• Littlez81
    Dabei seit: 1179619200000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1289901002000

    Hallo,

    meine Frau und ich planen fleißig unseren ersten Hochzeitstag und würden uns gerne einen lang ersehnten Wunsch erfüllen und einen Trip in die USA machen.

    Wir wollten in New York anfangen (12.September/4Nächte) und dann via Inlandsflug nach Las Vegas (16.September/3Nächte). Von Las Vegas aus nehmen wir uns dann einen Mietwagen und machen eine Tour nach Barstow (via Valley of Fire, Hoover Dam und Calico Ghost Town). Nach einer Nacht in Barstow geht es weiter nach Los Angeles, wo wir 3-4 Nächte bleiben wollen.

    Also grob ist die Tour schon geplant; auch eine grobe Hotelauswahl haben wir (in NYC evtl. Chelsea Lodge / in LV Golden Nugget / in Barstow ??? / in LA Banana Bungalows o.Ä.), aber trotzdem habe ich noch ein paar grundlegende Fragen:

    1.) Kennt jemand ein günstiges Hotel in New York?

    2.) Lohnt sich von Barstow aus ein Abstecher nach Palm Springs?

    3.) Braucht man in LA zwingend einen Mietwagen oder kann man LA auch anders erkunden?

    4.) Hat jemand Verbesserungsvorschläge für unseren Trip oder weitere Ideen?

    Danke schonmal für Eure Antworten......

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1289902833000

    Hallo Littlez81,

    grundsätzlich finde ich es immer besser, wenn man sich bei einer USA-Reise auf eine Region beschränkt, v.a., wenn man für dieses riesige Land nur so wenig Zeit zur Verfügung hat, wie das bei Euch offensichtlich der Fall ist. Aber wenn Ihr an Eueren Plänen festhalten wollt, New York mit dem Westen zu verbinden, dann würde ich Euch vorschlagen, wenigstens die Tage nach Las Vegas etwas anders zu planen. Barstow ist ein reiner Übernachtungsort, der ansonsten gar nichts hergibt (ein Motel, das einem zusagt, kann man sich vor Ort suchen). Die Calico Ghost Town kann man sich nun wirklich sparen (viel zu touristisch), wenn man aus Zeitmangel nicht mal einen Nationalpark im Programm hat.

    Daher schlage ich Euch vor, von Las Vegas aus zunächst zum Death Valley zu fahren und evtl. dort auch eine Übernachtung einzulegen, damit Ihr wirklich auch Zeit habt, wenigstens diesen Nationalpark auch etwas zu erkunden - für mich zählt das Death Valley zu den spektakulärsten Nationalparks überhaupt. Danach würde ich evtl. noch nach Palm Springs fahren und eine Tour durch den Joshua Tree Nationalpark zu machen, oder aber, angesichts der knappen Zeit, an die Küste nach Santa Barbara zu fahren (dort eine Übernachtung) und von dort weiter nach LA. Eine Fahrt durch die Berge östlich von LA ist durchaus auch lohnenswert, dann hättet Ihr auch noch einen landschaftlichen Gegensatz zu den Wüstengebieten. Alternativ käme vielleicht auch ein Abstecher nach San Diego in Frage, bevor Ihr nach LA weiterfahrt.

    Den Aufenthalt in LA würde ich auf max. 3 Übernachtungen beschränken (1 Tag Universal Studios, 1 Tag zum Abfahren der wichtigsten Sehenswürdigkeiten). LA ist eine Autofahrerstadt, dort solltet Ihr also auf jeden Fall noch das Mietauto behalten.

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3272
    geschrieben 1289940671000

    Hi

     

    Schau' Dir mal das Best Western in New Jersey an. Kannst direkt mit dem Zug zum

    Empire State Building fahren von dort aus. Ist nicht so teuer wie in NYC und vor allem

    gut. In New York kannst Du mit dem Hotel maechtig auf die Nase fallen.

