kinderfreundliche Tipps für Rundreise Südwesten der USA gesucht

  • gallus001
    Dabei seit: 1245369600000
    Beiträge: 79
    geschrieben 1273083065000

    [size=10pt; mso-bidi-font-family: Arial][color=#000000]Guten Abend[/size][/color]

    [size=10pt; mso-bidi-font-family: Arial][color=#000000] [/size][/color]

    [size=10pt; mso-bidi-font-family: Arial][color=#000000]Nachdem ich hier schon viel im Forum gelesen habe, bräuchte ich noch ein paar Detailinfos bzw. Tipps. Wir wollen im Sommer 3 Wochen eine Rundreise mit dem Mietwagen machen, Start und Ziel ist LA, das ist schon fix. Da wir nicht jeden Tag fahren wollen und ja auch "weniger" manchmal "mehr" ist - habe ich mich für folgende Stationen entschieden[/size][/color]

     

    [size=10pt; mso-bidi-font-family: Arial][color=#000000]           [/size]LA                 [/color]     3 Nächte        

    [size=10pt; mso-bidi-font-family: Arial][color=#000000]110 Miles, 2-3:30h               [/size]Palm Springs        [/color]1 NachtJoshua Tree NP            

    [size=10pt; mso-bidi-font-family: Arial][color=#000000] [/size][/color][size=10pt; mso-bidi-font-family: Arial][color=#000000]200 Miles 4h                       [/size]Lake Havasu City  1 Nacht                       [/color]

    [size=10pt; mso-bidi-font-family: Arial][color=#000000]155 Miles 3h                       [/size]Las Vegas            [/color]4 Nächte         (Grand Canyon)

    [size=10pt; mso-bidi-font-family: Arial][color=#000000]200 Miles 3:30H    [/size]              [/color]Death Valley         1 Nacht          

    140 Miles 3h                       Yosemite NP         3 Nächte(Mono Lake,  Ghosttown Bodie, Tioga Pass)

    [size=10pt; mso-bidi-font-family: Arial][color=#000000]150 Miles 3h         [/size]            [/color]  San Francisco       3 Nächte

    [size=10pt; mso-bidi-font-family: Arial][color=#000000]116 Miles 2h         [/size]              [/color]Carmel                 2 Nächte

    [size=10pt; mso-bidi-font-family: Arial][color=#000000]150 Miles 3h Highway Nr. 1    [/size]Pismo Beach         [/color]1 Nacht                                

    [size=10pt; mso-bidi-font-family: Arial][color=#000000] [/size][/color][size=10pt; mso-bidi-font-family: Arial][color=#000000]81 Miles 1:30h      [/size]            [/color]   Santa Barbara      2 Nächte

    [size=10pt; mso-bidi-font-family: Arial][color=#000000]100 Miles 1:45h    [/size]               [/color]Fahrt zum Flughafen

    [size=10pt; mso-bidi-font-family: Arial][color=#000000]                                       [/size][/color]

    [size=10pt; mso-bidi-font-family: Arial][color=#000000]Jetzt meine Fragen, lohnt sich Lake Havasu City oder kann man von Palm Spring nach Las Vegas direkt fahren (ohne etwas zu verpassen). Dann könnte man einen Tag länger in LV bleiben oder mit dem Auto zum Grand Canyon. Wo ist es am Highway Nr. 1 am schönsten? Sollte man lieber länger in Pismo Beach oder Carmel bleiben und dann das letzte Stück von Pismo Beach nach LAX direkt fahren? Oder habe ich was Sehenswertes vergessen? San Diego haben wir bewusst ausgelassen, Zoos sind nicht so der Renner und die USS Midway hätte ich mir alleine anschauen müssen. [/size][/color]

     

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2753
    geschrieben 1273087286000

    Schau dir mal Sequoia Nationalpark und Kings Canyon an. Den Sequoia Nationalpark würde ich Yosemite vorziehen. Yosemite sind Felsformationen und Wasserfälle: "Wow-Effekt" wie in den Alpen, und das meine ich nicht abwertend. Aber im Sequoia sind einfach die Hammer-Bäume, die du nirgend wo sonst (auch nicht im Yosemite) findest. Das ist aber eine Geschmackssache, soll nur mal noch eine Anregung sein.

