• j7777777
    Dabei seit: 1265155200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1265896398000

    also meine lieben: ich werde den märz in den usa verbringen, größenteils im nördlichen kalifornien und da ich noch knapp 5 tage 'frei' habe, überlege ich mit dem auto von sacramento aus durchs deathvalley nach vegas zu fahren

    mich schreckt nur eher das 'allein' reisen ab - hat da jemand erfahrung oder irgendwelche tipps für mich? bzw. schaffe ich das in der zeit? - ich will mir da eig keinen stress machen und mir zeit lassen, also überall stehen bleiben, wo es mir grade gefällt - ich denke 4-5 tage müssten da eig. reichen, oder?

    auch für sonstige tipps (sehenswürdigkeiten auf dem weg, günstige motels etc.) würde ich mich freuen!

  • Denyo
    Dabei seit: 1110326400000
    Beiträge: 34
    geschrieben 1265907145000

    Kommt darauf an, 4-5 Tage für die einfache Strecke, oder hin und zurück?

    Alleine zu fahren wird in dem Fall kein Problem sein, das DV ist imho touristisch sehr erschlossen. Selbst bei einer Panne etc. würde man nicht lange auf Hilfe warten müssen.

    Günstigste Übernachtungsmöglichkeit im Death Valley ist Stovepipe Wells. Wenn du ein bisschen mehr ausgeben kannst dann würde ich Furnace Creek empfehlen. Sollte man rechtzeitig buchen, als wir dort waren blieb und nur noch das Amargosa Opera House (mehr Übernachtungsmöglichkeiten gibt es nicht), von dem ich eher abraten würde.

    Im DV angucken:

    Artists Drive

    Badwater

    Dünen bei Stovepipe Wells

    Zabriskie Point

    Dante's View

    Auf der offiziellen DV-Homepage gibt es eine detaillierte Karte mit Straßenzuständen etc.

    Empfehlenswerte Stopps außerhalb des DV:

    Yosemite

    Bodie Historical State Park

    Rhyolite Ghost Town

    Lake Tahoe

    Viel Spaß!

  • DonDaniel80
    Dabei seit: 1184544000000
    Beiträge: 160
    geschrieben 1265927832000

    Hallo,

    im großen und ganzen stimme ich denyo zu, aber du solltest auf jeden fall vorsichtig sein, wenn du im death valley alleine abgelegene routen nimmst oder touristisch unerschlossene teile des tals erkunden willst. davon würde ich dir in jedem fall abraten, besonders im südwestlichen teil des DV gibt es einige straßen, die über die berge führen, die allerdings so gut wie nie genutzt werden. wenn du hier eine panne hast kannst du ernsthafte probleme bekommen. auf jeden fall solltest du dir unbedingt genügend wasser mitnehmen, das auto voll getankt haben und ein handy dabei haben.

    die sightseeing-tips im death valley von denyo sind eigentlich ein muss, die solltest du dir unbedingt angucken! furnance creek ist auch noch ganz interessant, auch wenn du nicht dort übernachtest, aber dieser winzige "ort" hat seinen eigenen charme!

    Daniel@C-USA
  • Jessy1102
    Dabei seit: 1220572800000
    Beiträge: 110
    geschrieben 1266673791000

    Auf den abgelegenen Straßen im Death Valley wird das Handy nicht viel bringen, da dort kein Handyempfang zu bekommen ist. Meistens wird empfohlen in einem solchen Fall, also wenn man etwas abgelegen fahren will, sich im Touristencenter zu melden und die Route die man nehmen will zu hinterlegen, so wird dann nach einem gesucht wenn man sich nach einer gewissen Zeit nicht zurückmeldet (kam vor 4 Wochen ein Bericht auf NTV oder N24) vllt. findet man den online noch

  • udo_OL40
    Dabei seit: 1268438400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1268492985000

    Hallo Zusammen,

    ich plane im September eine 3-wöchige Alleinreise mit dem Auto durch den Südwesten der USA. Die Route soll ungefähr so aussehen:

    1.TAG - Ankunft San Francisco

    2.TAG - San Francisco

    3.TAG - San Francisco Übernachtung irgendwo an der Küste

    4.TAG - Fahrt Richtung Yosemite -Übernachtung dort

    5.TAG - Yosemite - Übernachtung dort

    6.TAG - Yosemite - Mono Lake -Übernachtung dort

    7.TAG - Mono Lake Richtung Lone Pine-Death Valley-Übernachtung dort

    8.TAG - Death Valley - Panamint - Übernachtung dort

    9.TAG - Death Valley -Furnace Creek-Zabriski Point-Übernachtung dort

    10.TAG - Death Valley -Furnace Creek-Zabriski Point-Übernachtung dort

    11.TAG - Zabriski Point Richtung Las Vegas - Übernachtung dort

    12.TAG - Las Vegas Richtung Grand Canyon - Übernachtung dort

    13. TAG - Grand Canyon - Übernachtung dort

    14. TAG - Grand Canyon - Übernachtung dort

    15. TAG - Grand Canyon Richtung Monument Valley Übernachtung dort

    16. TAG Monument Valley - Übernachtung dort

    17.TAG Monument Valley Richtung Antelope Valley - Übernachtung dort

    18.TAG Antelope Valley Richtung San Franciso über Highway 40 - Übernachtung auf der Strecke/Motel

    19. TAG Rückreise nach San Franciso über Highway 40  - Übernachtung auf der Strecke/Motel

    20. TAG Ankunft San Francisco - Übernachtung dort

    21. TAG Abflug San Francisco

    Dachte, dass 3 Tage reichen sollten um entspannt vom Antelope Valley nach SF reichen sollten, oder?

    Hat jemand vielleicht eine Paar Tipps? Ist die Reise vielleicht zu knapp bemessen? Wäre meine erste Reise in die USA. Habe bis jetzt "nur" Europaerfahrung. Da bin ich in 3 Wochen 8000 KM gefahren...

    Würde mich freuen über tolle Antworten.

    Vielleicht will sogar jemand mit? :-)

    Viele Grüße

    Udo

  • Yukonhampi
    Dabei seit: 1225324800000
    Beiträge: 671
    geschrieben 1268496408000

    Hallo Udo

     

    Deine Tour erscheint mir doch etwas aussergewöhnlich:

     

    Frage: wo willst Du übernachten Motel oder Zelt

     

    GC: Willst Du in den Canyon hinunterwandern; w/ deinen 2 ganzen Tagen dort

     

    DV: 4 Nächte dort, ist das so gewollt?

     

    Page-SFO sind 1400km , via Zion/LAS/Bakersfield I 5 bis SFO. Machbar in 3 Tagen sicher schon, nur da ist der Zion und der Hwy 1 nicht dabei.

     

    Würde die Tour, für einen Neuling doch etwas anders planen.

     

    Gruss

     

    Yukonhampi

  • udo_OL40
    Dabei seit: 1268438400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1268499437000

    Moin Yukonhampi,

    danke für Deine Antwort.

    Zu Deinen Fragen: Will in Motels und/oder auf Campgrounds (Zelt) übernachten. 

    GC: Ob ich hinunterwandere, weiß ich nicht-wenn ja, bräucht ich mehr Zeit.

    DV: 3-4 Nächte sind gewollt. Hatte vor mich in Furace Creek einzunisten - ggf. würde ich da auch (wenn möglich)

    ein Zimmer reservieren.

    Was würdest Du denn für einen "Neuling" denn empfehlen anders zu planen?

    Die wichtigste Frage ist für mich eigentlich die, des Alleinreisen.

    Bin für Infos immer dankbar

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!