• ivigr
    Dabei seit: 1265673600000
    Beiträge: 131
    geschrieben 1343777322000

    Hallo zusammen!

    Wir planen unsere USA Reise. Es soll an die Westküste gehen (San Francisco, LA und Las Vegas...). Ich habe irgendwo gelesen, dass die Best Western Motels gut und günstig sein sollen.

    Wenn ich jedoch im Internet nach einem Hotelzimmer im Mai/ Juni 2013 schaue sind alle recht teuer. Ist eine vor Ort Buchung wesentlich günstiger? Hat jmd. noch Tipps, wwo man am besten nach Hotels/ Motels schauen kann?

    Vielen Dank und liebe Grüße!

  • haidafare
    Dabei seit: 1207180800000
    Beiträge: 332
    geschrieben 1343807037000

    Hallo,

    wir machen heuer im September zum 2. Mal eine Tour durch den Westen der USA. Ich habe auch diesmal im Vorfeld die meisten Motels von zuhause aus gebucht. Bei den Städten wie LA, SF, Vegas sollte man drauf achten, nicht am Wochenende dort zu sein. Da sind alle Zimmer deutlich teurer. Ansonsten habe ich das so gemacht, dass ich hier im Holidaycheck die Orte, die wir anfahren wollen, gecheckt habe, welche Hotels / Motels gut bewertet sind und hab dann direkt auf deren Homepages nach Verfügbarkeit und Preis geschaut. Das dauert zwar, bis man alles hat, aber es funktioniert. Außerdem sind die angegebenen Preise ja immer pro Zimmer, d.h. Du musst den Preis im Vergleich zu deutschen Preisen durch die Anzahl der Zimmerbewohner teilen. Wir waren letztes Mal immer zu 3. in einem Zimmer - da war das natürlich immer total günstig.

    Wir waren mit Best Western auch immer total zufrieden - immer sauber und gepflegt.

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27268
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1343808534000

    Wir waren im Juli letzten Jahres im Westen der USA erneut unterwegs und haben auch mit Best Western sehr gute Erfahrungen gemacht.

    Wie meine Vorschreiberin kann ich mich nur anschließen, das man auf jeden Fall L.Vegas am Wochenende meiden sollte (da ist meiner Meinung nach ein Themenhotel am Strip Pflicht). Du kannst auch über die Best Western Seite direkt gehen, mit der Karte von BW bekommst du in einigen Motels dort Sonderkonditionen. Wir haben auch alle Motels vorab gebucht und waren mit der Entscheidung sehr zufrieden.

    Einen Teil haben wir über Reiseveranstalter beim Reisebüro buchen lassen. Du must einfach mal die Preise vergleichen und sehen was günstiger ist.

    Wenn du näheres zu deiner Route weißt, kannst du die hier ja mal reinstellen. Vielleicht kann man die dann noch gezielt Empfehlungen geben.

    LG

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1125
    geschrieben 1343810023000

    Es gibt gute und schlechte Best Western, allein das besagt noch nicht zwingend, dass ihr keinen Fehlgriff habt und bei weitem nicht, dass das Angebot tatsächlich günstig ist. Nach meinen Erfahrungen ist Best Western eher so im Mittelfeld. Aber genau dafür gibt es ja Bewertungsportale wie dieses, das für diese von Deutschen auch viel befahrene Ecke bestimmt auch eine ganz gute Auswahl hat.

    Die Hotelpreise sind in den letzten Jahren auch in den USA leider deutlich gestiegen. Bedenke aber auch, dass die Preise netto pro Zimmer angegeben sind.

    Ich mache es meistens so, dass ich mir erst einmal einen Überblick in Bewertungsportalen verschaffe, was es gibt, ob ich etwas als inakzeptabel ausschließen muss oder ein bestimmtes Hotel favorisiere.

    Dann sehe ich mir an, was gibt es zu welchem Preis. Mittlerweile ganz gute Dienste leistet der Anbieter mit T....o, der im Moment auch im Fernsehen viel Werbung macht, weil er inzwischen einen recht zuverlässigen Vergleich tatsächlich auch buchbarer Angebote gibt.

    Ich nutze auch den Zugang zur Buchungsseite über Cash back Seiten. Du gehst über die betreffende Seite auf die Buchungsseite, machst dort normal deine Buchung und dir wird ein Betrag X gut geschrieben. Auf diese Weise habe ich nun einige Hotels gebucht, für die ich teilweise 15% Cash back erwarte.

