• Danimausi82
    Dabei seit: 1414281600000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1468962474000

    Hallo zusammen,

    hat jemand von euch erfahrung mit der Rundreise .

    weil der Preis ist sehr gut meiner Meinung und ich möchte meiner Frau die Reise vielleicht Anfang August zum Geburtstag schenken .

    wir sind das Erstemal in den USA und allein mit dem Auto kommt für uns  leider nicht in frage.

    Die Reise geht 15 Tage und davon 11 Tage Rundreise und dann noch 3-4 Tage Las Vegas für insgesamt 1600€ pro Person .

    vieleicht hat ja jemand Erfahrungsberichte für mich

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1469007525000

    Hallo und Willkommen hier im USA Forum,

    ich habe mal etwas zurück geblättert, es hat die Frage schon mal gegeben und auch die Höhepunkte des Westens kommen mir vom Titel her bekannt vor. 

    Ich habe allerdings nur diesen gefunden und 

    auch diesen.

    Bei den Busreisen ist immer die Problematik der doch ziemlich langen Fahrtstrecken und dagegen wenig Zeit vor Ort. Kannst du schreiben wie genau die Tour aussieht, welche Km gefahren werden und wo die Ü sind.

    Das hilft vielleicht etwas bei der Einschätzung.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1469007813000

    [url=https://www.holidaycheck.de/thema-Busrundreise+Naturwunder+des+Westens+mit+FTI-id_495563.html]hier gab es was zu einer Reise von FTI[/ulr] und hier aus 2013 klick.

    Jetzt habe ich auch die Höhepunkte des Westens gefunden, wenn auch in diesem Thread von Meiers

    Vielleicht hilft das ja etwas. Ich war bisher immer mit Mietwagen unterwegs und kann es eigentlich nur empfehlen. Aber du hast es ja für euch ausgeschlossen....

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Danimausi82
    Dabei seit: 1414281600000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1469041189000

    Entdecken Sie Amerikas Westen. Die Höhepunkte des Westens, das sind die aufregendsten und schönsten Städte der USA sowie atemberaubende Landschaften. Sie erleben Los Angeles, San Francisco und besuchen die berühmten Nationalparks. Im Anschluss genießen Sie weitere 4 Nächte im Entertainment-Paradies Las Vegas !

    Reiseverlauf:

    1. Tag: Anreise. Flug von Frankfurt nach Las Vegas, Flughafenassistenz und Transfer zu Ihrem Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in Las Vegas.

    2. Tag: Las Vegas - Death ValleyBakersfield (ca. 600 km). Nach dem Frühstück durchqueren Sie (bei geeigneten Temperaturen) auf dem Weg nach Pahrump und Shoshone die Nevada-Wüste und erreichen das ca. 85,5 m unter dem Meeresspiegel liegende Death Valley. Besichtigung des Furnace Creek, der Stovepipe Sanddünen und des Borax Minen Museums. Weiterfahrt nach Bakersfield und Übernachtung. 

    3. Tag: Bakersfield – Yosemite – Modesto (ca. 470 km). Morgens fahren Sie zum Yosemite National Park, einem der schönsten Parks in Kalifornien, der im Jahre 1984 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt wurde. Bei der Durchfahrt sehen Sie Half Dome, Yosemite Valley und (insbesondere im Frühling) die Wasserfälle Bridalveil und Yosemite. Weiterfahrt und späte Ankunft im Raum Modesto, wo Sie übernachten.

    4. Tag: Modesto - San Francisco (ca. 150 km). Heute fahren Sie nach San Francisco. Nach Ankunft erleben Sie auf einer Stadtrundfahrt zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie z.B. den Financial District (Transamerica Pyramid), den Union Square, Chinatown und natürlich die weltbekannte Golden-Gate-Brücke, die Sie nach Sausalito führt. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung z.B. für einen Bummel entlang des berühmten Piers 39, im Viertel Fishermans Wharf. Hier befinden sich zahlreiche Souvenirläden, Cafes und Restaurants, die überwiegend Fischspezialitäten anbieten. Übernachtung im Raum San Francisco.

    5. Tag: San Francisco – CarmelLompoc (ca. 520 km). Fahrt in Richtung Monterey. Die Stadt war Ende des 18. und Anfang des 19. Jhd. ein wichtiger Fischerei- und Walfanghafen. Nach dem Mittagessen (nicht inbegriffen) Besuch der charmanten Stadt Carmel. Anschließend fahren Sie auf dem 17-Mile-Drive, einer privaten, wunderschönen Küstenstraße und sehen den Pebble Beach, einen der berühmtesten Golfplätze Amerikas. Spätnachmittags Weiterfahrt nach Lompoc, wo Sie übernachten.

    6. Tag: Lompoc - Santa BarbaraSanta Monica - Los Angeles (ca. 240 km). Morgens fahren Sie nach Santa Barbara und können die weitläufigen Strände, palmenbepflanzten Buchten und die spanische Architektur bewundern. Am Nachmittag Weiterfahrt Richtung Los Angeles mit Stopp in Santa Monica, wo Sie Zeit haben zum Bummeln oder Faulenzen am Strand. Abends Ankunft und Übernachtung in Los Angeles.

    7. Tag: Los Angeles. Während der Stadtbesichtigung sehen Sie u.a. das exklusive Beverly Hills, den Business District und das Mexikanische Viertel. Die Rundfahrt führt des Weiteren am Hollywood Boulevard entlang zu den Handabdrücken der berühmten Stars am Mann’s Chinese Theater. Übernachtung in Los Angeles.

    8. Tag: Los Angeles – Flagstaff/Williams (ca. 710 km). Nach dem Frühstück Fahrt in Richtung Arizona. Unterwegs steht ein Besuch der alten Minenstadt Calico Ghosttown auf dem Programm. Weiterfahrt und Übernachtung im Raum Flagstaff/Williams.