     

    Calico - spart es Euch! Es lohnt sich wirklich nicht - meiner Meinung nach pure

    Zeitverschwendung. Mehr auf Tourismus geht fast nicht mehr. Hat mir ueberhaupt

    nicht gefallen.

     

    Haben uns das Golden Nugget dieses Jahr angesehen, allerdings nicht die Zimmer.

    Hat mir gut gefallen, der Poolbereich ist super schoen! Ich persoenlich bevorzuge

    aber ein Hotel auf dem Strip und fahre dann lieber mal mit dem Auto oder Bus nach

    Downtown.

     

    LA wuerde ich auch auf jeden Fall Naechte streichen, meiner Meinung nach ebenfalls

    Zeitverschwendung. Mir reichen immer 2 Naechte wenn es denn ueberhaupt sein

    muss. Es sei denn Ihr habt vor Disneyland, Universalstudios etc. wirklich alles zu

    besichtigen.

    Diese Zeit wuerde ich mehr in die Natur stecken, Death Valley wie schon geschrieben,

    oder auch die Umgebung von Las Vegas. Vielleicht auch noch eine 1 oder 2 Tages

    Tour zum Grand Canyon!

     

    Viele Gruesse

    Stueppi

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Floh30
    Dabei seit: 1152662400000
    Beiträge: 1191
    geschrieben 1289993772000

    Auch ich würde nur eine Region machen und vor allem versuchen, mehr Zeit für drüben zu haben. Zu den Städten gibt es schon viele Threads in den jeweiligen Städteforen.

     

    1.) New York ist sehr teuer. Ich habe zufällig ein (hoffentlich) Schnäppchen mit einem Rabattcode im Hotel Roosevelt ergattert. Surf mal ein wenig rum, vielleicht findest Du auch zufällig was oder sonst über Priceline.

     

    2.) Barstow wurde auch bereits geschrieben - der Ort kann rein gar nix.

     

    3.) Mietwagen in L.A. - unbedingt

     

    4.) Ich würde New York ganz weglassen und statt dessen, zumindestens eine kleine Rundreise im Westen machen. Je nachdem wieviel Zeit ihr habt von Las Vegas einen Ausflug zum Valley of Fire. Die Rundfahrt dann durch das Death Valley über Lone Pine und den Tioga Pass zum Yosemite NP von dort nach San Francisco und den Highway I runter nach L.A.

    Von Las Vegas aus gibt es auch Rundflüge zum Grand Canyon oder ihr bekommt es irgendwie hin 3 Wochen drüben bleiben zu können, dann geht sich der und weitere Nationalparks mitsamt Palm Springs locker aus.

     

    Calico würde ich mir auch sparen. Wenn ghosttown dann wäre Bodie möglich, bevor ihr zum Yosemite fahrt.

    Das teuerste sind ja eigentlich die Flüge und vor allem die Stadthotels. Es wäre auch ein Gabelflug möglich, Las Vegas hin und zurück von San Francisco, denn in Las Vegas ist ein Auto nicht zwingend nötig und auch nicht in San Francisco.

     

    Aber bevor noch weitere Ideen kommen, wäre einmal interessant, wie lange Ihr Zeit habt. Vielleicht bist Du ja bereits irgendwo über meine Homepage gestolpert, wenn nicht - hier klicken - und du kommst zu unserer Rundreise von 2007. Da findest Du auch etwas über Bodie (Tag 11).

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2764
    geschrieben 1290025047000

    Vorab mal Folgendes: Macht die Tour New York – LV – Los Angeles genau so, denn mir gefällt sie (bis auf ein paar Details).

    In New York empfehle ich euch das Hotel Metro. Es hat größere und kleinere Zimmer. In 2005 hat das Hotel als eines von wenigen ein kleines Frühstück in der Lobby angeboten, das spart Zeit und ist bequem. Die Lage ist perfekt, unweit vom Empire-State-Building, Macys und der U-Bahn. Lasst euch nicht überreden, ein Hotel außerhalb von Manhattan zu buchen. Ich habe gerade mal dein Profil durchforstet und glaube, dass ihr es etwas bequemer (so wie ich) möchtet.