    Ach ja, jetzt sehe ich: Kinderfreundlich soll es sein. Meine Tochter fand Yosemite vergleichbar langweilig wie Sequoia ("Morgen auch Berge?" "Morgen wieder Bäume?" ) .

    Ich würde alle Einzelübernachtungen streichen, die hassen die meisten Kinder.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • gallus001
    Dabei seit: 1245369600000
    Beiträge: 79
    geschrieben 1273091580000

    Das mit den Einzelübernachtungen sehe ich ähnlich, kaum ist man da, ist man auch schon wieder weg.  Aber wenn man alle Einzelünernachtungen streicht sieht man gar nichts.

    Aus diesem Grund habe ich auch gefragt, ob sich Lake Havasu City wirklich lohnt oder sollte man Palm Springs - LV nonstop fahren und dafür 2 Tage im Palm Springs bleiben?

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27399
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1273132624000

    Du schreibst in deiner Überschrift kinderfreundliche Tipps? Wie alt sind denn die Kinder die mitfahren. Wir waren zum 1. Mal im Westen der USA da waren unsere Jungs 7 und 11

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • gallus001
    Dabei seit: 1245369600000
    Beiträge: 79
    geschrieben 1273135325000

    @Lind-24 sagte:

    Du schreibst in deiner Überschrift kinderfreundliche Tipps? Wie alt sind denn die Kinder die mitfahren. Wir waren zum 1. Mal im Westen der USA da waren unsere Jungs 7 und 11

    LG

    Bine

    oh, sorry hatte ich ganz vergessen. Die Kids sind 12 und 8, wir haben im März eine 2wöchige Rundreise durch Malaysia gemacht und das ging sehr gut, allerdings mit nur zwei Einzelübernachtungen, sonst sind wir immer länger vor Ort geblieben, daher meine Fragen

    Danke

  • maran-08
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 6940
    geschrieben 1273138504000

    Hallo,

     

    selbstverständlich habe alle Kinder unterschiedliche Interessen und Neigungen, deshalb müssen die Erfahrungen, die andere Eltern mit ihren Kindern gemacht haben, für Deine Kinder absolut nicht zutreffen.

    Bei meinen Kindern war es so, dass sie sich im Alter von ca. 14 Jahren für die Natur eigentlich nicht wirklich interessiert haben. Sie fanden alles "ganz toll", aber recht verhalten.

    Bei Deiner geplanten Tour hätten sich meine Kinder insbesondere für Las Vegas, San Francisco, Bodie und auch noch für den Tioga und auch für den Grand Canyon interessiert. Heute, im Erwachsenenalter, planen sie selbst Touren und interessieren sich auch sehr für die Natur und suchen gezielt auch die Plätze, für die sie sich im Kindes-/Jugendalter noch nicht so interessiert haben.

    Bei Kindern geschieht eben alles zur "rechten Zeit" und wann sie sich für Dinge oder die Natur interessieren, bestimmen sie weitgehendst selbst.

     

    Es gibt in Californien ja auch Plätze, für die sich Kinder ausgesprochen sehr interessieren, aber oftmals ist dafür das Interesse der Erwachsenen an diesen Dingen meist etwas verhalten.  ;-)

     

    Gruß MaRan

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27399
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1273140655000

    Ich denke da hast du alle Möglichkeiten, sie sind ja nicht wirklich klein ;)

    Unsere Jungs waren von S.F. und der Golden Gate, Cable Car oder Chinatown genauso begeistert wie die riesigen Muir Wood Trees oder der General Sherman Tree - oder unser Hotel in Las Vegas das Treasure Island mit seiner Piratenshow. Im Jahr danach waren wir nochmal dort und haben die Eindrücke intensiviert - sie wußten immer noch so viele Kleinigkeiten und wollten vieles einfach nochmal sehen. Auch Sea World in San Diego war klasse, oder der Point Loma uvw. Wichtig war für unsere die Abwechslung zwischen Städten und Natur und abends mal in ein bekanntes Hotel oder Motel zurück zukommen, zu wissen wo der Pool ist und sich schon auf der Rückfahrt darauf zu freuen.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Yukonhampi
    Dabei seit: 1225324800000
    Beiträge: 671
    geschrieben 1273146228000

    Hallo

     

    Ich meine, dass Du die aktuellen Interessen der Kinder am Besten kennst; da ist die Tour einfach so zu planen, dass sie auch "kindergerecht" ausfällt.

