• Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2809
    geschrieben 1358286607000

    Hi Ma Breu,

    für die Strecke "Vegas über Death Valley zum Sequoia NP" gib mal die Stationen Las Vegas, Furnace Creek, Lee Vining und Sequoia Nationalpark bei Google Maps ein. Die Tour führt über gut fahrbare Straßen und den Tioga-Pass. Diese Strecke hat schon schöne Ecken.

    Ich habe jetzt nicht alles mitgelesen, aber ich würde in Furnace Creek (Death Valley) und in Lee Vining (am Monolake) bzw. Mammoth Lakes übernachten. Dann hat man Zeit im Death Valley und am nächsten Nachmittag am Monolake und startet morgens frisch zum Tioga Pass.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1358287377000

    Nochmal hallo,

    also Denver hat schon Vorteile, z.B. dass Du dort nonstop hinfliegen kannst, nach Salt Lake City geht das, soweit ich weiß, nicht. Du könntest wie gesagt, notfalls auch ein ganzes Stück über die Autobahn Richtung Moab fahren, die Strecke ist durchaus auch sehenswert, anders, als viele andere Autobahnstrecken.

    In den Sequioa kommt man nur vom Westen her, falls Du also vom Death Valley, wie von mir empfohlen, Richtung Norden über die #395 weiterfährst, kannst Du von dort diesen NP nicht besuchen, das ginge dann höchstens nach einem Besuch im Yosemite, Du müßtest dann von dort nochmal gen Süden fahren, kämst also von der direkten Strecke nach San Francisco etwas ab.

    Alternativ müßtest Du, um den Sequioa zu besuchen, nach dem Besuch des Death Valleys südlich um die Sierra Nevada herumfahren, so bspw. über Bakersfield oder einige andere, kleinere Nebenstraßen.

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2809
    geschrieben 1358322508000

    Sorry, Korrektur zu meinem obigen Post!

    Ich habe im Eifer den Sequoia NP mit dem Yosemite NP verwechselt!

    Der Sequoia NP liegt natürlich in einer ganz anderen Ecke!

    Richtig wäre (was dir aber leider nicht hilft) : Für die Strecke "Vegas über Death Valley zum Yosemite NP" gib mal die Stationen Las Vegas, Furnace Creek, Lee Vining und Yosemite Nationalpark bei Google Maps ein. Die Tour führt über gut fahrbare Straßen und den Tioga-Pass. Diese Strecke hat schon schöne Ecken.

     

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • MaBreu88
    Dabei seit: 1287273600000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1358683751000

    Hallo zusammen,

    habe meine Route mal etwas detaillierter und mit Daten versehen zusammengestellt.

    Die unterstrichenen sollen die Übernachtungsorte sein, bei den NP denke ich dass man in Umgebung des NP übernachten kann, jedoch muss ich mich da nochmal direkt schlau machen (habe auf Anhieb keine größeren Orte gesehen).

    Von der Länge er würde ich sagen ist es machbar, jedoch wäre das erste was ich streichen würde, ist der Zion und Bryce Canyon NP, da es fahrtechnnisch schon sehr ungünstig ist, man könnte auch direkt von Page zum Grand Canyon fahren.

    Bei den Rockies ist sicherlich noch ein Tag mehr sinnvoll

    Eine Frage noch, kann man zu der Jahreszeit von Death Valley  direkt zum Yosemite über die Sierra Nevada fahren? Rockies sollten am Anfang eig machbar sein.

    06.09. Fahrt Denver Airport nach Boulder - 48 km

    07.09. Rocky-Mountain NP - 61 km

    08.09. Glenwood Springs - 296 km

    08.09. Canyonlands NP - 335 km

    Moab- 52 km

    09.09. Arches NP - 8 km

    Moab- 8 km

    10.09. Monument Valley - 241 km

    Page- 202 km

    11.09. Antelope Canyon - 12 km

    Page- 12 km

    12.09. Bryce Canyon NP - 246 km

    13.09. Zion NP - 129 km

    14.09. Grand Canyon NP - 394 km

    15.09. Grand Canyon NP

    16.09. Las Vegas - 445 km

    17.09. Las Vegas

    18.09. Las Vegas

    19.09. Furnace Creek - 234 km

    20.09. Death Valley

    Lee Vining - 366 km

    21.09. Yosemite NP - 21 km

    Lee Vining - 21 km

    22.01. Yosemite NP

    22.09. – 26.09 San Francisco- 264km

     

    Dnkae für euere Kommentare

    2009 - Türkische Riviera ~ 2010 - Algarve ~ 2011 - Andalusien ~ 2011 - Oberbayern ~ 2012 - Sächsische Schweiz ~ 2012 - Sri Lanka
  • Traude
    Dabei seit: 1122163200000
    Beiträge: 41
    geschrieben 1362779147000

    Wir machten voriges Jahr von Ende September bis Mitte Oktober von Denver aus eine Rundreise.Die Zeit war Hochsaison . Da würde ich unbedingt ein Zimmer reservieren.

    Mit viel Glück haben wir vor Jahren Mitte MAI ! in Moab zu Mittag das letzte Zimmer bekommen. Voriges Jahr waren wir vom 1.-4.10.in Moab, da stand bei fast allen Hotels NO VACANCY.

    Hab schon länger gelesen das auch die Zimmer für September 2013 in Page gut gebucht sein sollen.

    Manche Kettenhotels kannst du bis am Ankunftstag stornieren, manche bis 48 Stunden vor Ankunft.

    Von Page nach Süden ,Richtung zum Grand Canyon,ist die 89 bis zur Kreuzung mit der A89 wegen Erdrutsch gesperrt! Die Reparatur soll lange dauern. 