    Ihr fliegt nach New York, setzt euch in eine Taxe und lasst euch direkt zum Hotel bringen. Ich habe Shuttle-Busse ausprobiert, Taxi ist bequemer und nicht viel teurer. In Manhattan benötigt man kein Auto, stört dort nur.

    Dann fliegt ihr weiter nach Las Vegas. Die Stadt ist irre. Ich würde ein Hotel am Strip bevorzugen, aber das Golden Nugget ist gut. Und die Entfernungen in LV sind harmlos und fast überall gibt es freie Parkhäuser. Ihr braucht ab dort unbedingt ein Auto!!!

    Von LV aus kann man zum Hoover-Damm fahren (kein Problem) , vielleicht auch mal ins Valley of fire (war ich aber noch nicht) . Aber auf jeden Fall müsst ihr zum Gran Canyon. Ich habe die Tour per Flugzeug gemacht, mit Landung und reichlich Zeit an der South Rim.

    Dann fahrt ihr über die Interstate direkt nach Los Angeles. Notfalls könnt ihr kurz in der Calico Ghost Town halten, aber für länger als eine Stunde taugen die Bretterbuden, die keinen Charme ausstrahlen, nicht.

    Übernachtet nicht in Barstow. Ich habe es mal gemacht, da es nicht anders ging. Aber in Barstow ist nur ein winziges Outlet-Center und sonst nichts.

    Los Angeles ist Klasse. Ich liebe auch San Francisco, aber beide Städte sind nicht miteinander zu vergleichen.

    Was macht ihr in LA? Hier die Highlights (fettgedruckt die Attraktionen, die man unbedingt gesehen haben muss! ) :

    Olvera Street - hier wurde L.A. 1781 gegründet, heute Einkaufsviertel 

    Mann's Chinese Theatre - bekanntestes Gebäude in Hollywood

    San Fernando Mission - eine der 21 kalifornischen Missionen

    Hollywood-Schriftzug

    Guiness World of Record Museum - Museum über die im Guiness-Rekorde 

    Universal Studios - die klassische Studiotour mit Stunts u.a.

    Hollywood Boulevard - Sterne, Handabdrücke der Stars

    Ventura Boulevard - Einkaufsstraße 

    Rodeo Drive - nur mal gucken

    Warner Bros. Studio Tours - hier wird die einzige Tour durch ein arbeitendes Studio geboten (sofern sie nicht pleite sind)

    Six Flags Magic Mountains- größte Achterbahnen, Freizeit- und Wasserpark

    Museum of Flying - Ausstellung moderner Düsenflugzeuge

    Santa Monica Pier - wunderbar weit ins Meer führender Pier (am Strand ein bisschen Baywatch-Feeling)

    Melrose Avenue - verläuft südlich des Hollywood Blvd., Zentrum der Mode in L.A.

    Beverly Hills, wo die Stars wohnen

    Disneyland

    Quelle: www.us-infos.de/cas-losangeles.html

    Und vergesst die Queen Mary nicht (der Original-Ozeandampfer, jetzt lohnenswertes Museum und Hotel) nebst russischem "Scorpion"-U-Boot.

    Zum Schluss mein Favorit: Venice Beach (Drehort von den Serien Dexter, NCIS und vielen anderen, eben eine irre Location!)

    Ich wünsche euch ganz viel Spaß in den USA. Und vergesst das Shopping nicht!

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • nick_reise
    Dabei seit: 1234569600000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1290086592000

    @Littlez81 sagte:

    Hallo,

    meine Frau und ich planen fleißig unseren ersten Hochzeitstag und würden uns gerne einen lang ersehnten Wunsch erfüllen und einen Trip in die USA machen.