    Wenn du dazu mehr wissen möchtest, melde dich gerne per PN.

    Viele Grüße

    Birgit

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • Rosenmayer
    Dabei seit: 1188172800000
    Beiträge: 509
    geschrieben 1343813917000

    Hallo,

    also vorweg, ich bin auch ein Best Western Fan, aber an der Westküste hast du viele verschiedene Motelketten auf einem ähnlichen (meiner Meinung nach gutem) Niveau.

    Ich habe gute Erfahrungen damit in den Städten vorzubuchen und am Weg zwischen den Städten dann einfach ein Motel Vorort zu nehmen.

    So habt Ihr mit den Städten Eckpunkte/fixe Tage, aber dazwischen immer wieder flexible Tage mit dem Mietwagen und Ihr könnt bleiben wo es Euch gefällt und dafür halt an einem anderen Tag mal "Kilometerfressen"=> glaube nicht das es bei Motels so große Preisunterschiede zwischen Vorbuchen und Vorortbuchen gibt, dass es sich dafür lohnen würde, seine Flexibilität zu opfern.

    lg

    Mario

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1343820414000

    Hallo,

    was verstehst Du denn unter günstig? Je nach Reisezeit und Lage bezahlt man u.U. auch schon mal über 300$ pro Nacht/Zimmer + Steuern für ein Best Western, eventuell in einem anderen auch nur 100$.

    Wie zuvor auch schon geschrieben wurde, sind die Hotels dieser Kette sehr uneinheitlich, in kleineren Orten sind es oftmals eher einfache Motels (die möglicherweise renoviert wurden) mit altbackener, funktioneller Einrichtung, in Großstädten sind es oftmals aber auch ganz schicke Hotels, mache liegen sehr gut und sind dann entsprechend teurer, andere am Stadtrand evtl. deutlich günstiger.

    Ich würde mich nicht auf eine Hotelkette festlegen. Plant doch zunächst den Ablauf Euerer Reise und sucht dann für die jeweiligen Orte Unterkünfte, die Euch zusagen, Bewertungen gibt's ja zur Genüge. In Las Vegas würde ich möglichst kein Best Western nehmen, sondern eines der großen Hotels am Strip.

    Ab Ende Mai ist allerdings Hauptreisesaison und daher müßt Ihr damit rechnen, dass es nicht so günstig sein wird mit den Hotels, v.a. auch, falls noch die ein oder andere Nationalparkunterkunft dabei sein wird (ich nehme mal an, Ihr wollt nicht nur SF, LA und Las Vegas besuchen?).

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1254
    geschrieben 1343822180000

    Ergänzend möchte ich noch hinzufügen, dass man im Mai nicht zwingend vorbuchen muss (Las Vegas ausgeschlossen). Wir reisen fast immer im Mai (inklusive Memorial Day) und buchen fast gar nichts vor, höchstens die 1. Nacht und ggf. Las Vegas.

    Wir hatten noch nie Probleme was zu finden und so bleibt man bei der Reiseroute flexibel. Allerdings darf man sich dann im Voraus nicht auf einen bestimmten Standard (Stichwort Best Western) festlegen, sondern muss flexibel bleiben. Wir nehmen normalerweise Holiday Inn, Best Western, Hampton Inn (die Betten sind großartig!), Days Inn, Quality Inn und etwas einfacher gehalten (dafür auch oft günstiger) Econo Lodge, Travelodge, Super 8, Motel 6, America's Best Value Inn, La Quinta, Knights Inn und wahrscheinlich noch zig andere, auf die ich gerade nicht komme. ;)

    Ohne Vorbuchung haben wir schon richtig tolle Schnäppchen gemacht. In Key West haben wir das Sheraton Suites für 95 $ die Nacht bekommen, in Phoenix mal ein Hilton Garden Suites für 75 $ pro Nacht. Wenn die Hotels bzw. Motels wenig Gäste haben, vergeben sie ihre Zimmer abends zum Schleuderpreis. In St. George, Utah, waren wir im Mai für 29 $ pro Nacht und das Zimmer war ok (natürlich keine Hilton Suite, aber das ist ja  klar).

    Bei der Rezeption am besten zuerst nach dem Preis fragen und dann nach AAA Rabatt (geht allerdings nur, wenn ihr im ADAC seid). Alternativ nach Specials oder Rabatten fragen, da geht meistens noch viel.

