einfach: Drumrum fahren! :-)

     

    Je nachdem ob Du nördlich oder südlich um den Park herumfährst sind es dann ca. 230 oder ca. 90 Meilen Umweg.

     

    Grüße,

     

    Dirk

    Never be afraid to try something new. Remember: Amateurs built the Ark, professionals built the Titanic!
  • 19jule81
    Dabei seit: 1166313600000
    Beiträge: 43
    geschrieben 1280054053000

    @ 4Traveller:

    Ich kann also nicht ins Monument Valley selbt reinfahren. Ist das ganze Gebiet dann abgesperrt?! Man sieht die Berge aber auch schon von weitem, oder? Lohnt es sich mit Shuttlebussen reinzufahren?

    In vier Wochen ist es soweit :-)

    LG Jule

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3268
    geschrieben 1280057454000

    Hi Jule!

    Du kannst ins Monument Valley fahren, es gibt den

    Valley Loop den man selbst fahren kann. Achtet drauf,

    dass Eure Mietwagenfirma es auch freigibt auf solchen

    Straßen zu fahren, ist oft verboten. Wir haben uns

    dieses Jahr dagegen entschieden und haben eine Tour

    der Navajos mitgemacht. Ist nicht billig, hat sich aber

    wirklich gelohnt. So kommst Du auch an viele Ecken,

    an die Du mit dem Privatauto nicht hinkommen würdest,

    damit musst Du auf dem Loop bleiben und darfst ihn

    nicht verlassen.

    Sollte das alles nicht in Frage kommen, fahrt einfach

    zum Visitor Center, von dort hast Du einen tollen

    Blick auf die Mittens. Auf der Terasse vom View

    Hotel oder vorm Visitor Center kann man den

    Sonnenuntergang wunderbar genießen.

    Auch ich kann Dir Page als Zwischenstopp mit mind.

    einer Übernachtung nur ans Herz legen. Zumindest

    die Antelope Canyons (ich bevorzuge den Lower) und

    Horseshoe Bend sollte man sich ansehen. Aber in

    Page kann man auch locker eine Woche verbringen,

    die Gegend um den Lake Powell ist einfach zu schön.

    Lg

    Stüppi

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Frank und Gabi
    Dabei seit: 1126742400000
    Beiträge: 881
    geschrieben 1280076242000

    Hallo Jule,

     

    Stüppi liegt mit seinen Aussagen völlig richtig, auch was Page mit Horseshoe Bend und Antelope Canyon betrifft. Die Hoodoos sind natürlich auch noch sehr schön, aber nee, das geht bei 2,5 Wo. leider nicht.

    Allerdings würde ich auf eine Tour mit den Navajo wegen der knappen Zeit verzichten und nur den Loop durchfahren. Dies ist bei vorsichtiger Fahrweise für normale Pkw kein Problem.

     

    Gruß

    Frank

  • 19jule81
    Dabei seit: 1166313600000
    Beiträge: 43
    geschrieben 1280165848000

    Würdet ihr mir Horseshoe Bend und Antelope Canyon dann zusätzlich empfehlen oder statt BryceCanyon oder statt Zion Canyon? Wie viel Zeit muss ich denn für Horseshoe Bend und Antelope Canyon einplanen?

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!