• NaDDDL
    Dabei seit: 1238544000000
    Beiträge: 28
    geschrieben 1451286629000

    hallo ihr lieben 

    wir Fliegen vom 20.4-16.5 in die USA und erkunden dort die Westküste ....wor landen in LA wollen dann nach san Diego Palm Springs Grand canyon Page las Vegas Yosemite san Francisco und dann an der Küste entlang zurück nach LA

    so nun meine Frage wegen dem Mietwagen ...

    welchee ? Mietwagen Verleih könnt ihr empfehlen ? Welche Autoklasse?

    ist es sinnvoll ein navi mitzubuchen? Oder wie macht ihr des mit dem navi ? Ich hab gelesen dass des 15doller am Tag kostet ??? Ist ja wahnsinnig ...

    wäre sehr dankbar über eure Tipps

  • plari66
    Dabei seit: 1253318400000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1451291159000

    Wir (mein Mann und ich) haben bisher 2 Touren durch die USA gemacht. 2013 den Südwesten und im letzten jahr Florida. Beide Male haben wir den Mietwagen über "unser" Reisebüro gebucht.

    Nehmt nicht die kleinste Kategorie. Man verbringt dorch recht viel Zeit im Auto. Hatten beim ersten mal die kleinste Kategorie gebucht (in der Hoffnung, dass es diese Klasse vor Ort nicht gibt und wir automatisch einen besseren Wagen bekommen, so wie es vor 25 Jahren mal war). Inzwischen gibt es auch die Kleinwagen beim Vermieter. 

    In LA haben wir uns von Alamo dann ein Upgrade aufschwatzen lassen. bzgl. der Wagenklsse sicherlich richtig, aber der Preis .... Beim nächsten Mal haben wir gleich ein Midsize-Modell gebucht.

    Schon wegen der Versicherungsleistungen würde ich immer von Deutschland aus buchen.

    Bedenkt bei der Kategorie auch, dass ihr das Gepäck im Kofferraum gut unterbringt. Da wir viele Touren mit vollem Wagen unternommen hatten, wollten wir nicht die Koffer für alle sichtbar auf dem Rücksitz liegen lassen.

    Für unseren nächsten USA-Urlaub durch den Nordwesten einschl. Yellowstone haben jetzt sogar einen Midsize-SUV gebucht.

    Wir haben uns in Deutschland für unseren alten Falk-Navi eine USA/Kanada-Karte gekauft. Hat alles wunderbar geklappt. Da das Gerät bei der 2. Reise irgendwann nicht mehr wollte, haben wir vor Ort im Elektoladen ein gebrauchtes TomTom  für ca. 30 Euro erstanden. Das ist in jedem Fall günstiger als den Wagen mit Navi anzumieten.

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1451295593000

    Bei Walmart (u.a.) gibt's Navi's bereits ab ca. 60 US$.

    Ich bin mittlerweile dazu übergegangen, das Smartphone als (Offline-)Navi zu nutzen. Die App "HERE" funktioniert weltweit wunderbar. Dazu noch eine Universalhalterung für's Auto kaufen und fertig ist das perfekte Navi.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27410
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1451300888000

    Hallo NaDDDL,

    wir finden es schon sehr schön bei den doch nicht so kurzen Strecken im Westen, ein etwas größeres Auto zu haben. Gerne darf es ein SUV sein, den wir zu Hause auch fahren. 

    Die bequeme Sitzposition und der geräumige Platz ist schon klasse.

    Ein Cabrio wäre natürlich auch schön, den hatten wir in Florida letztes Jahr. Aber bei eurer Jahreszeit macht es keinen Sinn. Ich würde mal nach einen Midsize Auto suchen, wir buchen immer über Alamo und waren bisher immer zu frieden.  

    Wir spielen auch vorher das Kartenmaterial aufs Handy und benutzen es Offline. Klappt super.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Walter_ZH
    Dabei seit: 1226188800000
    Beiträge: 196
    geschrieben 1451587385000

    Zur Wagenklasse: Im Herbst 2014 mietete ich bei Hertz USA wie gewohnt einen Midsize-Wagen. Ich bekam einen Toyota Corolla, der auch als Beispiel für die Kategorie erwähnt war. Nur war das dann die absolute Minimalvariante: schwach motorisiert, minimal gegen Lärm isoliert, und was ich leider viel zu spät bemerkte: kein Tempomat!

    2015 mietete ich einen "Full Size" Wagen, und da gehört ein Tempomat zum Standard. Kleinere Wagenkategorien würde ich nur noch in Betracht ziehen, wenn es beim Vermieter eine Choice line gibt.