    Um das herauszufinden, tut auch ein guter Reisefüher seine guten Dienste.

     Auch ist zu sagen, dass die Wüste(n) im Sommer w/ der Hitze fast nicht erträglich sind. Diese würde ich auch den Kindern zu Liebe  nur moderat einplanen.

     

    zur Route:

     Lake Havasu war für uns immer eine willkommende Abwechslung, wieder einmal Wasser und grün zu sehen. Im Colorado River lässt sich gut baden.

    Ob sich 4 Nächte mit deinen Kindern lohnt, das wage ich nun doch zu bezweifeln; da würde ich auf 2 Nächte kürzen.

    Auch Carmmel machst Du einen Halt und fährst weiter; mehr Zeit ist sicher auf dem ganzen Hwy 1 gefragt.

     

    Sequoia ist sicher einer meiner Lieblings NP's, das hat auch meinen Kids ausserordentlich gut gefallen.  Zum Yosemite: Na gut; ich wohne in einer Bergregion, da sind solche Berge nicht mehr etwas spezielles, obwohl ich jedem die Tioga Road empfehlen kann, w/ der tollen Streckenführung.

    Dicke Bäume hat es auch einigige in der Mariposa Grove, im Yosemite.

    Im Sommer ist im Yosemite Valley die "Hölle" los, da geht es zu und her wie im "hölzigen Himmel".

    Mal eine Uebernachtung in der Furnace Creek Ranch wäre sicher etwas tolles; würde aber trotzdem bis Lone Pine durchfahren und dort übernachten.

    Ueber die 3 Nächte in LA lässt sich auch streiten mit deinen Kids; ev. Disney oder Universal Studios, das wärs dann eigentlich schon.

     

    Kommt denn ein WoMo für euch nicht in Frage? Nach 1x Van Ferien, hatten u/ Kids  genug und hatten dann bedeutend mehr Freude am Camper-Leben .

     

    Gruss

     

     

  • gallus001
    Dabei seit: 1245369600000
    Beiträge: 79
    geschrieben 1273146664000

    Danke für die Beiträge. Jetzt aber nocheinmal zurück zu meiner Eingangsfrage.

    Lohnt sich Lake Havasu City oder kann man von Palm Spring nach Las Vegas direkt fahren (ohne etwas zu verpassen). Dann könnte man einen Tag länger in LV bleiben. Wo ist es am Highway Nr. 1 am schönsten? Sollte man lieber länger in Pismo Beach, Santa Barbara oder Carmel bleiben? Da die Hotels im Juli langsam knapp werden, muss ich bald eine Entscheidung treffen, Danke!

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27399
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1273148526000

    Den kenne ich leider nicht. Wir sind über S.F. über San Simeon nach L.A. und dann weiter nach San Diego gefahren. Von dort dann non-stop nach Vegas.

    Unsere Jungs haben den Lake Tahoe immer noch in (guter) Erinnerung ;) . Wir blieben zum Ende unserer 3 wöchigen Rundreise noch 3 Tage dort und die Jungs rannten im Juli super begeistert rein.... und genau so schnell wieder raus... denn auch im Hochsommer ist der See ca. 12/13 Grad warm bzw. kalt. Irgendwann haben wir uns dann aber alle "überwunden" und sind immer mal wieder schwimmen gegangen.

    LG und viel Spaß bei der weiteren Planung

    Bine

    :shock1: ...Sokrates, Danke du hast natürlich Recht :laughing:

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!