• Sylvia9
    Dabei seit: 1143331200000
    Beiträge: 30
    geschrieben 1303181863000

    Hatten heute unseren Flug nach New York. Beim check in sagte uns die Dame, dass Julia unsere Tochter bei einem Sicherheitsverfahren (Willlkürlich bei irgendwelchen Passagieren) auserwählt wurde, wir sollten so schnell wie möglich zum Gate gehen.

    Als wir die Passkontrole hinter uns hatten und beim Gate waren, wurde uns gesagt , unsere Tochter  solle weiter zu einem anderen Schalter gehen wegen der Kontrolle. Dort teilte sie uns mit, dass Julia nicht mitfliegen könnte, weil sie in ihrem Pass (authentisch wie unsere- nur auf der Vorderseite wo Reisepass steht, ist bei unseren ein kleines goldenes Rechteck -dass den Chipp bedeutet) kein Chipp befindet. Erst nachher wie sie uns gefragt hatten, ob wir uns vielleicht trennen (Kind zuhausebleiben- wo leben die) sind sie daraufgekommen, dass unsere zweite Tochter ja auch nicht fliegen darf, weil sie ja auch keinen Chip hat. Unsere Pässe wurden allle am gleichen Tag ausgestellt, im Jahr 2008, anscheinend wurde man da noch gefragt ob man für die Kinder einen Reisepass in alle Länder wolle oder ihn beschränkt auf einige Länder . Anscheinend hätte ich ihn beschränken lassen für meine Kinder, wo wir ja nur reisen. Bei der BH gibst du nur den Antrag ab, hast aber keinen Nachweiß, was du angekreutzt hast. Der Antrag wird weitergeleitet und du hast keine Kopie... oder irgendwas. JEDENFALLS müsst ihr bei den Kinderpässen unbedingt drauf schauen , ob die mit den Chip versehen sind oder nicht!!!!!!!!!

    Wir fliegen jetzt 2 Tage später, haben zwei Express Pässe  beantragt 220 Euro pro Kind, aber irgenwie will ich dort nicht mehr hin-fliegen schon 20 Jahre aber so was ist mir noch nie passiert....

  • Ronny-Bonny
    Dabei seit: 1215820800000
    Beiträge: 1179
    geschrieben 1303198412000

    Aber kommt es nicht auf die Maschinenlesbarkeit des Passes an? Ist in diesem Kinderpass denn nicht diese Plastikseite mit den beiden unteren, maschinenelesbaren Zeilen drin, die entscheidend sind?

    Das sollte doch bei einem 2008 ausgestellten Pass schon alles auf dem neuesten Stand sein? Ich habe einen (ganz normalen) Pass für Erwachsene, der 2005 ausgestellt wurde und da gab es nie Problem und es wird auch überall geschrieben, dass man mit diesem problemlos in die USA reisen kann.

    Siehe auch hier ein Thread aus dem New York-Forum.

    Ob es damals bei Kinderpässen tatsächlich die Frage gab, ob man einen Pass haben möchte, der nicht für alle Länder benutzt werden kann, kann ich nicht sagen, habe aber hier gerade noch was gefunden:

    Wichtiger Hinweis für die Einreise in die USA

    Für die Einreise in die USA gelten besondere Bestimmungen. Die bis Ende 2005 ausgestellten Kinderausweise mit Lichtbild und die Eintragung von Kindern in den Reisepass eines mitreisenden Elternteiles werden von den USA für die Einreise nicht mehr akzeptiert.

    Die USA verlangen für jede einreisende Person, auch für Kinder, ein eigenes maschinenlesbares Dokument mit einem biometrietauglichen Lichtbild.

    Den maschinenlesbaren Kinderreisepass, der in den Bürgerämtern seit dem 1.1.2006 ausgestellt wird, erkennen die USA für die visumsfreie Einreise nur noch an, wenn er bis zum 26.10.2006 ausgestellt wurde. Kinderreisepässe, die nach diesem Datum ausgestellt werden, erkennen die USA nicht mehr an. Alternativ besteht für Kinder die Möglichkeit, mit einem regulären maschinenlesbaren Reisepass visumsfrei in die USA einzureisen.

    Trotzdem nun, wenn auch mit zwei Tagen Verspätung, eine schöne Zeit in New York. Die Stadt ist so toll, dass man bestimmt allen Ärger von vorher vergisst.

    LG -  Ronald

  • puffel
    Dabei seit: 1095724800000
    Beiträge: 1058
    geschrieben 1303205143000

    Hast Du den Pass in Österreich machen lassen? Die deutschen Vorschriften kenne ich nicht, aber wir sind 2009 das erste Mal mit unserer Tochter in die USA geflogen. Wir haben ihr dann einen neuen Pass machen lassen, und haben beim Antrag-stellen mehrmals darauf hingewiesen, dass wir in die USA wollen.

    Das war dann die teurere Passvariante, kostete knapp 70,- ohne Foto, die billigere Variante lag bei der Hälfte. Hat alles gut geklappt.

     

    Mein Mann hat noch einen Pass von Oktober 2005, der ist noch nicht maschinenlesbar, aber er kam überall hin (USA, Thailand, Brasilien, Australien, Dubai etc.) - also, mit maschinenlesbar hatte Euer Fall nix zu tun.

    Neid muss man sich hart erarbeiten!
  • Sylvia9
    Dabei seit: 1143331200000
    Beiträge: 30
    geschrieben 1303214425000

    hab mich jetzt noch mal auf der BH erkundigt und dies stimmt jetzt mit Sicherheit.