    Wir wollten in New York anfangen (12.September/4Nächte) und dann via Inlandsflug nach Las Vegas (16.September/3Nächte). Von Las Vegas aus nehmen wir uns dann einen Mietwagen und machen eine Tour nach Barstow (via Valley of Fire, Hoover Dam und Calico Ghost Town). Nach einer Nacht in Barstow geht es weiter nach Los Angeles, wo wir 3-4 Nächte bleiben wollen.

    Also grob ist die Tour schon geplant; auch eine grobe Hotelauswahl haben wir (in NYC evtl. Chelsea Lodge / in LV Golden Nugget / in Barstow ??? / in LA Banana Bungalows o.Ä.), aber trotzdem habe ich noch ein paar grundlegende Fragen:

    1.) Kennt jemand ein günstiges Hotel in New York?

    2.) Lohnt sich von Barstow aus ein Abstecher nach Palm Springs?

    3.) Braucht man in LA zwingend einen Mietwagen oder kann man LA auch anders erkunden?

    4.) Hat jemand Verbesserungsvorschläge für unseren Trip oder weitere Ideen?

    Danke schonmal für Eure Antworten......

     

    Hallo

     

    schau doch mal für New York das Holiday Inn Hasbrouck Heights an .Das ist ein 3 Sterne Hotel in New Jersey mit guten Bewertungen . Haben auch einen großen Parkplatz davor wo meines Wissens die Gäste kostenlos parken können .

    Nach Manhatten kommt man im Schnitt in 30min mit dem Bus .Hotelshuttel gibt es zur Haltestelle . Sie können ja mal in meine Bewertungen schauen .

    Viel Grüße und einen schönen Aufenthalt in den USA .

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2764
    geschrieben 1290340969000

    Hallo Nick,

    schöner Zitateblock!

    Kommt mir irgendwie bekannt vor. Ach ja, steht ja alles schon oben.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • claumi
    Dabei seit: 1111708800000
    Beiträge: 74
    geschrieben 1290706731000

    Hallo Little,

     

    wenn Ihr nach NYC fahrt, dann übernachtet auch in NYC. Wir waren zwei mal dort, einmal im Hudson Hotel und einmal im Marriott Marquis, direkt am Times Square. Kann ich beides empfehlen. Das Hudson ist stylish, mit sehr kleinen Zimmern, aber in Laufnähe zum Central Park. Das Marriott ist wirklich direkt im Leben und sehr empfehlenswert. Aufgrund der Größe und der Lage würde ich sogar noch das Marriott bevorzugen. Vom Times Square kommt Ihr überall hin, tolle tolle tolle Stadt, aber viel Fußweh ist vorprogrammiert (gehört aber dazu :-))

     

    Las Vegas: Ihr braucht keine Mietwagen. Das Laufen seid Ihr von NY gewöhnt, so daß Ihr das dort auch machen könnt. Zum Outlet sind wir mit dem Taxi gefahren und den Strip haben wir abgelatscht. Das ist anstrengend, aber wir würden es jederzeit wieder machen, weil LV wirklich eine faszinierende Stadt ist. Es fährt auch ein Bus, so daß man auch mal eine Distanz ganz gut so überwinden kann.

     

    LA hat mir persönlich überhaupt nicht gefallen. Es ist einfach nur riesig (klar, die Stränge sind toll, aber tolle Strände gibts woanders auch). Hollywood ist bäh (aber klar, man muß es gesehen haben). Ich persönlich würde San Francisco bevorzugen, die Stadt hat so ein tolles Flair. Aber klar, es ist alles Geschmackssache.

     

    Eure Tour mit zwei Städten wie NY und LV ist schon sehr anstrengend, denn es ist wirklich Lauferei angesagt. Solltet Ihr Euch dazu durchringen können, würde ich evtl. nur LV und Kalifornien machen. Da habt Ihr Stadt und Natur.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!