    Wie es im Juni aussieht kann ich dir nicht sagen.

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3210
    geschrieben 1343841919000

    Und mein Senf kommt auch noch dazu ;)

    Wir haben dieses Jahr erstmals die Erfahrung gemacht, allerdings für Florida, dass es sich doch sehr lohnen kann den Preisen der einzelnen HP's die der deutschen Veranstalter gegenzusetzen. Mit einer Ausnahmen waren sie deutlich günstiger als direkt über das Motel/Hotel. Natürlich denkt man immer erst auf der HP wird pro Zimmer abgerechnet und nicht pro Person, das ist ja auch so. Trotzdem, ich kann Dir nur raten vergleicht es, wir konnten so mehrere Hundert Euro insgesamt sparen, z.T. auch noch mit guten Frühbucherrabatten.

    Ich haben ausnahmslos alle Unterkünfte hier über HC gebucht, einfach Unterkunft eingeben, auf eigene Anreise klicken, Daten eingeben und fertig. Dann werden Dir direkt die Preise sämtlicher Veranstalter ausgespukt.

    Nachteil natürlich, die Anzahlung wird sofort fällig - wenn Du direkt buchst wird oft nur eine Kreditkartengarantie verlangt, aber auch nicht immer.

    Für die gesparte Preisdifferenz haben wir den Mietwagen komplett bezahlt ;)

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2679
    geschrieben 1343846935000

    Es gibt im Wesentlichen drei Varianten, ein Hotelzimmer zu bekommen:

    1. Zimmer buchen und bezahlen über die großen Reiseportale wie Holidaycheck u.a.

    2. Zimmer direkt auf der Homepage des Hotels reservieren und (meist) erst beim Check Out bezahlen.

    3. Über hotelcoupons.com Coupons schon zuhause ausdrucken oder ein Hotel-Coupon-Heft besorgen und einfach ins Hotel gehen. Keine Reservierung möglich.

    Mit Variante 1. haben wir mal schlechte Erfahrungen gemacht (und mehrmals auch gute). Obwohl wir ein vierjähriges Kind dabei hatten, hat sich das Personal von einem Radisson nicht erbarmt, uns vor der Check-In-Zeit ein Zimmer zu geben. Das Personal wusste natürlich, das wir "prepaid"waren und nicht einfach abhauen konnten. Gäste, die einfach so hereinkamen, wurden bevorzugt, weil sie sonst weg gegangen wären.

    Variante 2. machen wir seit ein paar Jahren, weil sie am bequemsten ist und man sehr günstige Cancel-Bedingngen hat. Passt einem das Hotel nicht, geht man und sucht ein anderes (kommt aber Dank Holidaycheck selten vor).

    Variante 3. ist am billigsten. Die Ersparnis ist unterschiedlich. Haben wir früher oft gemacht. Angesichts des riesigen Angebotes in den meisten Städten (weniger bei Nationalparks)  werdet ihr sicher überall ein Zimmer mit Coupon finden. Aber nach meiner Efahrung wird Flexibilität überschätzt. Mit oder ohne Reservierungen haben wir unsere Route und Planung eigentlich nie verlassen.

    Allgemein gilt:

    Ich würde die besseren Motel-Ketten in Erwägung ziehen: Best Western, Ramada, Clarion, LaQuinta, aber auch Travelloge und Beaumont Inn. Dann könnt ihr kaum einen Reinfall erleben. Ich habe in sehr vielen Best Western (über 20) übernachtet, überall in den USA. Die Spanne reichte von "akzeptabel" bis "gut", da das zentrale Management auf die Einhaltung von BestWestern-Mindeststandards achtet.

    Nicht gut sind in aller Regel Motel6 und Knights Inn. Ich war allerdings nur in drei Motel6. Die Qualität reichte von "gräßlich" bis "inakzeptabel". Genauso Knights Inn. Du bekommst, was du bezahlst.

    Und natürlich, wie Stüppi schreibt, immer die Preise vergleichen!

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • ivigr
    Dabei seit: 1265673600000
    Beiträge: 131
    geschrieben 1343859890000

    Das sind echt viele Tipps! Vielen Dank! Unsere Route wird wohl ab San Francisco (Direktflug :-)) starten.... und ich werde mal das nächste Wochenende genau schauen wie die Route weiter gehen soll und welche Hotels/ Motels so auf dem Weg liegen.

    Als,o vielen Dank noch mal!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!