    Solltest du von Page zum GC fahren mußt du die  Ausweichstrecke  von Page , die 98 bis zur 160 nehmen, diese Strasse Richtung Westen  bis du nach Tuba City wieder  auf die 89 kommst!

     

  • king_xs
    Dabei seit: 1364342400000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1365538911000

    Hallo Ma Breu

    ich hab mir Deine Route mal kurz in den Planer eingegeben, damit ich mich besser orientieren kann.... ;-)

    Du schreibst, die Übernachtungsorte sind unterstrichen...

    Ihr wollt aber nicht nach der Ankunft in Denver dort übernachten und am nächsten Tag nur bis Boulder fahren ? Oder war das so gemeint und Ihr schaut am 1. (vollen) Tag Denver an ? (Ist ne gute Idee, wenn man noch nie dort war)

    Die erste Nacht vorbuchen: unbedingt (auch wegen ESTA) - evtl noch die zweite Nacht, ansonsten würde ich mich mehr treiben lassen und nicht zuviel vorbuchen. Die Route ist auf jeden Fall in der Zeit machbar ohne dabei gestresst zu sein.

    Wenn Ihr wirklich erst einen Tag Denver anschaut, würde ich die zweite Nacht näher an den Rocky Mountain NP legen, also Estes Park - um am nächsten Tag möglichst früh in den Park zufahren - da sieht man eben die meisten Tiere (und so kurz nach der Ankunft biste eh im Jetlag und früh wach).

    Bei Moab würde ich für den Canyonlands NP einen ganzen Tag planen, wenn Ihr gern wandert ist das dort sooo schön - und kaum andere Leute, die einem vor den Füssen rumtappen;-). Wenn Ihr ein entsprechendes Auto habt (also richtiger Geländewagen) auf jeden Fall über die Shafer Trail Road wieder rausfahren, dauert allein schon Stunden, ist aber sowas von lohnenswert (nicht jedermanns Sache, nicht ungefährlich, nur nach 2 Wochen regenfrei und mit genug hohem Radstand machbar)

    Ab Moab würde ich die Route ein wenig umstellen - von Moab (leider nur mit dem Umweg oben über die I70 machbar) nach Hanksville(trostloses Nest) und von dort über (wirklich sehenswerten) Scenic Byway 12 (http://www.scenicbyway12.com) durch den Capital Reef NP und Torry zum Bryce Canyon (in dem Fall wieder beizeiten losfahren - und dann schon die Übernachtung am Bryce Canyon vorbuchen,falls das um das Wochenende rum ist (auf der Route dazwischen gibts eh nur'Gruselzimmer';-) )

    und dann vom Bryce Canyon nach Page - und dann erst zum Monument Valley - ist jetzt nicht wesentlich mehr an Meilen, dafür nicht die lange doppelte Strecke.

    Las Vegas/Death Valley ok - was ich nicht so ganz versteh (vielleicht hats nur den Text verhauen...) Lee Vining - Yosemite - Lee Vining -S.F: ... ? echt so ?

    Schau Dir mal an, ob Ihr nach dem Death Valley statt nach Norden untenrum fahrt - über den Lake Kaweah und Three Rivers in den Sequioa NP, den Kings Canyon natürlich auch noch mitnehmt und dann eben westlich der Berge hoch zum Yosemite fahrt.

    Auf jeden Fall insgesamt eine sehr abwechslungsreiche Route - wird Euch bestimmt gefallen (unsere erste war so ähnlich... geplant waren rund 2500 Meilen (nicht km) - schlußendlich hatten wir knapp über 5000 Meilen drauf, mal hier und dort n Abstecher ;-) - aber gestresst haben wir uns nie gefühlt - Autofahren in AMiland is soo easy)

    Grüßle

    Nachtrag:

    was Traude über Sperrung der US89 geschrieben hat, stimmt natürlich - würde aber bei dieser Strecke (also Monument Valley nach Bryce Canyon) nichts machen, da Ihr dort dann eh nicht südlich fahrt (außer evtl noch zum Horseshoe Bend - aber bis dorthin ist die US89 auf jeden Fall noch offen)

  • playmaker11
    Dabei seit: 1127433600000
    Beiträge: 159
    geschrieben 1365720821000

    Boulder kann ich absolut empfeheln. Ich würde nach dem Rocky Mtn. NP auch irgendwo in Breckenridge, Vail oder so bleiben. In Gelnwood Springs reicht eigentlich anzuhalten.

    Dann lieber noch in Grand Jct. einen Zwishenstopp machen. Überhaupt warum machst Du so wenig aus den Rockies wenn Du nach DEN fliegst. Wenn Du UT und CA machen wolltest wäre doch SLC besser gewesen.

    Insg. ist es mir viel zu viel Gurkerei und da wo Du Zeit brauchst hast Du keine - nämlich am Yosemite.

    Von Vegas kannst Du z.B. durchs DV durchfahren und in Bishop oder Lone Pine bleiben. Dann weiter und 1x am Yosemite übernachten, sonst bringt ds nix, auch nicht von Lee Vining aus.

    Ich würde Dir dringend raten mal zu überlegen, ob Du nicht etwas wegläßt.

    Es bieten sich mehrere Sachen an: a) die Parks in Süd-UT; b) LV und vorallem c) GC.

    M.E. typischer Anfängerfehler - zu viel in zu kurzer Zeit. Du unterschätzt die Strecken. Nicht allein die Länge machts, man kommt teilweise einfach nicht voran - z.B. im Yosemite.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!