• kleisbaer
    Dabei seit: 1379721600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1439389011000

    Hallo zusammen,

    wir planen mit unseren Kindern (1 und 5 Jahre) naechstes Jahr im Juni in die USA zu fliegen (New York, Boston, Washington). Wohin genau wissen wir noch nicht, da sind wir grundsaetzlich flexibel... ;-)

    Ich habe jetzt mal nach Direktfluegen von AMS, FRA oder DUS geschaut und Preise von ~ 2100 Euro (+/- 100 Euro) gefunden. Ist das ein realistischer Preis? Oder sehr teuer oder verhaeltnismaessig guenstig? Wie sind da eure Erfahrungen? Wann sollte man am besten buchen?

    Ich hatte vermutet, dass ein Direktflug das ein einfachste und entspannteste fuer unsere Kids ist... vermutlich besser als 1 Mal sonstwo das Flugzeug wechseln und die Anreise/Rueckreise um 4-6 Stunden zu verlaengern...

    Was denkt ihr? Vielen Dank fuer eure Antworten.

  • tancarino
    Dabei seit: 1394668800000
    Beiträge: 1047
    Verwarnt
    geschrieben 1439389612000

    Hallo! Ich schätze, dass es jetzt noch zu früh für eine Buchung ist, denn Eure Reise liegt noch ca. 10 Monate in der Zukunft. Es dürfte zum Jahresende immer noch ausreichen, sich online über bessere Preise zu informieren.

    Der gesamte Flugmarkt weltweit entwickelt sich zur Zeit rasant weg von dem klassischen Business-, also Geschäftsreise-Markt hin zu einem touristisch dominierten Markt, was man auch an Projekten wie "JUMP!" ablesen kann, welches von Lufthansa zur Zeit aufgelegt wird. Die Preise werde generell kaum steigen, eher sinken, und der zur Zeit billige Treibstoff wirkt auch eher in diese Richtung. Außerdem stehen Lufthansa und alle anderen großen Gesellschaften massiv unter Konkurrenzdruck der Carrier aus Fernost und dem Golf, welche mit noch preiswerterem Treibstoff und ungleich billigerem Personal auftrumpfen können. Ob das freilich moralisch in Ordnung ist, solche Geschäftsmodelle zu unterstützen, mag man sich fragen, denn hier greifen dieselben ausbeuterischen Mechanismen wie bei Billiglebensmitteln und Billigtextilien.

    Euer Kleinkind von unter 2 Jahren Alter braucht keinen eigenen Sitz. Dafür wird Euch an Bord ein Schlaufengurt ausgegeben, loop belt genannt. Diesen befestigt man mit der Schlaufe am Gurt des Elternteils und dann umschließt man mit dem meistens roten loop belt das Kleinkind, welches auf einem Oberschenkel abgesetzt werden soll. Sicherer ist es natürlich, wenn das Kleinkind in einer Babyschale auf einem eigenen Sitz angeschnallt wird, was aber teurer ist. Die meisten Eltern verzichten hier auf die zusätzliche Sicherheit zugunsten eines günstigeren Preises, obwohl man bezweifeln darf, dass das Kleinkind bei einem starken Verzögerungseffekt durch Aufprall oder Startabbruch unverletzt bliebe.

    Da viele Carrier wie auch Lufthansa mit Ostküstenpreisen von 599 EUR werben, würde ich warten, bis sich für Sommer 2015 die besten Angebote ergeben. Kaum irgendwo ist der Markt zu umkämpft wie zwischen Europa und USA, vornehmlich der Ostküste. Ja, korrekt: ein Umsteigen steigert auch den Stress und natürlich die Gesamt-Reisezeit erheblich. Meistens jedoch werden Umsteigeverbindungen durch attraktive Preise interessant gemacht, das Prinzip ist dasselbe wie bei den Fernbussen, die weit länger fahren als die Bahn, aber billiger sind.

    Nachtrag: die 2100 EUR bezogen sich auf die Gesamt-Reisekosten für alle Personen. DAS ist völlig OK. Ich hab das gerade mal mit Flugdaten 3. und 18. Juni 2016 über Expedia gecheckt und komme da auf einem Preis von 2.015 EUR für alle 4 Personen inklusive aller Steuern und Gebühren. Von FRA nach JFK und zurück mit Lufthansa. Absolut guter Preis - da würde ich zuschlagen - echt! [Der Preis bezieht sich auf die "Kleinkind-Variante" ohne eigenen Sitzplatz. Man kann darauf spekulieren, dass der Flieger nicht ausgebucht ist und man so für das Kleinkind einen eigenen Sitzplatz ergattern kann, aber verlassen kann man sich natürlich nicht darauf und vor allem nicht darauf, dass ein freier Platz direkt bei den eigenen liegt. Es wird sich auch kaum ein Mitreisender dazu überreden lassen, für einen guten Gand- oder Fensterplatz irgendwo einen unbeliebten Mittelplatz einzunehmen. Es sollte also unbedingt eine Sitzplatzreservierung erfolgen und frühzeitiges Online-Check-In, damit man diese zusammenhängenden Plätze bekommt].

    Gute Reise und glückliche Heimkehr!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!