• jannine88
    Dabei seit: 1255478400000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1399644680000

    Hallo Zusammen

    Ich möchte einmal die erfahrenen unter Euch fragen was Ihr zu meinem Reiseplan meint (23 Tage Zeit) ist der realstisch oder eher ein Stress? Zum voraus, die Nationalpärke wie Grand Canyon etc sagen uns nicht sooo viel, wir sind eher die Städte bzw. Standtypen (aber ein Park sollte schon drinliegen) Hier also der Plan:

    Tag 1: Ankunft San Francisco

    Tag 2: San Francisco

    Tag 3: San Francisco

    Tag 4: San Francisco

    Tag 5: Fahrt auf Highway One bis Ziel Santa Baraba Abend in Santa Barbara verbringen

    Tag 6: Santa Barbara

    Tag 7: Fahrt nach LA - LA anschauen, Beverlly Hills, Hollywood zeichen etc

    Tag 8: LA dann am Abend abfahrt nach Las Vegas

    Tag 9: Las Vegas

    Tag 10: Las Vegas

    Tag 11: Fahrt Las Vegas => Death Valley besuchen => weierfahrt

    Tag 12: Restfahrt zum Yosemite, Yosemite besuchen

    Tag 13: Yosemite

    Tag 14: Yosemite => San Francisco Flug nach Hawaii

    Tag Oahu

    Tag 16: Oahu

    Tag 17: Oahu

    Tag 18: Oahu

    Tag 19: Oahu

    Tag 20: Oahu

    Tag 21: Oahu am Abend Abfug Honolulu nach San Francisco

    Tag 22: San Francisco Schweiz

    Tag 23: Ankunft Schweiz

    Was meint Ihr ganz ehrlich, ist dieser Plan realistisch, oder verpassen wir zu viel schönes vom Westen?

    Ihr dürft also ganz ehrlich sein, ich weiss nicht ob wir uns damit überschätzen, deshalb die Frage an die, die schon waren.

    Ihr seid super, danke Euch schon jetzt für euer Feedback

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2764
    geschrieben 1399656813000

    Hi Jannine,

    die Idee ist super, aber so funktioniert die Reise aus meiner Sicht nicht.

    Die schönsten NP´s im Westen sind der Grand Canyon und der Bryce Canyon. Beide seht ihr nicht. Der Yosemite NP ist den Alpen am ähnlichsten und m.E. deshalb für einen zweiten Besuch schön, aber nicht, wenn man als Erstbesucher viel Westen erleben will und nur wenig Zeit hat.

    Santa Barbara lohnt keinen vollen Tag. Da ist nicht viel. Besser würde ich zwischen SF und LA irgendwo in der Mitte übernachten, so etwa um Pismo Beach.

    Sechs volle Tage sind für Oahu zu viel, für Hawaii aber zu wenig. Ihr solltet den Zeitraum für Hawaii etwas ausdehen und euch noch mindestens eine weitere Insel ansehen.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Treplow
    Dabei seit: 1380412800000
    Beiträge: 658
    geschrieben 1399683413000

    Ich stimme mit Gunnar bezueglich Hawaii voellig ueberein. Uns haben Kauai, mit seinem Canyon, Straenden  und einem  Helicopter Flug, sowie Maui, da besonders Hana, besonders gut gefallen., The Big Island (Hawaii) ist auch sehr interessant, besonders wegen seiner Vielfalt von Landschaften auf relativ engen Raum und dem Hawaii Volcanoes National Park Ich wuerde Euch vorschlagen, dass Ihr etwas auf dem Hauptland fallen lasst und anstatt jeweils 3 -4 mal auf diesen Inseln uebernachtet.

    treplow
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1399709872000

    Hallo jannine88,

    Ihr verpaßt bei Eurer momentanen Planung natürlich eine ganze Menge vom Westen der USA, aber das bleibt eigentlich bei einer Erstreise dorthin nie aus, da es einfach so viel tolles dort zu sehen gibt, und das sind natürlich in erster Linie die Nationalparks. Momentan habt Ihr ja immerhin 2 eingeplant, wobei das Death Valley einer meiner absoluten Favoriten ist. Die Nationalparks von Utah und Arizona gehören aber sicherlich zu den spektakulärsten Landschaften, die es überhaupt auf dieser Welt zu sehen gibt, schade, dass davon momentan alles fehlt. Ich würde aber auf jeden Fall eine Übernachtung in Santa Barbara kürzen, die Strecke ab San Francisco bis dorthin ist ohnehin ganz schön weit, also diese zusätzliche Übernachtung z.B. in Monterey/Carmel oder etwas weiter südlich einplanen, eine Übernachtung in Santa Barbara sollte aber schon sein, da es mM nach eine der nettesten Orte in Kalifornien ist.