    Reisepässe von Österreichischen Kindern unter 12 Jahren müssen mit einem Chip sein, nur dies ermöglicht eine visumfreie Einreise. Der neue ausgestellte österreichische Kinderpass (seit 16.Juni 2006) OHNE Chip, aber mit einem digitalisiertem Foto kann für Reisen unter dem Visa Waiver Programm NUR dann verwendet werden, wenn er vor dem 26. Okt.2006 ausgestellt wurde. 

    Voll logisch alles, was?

  • Ronny-Bonny
    Dabei seit: 1215820800000
    Beiträge: 1179
    geschrieben 1303218332000

    Oh, ich habe keine Obacht gegeben, dass "bauer erich" aus Österreich kommt. ;)

     

    Hatte mich vorhin noch mal in unserem (deutschen) Bürgerbüro hier im Ort erkundigt - für Kinder bzw. Personen unter 24 Jahren kostet der Reisepass 37,50 € statt der 59 € für Erwachsene. Soll aber wohl nur 6 Jahre statt der üblichen 10 gültig sein.

     

    LG - R. :D

  • mathias16
    Dabei seit: 1221868800000
    Beiträge: 47
    geschrieben 1303242928000

    Hallo !

    Meinen Schwager mit Familie ist es vor einer woche beim check in in wien genau so gegangen als sie nach new york wollten !

    Ihr 7 jähriger sohn hatte auch einen pass der 2009 ausgestellt wurde , aber anscheinend auch die billigere kinderpassvariante ohne den chip , und konnten somit nicht fliegen !

    Es ist aber auch eine frechheit das man selbst ja nicht am pass sieht wofür er geeignet ist !

    und das beste bei der estagenemigung ist ohne weiteres ein ok mit den genannten pass gekommen !

    Wir fliegen am 29 nach LA. und meine freundin hat auch noch keinen chippass allerdings 2005 ausgestellt , haben uns jetzt sicherheitshalber auf der botschaft erkundigt und uns schriftlich eine bestätigung ausstellen lassen das der pass gilt !

    Die Bürokratie is zum sch... !

  • Sylvia9
    Dabei seit: 1143331200000
    Beiträge: 30
    geschrieben 1303243995000

    Wir haben ja auch alle ein O.K von der Esta bekommen. Für mich unlogisch, warum geben die eine Genehmigung  auf unsere Kinderpässe bzw. Passportnummer, wenn diese gar nicht zur Einreise gültig sind. Wenn die ein nicht o.k gegeben hätten, weil der Chip fehlt, dann hätte ich noch genügend Zeit gehabt neue zu besorgen.

    Habe heute um 13 Uhr erfahren, dass unsere neuen Kinderpässe mit chip abholbereit am Flughafen liegen.

    Weiß wer wo ich mich informieren kann, wegen ESTA?

    Lg und DANKE für alles------Sylvia

  • mathias16
    Dabei seit: 1221868800000
    Beiträge: 47
    geschrieben 1303244872000

    Ja is ein witz !

    Was habt ihr wegen umbuchung oder breits reservierten hotels gemacht , bekommt ihr da was erstattet ?

  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3559
    geschrieben 1303244957000

    Ich glaube, du mußt für die neuen Pässe einen neuen Antrag stellen. D.h. sobald du die Reisepässe mit den Nummern hast.

    ESTA kontrolliert m. Wissens nicht, ob der Reisepass einen Chip hat, sondern ob man gewissen Anforderungen entspricht. Ob der Pass einen Chip hat, ist vermutlich nicht erkennbar über die Reisepassnummer, oder?

    Schöne Reise!
  • Ronny-Bonny
    Dabei seit: 1215820800000
    Beiträge: 1179
    geschrieben 1303245221000

    Muss man denn nicht, wenn man einen neuen Pass bekommt, ESTA grundsätzlich neu beantragen?  :frowning:

    Hier die ESTA-Hilfe.

    Hier zwei Fragen daraus:

    Unter welchen Umständen muss ein Reisender einen neuen Antrag auf eine Reisegenehmigung über ESTA stellen?

    Es gibt Fälle, in denen eine neue Reisegenehmigung über ESTA erforderlich ist. Eine neue Reisegenehmigung kann in einer der folgenden Situationen erforderlich sein:

    - der/die Reisende hat einen neuen Reisepass erhalten

    - der/die Reisende hat seinen oder ihren Namen geändert

    - der/die Reisende hat sein oder ihr Geschlecht geändert

    - der/die Reisende hat die Staatsbürgerschaft gewechselt

    - oder Die Umstände, unter denen die bisherigen Antworten des Reisenden auf eine der ESTA-Fragen, die nur mit "Ja" oder "Nein" beantwortet werden können, haben sich geändert.

     

    Was soll ich tun, falls sich die Angaben in meinem Reisepass geändert haben?

    Wenn Ihnen einen neuen Reisepass ausgestellt wurde oder sich die Daten in Ihrem Reisepass geändert haben, müssen Sie eine Reisegenehmigung beantragen und die entsprechende Gebühr zahlen.

    ***

    Das U.S.-Ministerium für Heimatzschutz (Department of Homeland Security - DHS) empfiehlt, Anträge auf Reisegenehmigung mindestens 72 Stunden vor Antritt der Reise einzureichen.

     

    Ich hoffe, dass Ihr die neuen Anträge noch rechtzeitig stellen könnt, aber in der Regel kommt ja die Meldung "Genehmigung erteilt" sofort nach dem Absenden des Antrags zurück....

    Viel Glück und liebe Grüße - Ronald

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!