    Bei den gängigen SUV-Modellen in den USA sollte man berücksichtigen, dass man die Koffer mehr oder weniger gut sieht durch die getönten Scheiben.

    Zum Navi: Falls du zu einem vorhandenen Navi (z.B. Tom-Tom) eine zusätzliche Karte kaufst, dann bekommst du für dein Geld meist keine weiteren Updates. Daher würde ich nur ein Navi mit einem "lebenslangen" Karten-Update kaufen. Dazu kann ich diese zwei Varianten empfehlen:

    Du kaufst in den USA ein Navi mit "lebenslangem" Karten-Update. Auf diesem Navi sind dann bereits recht aktuelle Karten gespeichert. Um die aktuellsten Karten-Updates zu laden, muss man das Navi über ein USB-Kabel und einen (Laptop-) Computer mit dem Internet verbinden. So ein Update kann man aber nicht auf einem Hotel-Computer ausführen (der würde verhindern, dass man das dafür notwendige Hilfsprogramm herunterladen kann).

    Oder du kaufst in Europa ein Top-Navi mit "Lifetime Weltkarten". Dann kannst du auch schon vor der ersten Reise die passenden aktuellen Karten für die USA herunterladen.

    Walter

  • NaDDDL
    Dabei seit: 1238544000000
    Beiträge: 28
    geschrieben 1452168764000

    Danke schonmal für eure Tipps mit den Navis....

    Wir brauchen nun für 25 Tage ein Mietwagen von und bis LA.

     Nun habe ich viele verschiedene Anbieter gegoogelt verglichen kann mich einfach nicht entscheiden ...

    Wor wollen ein midsize suv

    bei alamo kostet dieser 1200€ und bei budget zum Beispiel nur 850€ was meint ihr kann man bei Budget buchwn? Bei autoeurope kostet er zum Beispiel nur 780€

    alle haben die gleiche Versicherungen mit Zusatzfahrer usw.

    Wo soll ich nun einen buchen ??

     Was meint ihr?

  • realeasy
    Dabei seit: 1217980800000
    Beiträge: 158
    geschrieben 1452170235000

    Sind das wirklich Versicherungen mit gleichen Bedingungen?

    Lies doch noch mal bitte diese durch...wenn Ihr schon einen SUV nehmt, schau mal, ob Du eine Vermietung findest, bei der die "Gravel Roads" nicht vom Versicherungsschutz ausgeschlossen sind.

    Bei Eurer Tour könnte man die ein oder andere Strecke zu Sehenswürdigkeiten auf einer solchen zurücklegen, z.B. die Geisterstadt Bodie oder danben den Mono Lake, oder im Death Valley, oder auf der Route 1 oder oder oder...   :D

    Urlaub? - Urlaub!!
  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1277
    geschrieben 1452172383000

    Mir ist kein Mietwagenanbieter und auch kein Vermittler bekannt, der in seiner Versicherung Gravel Roads mit einschließt. Kennst du da einen, der das macht? Würde mich sehr interessieren, da wir viele Gravel Roads fahren.

  • realeasy
    Dabei seit: 1217980800000
    Beiträge: 158
    geschrieben 1452191573000

    `n Abend,

    deswegen sprach ich davon, die Bedingungen diesbzgl nochmals zu vergleichen. ;)

    Denn nein, ich kenne just in diesem Augenblick einer Sekunde nicht alle AGB aller MIetwagenanbieter am besagten Flughafen in- und auswendig.

    Kann mir aber vorstellen, dass, ob nun Vermieter direkt oder Vermittler, diese Position möglicherweise von dem ein oder anderen im Zuge des Wettbewerbs freigegeben ist.

    Ich hatte beim letzten Mal USA den Mietwagen über ebookers (die britische Seite, nicht die deutsche!!!) gebucht und kann mich noch erinnern, dass bei deren "extended CDW without any excess" keinerlei Straßengattung ausgenommen war. Davon abgesehen, dass bei dieser Versicherung fast nichts ausgeschlossen war. 

    Ohne jetzt nach dem Vertrag von SF zu kramen, dachte ich, auch bei der letztendlichen Vermietung (Dollar) stand nichts von ausgeschlossenen Gravel Roads im Vertrag, aber das Letztere ist jetzt nur Vermutung, beim Ersten bin ich sicher...

    Urlaub? - Urlaub!!
  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2758
    geschrieben 1452194779000

    NaDDDL:

    ...

    Wo soll ich nun einen buchen ??

    ...

    Versuch doch mal TUI Cars oder FTI, die haben m.E. besonders gut beschriebene Versicherungsbedingungen.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!