    Aber auch Hawaii ist natürlich sehenswert. Ich war nur auf Oahu und Kauai, und diesbezüglich schließe ich mich meinen Vorschreibern an: Oahu unbedingt kürzen und mindestens eine weitere Insel besuchen! Ich war von Oahu eher ein wenig enttäuscht - kein Vergleich zu dem überwältigenden Kauai...

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1399730727000

    Ich war bisher nur im Westen der USA unterwegs und noch nicht auf Hawai, aber mir würde soviel fehlen. Die ganzen N.P. Zion, Bryce, Grand Canyon, Page mit dem Antilope oder auch das Monument Valley. Ich persönlich würde auch bei der 1. Reise eher auf den Yosemite verzichten und den Zion und Bryce "mitnehmen".

    Wenn ihr die gesamte Reisezeit nur im Westen verbringt und auf Hawai verzichtet, könntet ihr eine super tolle Tour fahren.

    Mit dem Yosemite denke ich auch habt ihr in der Schweiz viele ähnliche Landschaften, wenn ich an Zermatt oder das Berner Oberland hier mit dem Tal nach Grindelwald denke (einfach genial :D , mein Lieblingsort in der Schweiz)

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • jannine88
    Dabei seit: 1255478400000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1399884188000

    Hallo zusammen

    Danke für Euer ehrliches Feedback. Ich habe das nochmals durchstudiert. Ihr habt recht, ich gehe lieber nur in den Westen und gehe ein ander Mal richtig nach Hawaii.

    Nun habe ich die Route umgeplant. Was meint ihr zu dieser Route, macht die so Sinn? Oder was würdet ihr ändern? Habe ich was tolles augelassen.

    Hey finde euch echt Klasse, mit den lieben Vorschlägen und Tipps. Danke Euch!!

    TAG 1:

    Ankunft in San Francisco

    TAG 2:

    San Francisco Evtl mit On an Off Hop Bus Tour

    TAG 3:

    Alcatraz, shopping etc.

    TAG 4:

    San Francisco allgmein

    TAG 5:

    Früh Morgens Fahrt San Francisco => Yosemite (Fahrzeit 3.5 Stunden)

    TAG 6:

    Yosemite

    Tag 7: Yosemite

    Tag 8:

    Yosemite => Monterey (Fahrzeit 3.5 Stunden)

    Tag 9:

    Abfahrt am Morgen High Way 1 Richtung Santa Barbara (Fahrzeit 4 Stunden )

    Tag 10:

    Im Verlaufe des Tages Abfahrt Richtung Venice Beach (Fahrzeit 1.5 Stunden über High Way 1) Weiterfahrt nach LA, (30Min) Übernachtung LA

    Tag 11:

    LA, Beverlly Hills, Hollywood

    Tag 12:

    LA ( am Abend weiterfahrt nach San Diego Fahrzeit 2 Stunden)

    Tag 13:

    San Diego

    Tag 14:

    Fahrt San Diego => Grand Canyon mit Zwischenhalt Geisterstadt Calico (Fahrzeit 8.5 Stunde)

    Tag 15:

    ½ Tag Grand Canyon (Sonnenaufgang) => Monument Valley (Fahrzeit 3.5 Stunden)

    Tag 16:

    Sonnenaufgang Monument Valley => Weiterfahrt Antelope Nationalpark (Fahrzeit 2.5 Stunden) Übernachtung in Page (Antelope bis Page 15 Min Fahrzeit)

     

    Tag 17:

    Nochmals Antelope, Fahrt nach Wave Nationalpark (1 Stunde 40 Min) dann Weiterfahrt Richtung Bryce Canyon (Fahrzeit Page bis Bryce Canyon 2.5 Stunden)

    Tag 18:

    Bryce Canyon => Abfahrt Richtung Vegas (Fahrzeit 4 Stunden)

    Tag 19: Vegas

    Tag 20: Vegas

    Tag 21: Las Vegas > Sequoia Nationalpark (Fahrzeit 6 Stunnden) Übernachtung

    Tag 22: Fahrt Sequoia Nationalpark nach San Francisco (Fahrzeit 4 Stunden) Mietwagenabgabe, Abflug Schweiz

    Tag 23: Ankunft Schweiz

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1279
    geschrieben 1399885610000

    Hallo!