    9. Tag: Flagstaff/Williams - Grand Canyon – Page/Kanab (ca. 310 km). Am Morgen Fahrt zum atemberaubenden Grand Canyon, sicherlich ein Highlight Ihrer Tour. Sie spazieren entlang des Südrands, von deren Aussichtspunkten Sie die grenzenlose Weite der beeindruckenden Landschaft überblicken können. Sie haben die Möglichkeit einen Helikopterflug über den Grand Canyon zu buchen. Weiterfahrt und Übernachtung im Raum Page/Kanab.

    10. Tag: Page/Kanab – Bryce Canyon (ca. 240 km). Fahrt in Richtung Bryce Canyon Nationalpark, einer der faszinierendsten Parks in Utah, der durch seine bizarren Felsformationen und seine vielen schimmernden Farben besticht. Übernachtung im Raum Bryce Canyon.

    11. Tag: Bryce Canyon – Zion – St. George – Las Vegas (ca. 400 km). Ein Tag voller Kontraste wartet auf Sie. Am Morgen besuchen Sie den Zion Nationalpark, der Sie mit seiner einzigartigen, vom Wind und der Kraft des Virgin Rivers geschaffenen Landschaft, erstaunen wird. Weiterfahrt ins von den Mormonen gegründete St.George mit Tempelbesuch (Außenbesichtigung). Anschließend Weiterfahrt nach Las Vegas und Übernachtung. An diesem Abend besteht optional die Möglichkeit „Las Vegas by night“ zu buchen.

    12. – 14. Tag: Las Vegas. Erleben Sie die aufregende Wüstenstadt auf eigene Faust. In Las Vegas finden Sie Unterhaltung zu jeder Tages- und Nachtzeit. Versuchen Sie Ihr Glück in einem der zahlreichen Kasinos an einem einarmigen Banditen, shoppen Sie nach Herzenslust oder nutzen die Gelegenheit einfach nur zum Entspannen.

    15. Tag: Abreise. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt.

    16. Tag: Ankunft in Deutschland.

    Unterbringung:

    Hotelbeschreibung Mittelklasse-Hotels:

    Ausstattung: Lobby mit Rezeption. Doppelzimmer: mit Bad oder Dusche/WC, Fön und TV. Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung.

  • Danimausi82
    Dabei seit: 1414281600000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1469041436000

    Das ist die genaue Reisebeschreibung und was sagst du dazu ?

    Gruß Daniel

  • tancarino
    Dabei seit: 1394668800000
    Beiträge: 859
    geschrieben 1469053080000

    Moin! Was kostet denn die Sache? Ich hab das nach den angegebenen Teilentfernungen mal zusammengerechnet. Es sind gut 3.600 km und für das "erste Mal" in den USA sieht mir das nach echtem Stress aus. An einem Tag über 700 km in einem Bus, ich glaube, das wäre nichts für mich.

    Wenn man irgendwo völlig entspannt Auto fahren kann, dann in Nordamerika und vor allem in den menschenleeren Weiten des Westens, wo es immer "geradeaus" geht. Ich plädiere also, auch wenn es das erste Mal ist, unbedingt für den Miet-PKW. Es gibt keinen Grund, sich Sorgen zu machen. Ein paar Dinge gilt es zu beheizigen, wie das erlaubte Rechtsabbiegen an roten Ampeln, wenn es nicht durch ein Schild verboten wird (spätestens wenn sie hinter einem hupen, merkt man, dass man was nicht weiß) oder dass man auf mehrspurigen Fernstraßen auch rechts überholen darf....

    Den nur kurzen Aufenthalt in San Francisco würde ich durchaus um einen ganzen Tag verlängern, denn da gibt's jede Menge zu gucken. Viel Spaß!

    Gute Reise und glückliche Heimkehr!
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1469090252000

    Hallo Daniel,

    danke für die Beschreibung. Puh, das ist schon viel was angefahren wird, aber halt alles nur "angekratzt". Gerade bei dem Beispiel S.F. an nur 1 Tag ist für die tolle Stadt mehr Sünde als Sehenswürdigkeiten anzusehen.....

    Das muss man wirklich für sich selbst entscheiden, man kann es bestimmt machen aber meine persönliche Art zu urlauben wäre es nicht.

    Darf ich dich fragen, warum die Autoreise nicht in Frage kommt?

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1469090377000

    @tancarino,

    im 1. Posting steht 1600 €  ;)

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • cjmddorf
    Dabei seit: 1215907200000
    Beiträge: 2843
    geschrieben 1469090840000

    Der preis ist klasse.

    MIR wäre das zu viel fahrerei in der kurzen zeit und ich hasse busfahrten.

    ist ein bissel wie eine japanische reisegruppe, europa in 4 tagen.

    wenn deine frau unbedingt mal unter allen umständen in die USA möchte und dies die einzige möglichkeit ist, mach es.

    ansonsten würde ich mich den vorschlägen meiner vorschreiber anschliessen.

    Costa - Danae, Fortuna, Magica, Luminosa, Mediterranea, Serena, Caribbean Princess, MSC Preziosa, Costa Pacifica, Fantasia, MS 2, Splendia, Diamond Princess
  • Gila
    Dabei seit: 1094860800000
    Beiträge: 881
    geschrieben 1469096046000

    Habe bei Lidl im Netz mal geschaut, finde die Webseite aber sehr unübersichtlich und habe als Reisezeit dann nur den Winter gefunden. Wenn es dann so ist, dann wäre die Reisezeit dafür nicht ideal. Falls es im Frühjahr oder Herbst etwas teurer wäre, dann unbedingt die bessere Zeit wählen.

    Gila

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!