    Ich finde es gut, dass ihr Hawaii wieder gestrichen habt. Ohne da gewesen zu sein, ist mein Eindruck, dass man mit einem kurzen Aufenthalt dort nicht wirklich viel sieht und erleben kann. Und die Flugzeit ab Kalifornien ist ja auch nicht zu unterschätzen.

    Ein paar Anmerkungen:

    Tag 2, San Francisco Hop on Hop off: überlegt euch das noch mal. Ich bin vor 1 1/2 Jahren mal mit dem Bus gefahren und war nicht so begeistert. Die Wartezeiten waren teilweise ganz schön lang und die Busse dürfen bei vielen Attraktionen nicht direkt halten (z. B. Alamo Square) und dann kommt oft noch ordentlich Laufzeit hinzu. Ich würde eher zu einer Erkundung mit öffentlichen Verkehrsmitteln an einem Tag und zur Erkundung mit dem Mietwagen an einem anderen Tag raten. Z. B. Twin Peaks, China und Barker Beach und Hawk Hill erreichst du eher mit dem Mietwagen. Auchd en 49 Mile Drive könntet ihr fahren.

    Ich würde einen Tag San Francisco und einen Tag Yosemite kürzen. Nicht, dass die beiden Orte die Zeit nicht verdient hätten, aber die Tage fehlen euch in San Diego (ein zusätzlicher Tag) und ein Tag zwischen San Diego und Grand Canyon.

    Die Nacht in Santa Barbara lohnt sich meiner Meinung nach nicht. An dem Tag würde ich bis LA durchfahren. Fahrzeit nach San Diego von 2 Stunden ist nur ein theoretischer Wert und im typischen LA-Verkehr kaum zu schaffen.

    Warum 2 x Antelope Canyon? Meiner Meinung nach reicht einer (ich empfehle den Lower). Was meinst du mit Wave Nationalpark? Vermutlich die Wave von meinem Avatar? Das ist kein Nationalpark, außerdem ist die Wave nur durch eine längere Wanderung zu erreichen. Du brauchst außerdem ein Permit, das nur sehr schwer zu bekommen ist..

    Ich würden den Sequoia streichen und von Las Vegas aus über Death Valley zum Yosemite und dann zurück nach San Francisco. Der Yosemite wandert dann entsprechend ans Ende der Route. Mammutbäume könnt ihr auch im Yosemite sehen.

    In welchem Monat soll die Reise überhaupt stattfinden? Habe ich das überlesen?

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1399903848000

    Ich denke auch es ist die richtige Entscheidung sich auf den Westen zu konzentrieren und die Zeit dort zu nutzen.

    Die Frage nach der Jahreszeit stelle ich hiermit auch, wann fliegt ihr denn. Davon abhängig auch so Unternehmungen bzw. Wanderung wie zu The Wave. Wir haben leider keine Permits bekommen im Juli 2011. Bei den dort nachher vorherschenden Temp. waren wir aber auch nicht zu traurig.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • jannine88
    Dabei seit: 1255478400000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1399911737000

    Hallo zusammen

    Danke für Eure Ideen und Vorschläge.

    Als erstes, der Reisezeitpunkt: Wir reisen diesen September.

    Ein User meint, dass ich den Yosemite doch am besten am Schluss machen sollte, anstatt von san francisco zum Yosemite und dann doch wieder zum Highway 1, aber was

    haltet Ihr davon wenn ich die Route einfach umdrehe?

    Also wenn ich von San Francisco zuerst zum Yosemite fahre, dann Death Valley, dann Vegas etc, also dass ich dann erst am Schluss den Highway One fahre Richtung San Francisco? Was meint ihr würde das sogar mehr Sinn machen?

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1279
    geschrieben 1399913125000

    Ja, das kannst du machen. Ihr könntet dann die Zeit in San Francisco sowieso hinten dran hängen, dann könnt ihr am 1. Tag früh morgens (mit Jetlag) Richtung Yosemite fahren. So kann man die Zeit etwas sinnvoller nutzen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!